MOSFET: intern vs. extern

+A -A
Autor
Beitrag
bv33
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Mai 2011, 09:34
Hallo,

in meinem aktuellen Auto habe ich das Audiosignal meines Werksradios vor den Endstufen abgegriffen und auf eine externe MOSFET Endstufe gegeben. Da ich eher leise bis mittellaut höre, profitiere ich vor allem von den hörbar geringeren Übernahmeverzerrungen. Die höhere Ausgangsleistung der Endstufe interessiert mich weniger.

Mein neuer Wagen kommt im Juli und wie immer aus diesem Anlass wird die Audioanlage neu konzipiert. Diesmal verzichte ich auf ein Werksradio und rüste gleich eine moderne Headunit nach, wahrscheinlich ein JVC KW-XR811 (ich liebe die Haptik dieses Geräts, Drehregler für die Lautstärke plus echte Tasten, nix Touchscreen).

Jetzt meine Frage:

Solche Headunits haben heute bereits MOSFET Endstufen eingebaut. Kann man von diesen integrierten Lösungen bis zu mittleren Lautstärken die gleiche Qualität wie von einer externen MOSFET Endstufe erwarten ?

Falls eine externe Endstufe immer noch Vorteile bringt (außer mehr Leistung), habt ihr eventuell einen Kauftipp für einen 4-Kanal-Verstärker, unterste Leistungsklasse, allein der Klang soll entscheiden ? Preisidee max 250 Euro.

Vielen Dank für jede Idee dazu.

Gruß, Bernhard
Sonic_Excellence
Stammgast
#2 erstellt: 01. Mai 2011, 10:50
Hallo Bernhard,

bv33 schrieb:

Solche Headunits haben heute bereits MOSFET Endstufen eingebaut. Kann man von diesen integrierten Lösungen bis zu mittleren Lautstärken die gleiche Qualität wie von einer externen MOSFET Endstufe erwarten ?
Nein.


bv33 schrieb:
Falls eine externe Endstufe immer noch Vorteile bringt (außer mehr Leistung), habt ihr eventuell einen Kauftipp für einen 4-Kanal-Verstärker, unterste Leistungsklasse, allein der Klang soll entscheiden ? Preisidee max 250 Euro.
Klanglich sehr gut sind die schon älteren Helix HXA Endstufen (HXA-400 MKII).
Oder die sehr Einbaufreundlichen Varianten von Isotec, welche keinerlei zusätzliche Stromverkabelung erfordert (läuft alles direkt über ISO Anschluß).
www.i-sotec.com/de/index_eins.php

Beide sind in Deinem Kostenfenster realisierbar.

Gruß Leo
zuckerbaecker
Inventar
#3 erstellt: 01. Mai 2011, 10:58
Vielleicht zum besseren Verständnis.
MosFet hat keinerlei Aussagekraft über die Qualität der Endstufe.
Auch nicht über die Leistung!
Das ist lediglich das Material der verwendeten Transistoren.

http://de.wikipedia....Feldeffekttransistor

In Nachrüstradios leisten die Endstufen in der Regel um die 15 Watt pro Kanal.

Diese Leistung ist ausreichend um in gehobener Zimmerlautstärke Musik zu hören.

Ob DIR das ausreicht kannst aber nur Du selbst entscheiden.


Eine sehr gute und kleine Endstufe ist zB die Eton.



http://www.etongmbh....ec9de96ee0fbc424a1fc
Harrycane
Inventar
#4 erstellt: 01. Mai 2011, 13:18
...und bevor die hier ganz in Vergessenheit gerät:

Zealum ZPA 4
bv33
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Mai 2011, 16:40
.. vielen Dank für die schnellen und vielen Vorschläge, ich werde mir diese Endstufen mal alle ansehen. Bei der Zealum ZPA 4 wundere ich mich etwas über die kleine Baugröße. Im Wissen, daß solche Endstufen einen Wirkungsgrad von vielleicht 50% erreichen, muß diese Endstufe bei 4 x 65 W Dauerleistung auch 260 W Verlustleistung abführen können. Wird das nicht sehr heiß ?

Eine Anmerkung:
MosFet hat keinerlei Aussagekraft über die Qualität der Endstufe.
In einem Punkt doch. Übernahmeverzerrungen, also Klirr im Nulldurchgang des Signals, sind bei konventionellen Endstufen nur mit einigem Aufwand minimierbar, bei MOSFET Endstufen aber prinzipbedingt gar nicht erst vorhanden.

Aber die Leistungsdecke ist in der Tat mit 20 W RMS bei der JVC Headunit ziemlich dünn.

Danke nochmal.

Gruß, Bernhard
bv33
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Mai 2011, 20:06
.. kleiner Fehler meinerseits:

Ich brauche natürlich einen 5-Kanal Verstärker, am besten vollaktiv, wie gehabt unterste Leistungsklasse aber klanglich gut, möglichst unter 300 Euro.

Ich finde z.B. die Helix DB FIVE, aber da gibt es doch bestimmt noch Alternativen ?

Gruß, Bernhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Trenn Mosfet
Seth76 am 06.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  15 Beiträge
Mosfet IRFZ48V
bassboxxx am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  5 Beiträge
Autoradio extern betreiben
Horch_A3 am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  4 Beiträge
Bass und Treble extern regeln
Starscream#1 am 09.08.2017  –  Letzte Antwort am 11.08.2017  –  12 Beiträge
audison SRX3 netzteil mosfet`s
Audiklang am 29.06.2010  –  Letzte Antwort am 07.07.2010  –  14 Beiträge
kann Exide nur extern geladen werden??
tranier am 30.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  9 Beiträge
Clarion 958 vs Alpine vs Pioneer p88
mdenny am 29.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  4 Beiträge
Solar KFZ Ladegerät Erfahrungen, Alternative zum extern Nachladen?
richie_b am 14.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.10.2012  –  5 Beiträge
738 vs 9101
Cyberlord am 06.07.2003  –  Letzte Antwort am 06.07.2003  –  3 Beiträge
kickpanel vs. doorboards
cyberjoe am 12.07.2003  –  Letzte Antwort am 14.07.2003  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.156 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedBennyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.383.117
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.295

Hersteller in diesem Thread Widget schließen