Amp schaltet in Schutzschaltung?

+A -A
Autor
Beitrag
Brickz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Sep 2010, 19:48
Nabend =)
Ich hab ein problem mit meiner endstufe, vllt könnt ihr mir ja weiter helfen. Es ist ne rodek r1900n, leitungen 25mm², billigen cap von dietz. nun das problem; wenn ich die anlage einschalte dann läuft alles super nur nach ca. 2min ist dann auf einmal das signal weg & der verstärker geht in schutz ( rote leuchte). das hält zwar nur ca. 5sek an bis er wieder ton raus bringt, aber es wiederholt sich unregelmäßig das problem.. angeschlossen hab ich ne hifo zr-12..
vllt könnt ihr mir ja weiter helfen..

danke im vorraus. gruß jannik
Jörg_Team_Goodvibration...
Neuling
#2 erstellt: 10. Sep 2010, 14:50
Hmmmm.....

Da könnte aber sehr viele Dinge ursache dafür sein.

Mein erster Gedanke war ein defekte Chinchleitung. Die kann irgendwo mal gequetscht worden sein und liefert nicht duchgehend Kontakt.

Ich habe aber auch noch nie gehört das eine Endstufe von sich aus wieder aus der Schutzschaltung in den Betrieb gegangen ist. Man lernt nie aus.


LG Jörg
DasM
Inventar
#3 erstellt: 10. Sep 2010, 16:32
Unterspannung?

Schau mal bitte an deinen Massepunkt nach ob da alles noch i.O. ist und bei Gelegenheit gleich mal wieder nachschleifen
Brickz
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Sep 2010, 18:40

Unterspannung?

Schau mal bitte an deinen Massepunkt nach ob da alles noch i.O. ist und bei Gelegenheit gleich mal wieder nachschleifen


mit der unterspannung könnte sein, aber würde mein 2ter verstärker dann nicht auch aus gehen? ich hab ich nur ne 44Ah batterie drinne vllt wäre ne größere wirklich sinnvoll ;D Ich brobiers einfach mal aus.

thx schonmal für die antworten.

mfg jannik
Jörg_Team_Goodvibration...
Neuling
#5 erstellt: 13. Sep 2010, 22:35
Die 2te Endstufe muss nicht zwangsläufig ausgehen, auch nicht wenn sie vom gleichen Hersteller sind. Es kann immer eine früher ansprechen wie die andere.

Ich denke nicht das deine Endstufe an mangelnder Versorgung abstirbt (sie hat nen Powercap als Puffer) und wenn doch wäre es mit Sicherheit sinnvoller nicht voren ne Potentere einzusetzen sondern hinten eine kleine Gelbatterie als "größeren" Puffer einzubauen.

LG Jörg
DasM
Inventar
#6 erstellt: 14. Sep 2010, 19:01
Zudem interessiert die Kapazität einer Batterie für Car-Hifi Zwecke nur sekundär!

Ein Cap verbessert keine unzureichende Stromversorgung!!!!

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem;Amp schaltet ab
Stelle am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  17 Beiträge
Amp schaltet nicht ein!
melzmann am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 18.10.2004  –  4 Beiträge
AMP schaltet manchmal auf Protect
xeaLL am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 26.07.2005  –  10 Beiträge
Amp schaltet immer auf Protect?
Bad-Bass am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  9 Beiträge
Schutzschaltung helix H400 esprit
Const87 am 19.06.2007  –  Letzte Antwort am 20.06.2007  –  4 Beiträge
Amp schaltet sich nicht mehr ein...
darkpoet am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 19.02.2006  –  2 Beiträge
Problem mit Amp --> schaltet auf Protekt
Stelle am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  2 Beiträge
Schutzschaltung für Cap
Pallas05 am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.07.2006  –  41 Beiträge
Clarion DXZ 778 Schutzschaltung !
Carbonat am 02.06.2009  –  Letzte Antwort am 06.06.2009  –  2 Beiträge
Kenwood KDC- BT60 - Schutzschaltung?
sirsyco am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 07.03.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.970 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDenon_avr2309
  • Gesamtzahl an Themen1.407.203
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.800.215