Laststabilität CDA9813R

+A -A
Autor
Beitrag
SchallundRauch
Inventar
#1 erstellt: 25. Nov 2012, 17:36
Grmpf, ich komme mit meinem Einbau nicht weiter und mir fehlt der BASS

Derzeit hängt das FS an den High-Ausgängen des CDA9813 (ab 65Hz) und das war's auch schon.

Habe allerdings noch einen kleinen Zwölfzäller mit D4 Spule stehen und die TMT Ausgänge des 9813 ließen sich ja mit einem BP von 30-80Hz beschalten.

Hab allerdings etwas Schiss da die Spulen dann ein Stereo-Signal bekommen.
Kann man das machen oder grillt man damit den Power-IC des Alpines?

Stromversorgung des Radios sollte passen (10mm² ab Sicherungskasten, Headcap)

Was meint Ihr?

Gruß Schall
LexusIS300
Inventar
#2 erstellt: 25. Nov 2012, 18:18
Hallo,

machen kann man das schon, ob es allerdings Sinn macht einen 30er mit 20 Watt zu versorgen?
Ich würde mir für Lau einen Monoblock holen.

Sind die TMT des Frontsystems stabilst in gedämmten Türen verbaut sollte das eigentlich schon reichen.


Grüsse
Markus


[Beitrag von LexusIS300 am 25. Nov 2012, 18:20 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#3 erstellt: 25. Nov 2012, 18:26
Da kommt erstaunlich viel bei rum.

Carsten hat seine Versuche hier im Forum dokumentiert, wir haben das auch schon mal gemacht. Allerdings nicht mit einem Doppelschwinger. Wie synchron da die Ausgangsspannung ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Wenn, dann würde ich den Defekt zuerst beim Woofer vermuten.

Ich würde mal mit einer Spule beginnen. Wenn keine Endstufe verbaut werden soll kannst du auch überlegen 2 S4 8" oder 10" zu kaufen und die dann an die beiden Ausgänge des Radios zu klemmen.

ICH baue aber nie ohne zusätzliche Endstufe. Mit etwas Geduld und Erfahrung sind die 50€ für eine passende Endstufe inkl Verkabelung wirklich gut investiert.

Gruß Alex
SchallundRauch
Inventar
#4 erstellt: 26. Nov 2012, 02:29
Also ausprobieren

Jungs, das soll nur eine Notlösung für den Übergang sein bis ich wieder zum Kofferraum ausbauen und FS-Fertigmachen komme. Nen kleinen Monoblock hätte ich hier zur Not auch liegen, nur dann könnte ich es auch gleich richtig machen Aber da ich noch auf Teile für die Stromverteilung warte dauert das noch.

Bin halt gerade etwas gestört und brauche schnell etwas mehr Bass (Ohne den machen BMG, Noisuf-X und co wenig Spaß), und wenn ich da nicht schnell eine Lösung finde zerschranze ich mir noch die TMT bevor die Anlage überhaupt fertig ist

Zusatzbatterie, Phonocar PH5200, VRX2.400 und Eton PA1002 liegen schon bereit und wollen endlich wieder verbaut werden, 70mm² Kabel, LS-Kabel und Cinch liegen auch schon bis unter die Rücksitzbank *grrr*

Gruß Schall
Car-Hifi
Inventar
#5 erstellt: 26. Nov 2012, 02:41
guter Mittelweg wäre so lange der Ausbau der Radios (so kämst Du gar nicht erst in Versuchung)
'Alex'
Moderator
#6 erstellt: 26. Nov 2012, 03:52
Na, wenn der ganze Kram rumliegt, dann schiebst eben mal eine Nachtschicht ein und wirfst irgendwie den Krempel ins Auto!

Gruß Alex
SchallundRauch
Inventar
#7 erstellt: 26. Nov 2012, 14:38
Weil es dann gleich ordentlich werden soll

Und wie gesagt, derzeit fehlen noch die Teile für die Stromverteilung/Sicherungshalter, und ohne die kommt aus den Amps nicht viel raus.
'Alex'
Moderator
#8 erstellt: 26. Nov 2012, 14:59
Ich würde gleich Nägel mit Köpfen machen. Die Stromverteilung kann man ja günstig realisieren, wenns da hapert.

Gruß Alex
_juergen_
Inventar
#9 erstellt: 26. Nov 2012, 15:22

SchallundRauch schrieb:
Hab allerdings etwas Schiss da die Spulen dann ein Stereo-Signal bekommen.

Ist im Home-Hifi Bereich, bei passiven Subwoofern, standard.
cwolfk
Moderator
#10 erstellt: 26. Nov 2012, 15:28
2x15W am Sub langen allemal

Ich hatte am Alpine 9853 mit 2 billigen 30ern getestet (131db mit Musikabstimmung) und bei meinem Dad läuft ein 10" D4 Chassis (ca. 40l BR) von 0-63Hz und entlastet das FS unter 80Hz (ebenfalls mit Alpine 9853). Dabei wurde das FS kaum abgesenkt, um den Sub Pegel passend zu bekommen. Da stehen momentan 125,5db im Vectra B Caravan (bei 42Hz). Selbst bis Rechtsanschlag aufdrehen machte da keine Probleme, der Sinus blieb sauber.

Wenn die Kontrolle nicht so schlecht wäre, würde ich es immer wieder machen, auf jeden Fall ist es eine Erfahrung wert.

Der "Subsonic" mit 24db/oct @ 20Hz hat aber untenrum deutlich zu viel weggenommen. Laut Messung war es schon bei 30Hz deutlich leiser.

Grüße, Carsten

Tante Edit(h) hat noch den Link zum Experiment parat!


[Beitrag von cwolfk am 26. Nov 2012, 16:59 bearbeitet]
SchallundRauch
Inventar
#11 erstellt: 26. Nov 2012, 18:11

'Alex' schrieb:
Ich würde gleich Nägel mit Köpfen machen. Die Stromverteilung kann man ja günstig realisieren, wenns da hapert.


Könnte man, aber warum Geld rausschmeißen wenn die CAD zeichnungen für den Sicherungsverteiler schon fertig und das Material schon da ist.

Aber mal etwas anderes:

Alpines haben doch brückenendstufen, sprich zwei Verstärkerchips pro Kanal von denen einer das direkte Signal bekommt, der zweite das invertierte.

Durch einen Abgriff zwischen beiden Plusausgängen r/l bekommt man demnach das differenzsignal der Stereoaufnahme, also müsste man zwischen R+ und L- bzw. R- und L+ demnach ein Monosignal der beiden Kanäle bekommen (LZK muss dann für beide Kanäle identisch sein). Oder habe ich da etwas falsch verstanden?!

Gruß Schall
_juergen_
Inventar
#12 erstellt: 26. Nov 2012, 19:24
Jedes moderne Autoradio hat Brückenendstufen integriert.
Das mit dem mono Signal stimmt auch. Ich weiss aber nicht, inwieweit moderne, integrierte, IC Verstärker dies schon als Fehlerfall interpretieren, wenn nur eine Halbbrücke angeschlossen ist. Schliesslich sind einige Typen ja auch in der Lage, generell einen angeschlosenen Lautsprecher zu erkennen.
cwolfk
Moderator
#13 erstellt: 27. Nov 2012, 10:24
Für "schnell n bisschen Bass reinpfuschen" machst du dir ziemlich tiefgehende Gedanken!

Klemm an und hab n bisschen Spaß, denk in Mediamarkt-Dimensionen

Hat das 9813 eigentlich auch so einen kleinen Lüfter hinten drin?

Grüße, Carsten
SchallundRauch
Inventar
#14 erstellt: 28. Nov 2012, 03:16
Berufskrankheit
Dabei bin ich gerade erst mit dem Studium fertig geworden

Gruß Schall
Audiklang
Inventar
#15 erstellt: 28. Nov 2012, 12:27

cwolfk schrieb:
Hat das 9813 eigentlich auch so einen kleinen Lüfter hinten drin?


ja !

Mfg Kai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Knacken beim Einschalten des Radios
Neomaxx am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  20 Beiträge
Stromversorgung
Sepadiver am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  7 Beiträge
Welchen Chinchausgang des Radios nutzen???
rexbaby am 08.07.2003  –  Letzte Antwort am 09.07.2003  –  14 Beiträge
spule in parallelschaltung integrieren zur anhebung des gesamtwiderstands?
fiessta'89 am 30.04.2005  –  Letzte Antwort am 03.05.2005  –  15 Beiträge
Stromversorgung!?!
sebbe1985 am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2005  –  7 Beiträge
einbau
donki am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  7 Beiträge
Verstärker schaltet nicht über das Remote des RAdios
guetteliniho am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  3 Beiträge
9813 geht nicht an?
subtek am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  8 Beiträge
Hilfe! Beim Anschluss des Radios an den Eurostecker fliegt die Sicherung raus
Capoeira am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  5 Beiträge
Frage zur Laststabilität, Impendanz.
SoCa am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2008  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audison

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedItz_Gosu
  • Gesamtzahl an Themen1.376.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.070