High-Level input mehr ausreizen?

+A -A
Autor
Beitrag
schneitzel94
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Mrz 2013, 23:23
Hallo,
bin neu hier und habe schon unzählige stunden damit verbracht im netz zu suchen..

also ich habe einen fiat punto evo mit dem original radio und der blue&me funktion , mit einem über high level angeschlossenen Mac Audio Ice Cube 108a .
läuft seit nem dreiviertel Jahr super und die Bass unterstützung ist gut, jedoch kann ich ja leider nicht die frequenzen im radio trennen um die bässe aus den "normalen" lautsprechern raus filtern zu können.
der Ice cube steht zwar auf vollgas, jedoch kommen die anderen lautsprecher so schon eher an ihre grenzen , obwohl die lautstärke echt ok ist !

meine frage ist es nun , gibt es eine möglichkeit mit dem originalradio irgendwie den high level eingang so zu verstärken, das der ice cube mehr leistung bringen kann?
er kann schon nur das machen die anderen lautsprecher einfach nicht mit..

würde mich freuen wenn ich eine Antwort bekomme.

viele Grüße schneitzel94

achja, ich hoffe ich habe die frage in der richtigen untergruppe erstellt, wenn nicht tut es mir leid


[Beitrag von schneitzel94 am 04. Mrz 2013, 23:33 bearbeitet]
SPL_Jz
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Mrz 2013, 23:51
Könnte man nicht mittels High-low Adaptern auf eine Endstufe fahren und dann wieder von low auf high?
Nur ein Gedankenblitz

der Cube hat nur 150Watt RMS wenn du es richtig machen Willst kauf dir am besten einen anderen und auch nicht von Mac Audio oder so :-|
schneitzel94
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 04. Mrz 2013, 23:59
danke für die schnelle antwort
ich habe den ja eigentlich gekauft da er so platzsparend ist .. ich weiß ist nicht die krönung :/ aber ich merke einfach das da noch luft nach oben ist ich weiß aber nich wie ich diese ausreizen kann

mfg schneitzel94
AHS
Inventar
#4 erstellt: 05. Mrz 2013, 16:33
Da gibt's schon noch die eine oder andere Pfusch-Lösung, aber das ist klanglich eher
schneitzel94
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 05. Mrz 2013, 17:18
okay welche denn z.B. und welche davon ist klanglich noch am ausgewogensten?
cwolfk
Moderator
#6 erstellt: 05. Mrz 2013, 17:31
Am sinnvollsten wäre es meiner Meinung nach, einen passiven Highpass-Filter für das Frontsystem zu bauen.

Die einfachste Variante wäre hier, einen 500µF Kondensator in Reihe zum Frontsystem zu schalten. Das ergäbe einen 6db/oct Hochpass bei ca 80Hz.

Nächste Stufe wäre die 12db/oct Weiche mit einer parallel geschalteten Spule und einem Kondensator in Reihe. HIER oder mit einem Freeware-Programm wie BassCAD kann man sich Richtwerte für Bauteile für Frequenzweichen holen.

So wird das Frontsystem belastbarer und kann länger mit dem Sub mithalten.

Grüße, Carsten
schneitzel94
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 05. Mrz 2013, 17:39
Okay das hört sich gut an !
nur wenn die passive frequenzweiche ja die bässe schon bei 80hz filtert, wird am sub doch auch nur noch kaum bass ankommen oder? denn der sub ist an den rear boxen angeschlossen, zwar direkt vorne am radio aber das radio hat ja keinen extra ausgang mehr für mehr lautsprecher..

mfg schneitzel94
cwolfk
Moderator
#8 erstellt: 05. Mrz 2013, 17:50
Du hast doch 4 Kanäle am Radio?

Auf den Front Kanälen läuft mit zwischengeschalteter Passivweiche das Frontsystem und statt der hinteren Lautsprecher ist der Sub angeschlossen?

Die Weiche beeinflusst ja nur das bereits ausgegebene Signal an den vorderen Ausgängen, während der Sub an den hinteren Ausgängen weiterhin ein fullrange Signal bekommt.

Grüße, Carsten

P.S.: Ich war mal so frei, das Thema zu verschieben.


[Beitrag von cwolfk am 05. Mrz 2013, 17:52 bearbeitet]
schneitzel94
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 05. Mrz 2013, 17:56
Okay sorry, das ich das in der falschen kategorie hatte..
an den rear ausgängen des radios sind noch rear lautsprecher angeschlossen, die auch serienmäßig in meinem punto eingebaut waren und daran hängt der sub, deswegen bin ich auch so am rätseln wie ich das mache, höchstens kann ich doch in der hinteren seitenverkleidung noch mal passive frequenzweichen einbauen, damit nur der sub das ungefilterte signal bekommt oder?


mfg schneitzel94
AHS
Inventar
#10 erstellt: 05. Mrz 2013, 18:39
Weitere Möglichkeit - aber wirklich pfuschig - Cinch-Kabel an die hinteren LS-Ausgänge und mit diesen dann in den Aktiv-Sub!

Das Signal wird zwar wirklich sehr unsauber, aber bei dem Bass...


[Beitrag von AHS am 05. Mrz 2013, 18:40 bearbeitet]
Grzmblfxx
Stammgast
#11 erstellt: 05. Mrz 2013, 19:06

schneitzel94 (Beitrag #7) schrieb:
...nur wenn die passive frequenzweiche ja die bässe schon bei 80hz filtert, wird am sub doch auch nur noch kaum bass ankommen oder? denn der sub ist an den rear boxen angeschlossen, zwar direkt vorne am radio aber das radio hat ja keinen extra ausgang mehr für mehr lautsprecher..


Du kannst Die Kondensatoren direkt auf die Lautsprecher löten/sonstwie verbinden. Das hält die tiefen Frequenzen von den Original- Lautsprechern fern und stört den (wohl parallel geschalteten) Subwoofer nicht.
_juergen_
Inventar
#12 erstellt: 05. Mrz 2013, 19:12

AHS (Beitrag #10) schrieb:
Weitere Möglichkeit - aber wirklich pfuschig - Cinch-Kabel an die hinteren LS-Ausgänge und mit diesen dann in den Aktiv-Sub!

Genau. Dann hast Du auch gleichzeitig einen Kurzschluss gebaut und haust Dir das Radio oder die Cinchmasse an der Stufe durch.
Die Lautsprecheranschlüsse am Radio haben im Betrieb nämlich einen DC-Offset in Höhe der halben Versorgungsspannung.


Das Signal wird zwar wirklich sehr unsauber, aber bei dem Bass...

Clipping ist nun mal so...

EDIT:
Mir will aber kein Grund einfallen, warum das, was Ihr da schreibt, einen Sinn ergeben sollte.
Jede Endstfue ist, in abhängigkeit der Betriebssannung des internen Netzteils, begrenz in ihrer Ausgangsleistung.
Wenn Du jetzt ein irrsinnig hohes Eingangssignal reinschiebst, kommt trotzdem nicht mehr unverzerrte Leistung raus.
Alles andere killt aufDauer nur die LS durch Clipping.


[Beitrag von _juergen_ am 05. Mrz 2013, 19:15 bearbeitet]
schneitzel94
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 05. Mrz 2013, 23:48
mir gehts ja darum, das ich dann im radio auch die bässe wieder etwas rein drehen kann, die stehen jetzt auf -6 und weniger geht eben nicht, wenn aber die bassfreq. durch die kondensatoren weggenommen werden würden, kann ich im radio den basspegel auch wieder erhöhen und so hinten mehr raus holen, weil wenn ich den sub an ein radio mit chinch ausgang anschließe, kommt da viel mehr raus

mfg schneitzel94
cwolfk
Moderator
#14 erstellt: 06. Mrz 2013, 09:00
Mal davon ab, dass ich das Hecksystem sowieso abklemmen würde:

Hast du es mal versucht, das Hecksystem abzuklemmen und nur den Sub mit dem Signal zu füttern? Wenn ich keine falsche Denke habe, sollte dann doch schon viel mehr kommen. Und so ist es meines Wissens nach auch vorgesehen

Grüße, Carsten
AHS
Inventar
#15 erstellt: 06. Mrz 2013, 12:52

AHS (Beitrag #10) schrieb:
Weitere Möglichkeit - aber wirklich pfuschig - Cinch-Kabel an die hinteren LS-Ausgänge und mit diesen dann in den Aktiv-Sub!

Genau. Dann hast Du auch gleichzeitig einen Kurzschluss gebaut und haust Dir das Radio oder die Cinchmasse an der Stufe durch.
Die Lautsprecheranschlüsse am Radio haben im Betrieb nämlich einen DC-Offset in Höhe der halben Versorgungsspannung.



Naja, deswegen habe ich ja auch drauf hingewiesen, dass es Mist ist!

Zwangsläufig passiert da aber nichts - ich hatte das so jahrelang am Originalradio laufen!
schneitzel94
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 06. Mrz 2013, 17:36
wäre eigentlich auch ne gute idee carsten ! ich fände das halt nur schade, da das alles von serie aus eingebaut war und dann abklemmen weiß nich, finde das wäre irgendwie schade drum
wo finde ich denn so 500er kondensatoren zb?

mfg schneitzel94:)
AHS
Inventar
#17 erstellt: 06. Mrz 2013, 18:10
Wozu??
_juergen_
Inventar
#18 erstellt: 06. Mrz 2013, 20:45

cwolfk (Beitrag #6) schrieb:
Die einfachste Variante wäre hier, einen 500µF Kondensator in Reihe zum Frontsystem zu schalten. Das ergäbe einen 6db/oct Hochpass bei ca 80Hz.

EDIT:
http://www.lautsprec...fi/kondensatoren.htm
Oder mal in der Bucht suchen...


[Beitrag von _juergen_ am 06. Mrz 2013, 20:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
High-Low-Adapter oder High-Level-Input
bizlchen am 07.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.10.2015  –  48 Beiträge
High-Level-Eingang
Mütze am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 03.08.2004  –  15 Beiträge
Low oder High Level?
ChevyAndi am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 12.11.2012  –  12 Beiträge
Hich-Level Eingang oder lieber High/Low Adapter?
Jugo_19 am 04.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.06.2007  –  5 Beiträge
High Low Adapter oder HighLevel Input des amps?
MrBungle am 16.04.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2004  –  5 Beiträge
High-Level-In/Low-Level-In
Steven2 am 11.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  7 Beiträge
High Input oder nicht
volvofreak am 29.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  9 Beiträge
high low input schaltung
ck222 am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2004  –  7 Beiträge
High-Low Input
ThomasWiller am 14.06.2015  –  Letzte Antwort am 17.06.2015  –  4 Beiträge
Problem mit High Level Eingang
Focal-Stefan am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.931 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitglied*Olli69*
  • Gesamtzahl an Themen1.376.937
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.600