Welche Autobaterrie benötige ich? A Ah

+A -A
Autor
Beitrag
Constantin449
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Mai 2013, 19:08
Hallo,
Ich bin ziemlich neu hier und auch gerade erst in die Anlagentechnik(wenn man es so nennen kann) im Auto eingestigen.

Und ich wollte fragen ob jetzt für meine größere Anlage eine neue oder eine 2te Autobatterie brauche.

Zur Zeit habe ich verbaut, nicht meckern ich war unwissend:
(Golf 4 bj 2002)
1. Pioneer 3300 Bt doppel din (sehr zufrieden bis auf die fehlende musikwiedergabe per Bluetooth)

2. Magnat pro Charger 130 4 ohm 400 wrms ( wenn es denn stimmt)

3. Blaster Bl 1000 (angeblich 500 wrms gebrückt)

4/5. Hifonics HFI62 und Jbl hinten ( beide am Radio angeschlossen hört sich auch i.O. and und geht auch gut Laut)

6. 35mm³ kabel Plus nach vorne Masse im Kofferraum

7. Orginal Autobatterie 75 Ah (schätze mal das sie noch die Orginale ist)

Und nun habe ich mir mal günstig einen neuen Verstärker gekauft und nen neuen (gebrauchten ;)) Sub

1. http://amp-performance.de/837-Ampire-MB1000-1.html

2. DLD DL 15 ( verkäufer meinte das sie angeblich 1500 wrms haben sollen also eine aber das sehe ich wenn sie da sind / im Internet habe ich auch nichts darüber gefunden)
http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1497.l2649
ich schließe nur einen an auf 1 Ohm


und nun wollte ich wissen wie es mit meiner Batterie aussieht?
bei 1129 W wären es ja ca 94 A aber kann das meine Batterie da steht ja nur was von
wie lange sie bei 75 A hält.
und wenn ich ne andere Btw ne 2te brauch sollte ich masse extra nach hinten legen?

Mfg

Ps: ich hoffe ich habe nichts vergessen =(
ich habe auch nur Adhs
und ihr könnt ja mal eure meinung zu meiner Anlage sagen!
Noiscontrollers
Stammgast
#2 erstellt: 21. Mai 2013, 21:30
Niemals hast du 1129 W , ich habe 900 Watt (rms) und das ist schon ganz gut Druck vorhanden ^^

Wieso Fragst du nichtuns hier , bevor du kaufst ? Ebay ist naja , eher immer so ne Sache... billig und soll bums bringen , das passt nicht...
Constantin449
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Mai 2013, 21:54
Hallo

Also manchmal frage ich mich warum leute sowas als Antwortschreiben!!
ich habe doch extra nen link von http://amp-performance.de/837-Ampire-MB1000-1.html mit geschickt wo jmd diese watt zahl gemessen hat
ErikSa91
Inventar
#4 erstellt: 21. Mai 2013, 21:56
Hi,

bei Amp-Performance steht doch sogar schon die Stromaufnahme der Ampire an 1 Ohm?! Sind 130 Amper in der Spitze.

Die Faustregel sagt, ab 1 KW Ausgangsleistung ist eine Zusatzbatterie angesagt ... Mit 130A Stromaufnahme solltest du dir dringend eine 2. AGM oder Gelbatterie anschaffen. Dazu ein Ladegerät von z.B. Ctek

Als nächstes solltest du dann mal unbedingt deine Front überarbeiten. Ich weiß nicht ob du es schon gelesen hast - wenn nicht dann unbedingt nachholen!
Link öffnen und bitte auch lesen

LG
Erik
Neruassa
Inventar
#5 erstellt: 21. Mai 2013, 21:58
Deine Anlage ist sehr suboptimal.

Erstmal, wenn du die Ampire an 1 Ohm betreibst, leistet sie wirklich soviel wie gemessen... dann ist eine Zusatzbatterie notwendig. Ab 1 KW sagt man Pauschal.

Dessweiteren ist es sehr schlecht die Lautsprecher am Radio zu betreiben... 15W Frontsystem gegen 1 KW Subwoofer...

Außerdem kann ich leider nichts von Dämmung lesen...


Lieber Geld in ein Frontsystem mit Dämmung und kleiner Endstufe investieren.


Hilfestellung: Autohifi-Anlage richtig einbauen und verkabeln
Einsteigertipps und Grundlagenwissen
Wie stelle ich eine Endstufe richtig ein?
Guter Einbaubericht mit vielen Bildern zu Dämmung und Adapterbau


Übrigens.
Sind die DLD DL15 laut Internet jeweils Dual 2 Ohm.
Also kannst du sie nicht 1 Ohm anschließen, höchstens 2 Ohm.




[Beitrag von Neruassa am 21. Mai 2013, 22:01 bearbeitet]
Constantin449
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 21. Mai 2013, 22:04
Hallo,

Also 2 AGm oder 1 Gelbatterie?
und wozu ein Ladegerät? meinst du eine Lichtmaschiene?
und was meinst du mit meine Front überarbeiten?
wenn du die Hifonics meinst ich finde sie hören sich gut an und ich wollte mir jetzt auch nicht für 250 ein Frontsystem kaufen.
Klar weiß ich das Koaxial nicht so toll sein soll aber da war ich auch erst nachher schlauer =)

Danke für die Antwort
Freundliche Grüße
ErikSa91
Inventar
#7 erstellt: 21. Mai 2013, 22:18
Hi,

du hast einen Subwoofer, oder?

Bzgl. dem Ladegerät gibt es auch einen Theared: Ich meine tatsächlich ein Ladegerät und nicht die Lima

Du kannst auch eine AGM nehmen. Die "2" sollte "zweite", also zusätzlich zu deiner im Motorraum, heißen

Naja, Nerussa hat es schon gesagt - mit der geringen Leistung, dazu Koaxe ... sorry aber das kann kein "guter" Klang sein. Wenn es dir gefällt, gut

LG
Erik


[Beitrag von ErikSa91 am 21. Mai 2013, 22:18 bearbeitet]
Constantin449
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 21. Mai 2013, 22:18
Ich wollte nur einen Sub anschließen nicht 2

und ich mag es wenn die Musik nicht so laut ist und der Bass dir sozusagen "In die Fresse schlägt"
So wie man das in manchen Clubs auch hat.
Ich teste es auch erst sonst schließe ich noch eine 4 Kanal verstärker dazu

Ja und Dämmen kann ich auch noch machen.
Ist ja kein riesen Aufwand.

Achso entladen sich nicht 2 Batterien gegenseitig?

Mfg
Neruassa
Inventar
#9 erstellt: 21. Mai 2013, 22:24
Nein... das ist ein Mythos...

Die Batterien gleichen sich aus... das hat nichts mit entladen zu tun...

Wenn Batterie 1 12V hat, Batterie 2 12,4V, werden sie sich beide bei 12,2V treffen.

Ladegerät ist keine Lichtmaschine nein... ein externes Ladegerät... weil deine Lichtmaschine die AGM Batterie nie richtig vollgeladen bekommt.


Bitte den Thread von Eriksa mal durchlesen.

Und ja, 1 Subwoofer funktioniert an 1 Ohm.
Constantin449
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 21. Mai 2013, 22:30
Entschuldigung aber ich habe das mit den Batterien erst nach dem ich geantwortet habe genauer betrachtet

Bring das Dämmen wirklich so viel?
Ich glaube das muss ich mir mal in der Praxis anhören
Weil verzerrt öa höre ich nicht.

Kann ich einfach eine andere Batterie für hinten nehmen oder sollten es beides die Gleichen sein?
und wie sieht es auch mit Masse extra legen?
und wo empfielt es sich denn eine Batterie zu kaufen?
könntet ihr mir da evtl einen Tipp geben

Danke

Mfg
Constantin
Neruassa
Inventar
#11 erstellt: 21. Mai 2013, 22:34
20 Ah Batterie AGM reicht.
z.B. Stinger SPV20, Kinetik, Hollywood

Ja, dämmen macht SEHR VIEL aus.

Batterien müssen nicht die gleichen sein.
Die Batterie schließt du einfach Parallel zur ersten. Bitte dran denken, VOR der Zusatzbatterie das Kabel zu sichern.

Also etwa wie hier gezeigt.

Trennrelais ist nicht unbedingt notwendig. Außer du hörst wirklich regelmäßig im Stand Musik. Was aber auch der Stinger SPV nicht wirklich gut tut, wenn sie dauernd tiefentladen wird. Dafür gibts andere Kandidaten, die das etwas besser wegstecken könnten.

Die Masse läuft weiterhin über die Karosserie.

kein-kommentar-xd_269378
ErikSa91
Inventar
#12 erstellt: 21. Mai 2013, 22:37
Hi,

im KR kannst du am einfachsten eine AGM oder Gelbatterie verbauen. Säurebatterien "darfst" du nicht ohne weiteres im Innenraum/Kofferraum verbauen.

z.B. Shop/Batterie

Wenn du eine 2. Batterie verbaust, musst du max. 30cm vor der Batterie (in der Leitung die vom Motorraum in den kofferraum geht) eine extra Sicherung setzen. Zusätzlich muss hinter der 2. Batterie jede Leitung die länger ist als 30cm erneut abgesichert werden, also zwischen Zusatzbatterie und Endstufen.

LG
Erik
Constantin449
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 21. Mai 2013, 22:41
Meine Batterie hat 75 Ah das heißt ich könnte auch einfach eine normale neuere Standart Autobatterie nehmen? oder wären da nachteile?
Weil sowelche hab ich noch

Und sicherung einfach eine 120 Ampere Sicherung?
Ich höre max 10 Minuten Musik im Stand und denn normalerweiße nur bei geringer Lautstärke

Mfg und Danke für die Guten antworten
ErikSa91
Inventar
#14 erstellt: 21. Mai 2013, 22:48
Hi,

nein. AGM Batterien haben Vorteile gegenüber Säurebatterien, außerdem können Säurebatterien ausgasen/auslaufen, weshalb diese Batterien nicht im Innenraum verbaut werden dürfen.

Die Sicherung ist abhängig von deinem Kabelquerschnitt. Bei 35mm² sollten 120A problemlos funktionieren Kabeldimensionierung

Wenn du nur sehr selten & leise im Stand bei "nicht laufendem Motor" Musik hörst, brauchst du kein Trennrelais.

LG
Erik
Constantin449
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 21. Mai 2013, 23:03
Eine Frage hätte ich da noch

Welchen Querschnitt brauche ich denn zum Subwoofer hin?
und viel viel Volt gehen da so ca durch?
ErikSa91
Inventar
#16 erstellt: 21. Mai 2013, 23:16
Hi,

für 1Kw wie bei dir, reichen 4mm2 locker. Wie kommst du jetzt auf Volt? Die Stromstärke (Ampere) bestimmt den Kabelquerschnitt.

Lg
Erik
Constantin449
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 21. Mai 2013, 23:20
Das Stimmt aber Volt ist doch ein Faktor den ich da mit einbeziehe um A auszurechnen oder nicht

zb 1200 W / 12 v = 100 A
oder ist das bei (ich glaube ->) Wechselspannung wieder was anderes mit dem Querschnitt?

Sry für die frage das kann ich mir auch woanders suchen =( ich will dich auch nicht belästigen


Mfg
Constantin
Joze1
Moderator
#18 erstellt: 21. Mai 2013, 23:22
Für gewöhnlich produziert ein Verstärker bis zu 50V Wechselspannung am Ausgang. Da muss aber die Kabeldicke nicht so groß sein wie bei Gleichstrom Da würden auch 2.5 qmm reichen...
ErikSa91
Inventar
#19 erstellt: 21. Mai 2013, 23:34
was heißt belästigen ... um ehrlich zu sein, hab ich kein Plan, welche Spannung da fließt. Evtl. weiß einer von den anderen mehr.

Eines kann ich dir aber noch sagen. Wenn du jetzt ausrechnen willst, wieviel Strom deine Anlage zieht, ist das nur ein theoretischer Wert den du wahrscheinlich mit Musik nie erreichst (selbst wenn du es drauf anlegst). Viel Strom = viel gut, zuviel gibt es nicht. Eine kleine AGM ala Kinetik 600 oder wie von Nerussa erwähnt Stinger SPV 20, würde schon reichen um ausreichend Strom für deine Anlage zur Verfügung zu stellen. (=keine Spannungseinbrüche = "saubere Leistung" & weniger/kein clipping)

Lg
Erik
Additiv86
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Mai 2013, 01:28
Nun beim Lesen sind mir zwei Dinge aufgefallen:
1. Fehlt wohl die Masseleitung von der Karosse an die Starterbatterie (Neruassa hat es in seinem Bild schon angedeutet) und 2. ist das 35 mm² Kabel auch aus reinem Kupfer oder nicht?
Mit einer weiteren Batterie wird es zwar zum Ladekabel degradiert aber 35mm² CCA Kabel halte ich dennoch für eher grenzwertig und die Sicherung muss auch passend ausgelegt werden.
Constantin449
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 22. Mai 2013, 18:38
1. Wie die Masseleitung fehlt? ich habe noch keine 2te Batterie drin aber Kabel habe ich heute besorgt (Frima Dankt)35mm² 100% Kupfer (h01n2-d)
2. 130 A sicherung 35mm² aus 40 % Cu 60 % Alu
Sollte eigentlich funktionieren da die anlage ja nur selten soviel leistung zieht btw vlt auch gar nicht
und sollte man nicht eigenlich bei 130A nur mit 100 A absichern?
Weil:
Zeit Strom Diagramm Sicherung
Constantin449
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 22. Mai 2013, 18:46
Oh sorry habe dich falsch verstanden
bei deiner ersten Frage
aber warum sollte ich denn von meiner Batterie ein Kabel an den Rahmen legen?

Mfg
Constantin
ErikSa91
Inventar
#23 erstellt: 22. Mai 2013, 18:54
Hi, weil ein Stromkreis immer geschlossen sein muss, damit Strom fließen kann. Ist er zwar auch, wenn du kein extra Massekabel von der Batterie zur Karosserie legst, allerdings ist das dann ein "Nadelör" wodurch z.B. das bekannte Limapfeifen entsteht.

LG
Erik

P.S. das was du hast, ist ein CCA Alu"kabel" ...


[Beitrag von ErikSa91 am 22. Mai 2013, 18:54 bearbeitet]
Constantin449
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 22. Mai 2013, 19:09
Hallo,
Okey das mit der Masse anklemmen überlege ich mir mal

Aber das mit dem CCA Kabel weiß ich aber es wird schon reichen,
wenn irgendwelche Störungen auftreten sollten sehe ich weiter

Danke für eure unterstützungen
ErikSa91
Inventar
#25 erstellt: 22. Mai 2013, 19:29
Hi,

wenn du die Masse im Motorraum nicht verstärkst, ist ein Störgeräusch noch wahrscheinlicher als nur mit deinem Alukabel. Das ist Pflich, genau wie das Türdämmen



LG
Erik
Constantin449
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 22. Mai 2013, 19:49
Also Beim Golf 3 oder andernen älteren Automodellen kann ich das ja durchaus verstehen mit dem Türdämmen aber selbst vom Bass (noch mit dem alten Sub) hörst du echt kaum ein Klappern oder Klirren ausser die Bierdosen im Fußraum und Kofferraum



Was wäre denn Besser
Schaumstoff
Oder diese Kunstoffmatten
oder gibt es da noch was?

Evtl finde ich morgen ja noch was inna Conti


[Beitrag von Constantin449 am 22. Mai 2013, 19:50 bearbeitet]
ErikSa91
Inventar
#27 erstellt: 22. Mai 2013, 20:06
Nur mal als Beispiel tritt mal richtig gegen deine Autotür :KR. Was ist passiert? Delle im Blech! Jetzt geh Heim und ärgere dich so stark über die Delle in deiner Autotür, dass du gegen deine Standlautsprecher trittst und sie 1, 2 meter fliegen .. Was passiert? Keine Delle!

Zurück zur Ernsthaftigkeit

Es geht beim Dämmen nicht nur um das Bedämpfen oder "Entklappern", sondern vor allem darum, Stabilität in die Tür zu bekommen. Wenn deine Lautsprecher nicht bombenfest (wie z.B. bei Homehifi LS) verbaut sind, verschenkst du unheimlich Potenzial, Vor allem was Dynamik und "Bass" angeht. Habe es selbst bei mir gemerkt. Der Wechsel von meinen "selbstbau Aufnahmen" und das ganze abgedichtet mit Bitumen zu Stahlringen mit ordentlicher Spachtel war deutlich spürbar!
Zum dämmen kannst du Alubuty z.B. das hier oder auch ein Dämmset kaufen, wie z.B. das hier.

LG
Erik


[Beitrag von ErikSa91 am 22. Mai 2013, 20:16 bearbeitet]
Additiv86
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 22. Mai 2013, 21:00

Constantin449 (Beitrag #24) schrieb:
Hallo,
Okey das mit der Masse anklemmen überlege ich mir mal

Was gibts da zu überlegen bei 30cm Kabel und zwei Kabelschuhen?
Constantin449
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 22. Mai 2013, 22:18
Hm...Ich dachte mir ja schon das wenn die Teile ankommen das ich das mache


Mfg
Constantin


[Beitrag von Constantin449 am 22. Mai 2013, 23:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Batterie Leistung Test (AH) / Kurzschlussstrom (A /cca)
kalle_bas am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 14.11.2015  –  59 Beiträge
Welche FREQUENZWEICHE benötige ich?
ThePerfection am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  10 Beiträge
Welche Battrerie benötige ich?
ToffelSAW am 04.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  2 Beiträge
Sicherung, welche A stärke??
Headhunter040 am 21.09.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  27 Beiträge
Welche Batterie
sandla2005 am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  9 Beiträge
Kohlfahrtanhänger; welche Batterie?
ARLTer am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  12 Beiträge
Amperemeter / Batterie / AH ermitteln
MARCEL_601LX am 15.07.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  2 Beiträge
Welche Batterie?
noxcure am 23.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  4 Beiträge
AH! Zentralverriegelung spinnt!
EisBaller am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 31.10.2008  –  10 Beiträge
Wieviel Ah Gel batt braucht man bei ca 3KW
tommy210681 am 24.03.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2009  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitgliedcernst1980
  • Gesamtzahl an Themen1.382.950
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.341.230

Hersteller in diesem Thread Widget schließen