ALLGEMEINE FRAGEN ZUR ENDSTUFE !

+A -A
Autor
Beitrag
Schimo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Jan 2011, 19:18
Heii Leute
bin ein ganz neuer und kenne mich ned wirklich aus mit
Endstufen Woofern und allem :-(
Brüchte bitte ein Paar antworten

1. Was haltet ihr von der Endstufe
``HIFONICS Z-1100IL`` Endstufe für einen Anfänger ...
Dazu würde ich einen Magnat Edition B30 Woofer verwenden...
also von der Leistung her Reicht ja die Endstufe Locker
aber was haben die Daten von der Ohm angabe zu bedeuten
also es steht dran

• Ausgangsleistung RMS: 450 Watt RMS an 4 Ohm, 750 Watt RMS
an 2 Ohm, 1100 Watt RMS an 1 Ohm

Rms ist mir klar aber was haben die Ohm zu bedeuten ??? ich versteh absolut null von Elektrizität wiederständer und sonstiges wäre freundlich wenn ihr mir das erklären könntet das es auch ein `` Neuling `` versteht

Gruß Schimo
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2011, 20:07
Deine erste Lektion:
Großschreibung in Internetforen bedeutet schreien.
Hier will sich aber keiner von Dir anschreien lassen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette




zuckerbaecker schrieb:

Was bedeuten diese zahlen??



Jeder Verbraucher, der an ein Stromnetz angeschlossen wird,
stellt einen Widerstand im Kreislauf dar.

Dieser Widerstand wird in Ohm angegeben.

Ein Lautsprecher hat nicht immer densselben Widerstand,
er ist abhängig von der Frequenz der Spannung,
die er vom Verstärker bekommt.

Deßhalb spricht man hier von Scheinwiderstand, Impedanz genannt.

Auch die Impedanz eines Lautsprechers wird in Ohm angegeben.

Je grösser nun der Widerstand ist,
desto weniger Leistung wird der Verstärker abgeben.

Je niedriger der Widerstand ist, desto höher die Leistungsabgabe der Endstufe.


Ein Monoblock ist von seiner Ausrichtung auf niedrige Impedanzen ausgelegt, weil er hier sein Leistungsoptimum abgeben kann.

Auf der anderen Seite steht aber die Kontrolle über den Lautsprecher.
Drücke mal die Membran des Woofers ganz raus.
Genau dasselbe macht ja auch dein Verstärker bei einem Bassimpuls.
Wenn Du jetzt loslässt wird er über seinen Ruhepunkt hinausschwingen
und erst nach einigem schwingen wieder in die Nullage zurückgehen.
Dies muss der Verstärker verhindern, das dies einen falschen Ton bedeutet.
Das schlägt sich nacher in einem schwammigen und verwaschenen Bass nieder.

Diese Fähigkeit eines Verstärkers nennt man seine Kontrolle.

Ein kleiner Anhalstspunkt ist die Angabe des Dämpfungsfaktors.
Er sollte möglichst hoch sein.
Gibt aber noch einige andere Kriterien,
die aber vom Hersteller nicht angegeben werden.

Deßhalb gibt es Stufen für 100 oder für 2000 EUR,
die zwar beide dieselbe Leistung abgeben - aber das war´s dann auch schon an Gemeinsamkeit.
Die eine heißt Spectron und die ander Brax


Man kann ganz allgemein sagen,
je höher die Impedanz, desto besser die Kontrolle über das Chassis.
Je niedriger die Impedanz wird, desto weniger kann die Stufe den Lautsprecher kontrollieren.
Deßhalb ist es nicht immer besser mit der geringsten Impedanz ,
das Maximum an Leistung raus zu kitzeln.

Man muss hier,
je nach Stufe und Chassis,
das richtige Maß finden.

Die Wattangabe, die vom Hersteller angegeben wird, zeigt die THEORETISCHE Belastbarkeit des Chassis an.

Allerdings hat diese Zahl keinerle Aussagekraft über die Qualität des Chassis,
weder über das klangliche Verhalten
und schon garnet wie laut er spielen kann.

Interessant sind ehn nur die Sinus oder RMS Angaben (bitte Googeln) MAX. Angaben bitte von vornherein vernachlässigen.


Die Angabe der Belastbarkeit muss auch immer in Relation
zum Kennschalldruck gesehen werden.

Dieser wird in dB angegeben.

Wenn jetzt Woofer A mit 1000 Watt belastbar ist und 85 dB Kennschalldruck hat,
wird er bei 1000 Watt trotzdem leiser spielen als Woofer B,
der zwar nur 500 Watt an Leistung bekommt,
dafür aber einen Kennschalldruck von 91 dB hat.

Sprich Woofer B holt mehr Lautstärke aus weniger Leistung.


Und nach welcher sollte ich mich richten??



Du wirst Dich also bei der Wahl Deines Lautsprecher ÜBEHAUPT NICHT nach den Wattzahlen richten!
SoulReaver1066
Stammgast
#3 erstellt: 23. Jan 2011, 20:20
Schimo
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 23. Jan 2011, 20:25
Danke für die Schnellen antworten
eine kleine frage hätte ich noch
wie stellt man die ohm ein bzw. bei meinem
Subwoofer reicht es ja völlig wenn die Endstufe mit 4 'Ohm
läuft da sie dann eine Rms Watt Leistung von 450 hat
und der Woofer eine Rms Watt von 250 hat.
weil kenn mich wirklich kein bisschen aus :-(
Lauf ich keine gefahr das der Woofer zu sehr belastet wird wenn die Endstufe 450 Rms Watt liefert und der Woofer 250 rms hat ?
Danke füreure Hilfe

Gruß Schimo
SoulReaver1066
Stammgast
#5 erstellt: 23. Jan 2011, 20:30
Da hast wohl noch nicht genau gelesen bzw. musst nochmal lesen. Ein Lautsprecher besitzt eine bestimmte Impedanz welcher in Ohm angegeben wird, da stellt man nix ein^^.

Die Endstufe gibt dann eine bestimmt Leistung bei einer bestimmten Impedanz an den Lautsprecher ab.

P.S. am Ende kann ein Verstärker soviel Leistung abgeben wie er möchte, wenn du alles richtig einpegelst und ein Gefühl bzw. Gehör für deinen Subwoofer hast geht da auch nix kaputt


[Beitrag von SoulReaver1066 am 23. Jan 2011, 20:32 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#6 erstellt: 23. Jan 2011, 20:33

Schimo schrieb:
Danke für die Schnellen antworten
eine kleine frage hätte ich noch
wie stellt man die ohm ein



Sag mal gehts noch

Zuwas erkläre ich es oben haarklein

Du sollst auch LESEN!
Schimo
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 23. Jan 2011, 20:36
habs doch gelesen :-(
aber bin eben nicht der schnellste :-(
soweit hab ich es ja schon verstanden aber
irgendwie wills mein kopf ned ganz
Aber trozdem Danke Jungs
Ich lese es nochmals genau
bis ich es drauf hab
Schimo
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 23. Jan 2011, 20:38
okay hab mein fehler bemerkt bin beim lesen knallhart verrutscht
jetzt hab ich es glaube ich Verstanden
Danke für Eure Hilfe
Schimo
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 24. Jan 2011, 18:30
Jungs ich weiß ich stelle viele frage aber eine hätte ich noch
ist es möglich an meine endstufe `` Hifonics z-1100il ``
den Woofer von `` JL Audio 12W6v2-D4``
anzuschließen der eine Leistung von
600Watt @ 4 Ohm benötigt ???
die daten der Enstufe sind
• Ausgangsleistung RMS: 450 Watt RMS an 4 Ohm, 750 Watt RMS
an 2 Ohm, 1100 Watt RMS an 1 Ohm

gibt es da trozdem eine möglichkeit oder wäre des eine sehr schlechte endscheidung ?

Gruß Schimo
zuckerbaecker
Inventar
#10 erstellt: 24. Jan 2011, 19:11

der eine Leistung von
600Watt @ 4 Ohm benötigt ???


Näxte Lektion:

Er benötigt genau 1 Watt um Musik zu spielen.

Es ist im völlig egal ob die Endstufe 10 Watt oder 100 Watt oder 1000 Watt hat.

Letzenendes beeinflusst die komplette Kette das Maß an Leistung, das dem Subwoofer zugeführt wird.
Wenn zB das Frontsystem nur mit 2x50 Watt gefüttert wird, braucht der Subwoofer keine 600 Watt um gut mitzuhalten.


Ganz allgemein kann man zu dem Thema sagen:
Zuviel Leistung von der Endstufe gibt es nicht.

Das ist wie beim Auto:
Hubraum lässt sich nur durch NOCH mehr Hubraum ersetzen.


Ein Beispiel:

Du fährst mit 150 KM/h auf der Autobahn.
Einmal in einem Fiat 500 1.2 Liter und einmal im Mercedes 500 V8
Während der eine Motor sich fast zu Tode dreht, fährt der andere locker mit erhöhtem Standgas und hat noch Reserven ohne Ende um mal kurz auf 200 zu beschleunigen.

Nix anderes ist es bei Endstufen.

Während die eine am Limit arbeitet um den von Dir gewünschten Pegel zu generieren und heiß wird ohne Ende,
läuft die andere locker im mittleren Leistungsbereich und kann auch mal kurz ne Schippe zulegen, wenn Dynamik im Musikmaterial vorhanden ist.

http://www.youtube.c...rach+zaratustra&aq=f



So - und jetzt kommen wir zu Leistungstest!

Was hast Du bisher gelernt.


FRAGE NR. 1


Wenn Du Deinen Subwoofer:

JL Audio 12W6v2-D4``


An Deine Endstufe:

Hifonics z-1100il


anschliesst, wieviel Leistung wird der Lautsprecher theoretisch - wenn die Angaben des Herstellers stimmen - maximal abbekommen?
SoulReaver1066
Stammgast
#11 erstellt: 24. Jan 2011, 19:31
Bald wie in der Schule hier.... Lernzwang *g


[Beitrag von SoulReaver1066 am 24. Jan 2011, 19:31 bearbeitet]
Soundscape9255
Inventar
#12 erstellt: 24. Jan 2011, 21:49
Ich finde die Art der Fragebeantwortung klasse!
noppenbetz
Stammgast
#13 erstellt: 24. Jan 2011, 22:15
*schnipp**meld**schnipp*
Aber Hr. Zuckerbaecker, was meinen die Schüler hinter mir wenn sie flüstern: "Er soll die Perlen nicht vor die Säue werfen?"
SoulReaver1066
Stammgast
#14 erstellt: 25. Jan 2011, 09:18
Ja ist ja auch positiv, man sollte solche richtig neuen Neulingen doch erstmal irgendwie "zwingen" die Suche zu benutzen oder eher die Grundlagen kennenzulernen, bevor sie meist einfach sinnlose Themen eröffnen.

Hingegen wäre dann so ein Spaß auch nicht mehr möglich... also lassen wir alles wie es ist.



[Beitrag von SoulReaver1066 am 25. Jan 2011, 09:19 bearbeitet]
Schimo
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 25. Jan 2011, 21:25
Mensch jetzt haben wir aber alle gelacht -.-
zuckerbaecker
Inventar
#16 erstellt: 26. Jan 2011, 16:19

Schimo schrieb:
Mensch jetzt haben wir aber alle gelacht -.-



Setzen - Sechs.
'Stefan'
Inventar
#17 erstellt: 26. Jan 2011, 16:59
Auch wenn's vom Stefan/zuckerbaecker eine etwas eigensinnige Art der Hilfestellung ist:

Das sind die absoluten Grundlagen. Die müssen verstanden werden...der Einfachheit halber wurde sogar eine recht gut passende Analogie eingebaut.
Schöner kann man's doch nicht gezeigt bekommen.

Wer Car-Hifi betreiben will, muss sich jede Menge Wissen aneignen. Wie es aussieht, wenn man das nicht macht, sieht man leider mit schepperndem Nummernschild in jeder Stadt peinlich durch die Gegend fahren.

SoulReaver1066
Stammgast
#18 erstellt: 26. Jan 2011, 17:02

'Stefan' schrieb:
, sieht man leider mit schepperndem Nummernschild in jeder Stadt peinlich durch die Gegend fahren.

:prost



Positiv ist das es der Belustigung anderer dient....
noppenbetz
Stammgast
#19 erstellt: 27. Jan 2011, 22:28

SoulReaver1066 schrieb:
...man sollte solche richtig neuen Neulingen doch erstmal irgendwie "zwingen" die Suche zu benutzen oder eher die Grundlagen kennenzulernen, bevor sie meist einfach sinnlose Themen eröffnen...


Die Rechte zum Verfassen eines Threads sollten Neulingen erst nach Lesen der Einsteigertipps und 10maligem Benutzen der SuFu vergeben werden. So hätte man auch das Problem mit den Bots gelöst. Eine Fliege mit zwei Klappen...


'Stefan' schrieb:
Wer Car-Hifi betreiben will, muss sich jede Menge Wissen aneignen.


Das ist einfach der springende Punkt und auch nicht böse gemeint. Es werden Fragen gestellt, deren Antworten erst nach Aneignen von Grundwissen zu verstehen sind. Ein einfaches "Ja" oder "Nein" macht oftmals entweder keinen Sinn oder führt umgehend zur selben Frage in grün, weil die Basis nicht verstanden wurde.

Btt & @TE:
Weißt du jetzt wie viel Leistung der JL max. von der HiFo bekommt und warum die Kombination kein Optimum darstellt?

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Powercap allgemeine Fragen
tu0173 am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  3 Beiträge
Allgemeine Infos zur Batterie
Rob_Darken am 11.07.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2006  –  23 Beiträge
zwei Fragen zur Verkablung
hamlet am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  9 Beiträge
Fragen zur Endstufe K&M 1004 spannung zu gering?
Moritzm am 23.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  6 Beiträge
Verteiler bzw. Fragen zur Stromversorgung
Simius am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  22 Beiträge
Fragen zur Protovision Reality 284
DerSensemann am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  3 Beiträge
Allgemeine Frage zu Remotekabel
Kein_Experte am 30.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  5 Beiträge
Fragen zur 2. Batterie
Musicman_78 am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  2 Beiträge
5 fragen zur frequenzweiche !!!
EasyOneX am 13.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.05.2004  –  2 Beiträge
Zwei Fragen zur Masse!
Goose am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedMichael_Zil
  • Gesamtzahl an Themen1.389.833
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.328

Hersteller in diesem Thread Widget schließen