Spannungsbegrenzer

+A -A
Autor
Beitrag
Schnicko
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Sep 2004, 19:46
Hallo
Ich fahre nen alten 1200er Käfer und da isses so, dass die Bordspannung sehr stark schwankt, bei ausgeschalteten Verbrauchern schon auf 20 Volt zu.Meine 2 Letzten Radios gingen irgendwie nach recht kurzer Zeit kaputt, obwohl sie richtig angeschlossen wahren .Nun würde ich mir ganz gerne irgendwas zur spannungsbegrenzung einbauen, da mir aber die grßen Kondensatoren zu teuer sind und mir auch für ein radio recht überdimensioniert vorkomen wollte ich fragen, ob jemand vielleicht weiß, woher ich ein einfacheres Gerät zur spannungsbegrenzung herbekomme.
Ich würde mir auch gerne selbst was bauen, wenn jemand nen schaltplan dafür hat, oder weiß woher ich sowas bekomme.
also danke schonmal im Vorraus
mfg Nikolas
bassgott
Inventar
#2 erstellt: 26. Sep 2004, 19:49
da würd ich mal den laderegler überprüfen lassen,ist auch für die batterie tötlich.
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 26. Sep 2004, 19:51
Kondenastor bringt da nix.

Kann das sein das dein Laderegler an der Lima
schon im Himmel ist und dort auf einer Wolke sitzt und
mit den Füssen baumelt?
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Sep 2004, 01:26
20 volt ?! wow, reife leistung... habe nur mal 18,5 volt gesehen - da war der regler tot und die batterie ausgekocht. ich schätz mal bei dir wirds nicht viel anders sein. bevor du das nächste mal den motor startest, schau was noch an wasser in der batterie ist. dann kannst du die vielleicht noch retten. aber der regler wird breit sein.
Schnicko
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Sep 2004, 19:41
oh,ich hab nochmal nachgemessen, die spannung geht doch nur auf 15 volt, wahrscheinlich hat mein Panel gesponnen und mir da gestern mal die 19,50Volt kurzzeitig angezeigt.
Hab aus dem Grund nochmal gemessen, weil der Laderegler erst ca 6 monate alt ist.
also danke für den tip, sonst hätte ich wahrscheinlich für alle ewigkeit geglaubt mein käfer hat ne viel zu hohe spannung.
Jetzt stellt sich mir aber die frage, wieso trotzdem meine Letzten 2 radios kaputtgegangen sind.
Überhitzt haben sie sich nicht, dar da, wo das radio ist immer ein Luftzug weht, feuchtigkeit kahm auch keine rein, und das radio war 100% richtig angeschlossen.(???)
Kann es vielleicht trotzdem sein, das 15 Volt immernoch zu viel sind?
Dankeschonmal im Vorraus Für tipps und anregungen.
mfg Nikolas
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Sep 2004, 20:09
hmm 15 volt sind jedenfalls nicht gerade die empfohlene spannung... was war denn an den radios kaputt ?

alternativ kannst du das radio über einen spannungsregler laufen lassen. solltest die leistung dann aber aus einer endstufe holen, damit der regler nicht verkocht. ich hab sowas hier noch rumliegen, müßte nur mal sehen ob ich dafür noch einen kühlkörper hab.
Schnicko
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Sep 2004, 19:33
Bei meinem ersten Radio einem Sony xr irgfendwas mit wechsler un 4 X 25 Watt ging das ganze Radio Grillen, dann bei einem weiteren sony xr mit nur 4 x 20 watt und ohne wechsler fing das radio schon recht bald an zu kratzen, als ob es nicht entstört währe,da waren die verstärker im Radio defeckt, zu guterletzt hab ich mir dann das alte beta radio ausm VW T4 eingebaut und besonders auf den Anschluss geachtet, ich habs sogar alles mitm Panel durchgemessen. da ging dann das relais im Radio kaputt, so, dasses sich immer ein und ausgeschaltet hat, wen man es ausgeschaltet hatso ca 10 mal pro sekunde.
mfg Nikolas
Krümelmonster
Inventar
#8 erstellt: 29. Sep 2004, 04:37
hmmm,.......
ich bin der Ansicht, daß Verbraucher fürs Auto zwischen 11V-16V aushalten sollten.
Man könnte einen Längsregler einbauen, aber für größere Lasten als das Radio wäre des aufwendig zu bauen, wegen großen Verlustleistungen. Die getaktete Variante ist nicht so einfach. Da bedarf es einiger Entwicklungszeit.
Ich könnte mir vielleicht eine einfache Schaltung für einen Low-Dropout-Regler überlegen.
Die Gleichstromlimas kann man halt auch nicht so schön regeln, wie eine Drehstromlima. Das wäre sonst die beste Lösung.
MfG
thomas
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 29. Sep 2004, 19:44
hätte wie gesagt noch einen low-drop-regler da, der bis zu 7,5 amps kann (mit entsprechendem kühler. damit ließe sich sowas mit 4-5 bauteilen realisieren. der regler ist ein LT1083CP-12.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bordspannung und Spannungsabfall
Privilege85 am 19.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  3 Beiträge
Boardnetz Spanunng schwankt
muh18 am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 30.04.2006  –  8 Beiträge
radio kaputt?
patzke am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  3 Beiträge
12 Volt und 14.4 Volt ?
Stokely am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  16 Beiträge
Radio einbauen
Golf_Tuner am 13.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  2 Beiträge
Kondensatoren ?! ?!
Adi am 18.06.2003  –  Letzte Antwort am 21.06.2003  –  10 Beiträge
Radio Kaputt?
NeXi am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  5 Beiträge
2 Kondensatoren einbauen!
Bulwai am 14.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  3 Beiträge
Kondensatoren
Sally am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  20 Beiträge
Golf 3 Radio einbauen
Ma4er am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 09.07.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedomnimax
  • Gesamtzahl an Themen1.389.294
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.455.596