beim ausschalten explosion.

+A -A
Autor
Beitrag
nasta
Stammgast
#1 erstellt: 12. Nov 2006, 23:30
ich hab folgendes problem bei meiner anlage... momentan läuft die frontamp und die frontlautsprecher... sub+subamp wird noch daran herumgefeilt

sobald ich den schlüssel raushole=also ausschalte gibts eine kleine explosion...

das radio schaltet sich nicht normal aus... beim alten war das nicht so... hab momentan das becker indianapolis 7955 und das alte war ein panasonic (ohne mp3).

lima-pfeifen hab ich auch aber das wird wahrscheinlich auf grund der kabellegung sein (stomkabeln sind neben cinch kabeln verlegt)... das wird erst behoben, aber was kann ich gegen diese explosion machen?

die masse von der endstufe ist am gurthalter (hinten unter dem sitz) befestigt an der schraube (auch geschliffen)...
Deepflyer
Inventar
#2 erstellt: 12. Nov 2006, 23:37

nasta schrieb:
sobald ich den schlüssel raushole=also ausschalte gibts eine kleine explosion...


mit der Explosion hast du vielleicht etwas übertrieben , du meinst sicherlich so ne Art Ausschalt *Blopp* aus den Lautsprechern oder?


Gruß Deep
nasta
Stammgast
#3 erstellt: 12. Nov 2006, 23:39
ja ok aber dieses bloop ist schon laut
FredoRix
Stammgast
#4 erstellt: 13. Nov 2006, 00:40
ich würde mal versuchen die chinchmasse zu überbrücken.
dazu hälst du ein kabel an den außenring vom chinchkabel und an das gehäuse vom radio.
genau die gleichen symptome hatte ich auch mal.
bei mir war das dann damit erledigt
nasta
Stammgast
#5 erstellt: 13. Nov 2006, 00:53
also ich versteh nur bahnhof...

was meinst du damit? meinst du das der außenring zu locker ist? oder was?

bitte formulier es deutlicher
FredoRix
Stammgast
#6 erstellt: 13. Nov 2006, 01:40
ne, die chinchmasse is dir durchgebrannt.
es klngt komisch, aber du kannst damit nichts kaputt machen.
du nimmst dir ein normales dünnes kabel und hälst das eine ende an den äußeren teil des chinchstecker am radio und das andere ende an das gehäuse vom radio.
dann machst du das radio aus und guckst, ob das problem behoben ist. wenn ja, dann lötest du das irgendwie ran oder so...
ungefähr so sollte es dann aussehen
http://free.pages.at/blubberbla/hififorum/chinchmasse.jpg
Amperlite
Inventar
#7 erstellt: 13. Nov 2006, 03:34

FredoRix schrieb:
ich würde mal versuchen die chinchmasse zu überbrücken.
dazu hälst du ein kabel an den außenring vom chinchkabel und an das gehäuse vom radio.
genau die gleichen symptome hatte ich auch mal.
bei mir war das dann damit erledigt


Wenn die Cinchmasse durchbrennt, dann hat das auch einen Grund - in den meisten Fällen die Hauptmasseverbindung zur Endstufe.
Wer solche Basteleien wie Fredo macht und dies ausser Acht lässt, riskiert einen Kabelbrand im Auto!


Die erste Maßnahme ist also die Kontrolle der Hauptmasse zur Endstufe.
Am besten zieht man dazu alle Cinchkabel ab und misst die Spannung bei ausgeschaltener Endstufe und Belastung, um mal einen Blick für das Ausmaß des Problems zu bekommen.
Wenn die Spannung um mehrere Volt einknickt, hat man irgendwo Murks gemacht!


[Beitrag von Amperlite am 13. Nov 2006, 03:38 bearbeitet]
nasta
Stammgast
#8 erstellt: 13. Nov 2006, 14:45
hab meinen sub an der gleichen endstufe und mit den gleichen chinch-kabeln ausprobiert.. und dieses geräusch kam nicht mehr... woran könnte es sonst liegen? müsste was mit den lautsrpechern sein...
FredoRix
Stammgast
#9 erstellt: 13. Nov 2006, 23:24
also hast du ein anderes radio benutzt oder was hast du verändert?
Amperlite
Inventar
#10 erstellt: 14. Nov 2006, 01:10
Edit: Antwort falsch gelesen!


nasta schrieb:
und dieses geräusch kam nicht mehr... woran könnte es sonst liegen? müsste was mit den lautsrpechern sein...

Lautsprecher können nicht von alleine anfangen zu ploppen!


[Beitrag von Amperlite am 14. Nov 2006, 17:39 bearbeitet]
nasta
Stammgast
#11 erstellt: 14. Nov 2006, 14:35
wie kann die endstufe zufällig einen besseren schutz davor haben wenn es die gleiche endstufe ist... alles war gleich außer andere lautsprecher...

bei meinem alten radio ist das nicht passiert...
nasta
Stammgast
#12 erstellt: 15. Nov 2006, 21:34
ich hab einen autoelektriker gefragt... er konnte mir auch nicht helfen...ich flehe euch an das ist echt schlimm mit der explosion
Amperlite
Inventar
#13 erstellt: 15. Nov 2006, 21:45
Hast du schon gemacht, was ich oben empfohlen habe?
nasta
Stammgast
#14 erstellt: 15. Nov 2006, 22:01
nein habe ich nicht gemacht da ich kein messgerät habe... aber auch wenn ich weiß wo zb weniger strom ist kann ich eigentlich nichts dagegen machen... oder?
Amperlite
Inventar
#15 erstellt: 15. Nov 2006, 22:08

nasta schrieb:
nein habe ich nicht gemacht da ich kein messgerät habe...

Dann kauf dir eins. Das Gerät aus dem Baumarkt für 10 Euro reicht. Oder DIESE Alternative.


nasta schrieb:
aber auch wenn ich weiß wo zb weniger strom ist kann ich eigentlich nichts dagegen machen... oder?

Doch, natürlich.
Wenn du mehr oder weniger "blind" drauflos basteln willst, kannst du auch deine komplette Masseverbindung zum Amp neu machen und dabei auf Fehler kontrollieren.

Kontaktstelle sauber abgeschliffen?
Kontakte korrodiert?
Alle Kabel fest in den Verbindern (Crimpungen fachgerecht ausgeführt)?
Keine Schrauben locker?
nasta
Stammgast
#16 erstellt: 15. Nov 2006, 22:56
was sind crimpungen?

aber ich frage mich wenn es wirklich an den kabeln liegt oder dergleichen wieso passiert es nicht mit meinen sub obwohl ich da GLEICHE kabeln verwende (strom, lautsprecher, chinch)
Amperlite
Inventar
#17 erstellt: 15. Nov 2006, 23:22

nasta schrieb:
was sind crimpungen?

Quetschverbindungen.


nasta schrieb:
aber ich frage mich wenn es wirklich an den kabeln liegt oder dergleichen wieso passiert es nicht mit meinen sub obwohl ich da GLEICHE kabeln verwende (strom, lautsprecher, chinch)

Auch exakt derselbe Anschluss?
Irgendwelche Filtereinstellungen geändert?
nasta
Stammgast
#18 erstellt: 16. Nov 2006, 14:30
ja zu frage 1
nein zu frage 2

folgendes will ich machen... chinchverkabelungen wechseln da ich sie eh ausbauen muss (liegt momentan neben der stromleitung und verursacht das lima pfeifen (die masse ist es nicht))

es ist momentan ein billiges noname chinch kabel verlegt und wird mit ein 3 mal abgeschirmtes kabel getauscht... hoffe es geht weg mit der explosion... wenn nicht dann hab ich wenigstens das lima-pfeifen nimmer
Amperlite
Inventar
#19 erstellt: 16. Nov 2006, 15:02

nasta schrieb:
hoffe es geht weg mit der explosion...

Würdest du bitte ein anderes Wort verwenden...

nasta schrieb:
wenn nicht dann hab ich wenigstens das lima-pfeifen nimmer ;)

Muss nicht sein. Wenn deine Masse nicht passt, bleibt auch das Pfeifen.
nasta
Stammgast
#20 erstellt: 16. Nov 2006, 22:26
die masse hab ich kontrolliert... die masse ist am gurtbefestiger (schraube) befestigt... wurde auch geschliffen obwohl die schraube eigentlich eh leiten sollte...

welches wort soll ich sonst benützen als EXPLOSION eine zusätzliche vielleicht hilfreiche info ist, dass ich bei meinen alten radio dieses phänomen nicht hatte erst seit dem ich das radio getauscht habe...

das neue radio ist ein becker 7955 das alte ein panasonic (ohne mp3)

was spricht eigentlich gegen eine chinch verkabelung druch die mitte durch... würde diese auch befestigen... das verlegen der kabeln ist sehr mühsam... dauert sicher 2 std bei mir... (hab einen 4er golf)
Amperlite
Inventar
#21 erstellt: 16. Nov 2006, 22:43

nasta schrieb:
eine zusätzliche vielleicht hilfreiche info ist, dass ich bei meinen alten radio dieses phänomen nicht hatte erst seit dem ich das radio getauscht habe...

Ist das neue Radio ein Gebrauchtgerät?
nasta
Stammgast
#22 erstellt: 16. Nov 2006, 23:45
nein es ist neu... sie klingt zauberhaft leider dieses ausschaltproblem...

werde am wochenende mich an die arbeit machen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kondensator Explosion
Pepsipsycho am 28.04.2004  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  61 Beiträge
Lima Pfeifen ohne Radio
ScireG4 am 30.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  9 Beiträge
pfeifen aber nicht lima
grandy am 18.06.2006  –  Letzte Antwort am 19.06.2006  –  5 Beiträge
LiMa-Pfeifen und Stromausfall
Raiker am 07.09.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  2 Beiträge
lima pfeifen - radio defekt?
elastic am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  13 Beiträge
Lima Pfeifen
Lemartes am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  17 Beiträge
LIMA pfeifen, ich hab keine Ahnung wieso jetzt auf einmal???
P30PL3$ am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  9 Beiträge
ist das lima "pfeifen"/burmmen?
itchy2 am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  7 Beiträge
Pfeifproblem (kein Lima-Pfeifen)
El_Mero-Mero am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  4 Beiträge
Lima Pfeifen/Lüftungspfeifen etcc.
phippsi am 28.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.156 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedBennyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.383.117
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.292