Blei-Gel-Akku 12 Volt

+A -A
Autor
Beitrag
internetonkel
Inventar
#1 erstellt: 16. Aug 2004, 12:03
hi,
hab nen problem , ich möchte zwar ne zusatzbatterie im kr haben , hab aber kein platz für nen exide oder ähnliches und nu sind mir inner firma diese 12volt blei akkus aus alarmanlagen oder usv oder notstromanalagen aufgefallen, die haben 12 volt und gibt es mit 7- 12Ah. könnte davon 2 stück verbaut kriegen. würden die positiv was bringen, halten die überhaupt die ströme aus ?
gerous
Inventar
#2 erstellt: 16. Aug 2004, 12:22
die kapazität sagt nich soviel aus. ich denke ja nicht,
dass es dir darum geht, lange im stand zu hören. du musst
auf die Kaltstart bzw. Kurzschluss ströme gucken die
müssen möglichst hoch sein. Aber bei 12Ah ist da nich
viel drin..
internetonkel
Inventar
#3 erstellt: 16. Aug 2004, 12:50
wegen kurzschlussstrom hab ich keine ahnung, wo man das rausfinden könnte. http://cgi.ebay.de/w...item=5914089740&rd=1 kann das sein das 20 Hr was zu bedeuten hat ? Ich weis strom wird in A angegeben aber ist das Hr irgend was aussagendes ?
Krümelmonster
Inventar
#4 erstellt: 16. Aug 2004, 18:28
Hi
nein, das 20Hr gibt an, wie die Kapazität zu verstehen ist.
Wenn so ein Akku 12Ah hat, dann ist das in der Regel bei einem 20tel der Kapazität (=bei 600mA Entladestrom) angegeben (fast immer bei Gelakkus). Da hat er die 12Ah. Wenn Du mit höherem Strom entlädst, hat er auch weniger Kapazität.
MfG
thomas
internetonkel
Inventar
#5 erstellt: 16. Aug 2004, 18:33
ja mir gehts gar nicht um die kapazität sondern nur dadrum was die für nen kurzschlussstrom haben und ob ich die an meine anlage anschliesen kann und ob die die 150A aushalten. die sollen nur sie spg bei bass nen bisschen stabil halten, halt so wie nen cap oder halt die aufgaben erledigen die sonst ne exide halt macht
goeXtreme-OffRoad
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 16. Aug 2004, 22:17
Hallo,
die Gel-Akkus aus Alarmanlagen und so weiter sind nicht wirklich für die Hochstromanwendung im Fahrzeug geeignet, da Sie als Stand-by Batterien konzipiert wurden. Das heißt, sie wurden so konstruiert, dass sie über einen langen Zeitraum ihre Kapazität halten und sich möglichst wenig selbstentladen. Die Stromentnahme erfogt meist kontinuierlich mit Strömen im mA Bereich. Sie sind nicht gut geeignet kurzzeitig hohe Ströme zu liefern. Werden diese jedoch hierfür verwendet, sinkt die Kapazität rapide. Eine Beschäding des Akkus ist nicht auszuschließen. Gel Akkus sind hierbei empfindlicher als herkömmliche Blei-Säure Akkus. In der Regel dürfen diese nur bis zu einer Restkapazität von 40% entladen werden.
Der maximale Entladestrom für einen 12Ah Gel-Akku (Sonnenschein Powerfit S300) liegt z.B. bei 180A (max. 5 s). Klingt erst mal nicht schlecht, jedoch wird in der Praxis dies nicht viel bringen, da die Stromspitzen vom Verstärker die 180A locker überschreiten können. bei Entladung innerhalb einer Stunde beträgt die Kapazität nun noch 7.2Ah!
Wenn für eine Maxxima 900 DC oder AS 12V45 kein Platz ist, empfehlen sich zwei in Reihe geschaltete 6V CYCLON MONOBLOCK Batterien. Näheres hierzu in meinem Beitrag im Forum.

Gruß goeXtreme-OffRoad
internetonkel
Inventar
#7 erstellt: 16. Aug 2004, 23:30
hi, kannste mal nen link zu infos(hab deinen anderen post gelesen) oder zu online shops posten. gibts den nicht alternativen die ich auch in den kr packen kann ? weil die hawker gasen ja noch aus.
goeXtreme-OffRoad
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 16. Aug 2004, 23:37
Hallo internetonkel,
welche Infos brauchst Du denn? Es sind leider noch nicht alle Informationen auf unserer Webseite. Ich arbeite dran!
Unser Shop befindet sich auf http://shop.goextreme-offroad.de oder bei ebay http://ebay.goextreme-offroad.de
Zur Zeit sind aber nur ein Bruchteil unserer Artikel eingestellt. Wie gesagt, bin noch am Arbeiten daran.
Einfach anfragen, was gebraucht wird!

MFG goeXtreme-OffRoad
internetonkel
Inventar
#9 erstellt: 17. Aug 2004, 00:21
ich suche ne günstige möglichkeit in meinem kofferraum ne batterie reinzupacken die nicht breiter als 10 cm ist, lägne max 20 cm , höhe egal, kann davon 2 stück unterbringen, suche deshalb batterien die nicht gasen und halt günstig sind.

p.s. find eure seite etwas vollgepackt und unübersichtlich aufgebaut . soll jetzt nicht neagtiv klingen soll nur konstruktive kritik sein


[Beitrag von internetonkel am 17. Aug 2004, 00:23 bearbeitet]
goeXtreme-OffRoad
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 18. Aug 2004, 21:42
Hallo internetonkel,
ich hab mich nochmal bezüglich der HAWKER CYCLON Batterien informiert. Diese sind komplett verschlossen und können in jeder Lage montiert werden. Säure kann nicht auslaufen, somit haben Sie auch die Bezeichnung non-hazzardous und non-spillable erhalten (wie die Maxxima auch). Gase entstehen nur beim Laden bzw. beim Überladen der Batterie, und wenn, dann auch nur sehr wenig. Dies werden durch ein spezielles Überdruckventil in die Umgebung entlassen.
Vielleicht reicht eine Belüftung z.B. durch einen Schlauch bei Deinem Einbauplatz aus. Ansonsten schau einfach mal nach Hawker Genesis Batterien. Davon solls auch komplett verschlossene Varianten geben.
Andere geeignete Batterietypen sind mir erstmal nicht bekannt.

Gruß goeXtreme-OffRoad
internetonkel
Inventar
#11 erstellt: 18. Aug 2004, 21:50
hi, danke erstmal für die info hab. bei google mal gesucht 25 euro pro stück ist ja sehr gut. sind die hawker cyclon 6 volt batterien mit 5 ah denn hochstromfähig, sprich 150A oder mehr ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zusatzbatterie. Gel oder Blei? Relais?
->e<- am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  15 Beiträge
aus 12 Volt 5Volt stabil
Gooogle am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  15 Beiträge
ladegerät für blei gel akku
isegal-niemand am 29.09.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  7 Beiträge
12 Volt und 14.4 Volt ?
Stokely am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  16 Beiträge
exide xxl als zusatzbatterie
tweety84 am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.10.2004  –  8 Beiträge
Grundlagen der Blei-Akku Technik
x1600 am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  2 Beiträge
Alarmanlagen Einbau
A-Plus am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 29.02.2004  –  3 Beiträge
12 Volt Relai Anschluß + Externe Batterie
V10_Viper am 02.09.2011  –  Letzte Antwort am 02.09.2011  –  4 Beiträge
15 volt an 12volt"tft"?
henny0921 am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2008  –  4 Beiträge
Aus 12Volt 16 Machen
LexusIS300 am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.931 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedThomasDH
  • Gesamtzahl an Themen1.376.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.500