Hilfe! Keramik Drahtwiderstand gebrochen.

+A -A
Autor
Beitrag
mantel253
Neuling
#1 erstellt: 17. Okt 2010, 15:26
Hallo erst mal an alle!

Ich habe ein Problem und wo ich nicht mehr so richtig weiter komme.
Und zwar folgendes:
ich habe eine Endstufe in der sich anscheinend ein Keramik-Drahtwiderstand zerschossen hat!
Und zwar geht immer wenn ich das Autoradio anmache, das grüne Power-Lämpchen an und nach etwa 0,5 - 1 Sekunde geht auch das "protection"-LED an und es kommt kein einziger Ton aus der Endstufe!

Daraufhin habe ich alle Anschlüsse auf einen "kurzen" überprüft: Kein Fehler gefunden! Dann habe ich die Lautsprecher abgeklemmt aber das Problem besteht weiterhin.
Also kam für mich nur noch eins in Frage, das Problem muss wohl im Verstärker liegen.
Also habe ich das Ding aufgeschraubt und habe gesehen das bei so einem weißes Bauteil (wohl aus Keramik) ein Stück abgebrochen ist! In diesem Bauteil sieht ma zwei ganze dünne Drahtplättchen die mit einer Art Sand (??) umschlossen sind. So wie das ganze aussieht hatte ich erst die Vermutung das es eine Art Sicherung ist, weil auch dir Drahtplättchen so geformt sind wie diese Dräht in einer Auto-Stecksicherung.
Aber nach relativ kurzen nachforschungen habe ich herausgefunden das es sich dabei wohl um eine Drahtwiderstand aus Keramik handelt. Dieser ist etwa 1,5 - 2 cm hoch, 0,5cm tief und etwa 1 - 1,5cm breit und ist unten angeschlossen bzw angelötet. Und es stehen 4 Bezeichnungen darauf:
1. Reihe: JDC MDR
2. Reihe: 5WD 15RJ

Kann es sein das die obersten 2 Bezeichnungen für den Hersteller stehen??
Und die 5WD für 5Watt und 15RJ für 15ohm??

Liege ich da richtig??
Gibt es sonst noch was auf was ich achten sollte und müsste!?

Mit diesen Angaben habe ich einfach mal bei Google bissl gesucht und bin auf folgende Seite gestoßen:

Klick mich....

Kann ich diesen Drahtwiderstand benutzen??

Was meint Ihr?
Oder habt Ihr vielleicht sogar eine andere Adresse wo ich einen oben genannten Widerstand herbekomme. Vielleicht hat ja auch jemand einen für mich!? :-)
Ich wäre euch unendlich Dankbar für eure Hilfe!

Ich bin gespannt!!!

Schonmal ein Danke für eure Mühen....

VG Manuel
scauter2008
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2010, 16:14
mach mal Bilder von dem widerstand bzw von der stehle
um welche stufe handelt es sich?
Widerstände gibst bei Reichelt oder ebay
http://www.reichelt....c7405867a917d20b9f0d
das könnte wohl der Ermittler widerstand sein.


[Beitrag von scauter2008 am 17. Okt 2010, 16:15 bearbeitet]
mantel253
Neuling
#3 erstellt: 17. Okt 2010, 16:45
So, hier mal ein Bild von meinem Sioux Verstäker XA2000
Ich weiß es ist nicht der beste Verstärker. Aber ist halt jetzt so... :-)

Sioux

Das Bauteil das defekt ist, ist eins von den 8 weißen Bauteilen (4x oben und 4x unten auf der Platine)

Wie gesagt, die Aufschrift ist folgende:
1.Zeile oben: JDC MPR
2.Zeile unten: 5WD 15RJ

Ich hoffe ihr könnt erkennen um was es sich bei den Bauteilen handelt.
Wenn es sich hier wirklich um einen Drahtwiderstand handelt, müsste es ja ein "Vertikaler" sein.
Leider habe ich bis jetzt im Internet nur "Axiale" gefunden. Wäre das dann egal??
detegg
Administrator
#4 erstellt: 17. Okt 2010, 17:00
... das sind wohl MOX - MetallOxyd-Widerstände - findest Du bestimmt auch für kleines Geld.
Allerdings hat es einen bestimmten Grund, warum der eine zerbröselt ist - diesen gilt es vor Austausch zu finden.

;-) Detlef
scauter2008
Inventar
#5 erstellt: 17. Okt 2010, 17:26
da kommen sicher keine 2kw raus
ist es der erste von unten sehe sonst keine defekten
.ist den der widerstand bloß ausen gebrochen oder der Draht auch?
mantel253
Neuling
#6 erstellt: 17. Okt 2010, 17:57
Das ist ein Bild was ich im Internet gefunden habe. Ist aber identisch.
Der schaden ist hier also nicht zu sehen.

Da müsste ich morgen dann nochmal ´n genaueres Bild von machen.
Also an dem Widerstand ist oben ein Teil abgebrochen abgebrochen. Etwa ein 2-3mm großes Stück über die komplette Breite und Tiefe.
Da sieht man dann zwischen dem Sand (???) zwei Drahtplättchen rauskommen. Und diese Drahtplättchen sind unterbrochen!
Ich gehe davon aus das dieser überhitzt wurde, deswegen dann durchgebrannt ist, und ich schätze mal das dann dadurch der "Kopf abgesprengt" wurde!?



Ich weiß das dieser Verstärker wahrscheinlich keinen Preis gewinnen würde. Aber er ist sicherlich besser als meine Magnat 180 mit 2x90Watt Endstufe die wir in unserem Partymobil verbaut haben, die dem Sioux weichen soll.
Schdiewen89
Stammgast
#7 erstellt: 17. Okt 2010, 20:01
Ich würd jetzt einfach mal sagen das dass n billiger Widerstand ist, genau wie die Stufe. Eventuell war der vorm einlöten schon gebrochen und jetzt mit der zeit is er halt abgebrochen. Denke nicht das es wegen irgend einem Defekt ist.
Tauschen und Glücklich weiterleben!
mantel253
Neuling
#8 erstellt: 17. Okt 2010, 20:36
Genau so hatte ich mir das vorgestellt! Jetzt bleibt nur noch die Frage:

Um welche Art von Widerstand handelt es sich nun??

Ist es ein Drahtwiderstand oder ein Metall-Oxid Widerstand oder gar noch irgendwas ganz anderes??

Kann mir da jemand was genaues sagen??
scauter2008
Inventar
#9 erstellt: 17. Okt 2010, 20:45
ich hab dir doch schon eine verlinkt
http://www.reichelt....c7405867a917d20b9f0d
musste halt den Draht biegen
oder schau bei ebay 0,15ohm
http://cgi.ebay.de/4...&hash=item4839b3696b
hat zwar 0,12 die haben aber sowieso Toleranzen von 10%
detegg
Administrator
#10 erstellt: 17. Okt 2010, 21:01
MPR = MetalPlateResistor = Metall Schicht Widerstand


mantel253 schrieb:
Ich gehe davon aus das dieser überhitzt wurde, deswegen dann durchgebrannt ist, und ich schätze mal das dann dadurch der "Kopf abgesprengt" wurde!?

... deswegen ist die Pheripherie wahrscheinlich ebenfalls defekt

;-) Detlef
mantel253
Neuling
#11 erstellt: 17. Okt 2010, 21:05
Kurze Frage!

Aus welchem Grund 0,15 Ohm??

Hast Du dich verschrieben und meinst 15 Ohm? Oder steht die 15 RJ für 0,15ohm?

Ich möchte nur sichergehen!
Schdiewen89
Stammgast
#12 erstellt: 17. Okt 2010, 21:07
Ich hab noch nie nen Widerstand gesehen der Platz wenn er durchbrennt^^
mantel253
Neuling
#13 erstellt: 17. Okt 2010, 21:27

detegg schrieb:
MPR = MetalPlateResistor = Metall Schicht Widerstand


mantel253 schrieb:
Ich gehe davon aus das dieser überhitzt wurde, deswegen dann durchgebrannt ist, und ich schätze mal das dann dadurch der "Kopf abgesprengt" wurde!?

... deswegen ist die Pheripherie wahrscheinlich ebenfalls defekt

;-) Detlef



Und das heißt dann für mich??
scauter2008
Inventar
#14 erstellt: 17. Okt 2010, 21:35

Pheripherie


Aus welchem Grund 0,15 Ohm

aus welchen grund 15ohm
mantel253
Neuling
#15 erstellt: 17. Okt 2010, 21:37

scauter2008 schrieb:

Pheripherie


Aus welchem Grund 0,15 Ohm

aus welchen grund 15ohm ;)



na wegen den "15RJ"

Ich frag euch ja weil ich davon nicht so die Mega Ahnung davon habe!
'Stefan'
Inventar
#16 erstellt: 17. Okt 2010, 21:43
Schreib' mal die beiden User:

WarlordXXL

Ämblifeier

an.
Sind die Endstufen-Spezialisten im CH-Bereich. Beide sehr fit auf dem Gebiet.
scauter2008
Inventar
#17 erstellt: 17. Okt 2010, 22:04
ja die können das
oder zucker
http://www.hifi-foru...rum_id=103&thread=71
WarlordXXL
Inventar
#18 erstellt: 20. Okt 2010, 00:08
Hey ho

Es handelt sich dabei um einen Gate Widerstand eines Endstufentransistors. Es ist ziemlich warscheinlich, dass mindestens einer der Endstufentransistoren dahinter auch im Eimer ist. Sollte nur der Widerstand defekt sein, würde die Stufe mit ziemlicher Sicherheit nicht in Protect gehen sondern auf einem Kanal verzerren.


Ich bin zur Zeit leider nicht in Deutschland (Griechenlandurlaub). Ich hab aber mit 90%iger Sicherheit sowohl einen passenden Keramikwiderstand als auch die Endstufentransistoren zuhause. Also falls du dich bis zum Wochenende gedulden kannst, könntest du mich per ICQ anschreiben und ich sag dir wie du die Endstufentransistoren per Multimeter überprüfst. Oder du googlest ein wenig danach. Dann könntest du schon mal testen ob die noch okay sind.

Und wie gesagt. Ersatzteile sollte ich dir zuschicken können, wenn ich wieder in Deutschland bin

MFG

Micha
detegg
Administrator
#19 erstellt: 20. Okt 2010, 01:11

Griechenlandurlaub

... geil!

;-) Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe !
maffi am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  10 Beiträge
HILFE
daniel18s am 06.04.2004  –  Letzte Antwort am 19.04.2004  –  16 Beiträge
Hilfe!
ufbbeat am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  13 Beiträge
Hilfe
steses am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  15 Beiträge
Hilfe!
Knotty am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  5 Beiträge
hilfe
bad1 am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  5 Beiträge
HILFE!
IKA am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  8 Beiträge
Hilfe !?!
timbo1605 am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  3 Beiträge
HILFE !!!
RT99 am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2005  –  17 Beiträge
Hilfe!!!
Torsten_Mänz am 13.05.2005  –  Letzte Antwort am 13.05.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedhoerer284
  • Gesamtzahl an Themen1.383.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.650