Hilfe!

+A -A
Autor
Beitrag
ufbbeat
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Jul 2004, 09:26
Hiho!

Ich bin jetz langsam mit meiner Geduld am ende!
Jetzt wollt ich einfach mal fragen ob ihr vielleicht
wisst was da los sein könnte!

Ich habe jetz mit meiner dritten Bass-Endstufe
den 4. Subwoofer verbrannt!Und langsam geht des ins geld^^

Die Subwoofer waren alle für die leistung ausgelegt!

Gleichstrom kann es eigentlich nicht sein!zumindest glaub ichs nach der dritten endstufe nicht mehr!
Sind gegen Gleichspannung abgesichert!

Und von den Frequenzen sind die eigentlich alle mit Lowpass und subsonic usw ausgestattet. Und vor der endstufe hab ich ein DSP mit Sub ausgang.

Die Subwoofer gingen alle 1 1/2 Tage einwandfrei und dann haben sie auf einmal das rauchen angefang und die Schwingspule zum rasseln!

Zur Info:

Endstufen:

X-Pulse 1000.5
X-Pulse 500.1
Audio Art 120.2

Subwoofer:

2x Helix
1x Audiobahn
1x Clarion

Der 1. Helix ging mit der AudioArt ca 1 Jahr bis dann ab einen Tag auf einmal zeitdem gar nix mehr von bass ist!

Hoffe mir kann jemand weiter helfen!

Danke im Voraus

Alex
cyp
Stammgast
#2 erstellt: 07. Jul 2004, 10:00
Wenn von der Leistung her alles im grünen Bereich liegt würde ich mal auf die endstufe tippen.
War das immer ein und die selbe endstufe die die Subs verbraten hat ?
Wenn ja würde ich mal versuchen mit nem Multimeter am Ausgang ne Gleichspannung zu messen.
Kanns evtl. sein das die Impedanz er Woofer nicht für die Endstufe ausgelegt sind ? 4 Ohm Stufe und 2 Ohm Woofer...
Bei manchen Endstufen springt da die Schutzschlatung noch nicht an und somit liegt mal eben fast das doppelte an Leistung an dem Woofer (extremes Beispiel).
Wenn das nicht der Fall ist würde ich sie mal mit dem Grund reklamieren (falls noch Garantie drauf is), dass sie immer alles abfackelt, und gleich die Woofer mit auf die Rechnung setzen.

mfg cyp
FrankstaR
Stammgast
#3 erstellt: 07. Jul 2004, 10:03
klingt fast so wie bei nem kollegen von mir,

der hat folgendes gemacht,

sich doppelschwinger gekauft, aber nur eine spule angeschlossen =)

kanns das sein ?
cyp
Stammgast
#4 erstellt: 07. Jul 2004, 10:16
Oder gegensinnige Phasen an den beiden Spulen... is auch immer wieder nen schöner "stinkender" Fehler ;D
ufbbeat
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 07. Jul 2004, 11:12
also alle waren 2 0hm laststabil und
des waren 2 doppelschwinger die jeweils 2x 4Ohm hatten und parallel geschlossen waren!

und irgendwie verbrät jede endstufe bei mir dir subwoofer!
mit gleichstrom dachte ich auch zuerst aber bei der dritten glaub ich nicht mehr daran.

gleichspannungs messung war bei 20 min messen immer auf 0,01 Volt also keine versendung.

aber bei der 5 Kanal ist beim messen der eigenwiederstand immer so bei ca 38-39 Ohm am Subkanal und an den anderen immer der normale von den Boxen also zwischen 2-4 Ohm
polosoundz
Inventar
#6 erstellt: 07. Jul 2004, 11:17
Andere Frage: wie schauts mit Strom? Wie hast du die Stufen verkabelt? Mit was für Kabel? Hast du Powercaps drin? Zusatzbatterien? Etc.?
ufbbeat
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 07. Jul 2004, 11:31
Strom & Masse gehen jeweils 25 m² zum verteiler und dann 16m² weiter zur endstufe. Powercap oder zusatz batterie sind keine drinnen!
Klappspaten
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Jul 2004, 14:36
Du schreibst das die Woofer alle 1 1/2 Tage gingen... Hast du sie denn auch ordentlich eingespielt oder gleich volle Power gegeben? Wenn ja kann das schon der Grund sein das die neuen alle kaputt sind. Damit wäre auch das rasseln der Schwingspulen zu erklären.
ufbbeat
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 07. Jul 2004, 15:04
also was heisst eingespielt!
volle power hab ich ihnen nicht gegeben!
ca halbe endstufen power und radio 3/4 lautstärke
themad
Stammgast
#10 erstellt: 07. Jul 2004, 15:26
Wie was 39 Ohm? Wo hast du gemessen?
morbus
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Jul 2004, 16:07
tjo doppelschwingspule...

2x4ohm hat sie ... wenn deine endstufe bei 2 ohm stabil läuft is klar das alle schrott geht ^^

bin auch noch neu ... aber ich hab auch eine doppelschwingspule und hol mir nu eine endstufe die 1 ohm stabil is ...

wenn du 2x4 ohm parallel schaltest dann muss die endstufe 1 ohm stabil sein !
Jedenfalls hab ich das überall so gelesen ...
polosoundz
Inventar
#12 erstellt: 07. Jul 2004, 16:10

Strom & Masse gehen jeweils 25 m² zum verteiler und dann 16m² weiter zur endstufe. Powercap oder zusatz batterie sind keine drinnen!


Ohne Worte... Da wunderst du dich noch?

- VIEL zu dünnes Kabel nach vorne
- NULL Reserven in Form von Caps/Batterie

Dass da die Stufen schnell schlappmachen ist doch klar! Wer hat dir zu dieser Versorgung geraten???
themad
Stammgast
#13 erstellt: 07. Jul 2004, 16:11
@morbus: Stimmt! Endstufe muss 1-Ohm-stabil sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
was ist mit meiner endstufe
MoDejan am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  8 Beiträge
Endstufe läuft nicht mehr --- Bin langsam ratlos
sydneysider am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2007  –  4 Beiträge
4 Kanal Endstufe für 4 + Subwoofer nutzen?
axxez am 06.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  4 Beiträge
ich brauch hilfe mit meiner endstufe
Stofftiger am 29.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2009  –  4 Beiträge
Hilfe Endstufe hat geknallt!
Mark_T am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.06.2008  –  6 Beiträge
Bauteil von meiner Endstufe
Yamaha(fan) am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  10 Beiträge
Brauche Hilfe bei meiner Endstufe
_-Coyote-_ am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 02.06.2012  –  8 Beiträge
Subwoofer (Doppelschwingspule) + Mono-Endstufe
slokie am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 23.09.2008  –  9 Beiträge
subwoofer geht nicht
simonesz am 25.11.2016  –  Letzte Antwort am 25.11.2016  –  19 Beiträge
Endstufe geht nicht!
despo86 am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 87 )
  • Neuestes Mitglied-core-
  • Gesamtzahl an Themen1.390.072
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.469.221

Hersteller in diesem Thread Widget schließen