Hi-Level auf TosLink Bastelei - wie muss ich schirmen?

+A -A
Autor
Beitrag
dexit2k
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Apr 2017, 10:13
Grüße!
Ich habe aktuell einen DSP im Kofferraum und diesen via Hi-Level Outputs angeschlossen. Ich habe bei laufendem Motor Einstreuungen auf den Hi-Level Leitungen. Das betrifft die Zuleitungen zum DSP und einen LS. Ich habe aktuell Ferrite drin um es einigermaßen erträglich zu halten.

Meine Idee ist es nen Hi-TosLink Konverter. Leider habe ich sowas nicht fertig gefunden. Aber beides gibt es einzeln:
Hi-Low Konverter AudioSystem:
http://www.audio-system.de/produkte/hlc2_plus.jpg

Cinch auf Digital:
https://www.amazon.d...verter/dp/B018Y28LSI
(Bei den Bewertungen ist auch ein Bild der Platine zu sehen)

Ich möchte es so nah wie möglich an der (oder auch in die) HU anbringen. Durch die vielen Kabel und der PlatzMangel an der Stelle, sollte es vermutlich gut geschirmt sein.
Reicht es wenn ich beide Platinen in nen Schrumpfschlauch packe. Jede einzeln mit Alu-Folie umwickel und auf das Alu Masse lege und dann nochmal für Beide zusammen?

Noch eine Frage am Rande:
AS wirbt u.A.: Überragende Klangqualität durch PSA- und 5 Volt- Technik
Der AD Wandler läuft mit 5V 100mA. Besteht die Möglichheit sich beim Hi-Low Konverter die Versorgungsspannung vom DA-Wandler abzugreifen?

Besten Dank schon mal!
dexit2k
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Apr 2017, 19:07
Ich bin inzwischen selbst auf eine Antwort gekommen:



Hallo,

bei Alufolie ist das Problem u.a. in der Oxideschicht auf der Oberfläche
zu sehen.
Das Aluminiumoxid ist ein sehr gute Isolator, somit leitet er auch
HF-Ströme sehr schlecht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Aluminiumoxid

Volker, SM5ZBS hat in seinem Blog beschrieben, wie man einen lötbare
Kontaktierung auf ALU herstellen kann.

Löten von Aluminium mit normalem Elektronik-Lötzinn
http://elektronikbasteln.pl7.de/loeten-von-aluminium.html


Quelle:
https://www.mikrocontroller.net/topic/328532

Kurz gesagt: Die Idee ist schon richtig, aber es lohnt sich 5€ in ein selbst klebendes Kupferband zu stecken.
Car-Hifi
Inventar
#3 erstellt: 11. Apr 2017, 05:37
Tach auch,

dass Alufolie kein sehr guter Schirm ist, hast Du schon selbst heraus gefunden. Da ist das Blechgehäuse doch besser geeignet.

Die Frage ist nur, ob der AD-Wandler fürs Auto geeignet konzipiert wurde. Nicht dass der dann auch Störungen einfängt.


AS wirbt u.A.: Überragende Klangqualität durch PSA- und 5 Volt- Technik
Der AD Wandler läuft mit 5V 100mA. Besteht die Möglichheit sich beim Hi-Low Konverter die Versorgungsspannung vom DA-Wandler abzugreifen?

Ich bezweifle, dass der Hi-Low-Wandler ein 12V->5V-Netzteil besitzt. Viel mehr wird sich die Aussage auf die maximale Ausgangsspannung beziehen. Falls doch ein Stepdown-Wandler verbaut wurde, kann ich mir nicht vorstellen, dass der zusätzlich 100mA abgeben kann. Dafür solltest Du also einen eigenen Wandler verbauen - eine zusätzliche potentielle Störquelle.

Und die ganz Zeit will mir nicht in den Kopf, wie Du mit Hi-Level-In Störungen einfangen kannst. Das ist mir wirklich noch nie unter gekommen. Hast Du die Leitungen zwischen Radio und DSP verdrillt? Um welchen DSP handelt es sich überhaupt? Kannst Du mit Sicherheit ausschließen, dass die Störungen erst zwischen DSP und Verstärker ins Signal gelangen? Oder dass die Störungen direkt in den DSP oder die Verstärker einstrahlen? Hast Du die Anschlüsse am Radio und am DSP nochmal genauestens kontrolliert, nicht dass irgendwo ein Kabel ab ist?
dexit2k
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Apr 2017, 18:13

Und die ganz Zeit will mir nicht in den Kopf, wie Du mit Hi-Level-In Störungen einfangen kannst.
Das ist mir wirklich noch nie unter gekommen.

Das war das letzte auf der Liste was noch zutreffen konnte, aber alles deutet in die Richtung.


Hast Du die Leitungen zwischen Radio und DSP verdrillt?

Nein


Um welchen DSP handelt es sich überhaupt?

http://www.audiotec-fischer.de/p-dsp.html


Kannst Du mit Sicherheit ausschließen, dass die Störungen erst zwischen DSP und Verstärker ins Signal gelangen? Oder dass die Störungen direkt in den DSP oder die Verstärker einstrahlen?

Naja, wenn in den DSP per Cinch vom Handy aus rein gehe und ansonsten alles gleich lasse, pfeift nur der eine LS (MT).
Ich hatte mir mal die Mühe gemacht und die Zuleitung des rechten HT links rum zu legen, seit dem war es bei dem weg. Obwohl links mein Strom liegt.
Manchmal hört man auch ohne Motor ein Geräusch, dann aber anders. Es ist immer Drehzahl unabhängig.


Hast Du die Anschlüsse am Radio und am DSP nochmal genauestens kontrolliert, nicht dass irgendwo ein Kabel ab ist?

Nicht direkt, aber ich habe die Strecke schon x mal aus der Trittleiste geholt und geschaut wo es her kommt. Es ist auch auf beiden Kanälen exakt gleich. Es ist unwahrscheinlich das der gleiche elektrische/mechanische Defekt 2x exakt gleich auftritt.
Edit: Habe gerade mal Links und Rechts einzeln jeweils gehört. Ohne Veränderung.

Muss irgendwas im Armaturenbrett sein oder an der A-Säule. Es betrift auch nur die Leitungen die da längs verlegt sind.
Kommt mir wie nen Antennensignal vor, welches in Fahrtrichtung strahlt. Evtl von der Start/Stop Automatik. Das Kabel vom HT rechts ist ja ruhig wenn ich per Cinch und Handy in den DSP gehe. Die Leitung des HT geht an der Stelle quer zur Fahrtrichtung. Der eine MT hat weiterhin das Geräusch.

Bei meinem Glück stellt sich am Ende raus das die HU nen Schlag hat... oder die DSP Hi Level Eingänge.

Ach ja ich habe auch schon alle mögliche Sachen versucht Masse abzuziehen oder drauf zu geben die man so findet. Das Problem beschäftigt mich seit 2 Jahren und hat mir den Spass am Auto basteln gründlich verdorben.


[Beitrag von dexit2k am 11. Apr 2017, 18:34 bearbeitet]
Car-Hifi
Inventar
#5 erstellt: 11. Apr 2017, 19:22
Das klingt für mich alles sehr komisch. Nur einige Lautsprecher stören? Dann würde ich als erstes auf die Komponenten tippen, die die Lautsprecher nicht gemeinsam haben.

Kannst Du zum besseren Verständnis beschreiben, welche Komponenten wo verbaut sind? Und von wo nach wo die Kabel gehen?

Und wie gesagt, Du solltest mal die Anschlüsse selbst überprüfen. Ich hatte neulich eines der besten Radios und einen sehr hochwertigen Verstärker, die in einem völlig unkritischen Auto stark störten. Nach langer Suche fand ich den Fehler: die teuren Cinch-Kabel waren anscheinend handgefertigt. Offenbar von Menschen, die nie löten sondern nur kleben lernten. So hatte sich in zwei Cinch-Steckern die Masse bei Umbauarbeiten gelöst in der Folge hing der Eingang des Verstärkers "in der Luft". Das kann natürlich Störungen verursachen.
dexit2k
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Apr 2017, 07:50
Ich probier das jetzt erstmal mit den Anfangs erwähnten komponenten. Wie gesagt, ich habe eine sehr langen Suche nach den Störungen schon durch und nichts gefunden. Um das zu tauschen was sie gemeinsam haben benötige ich einen anderen HiLow Konverter. Alles andere habe ich schon getauscht. Und nicht anderes habe ich vor, nur dass ich zusätzlich die Strecke per Glasfaser machen möchte. Wenn ich auch ohne auskomme ists auch gut, dann spare ich mir das aufmachen der Trittleiste und lass die aktuellen Kabel drin. Wenn es nach der Aktion immer noch ist hat ws die HU nen Problem.

Vielen Dank!
dexit2k
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Jun 2017, 09:48
Ich hatte das ausprobiert. Es funktioniert soweit, aber ich hatte ein par Probleme mit dem detektieren des Einschalt Signals beim Hi-Lo Wandler.

Dennoch, als ich die Glasfaser verlegen wollte, habe ich auch nochmal die Hi Leitungen aus dem kompletten Bereich der Trittleiste und der A-Säule geholt. Danach waren die Störgeräusche komplett weg (bis auf ne MT, dessen Leitung immer noch da lang lief). Ich habe mich im Endeffekt dazu entschieden die Hi-Leitungen zu behalten und sie stattdessen über die Mittelkonsole zu verlegen (ging sehr einfach & spart Strom).

Ich würde sagen das die Störgeräusche von Klima und/oder Dieselpumpe erzeugt werden.


Ich kann aber grundsätzlich das Ganze empfehlen, wenn jeamnd massive Probleme hat.
deadeye5589
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Dez 2017, 10:30
Bist du dir sicher, dass es sich bei dem Problem um Einstrahlung in den Kabelbaum handelt?
Hast du mal die Leitungen außerhalb der Karosserie verlegt und ist das Problem dann verschwunden? Falls nicht, würde ich auf Probleme durch die Masseführung tippen. Stichworte Potentialverschiebung und Lima Pfeifen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
High level Eingang selber basteln
Blut-aus-Ohren am 04.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  2 Beiträge
hi lo adapter
tenolli am 03.07.2004  –  Letzte Antwort am 03.07.2004  –  9 Beiträge
Qualität - Hi Input - Chinch ?
Ossi1988 am 12.09.2007  –  Letzte Antwort am 15.09.2007  –  10 Beiträge
High-Level input mehr ausreizen?
schneitzel94 am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 06.03.2013  –  18 Beiträge
Wie muss ich den Schalter anschliesen?
breakblaster am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  15 Beiträge
Radio ohne Chinc, Verstärker ohne High-Level
aloa am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2005  –  4 Beiträge
High Level Eingang Bitte um Hilfe
Gamesplayer am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  9 Beiträge
Wie Schalte ich Mein Radio Auf Dauerstrom?
lordy am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 11.07.2004  –  3 Beiträge
Wie muss ich maxxima zusammen mit 62Ah Serienbatterie anschließen???
dönerlein am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.03.2005  –  12 Beiträge
High-Level-In/Low-Level-In
Steven2 am 11.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedHans-Dieter_Greibl
  • Gesamtzahl an Themen1.389.751
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.463.905