Brauche Hilfe bei meiner Endstufe

+A -A
Autor
Beitrag
_-Coyote-_
Neuling
#1 erstellt: 28. Mai 2012, 20:55
Hi
Ich habe eine endstufe bei mir rumzuliegen wo ich nicht weiß von welchem hersteller sie ist und wie viel leistung sie hat.
Jetzt brauch ich eure hilfe.
Kann mir vielleicht einer den hersteller oder vielleicht sogar technische details verraten?
Ich hatte sie mal von nem bekannten bekommen der leider nicht mehr hier wohnt. Daher kann ich ihn auch nicht mehr fragen!
Vielen dank für jede hilfe

DSC07028
DSC07029


[Beitrag von _-Coyote-_ am 28. Mai 2012, 21:13 bearbeitet]
_juergen_
Inventar
#2 erstellt: 28. Mai 2012, 21:14
Google spuckt nach 10 Sekunden die Fa. KLARTON als Hersteller aus und wirft sofort Seitenweise Kartons als Suchergebnis hinterher...
Von den, recht schwachen, Batt- und GND-Klemmen ausgehend, würde ich mal auf 'nicht sehr Potent' tippen.
Wär wohl nicht grad meine erste Wahl.

Eher was für die Bucht.
_-Coyote-_
Neuling
#3 erstellt: 28. Mai 2012, 21:33
Cool danke für die schnelle antwort
Ja dieses teil ist extrem schwach auf die brust. Deshalb will ich mir auch etwas vernünftiges zulegen.
War meine erste endstufe die ich fast geschenkt bekommen habe.
Ich hatte auch schon gesucht, aber irgendwie nichts richtiges gefunden!


[Beitrag von _-Coyote-_ am 28. Mai 2012, 22:06 bearbeitet]
_-Coyote-_
Neuling
#4 erstellt: 30. Mai 2012, 16:27
So, die Marke hätten wir schon mal.
Weiß einer vielleicht noch irgend eine technische besonderheit?
WarlordXXL
Inventar
#5 erstellt: 01. Jun 2012, 14:21

_-Coyote-_ schrieb:

Weiß einer vielleicht noch irgend eine technische besonderheit?



Ja: Sie kann aus kleinen Eingangspegeln am Eingang große Ausgangspegel am Ausgang erzeugen.

Ist das nichts? Das ist doch was....

Spass beiseite....schraub mal auf die Hütte und mach Bilder von innen. Dann kann man schon mal sagen, was da in etwa raus kommen kann

MFg

Micha
_-Coyote-_
Neuling
#6 erstellt: 01. Jun 2012, 18:46
Ok hier noch ein bild von innen

DSCI0122

Ich hoffe mit dem bild kann man etwas anfangen.
WarlordXXL
Inventar
#7 erstellt: 01. Jun 2012, 22:09
Naja könnte schlimmer sein.

Sieht nach typischer Einsteigerware aus. Ich würde spontan mal auf 4x50W RMS an 4 Ohm schätzen.

Gebrückt sollten evtl 2x 120-150W raus kommen.

Also für n kleines Fun Projekt oder n Einsteiger für ne Anlage mit wenig Leistung sicher nen versuch wert

MFG

Micha
_-Coyote-_
Neuling
#8 erstellt: 02. Jun 2012, 08:46
Ok danke dir für die hilfe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche Hilfe!
Kommnichtweiter am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  10 Beiträge
Brauche Hilfe bei der Anschliesung meiner Anlage
psyk0man am 26.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.06.2005  –  5 Beiträge
brauche hilfe bei optimierung meiner Stromversorgung
rock-shox2 am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  34 Beiträge
Brauche Hilfe zu Equlizer/Endstufe mit Originalradio
Reec am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  9 Beiträge
Brauche Hilfe bei CDA-7878r
Skeet am 25.06.2009  –  Letzte Antwort am 29.06.2009  –  2 Beiträge
Brauche dringend Hilfe Knall bei ein und ausschalten
Soundflash am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  7 Beiträge
Brauche Hilfe für Anlageneinbau
Azzkickr am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  10 Beiträge
Störgeräusche....brauche unbedingt HILFE !!!!!
OpelFuRA am 17.06.2003  –  Letzte Antwort am 18.06.2003  –  2 Beiträge
brauche dringend Hilfe
spilner am 18.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  2 Beiträge
brauche dringend eure hilfe
tonnbaron am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 06.08.2007  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedvoyager01
  • Gesamtzahl an Themen1.376.551
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.218.864