Klacken beim Ausschalten des Motors

+A -A
Autor
Beitrag
Nightskill
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Feb 2014, 18:55
Hallo Leute,

ich habe im Moment ein Problem, dass zwar schon oft behandelt wurde, allerdings scheint bei mir keine der genannten Lösungen zu helfen...

Das Phänomen:
Wenn ich eine gewisse Strecke mit dem Auto gefahren bin, dann den Motor ausschalte und direkt den Schlüssel abziehe habe ich ein lautes Knacken auf den Front-Lautsprechern.

Das Problem tritt nicht auf, wenn ich nur die Zündung an und direkt wieder ausschalte (obwohl dabei natürlich das Radio angeht und Musik läuft).
Genauso ist das Problem weg, wenn ich nach der Fahrt den Schlüssel stecken lasse (Zündung aus, Radio läuft weiter) und ihn erst nach ~3-4Minuten abziehe.

Masse habe ich bereits getestet - Kontakte sind alle blank geschliffen. Habe im Kofferraum auch schon eine andere Schraube getestet (einmal Fixierung für Rücksitzbank oben und einmal Gurtschloss).

Auch das Radio kann ich ausschließen, da ich in der zwischenzeit auf ein Neues gewechselt habe...

Zusätzlich scheint das Problem unabhängig von den Chinch Leitungen zu sein - es tritt auch auf, wenn ich beide Chinchkabel von der Stufe trenne.

Kurz zu den aktuelle Komponenten:
- Kenwood BT92-SD
- Audio System Radion 90.4
- Audio System MX165 Plus (über Stufe)
- Infinity Kappa 100.3se (ebenfalls über Stufe)

Kann das Problem durch irgend ein anderes elektronisches Bauteil verursacht werden, dass eine Spannungsspitze o.ä. erzeugt?

Ich hoffe ihr habt noch Tipps, wie ich dem Problem auf die Spur kommen kann...

Gruß Nightskill

Achso: Das Problem scheint auch nicht die Endstufe selbst zu sein. Davor hatte ich eine ESX Signum SE2150 im Einsatz und damals habe ich jedes Mal beim Aussteigen einen Schlag bekommen. Seit dem Wechsel zur AS eben das klacken....
Polo6Nice
Stammgast
#2 erstellt: 14. Feb 2014, 22:26
Das gleiche Phänomen hab ich manchmal auch. Das ist fast normal. Ist halt nun mal so wenn man strom von 100 auf 0 weg nimmt. Liegt aber an der stufe selber, da die halt sofort den strom weg nimmt und viele sachen dran sind die strom wollen. Z.b von meiner alten blaupunkt die ich als home hifi bastel anlage nutze ,da wenn ich das Netzteil ausschalte ohne zuvor die stufe selber auszuschalten dann macht das auf ein lautes Geräusch. Du kannst mal testen einfach mal das remote kabel abziehen ob es dann immer noch so ist.


Mfg.
Nightskill
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Feb 2014, 22:33
Hm... Würde trotzdem gerne etwas dagegen tun - ich bin mir auch unsicher, ob das so gut für die LS ist....


Polo6Nice (Beitrag #2) schrieb:
Du kannst mal testen einfach mal das remote kabel abziehen ob es dann immer noch so ist.

Das Problem tritt auch auf, wenn ich während der Fahrt die Blende des Radios entferne (Radio aus -> Remote aus).

Hat jemand Erfahrungen mit kleineren Kondensatoren? Theoretisch könnte ich den zwischen Remote und Masse schalten und damit das Ausschalten verzögern. Wenn das ~ 5 min dauert, bis die Stufe ausschaltet, ist das Problem ja weg...

Hat jemand eine Ahnung, wie hoch der Ruhestrom der AS ist?

Edit: Und auch interessant wäre, wie hoch der Strom ist, der durch das Remote Kabel etwa läuft... Zwecks Kondensator berechnen und so...


[Beitrag von Nightskill am 14. Feb 2014, 22:38 bearbeitet]
Polo6Nice
Stammgast
#4 erstellt: 15. Feb 2014, 07:50
Strom kannst du ja selber messen. Solange die lautsprecher keinen hub über xmax machen brauchst dir keine sorgen machen. Setz davor nochmal ein Relais hat bei mir Abhilfe verschafft, also beim remote kabel. Ach ja wie schauts aus wenn du zuerst den Radio aus machst?

Mfg.
Nightskill
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Feb 2014, 10:26

Polo6Nice (Beitrag #4) schrieb:
Strom kannst du ja selber messen. Solange die lautsprecher keinen hub über xmax machen brauchst dir keine sorgen machen. Setz davor nochmal ein Relais hat bei mir Abhilfe verschafft, also beim remote kabel. Ach ja wie schauts aus wenn du zuerst den Radio aus machst?

Mfg.


Remote-Strom könnte ich messen, das stimmt. Ruhestrom der Stufe wird wohl schwierig....

Du meinst ein Relais, das per Remote-Signal Dauerplus auf den Remote-Eingang der Stufe legt?

Auch wenn ich das Radio zuerst ausmache, egal ob während der Fahrt oder beim Stehen, knackt es.
Polo6Nice
Stammgast
#6 erstellt: 15. Feb 2014, 13:04
Dann bleibt nur noch zu testen ob es die stufe selbst ist.


Mfg.
Nightskill
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Feb 2014, 14:03
Hast du ein Tipp, wie ich das bewerkstelligen kann bzw. welche Bauteile ein solches Verhalten verursachen können und wie ich die entsprechend durchmessen kann?
Car-Hifi
Inventar
#8 erstellt: 15. Feb 2014, 16:45
Erste Gegenfrage: wie hoch ist die Batteriespnnung, wenn der Wagen einige Zeit gelaufen ist?

Wenn Du den Verstärker einzeln testen möchtest, ziehst Du die Cinch-Kabel ab, trennst das Remote vom Radio und verbindest Remote mit Dauerplus. Nach der Fahrt trennst Du die Verbindung. Mal sehen, was passiert…
Nightskill
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Feb 2014, 16:53
Ich habe eben mal gemessen:
Während der Fahrt sind es ~14,3Volt. Direkt nach dem Abschalten des Motors fällt die Spannung auf etwa ~13Volt ab und pendelt sich dann bei ~12,6Volt ein.
Für mich sehen die Werte normal aus.

Aber ich glaube, ich habe das Problem so langsam lokalisiert:
Sobald ich den vorderen linken LS von der Stufe trenne (es reicht eines der beiden Kabel), dann ist das Klacken komplett verschwunden.

An was kann das liegen? Am LS messe ich ~3,6Ohm (ziemlich billiges Messgerät). Irgendwo ein Kabelschaden?


[Beitrag von Nightskill am 18. Feb 2014, 16:55 bearbeitet]
Polo6Nice
Stammgast
#10 erstellt: 18. Feb 2014, 19:53
Je nach neigung ändert sich der ohm wert ( ja sowas gibts auch) es kann eigentlich nur noch von der stufe kommen evtl irgendwo ein kabelbruch ? einfach mal alles abchecken.
Nightskill
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Feb 2014, 20:19

Polo6Nice (Beitrag #10) schrieb:
Je nach neigung ändert sich der ohm wert ( ja sowas gibts auch) .

Auch gut möglich. Aber was will man für ~10€ erwarten


Polo6Nice (Beitrag #10) schrieb:
es kann eigentlich nur noch von der stufe kommen evtl irgendwo ein kabelbruch ? einfach mal alles abchecken

Kabelbruch in der Stufe, oder waren das zwei Möglichkeiten?
Stellt sich nur die Frage, ob ich schneller die komplette Verkleidung demontiert oder die Stufe optisch auf Schäden geprüft habe - ich werde gegen Wochenende dran gehen und berichten.
Nightskill
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Feb 2014, 15:37
Ich hatte nun doch keine Zeit, die komplette Verkleidung zu demontieren.

Dafür habe ich noch ein bisschen mit den Anschlüssen getestet und folgendes festgestellt:
Das Problem tritt nur auf, wenn beide Frontlautsprecher angeschlossen sind. Sobald nur einer angeschlossen ist; und dabei ist egal welcher und auch egal in welchem Channel der Stufe, passiert nichts.

Wie kann das sein??
Nightskill
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Feb 2014, 20:23
Niemand eine Idee?
Nightskill
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 27. Feb 2014, 19:15
Ich habe heute mal die kompletten Signalkabel von Radio zu Stufe (Cinch) und auch die LS-Kabel aus der Verkleidung geholt und quer durchs Auto gelegt um Interferenzen zwischen den Leitungen und anderen stromführenden Kabeln ausschließen zu können.
Das Problem tritt auch dabei auf.

Die einzigen Bauteile, die nun noch in Frage kommen sind entweder die Stufe oder die Verkabelung zwischen hinter dem Radio (über die Originalkabel) in die Türe oder die LS selbst.

Da ich mir aber kaum vorstellen kann, dass die LS selbst dafür verantwortlich sein können, habe ich nun auf gut Glück eine neue Krüger&Matz 1004 bestellt und werde schauen, ob das Problem mit der Stufe verschwunden ist. Wenn nicht, kann ich die Stufe immernoch zurückschicken....
Nightskill
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Mrz 2014, 13:51
Die K&M ist nun eingebaut.
Beim folgenden Test habe ich kein Knacken feststellen können. Ich muss die Stufe morgen allerdings erst richtig einstellen und dann werde ich auch eine kleine Runde mit dem Auto fahren, um das genauer zu testen.
Nightskill
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 02. Mrz 2014, 18:14
Gute Nachrichten - das Klacken ist komplett verschwunden.

An sich bin ich auch zufrieden mit der KM1004; muss nur noch ein bisschen an den Einstellungen schrauben - der Sub klingt nicht ganz so knackig, wie davor an der AS. Klingt aber eher nach einer Einstellungssache.


[Beitrag von Nightskill am 02. Mrz 2014, 18:15 bearbeitet]
Polo6Nice
Stammgast
#17 erstellt: 02. Mrz 2014, 18:49
Na herzlichen Glückwunsch du hättest dir das alles ersparen können wenn du auf mich gehört hättest sowas kann eigentlich an der stufe hängen. Hab mich mal bisschen informiert darüber. Liegt daran das es eine oder mehrere mosfets nicht mehr richtig packen , und da dann die innere Spannung wo einen knack Punkt hat der sich dann auf die Kanäle zieht.

Mfg.
Nightskill
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 02. Mrz 2014, 19:22
Ja, hinterher ist man immer schlauer
Da es aber auch der teuerste Punkt ist, wollte ich erst mal alles andere auschließen Aber jetzt bin ich glücklich und ich denke, die Stufe ist auch eine gute Wahl (für den Preis auf jeden Fall)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer rumst beim abschalten des motors
mester am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  5 Beiträge
Endstufe geht sporadisch beim Anlassen des Motors in Protect
IrrerDrongo am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  9 Beiträge
Boxen knacken beim Ausschalten
Newdan am 29.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  2 Beiträge
DK DCR-4000 alle einstellungen werden ständig gelöscht beim einschalten des Motors
pil am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 28.11.2008  –  3 Beiträge
Knall beim Ausschalten des Verstärkers (HIFONICS) im Subwoofer LÖSUNG?
electronicZ am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  8 Beiträge
Pfeifton der boxen bei starten des motors
Vw-Polo am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  4 Beiträge
subwoofer macht hub beim zünden des autos und beim ausschalten auch
sikibalon am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  4 Beiträge
Lautsprecher "ploppen" beim ausschalten
lotharlui am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  6 Beiträge
"Blopp" beim Ausschalten
B.Peakwutz am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  22 Beiträge
beim ausschalten explosion.
nasta am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  22 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedphilip_marlowe
  • Gesamtzahl an Themen1.390.013
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.468.199

Hersteller in diesem Thread Widget schließen