Komplett fertig eingebautes Hifi System wieder "einschalten"

+A -A
Autor
Beitrag
thinshells
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Apr 2012, 18:29
Liebe Forengemeinde,

mein name ist Tobias, ich habe heute mein erstes Auto in Empfang genommen. In dem Auto ist ein neues Soundsystem mit Verstärker, Subwoofer und Lautsprechern installiert.

Das funktioniert auch alles - aaaaaaaaaaaber... meine Vorbesitzerin hat das System aus Laustärkegründen "deaktivieren" lassen.

Das heißt es sind zwar alle komponenten vorhanden, verkabelt und auch anscheinend angeschlossen ... aber es kommt keine Musik raus, der Verstärker scheint auch keinen Strom abzubekommen, da die Lampen dort nicht leuchten.

Also irgendwo in dem Kreislauf muss das System "entkoppelt" oder "ausgeschalten" worden sein.

Ich persönlich habe überhaupt keine Ahnung von solchen Sachen, aber ich möchte gerne dass der Sub und die Lautsprecher hinten wieder laufen. Ich weiß nur, dass zwei dicke lilane Kabel von hinten nach vorne verlegt wurden, die dort an dickes schwarzes Plaste-Anschluss-Teil angeschlossen wurden, wo auf der anderen Seite dünne Plus/Minus Kabel in richtung Radio weiter gehen.

Ist das für euch Profis jetzt eine leichte Herausforderung, oder soll ich mal alles photographieren und hier rein stellen?

Wer auch immer einen Plan hat - ich brauch die Hilfe

Danke und lieben Gruß,
Tobi


[Beitrag von thinshells am 05. Apr 2012, 18:31 bearbeitet]
Jeck-G
Inventar
#2 erstellt: 05. Apr 2012, 19:55
Willkommen im Forum!

Bilder wären nicht verkehrt.

Schaue in der Nähe der Batterie nach, ob sich am dicken Pluskabel zur Anlage ein Sicherungskasten (oder ein zylindrisches, aufschraubbares Teil) befindet, kann sein, dass die Sicherung ausgebaut ist. Dies muss auch vorhanden sein, denn falls mal bei einem Unfall das Kabel eingeklemmt wird und Kontakt mit der Karosserie bekommt, gibt es ein Kurzschluss, der ohne Sicherung zum Brand führt.


[Beitrag von Jeck-G am 05. Apr 2012, 19:55 bearbeitet]
thinshells
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 05. Apr 2012, 20:11
Hallo Danke danke.

Mal schauen, ob ich das mit den Bildern noch hinbekomme. Ich hab mal ein bisschen geforscht und kann nun noch berichten.

Es geht ein 12V Kabel vom Verstärker vor in den Fußraum, wo es über ein "zylindrisches Plasteteil" anscheinend mit der Batterie verbunden ist. Die Kabel dort sind auch alle festgeschraubt und beim anschrauben hat es auch kurz gefunkt, also wird Strom drauf sein.

Das Remotekabel geht hinter die Amaturen und verschwindet. Ich weiß nicht, ob dort vielleicht was abgeklemmt wurde.

Denn Strom müsste der Verstärker ja haben, aber an geht er nicht. Und soweit ich weiß wird ja über das Remotekabel gestuert, dass der Verstärker angeht, sobald das Radio angeht. Das ist aber nicht der Fall.

Also ich tippe irgendwie, dass es am Remote Kabel liegt.
Oder muss ich an dem Plastezylinder noch irgendwas rumschrauben?


Ps:. Soll ich bei der Batterie im Motorraum nachschauen, oder finde ich alles was ich brauche im Fußraum?


[Beitrag von thinshells am 05. Apr 2012, 20:12 bearbeitet]
DaDani
Stammgast
#4 erstellt: 05. Apr 2012, 21:50
Guck mal an der Batterie ob da ein Kabel angeschlossen ist was zur Endstufe führt.
Dieses "zylidrische Plasteteil" mal auf aufschrauben und gucken ob da eine Sicherung drin ist und wenn gucken ob die noch ganz ist.
Falls vorhanden einfach mal mit einem Multimeter prüfen ob auf dem Powerkabel an der Endstufe Strom ankommt.
thinshells
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 06. Apr 2012, 10:01
DSCI9572
DSCI9573
DSCI9574
DSCI9578
DSCI9575


Also hier sieht man mal den Verstärker mit Verkabelung. Und dazu im Fußraum links diesen schwarzen Plastezylinder. Ich weiß nicht, ob man den aufschrauben kann, da sind nur schrauben für die Kabel zum fixieren. Und rechts gehen die lilanen Kabel und das rote Remote Kabel hinter zum Radio. Ob da alles eingestöpselt ist weiß ich auch nicht. Wäre eher logisch ads System vom Strom abzuschließen wegen Schleichstrom etc. wenn ein Benutzer das System nicht mehr benutzen möchte.
DaDani
Stammgast
#6 erstellt: 06. Apr 2012, 19:10
Der schwarze Zylinder ist ein Sicherungshalter.
Wenn du beide enden des Zylinders zusammen drückst und dann entgegengesetzt drehst kannst du es öffnen und dann sehen ob da eine Sicherung drin ist bzw. ob die noch ganz ist.
Aber wenn ich das Kabel sehe würde ich am besten mal direkt ein vernüftiges Kabel ziehen also mit einem größerem Querschnitt mindestens 25 mm².
Guck mal an der Batterie ob das Kabel überhaupt an der Batterie angeschlossen ist.
Jeck-G
Inventar
#7 erstellt: 07. Apr 2012, 01:24
Und ganz wichtig: Die Sicherung muss in unmittelbarer Nähe (max. 30cm) der Batterie sein wegen Versicherung. Denn bei einem Unfall könnte sonst das Kabel eingeklemmt werden und es würde ein Kurzschluss entstehen, der zum Brand führen kann.

was man zum Testen machen kann: Remoteleitung an der Endstufe abklemmen (damit kein Rückstrom ins Autoradio geht) und von + auf den Remoteeingang brücken, Endstufe müsste sich dann einschalten.
thinshells
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 09. Apr 2012, 16:10
Okay - ich hab folgendes mit einem Kumpel getestet:

1. 12V Kabel funktioniert, Spannung da, alle Sicherungen ganz
2. Remotekabel ist nicht beschädigt, aber keine Spannung drauf - kommt also kein Signal aus dem Radio nach hinten, Kabel scheint aber am Radio hinten fest zu sein, lässt sich nicht abziehen.
3. Überbrücken hab ich probiert - Remote abgeklemmt und mit einem Stück Draht von + auf REM überbrückt (ich hoffe so war das zu verstehen), ist aber nichts passiert.

Radio rausgenommen habe ich noch nicht. War das mit dem Überbrücken richtig, oder wie kann ich nochmal prüfen ob der Verstärker funktioniert? Den muss ich irgendwie mal auch ohen Remotekabel starten.
DaDani
Stammgast
#9 erstellt: 09. Apr 2012, 17:14
Wenn am Powerkabel Strom drauf ist und du das Remote Kabel überbrückt hast und auch das Massekabel richtig angeschlossen ist dann wird es wohl ein defekt an der Endstufe sein.
Wie hast du das Remotekabel denn getestet? Bei eingeschaltenem Radio oder war das Radio aus?
thinshells
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 09. Apr 2012, 20:16
Also wir haben mit einem Phasenprüfer zuerst die 12V geprüft - hat geklappt.

Dann haben wir das Remotekabel vorne unterm Fußraum durchgeschnitten und ebenfalls geprüft, ob alles klappt. Kabel ist ganz. Aber es liegt 0 Spannung auf dem Remote auf...oder wie man sagt. Da hatte sich nichts messen lassen.

Und dann habe ich ein Stück Kabel genommen, Remote ab und mit dem Kabel von Remote auf + überbrückt - auch nichts passiert.


Im Prinzip könnte mit dem Remotekabel am Radio immernoch was sein, aber dass sich der Verstärker nicht durchs überbrücken anmachen lässt, lässt mich vermuten, dass er durchgeschmort ist.

Gibts noch andere Wege?
DaDani
Stammgast
#11 erstellt: 10. Apr 2012, 17:47
Wie hast du das Remotekabel denn getestet? Bei eingeschaltenem Radio oder war das Radio aus?
thinshells
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 11. Apr 2012, 12:23
Das Radio war während der Testphasen an - glaube ich zumindest, bin mir nicht 100%ig sicher.

Aber irgendwie müsste man doch diesen elendigen Verstärker mal anbekommen, Remotekabel hin oder her.
DaDani
Stammgast
#13 erstellt: 11. Apr 2012, 17:12
Wie gesagt wenn an der Endstufe Strom ankommt und alles auch richtig verkabelt und angeschlossen ist dann wird die Endstufe wohl defekt sein.
thinshells
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 11. Apr 2012, 21:02
Aber nur um nochmal sicher zu gehen - von Plus auf Remote zu überbrücken funktioniert so, dass ich Remote abklemme und mit einen Draht von Plus zu Remote lege. Richtig?

Denn wenn das der Trick ist, die Endstufe anzubekommen, funktionierts in meinem Falle nicht - dann ist das Ding hin.
DaDani
Stammgast
#15 erstellt: 11. Apr 2012, 21:56
Ja genau so wird das überbrückt. Also ist höchstwahrscheinlich deine Endstufe defekt.
Jeck-G
Inventar
#16 erstellt: 11. Apr 2012, 22:11
Die Sicherung (links vom +) an der Endstufe heile?
thinshells
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 12. Apr 2012, 10:31
Die Sicherung ist hinten bei den REM, 12V Anschlüssen links unten.

Steht eine 40 drauf und heile ist das Teil auch, haben wir mit diesem Prüfer geprüft.
thinshells
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 13. Apr 2012, 08:12
Ohh mann - nachdem ich gestern nochmal am Verstärker probiert habe zu überbrücken, springt mein Auto nicht mehr an. Radio geht zwar noch, aber wenn ich den Schlüssel drehe kommt kein Mucks und bei den Anzeigen leuchtet keine Lampe.

Hab ich mir jetzt irgendwo ne Sicherung durchgehauen oder die Batterie zerschossen? Oder kanns noch schlimmer sein?
DaDani
Stammgast
#19 erstellt: 13. Apr 2012, 17:14
Batterie leer?
SIcherungen mal überprüft?
NixDa84
Inventar
#20 erstellt: 07. Mai 2012, 19:47
Fahr bitte zu einem Fachhändler und lass das überprüfen, schaut extrem waghalsig aus die Verkabelung.
Gruß
Chris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BMW Hifi-System
poffi am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  3 Beiträge
licht einschalten über remonte
wiki26 am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2005  –  6 Beiträge
Dauerhaftes Knacken beim Einschalten
Installer am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  3 Beiträge
Subwoofer knallt beim einschalten
Dunken am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  13 Beiträge
Wieder Masseschleife seit Koax-System angeschlessen wurde
mazda_121 am 06.08.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2006  –  3 Beiträge
Audio System Endstufe geht auf Protect?
NewEra am 19.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  12 Beiträge
Mal wieder das Thema Starterbatterie.
mediumXL am 24.06.2008  –  Letzte Antwort am 28.06.2008  –  8 Beiträge
quietschen beim Einschalten der Eundstufen
welpert am 11.08.2006  –  Letzte Antwort am 16.08.2006  –  11 Beiträge
CAR-HIFI-BATTERIE...??
206m am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  12 Beiträge
Clarion 558. Immer neu einschalten nach Bedineteilabnahme?
Q_Big am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 27.07.2005  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedYoso87
  • Gesamtzahl an Themen1.376.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.224.206