Total verwirrt und Verzwiefelt mit Stromversorgung

+A -A
Autor
Beitrag
Want_to_know
Stammgast
#1 erstellt: 05. Okt 2004, 12:40


ich blick nichts mehr durch und hab nur noch kraut im Hirn was die zuerverlässige stromversorgung meiner anlage angeht.

Hier mal die Daten

2 4-Kanal Endstufen jeweils mit

650 Watt IHF-Leistung (was heisst das bitte ist das Max.?)

4x 70 Watt RMS an 2 Ohm
4x 50 Watt RMS an 4 Ohm
2x 140 Watt RMS an 4 Ohm (gebrückt geh ich davon aus)

12dB HP/LP von 30 - 600 Hz

Frequenzzugang 10 Hz - 45 KHz (+/-0,5dB)

Empfindlichkeit 0.2 - 8V

Klirrfaktor <0,01% Signal-Rauschabstand> 95dB

(btw. sind die 2 In Ordnung von den Angaben her?)

So dann habe ich an Kabeln:

6 m 50mm² +, 6 m 25mm² +, 1 m 25mm² -, "Sicherungs-Verteiler"
(Wenn ich vergessen hab was zu erwähnen bitte bescheid geben)
---

Wollte das 50² von vorne nach hinten verlegen und dort per "Verteiler" auf 2 25². So welche sicherung brauch ich vorne, weil ich langsam keine ahnung mehr habe wie ich alles ausrechnen soll. Und wo sollte der Kondensator hin, weil es keine "stärkere" endstufe gibt.
Laut einer Faustformel wären das
(Max.Leistung / 12V + 20% = A sicherung)
2*650 / 12 (=108,3) +20% = 129,96 A

die 20% stehen für evtl. zusätzliche verbraucher oder reine Reserve. Und ob es wirklich 650 W sind kann ich mir auch nicht vorstellen das wären ja 164,5 W max. Watt pro Kanal. Mehr als das dreifache!

Sollte ich noch ein paar fragen haben melde ich mich.

Und ich danke euch wenn ihr mir Antwortet.

MfG
Klangpurist
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2004, 12:53
Wo ist denn das Problem? mach vorne eine 80A Sicherung rein und du bist auf der sicheren Seite. Ordne den Kondensator zwischen den beiden Endstufen an, so dass der Kabelweg zu beiden möglichst kurz ist. Du kannst mit 50mm² auf das Cap gehen und dann unmittlebar vor dem Cap den Verteiler setzen. Das ist zwar wieder Innenwiderstand, aber so ist das nunmal wenn man nur ein Cap und zwei Endstufen hat. Besser wäre natürlich ein zweites Cap.
Want_to_know
Stammgast
#3 erstellt: 05. Okt 2004, 12:56
Also so:

Batterie -> 50mm² -> 80A Sicherung -> 50mm² -> Verteiler -> 25 mm² -> CAP -> Endstufen

oder

Batterie -> 50mm² -> 80A Sicherung -> 50mm² -> CAP -> Verteiler -> 25 mm² ->Endstufen

oder wie?
Klangpurist
Inventar
#4 erstellt: 05. Okt 2004, 12:58
letzteres. Wobei du aber ab dem Cap wirklich auf extrem kurze Kabelwege achten musst! Sonst bringt dat nix. Also jeder Zentimeter zählt!
Want_to_know
Stammgast
#5 erstellt: 05. Okt 2004, 13:01
zwischen cap und verteiler: 50 oder 25 ???

und was ist das mit dieser Faustformel und diesem IHF Watt wert? Stimmen die oder übertrieben?
Klangpurist
Inventar
#6 erstellt: 05. Okt 2004, 13:02
Kenn ich nicht, kann darüber nix sagen. Also vom Cap zum Verteiler 50² und dann mit 25² auf die beiden Stufen. Dann dürfte das passen.
Want_to_know
Stammgast
#7 erstellt: 05. Okt 2004, 13:06
Okay Danke, du kriegst vorerst 10 Punkte vonr mir und daumen hoch für die schnellen antworten. Hätte halt gern noch ne Zweite Meinung und dann bin ich zufrieden. Nichts gegen deine Meinung, aber danke dir vielmals für deine Schnelle hilfe.
Klangpurist
Inventar
#8 erstellt: 05. Okt 2004, 13:07
Bitte

P.S: Ist natürlich nicht die Ultra Lösung, nur wenn kein zweites Cap da ist, gehts nur so.
Want_to_know
Stammgast
#9 erstellt: 05. Okt 2004, 13:08
Bei 2 Cap´s je eins vor jede Endstufe ?! Hab ich das richtig verstanden?
Klangpurist
Inventar
#10 erstellt: 05. Okt 2004, 13:10
richtig, dann aber den Verteiler VOR die Caps.
Want_to_know
Stammgast
#11 erstellt: 05. Okt 2004, 13:11
Gut Danke

Jetzt brauch ich nur noch jemand der die 80 A sicherung bestätigt und mir erklären kann was das mit diesen IHF und der Faustformel aufsich hat.
Klangpurist
Inventar
#12 erstellt: 05. Okt 2004, 13:26
Gut, wegen IHF weiß ich auch nix, damit habsch mich noch net so befasst, aber 80 A sollte so ziemlich das kleinste sein was man an ANL Sicherungen bekommt. Vielleicht gibts ja auch 60er
Want_to_know
Stammgast
#13 erstellt: 05. Okt 2004, 13:48
Wie jetzt

60A ??? Wird dann das nicht zu schwach? Wenn ich mich recht erinnere dann lautete die Formel P= U*I (720W = 12V * 60A)

Jetzt verwirre ich mcih langsam wieder. Kannst du die 60A Begründen?
Klangpurist
Inventar
#14 erstellt: 05. Okt 2004, 14:07
naja, sone Sicherung knallt nicht gleich durch das dauert. Und da liegen ja nicht ständig die maximalen Watt an, so einfach ist das
PuReOwNaGe83
Stammgast
#15 erstellt: 06. Okt 2004, 22:42
Mit wieviel Ampere ist denn deine Stufe abgesichert? Denn wenn die mit 40Ampere gesichert ist, dann schicken die 60 in jedem Fall.


MfG Pure
Want_to_know
Stammgast
#16 erstellt: 07. Okt 2004, 06:29
es sind 2 Stufen und ich weiss nicht mit wieviel amper die abgesichert sind. Wie finde ich das heraus, also auf der Website finde ich nichts. Und wenn ich die Formel nehme, und diesen IHF wert 650 W nehme (wenn ich davon ausgehe das es der maximalwert ist)und die Endstufe mit 12 V Autobatterie betrieben wird. (ist doch klar :D)

I = P / U ( 108,3A = (650W*2) / 12V )

also wäre doch ne 60 A doch zu swach, oder nicht?
Riddler
Stammgast
#17 erstellt: 07. Okt 2004, 06:36
an der endstüfe müssten sicherungen dran sein!
Einfach mal nachsehen!
Sehen aus wie ganz normale KFZ-Sicherungen wie auch im Sicherungskasten!
Das ist dann schonmal ein guter anfangswert um die Sicherung vorne zu planen!
Want_to_know
Stammgast
#18 erstellt: 07. Okt 2004, 13:28
Tut mir leid Riddler aber ich hab die Endstufe NOCH nicht.
Ichwäre vorerst von den Werten ausgegangen die ich habe.
PuReOwNaGe83
Stammgast
#19 erstellt: 07. Okt 2004, 21:44
Was für Endstufen sind es denn? Name? Typ?


MfG Pure
Want_to_know
Stammgast
#20 erstellt: 07. Okt 2004, 23:58
Also es sind Macrom M3A450 Endstufen.

...
PuReOwNaGe83
Stammgast
#21 erstellt: 08. Okt 2004, 00:18
Dem Bild nach zu urteilen dürften die mit 2x 20 Ampere gesichert sein. Da du ja 2 Amps von denen nutzen wirst is ne 80 Ampere ausreichend.

Falls ich was falsches sage korrigiert mich bitte.


MfG Pure
Want_to_know
Stammgast
#22 erstellt: 08. Okt 2004, 12:22
ich hab ein 50 mm² Kabel wäre es da nachteilig wenn ich 100 A Sicherung rein tun würde?
Klangpurist
Inventar
#23 erstellt: 08. Okt 2004, 16:48
Naja, Innenwiderstand... och nö, das wird nicht im merkbaren bereich liegen
Want_to_know
Stammgast
#24 erstellt: 08. Okt 2004, 19:32
hmmm und wenn ich es doch merke bin sehr kritisch
Focal-Stefan
Inventar
#25 erstellt: 08. Okt 2004, 21:04
Tja von IHF leistung hab ich noch nichts gehoert, aber du hast ja die RMS angaben und das reicht.....

du machst dir sorgen wegen der stromversorgung?? Tja bei 2x 600watt endstufen hast ja richtig dicke kabel gewählt.......aber naja besser zu dick als zu dünn.......

ob du das cab brauchst oder nich sei auch dahin gestellt..... schaden kanns nich.......

sicherung würde ich auch die 80A rein machen........
Want_to_know
Stammgast
#26 erstellt: 11. Okt 2004, 16:30
Klingt ja sehr sarkastisch. @ Focal Stefan

und wieso 80 und nicht 100 ? nur als reine frage
KlaDiMu
Stammgast
#27 erstellt: 12. Okt 2004, 14:30
Also ich denke Du hast hier ein leichtest Verständnisproblem...

Die Sucherung sollte so ausgelegt sein, das in einem extremen Belastungsfall die Sicherung durchbrennt, und nicht hält. Was für einen Sinn macht es eine Sicherung auf 100Ampere zu wählen, wenn Deine Endstufen diese gar nicht brauchen ???

Du solltest eine 80 Ampere Sicherung einbauen, die kosten doch nichts, das sind mal 8 oder 10 Euronen.

Sollte nun der Fall eintreten, das Sie durchschmort, hast Du entweder einen Kurzschluss verursacht, oder Deine Endstufen fahren auf Dauerlast, und selbst das wird diese Sicherung reichen. Sollte die 80 Ampere durchbrennen, so würde ich eh kontrollieren woran das wohl gelegen haben sollte.

Also eine Sicherung im Zweifelsfall eher kleiner wählen als zu groß !!!
Want_to_know
Stammgast
#28 erstellt: 12. Okt 2004, 18:48

Also eine Sicherung im Zweifelsfall eher kleiner wählen als zu groß !!!


ich glaub das ist der satz den ich hören wollte. Kann das keiner von vornherien sagen???


die kosten doch nichts, das sind mal 8 oder 10 Euronen.


Und auf das Geld kam es jetzt nicht an, deshalb weiss ich nicht warum das zu erwähnen notwenidg war.
Klangpurist
Inventar
#29 erstellt: 12. Okt 2004, 20:39
dann würde ich drei nehmen 60, 80 und 100 mit der 60er angefangen kannst schauen obs reicht, wenn sie durchknallt, dann die 80er, dito--->100er
Want_to_know
Stammgast
#30 erstellt: 13. Okt 2004, 12:16
freude, sie ist eingetroffen. Sicherung sind 2 x 25 A pro endstufe.

trauer es fehlt die hälfte. Wurde aber nichts geklaut, da das packet ziemlich lang gebraucht hatte und im depot stand hatte ich das als ersten verdacht. Aber mein rest wird mir noch nachgeliefert.

Also insgesamt 100 A endstufen sicherung.

Aber wie sicher ich die endstufen ab mit welcher sicherung?

also es geht ja so:

Batt -- sicherung (60 - 100A) -- Verteilerblock (aber welche Sicherung pro kabel zur endstufe?)
Nachtschicht_Sepp
Stammgast
#31 erstellt: 13. Okt 2004, 13:28
du sicherst das 50mm² vorne einfach kurz nach der batterie mit ner 100 A ANL sicherung ab, gehst hinten mit diesem kabel DIREKT auf den Kondensator und von da mit 25mm² zu jeder stufe (braucht nirgendwo nen verteiler dabei). das ganze dann halt so bauen dass die beiden 25mm² kabel vom Kondensator aus zu den stufen möglichst kurz sind (bis zu 30 cm, mehr nicht). Fertig..
Want_to_know
Stammgast
#32 erstellt: 13. Okt 2004, 18:45
was wenn die 30 cm nicht geährleistet werden können?
Und warum soll ich dann den querschnitt wechseln?
Also von 50 auf 25 nach dem Kondensator?
Klangpurist
Inventar
#33 erstellt: 13. Okt 2004, 20:35
brauchste net, nur sind die meisten Endstufen nicht sehr anschlussfreudig 50er Kabeln gegenüber Sollte der Kabelweg aber länger werden würde ich auf jeden Fall auch nach dem Cap 50er nehmen und dann an der Stufe verjüngen.
Want_to_know
Stammgast
#34 erstellt: 13. Okt 2004, 22:37
Also 50 weiter damit noch genug saft durch läuft. Und mit Verjüngen meinst du das kabel zurecht stutzen?!
Klangpurist
Inventar
#35 erstellt: 14. Okt 2004, 13:07
ja, du bekommst niemals einen 50² Kabelschuh an die Stufe, da musst du am ende ein bischen modifizieren. Sprich verjüngen.
Nachtschicht_Sepp
Stammgast
#36 erstellt: 14. Okt 2004, 13:08
also bei ein paar cm kabellänge langt 25 mm² bei den stufen DICKE !! da macht das 50mm² keinen Unterschied mehr (ausser dass es mehr arbeit ist..)... da kommt es dann eher auf die Länge an, bei nem Kabelweg von 80 cm vom Kondensator zur stufe bringt er eh so ungefähr nix mehr...
Klangpurist
Inventar
#37 erstellt: 14. Okt 2004, 13:09
ja gut, aber wenn er jetzt nen bissl mehr all 30cm hat, kann man da mit nem Dickeren kabel schon noch was reißen, so wars gemeint
Want_to_know
Stammgast
#38 erstellt: 15. Okt 2004, 06:56
Wie jetzt

Ich hab das jetzt mal so mitbekommen. Bis ungefähr 30 cm länge (mal etwas mehr oder weniger) reicht 25². Und darüber hinaus bis ungefähr 80 cm reciht das 50², und danach wird es kritisch.
theMAGICeye
Neuling
#39 erstellt: 18. Okt 2004, 20:09
Hi.. bin neu hier und wollt ma ganz kurz wa zu einem anderem Thema fragen.. ich hoffe jemand kann helfen

Ich habe mir eine Endstufe gekauft -> 1200 Watt max.. glaub 800 Watt sinus...
So mein Problem ist es, dass ich den Amp nicht ins Auto, sondern an ein Netzteil anschließen will! Hat vielleicht jemand ne Ahnung ob ein 50A (Gleichspannung) Netzteil ausreichen wird

Weil wurde da so ein bisschen skeptisch als ihr hier mit 100A sicherungen rum geschmissen habt

Kann mir mit dieser Sache vielleicht einer weiter helfen? Wäre echt total nett...

MfG: The MAGIC Eye
Klangpurist
Inventar
#40 erstellt: 18. Okt 2004, 20:38
Nun, die genaue bezeichnung des Verstärkers, wäre Sinnvoll. Aber wenn schon die Maximalleistung angegeben ist, gehe ich nicht davon aus, dass er 800 Watt rms hat. Ein 50A Netzteil ist schon sehr groß und wird für den Betrieb lang hinreichen, wenn nicht gerade ständig auf Volllast gehört wird.
theMAGICeye
Neuling
#41 erstellt: 18. Okt 2004, 20:44
kla hab ich ne beschreibung ;D

Ist zwar nur von ebay.. aber ich hoffe es reicht
http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEWA:IT

MfG: The MAGIC Eye
Klangpurist
Inventar
#42 erstellt: 18. Okt 2004, 20:46
ok, die RMS Angaben sind glattweg gelogen. für 100 Euro bekommt man keinen 800 Watt verstärker. die tatsächliche Leistung bewegt sich zu 99% im Bereich von insgesamt 200 Watt rms. also ist dein Netzteil mehr als ausreichend. HAst du das netzteil schon gehabt oder erst gekauft? Denn so ein Ding ist ja nicht billig und da hätte man sicherlich für das Geld sehr respektable Home Hifi Verstärker bekommen.
theMAGICeye
Neuling
#43 erstellt: 18. Okt 2004, 21:02
Son Mist... Ich wusste dass ich wieder Blödsinn kaufen werde

Aber meinste echt die Leistung geht so nach unten??

Also das Netzteil ist mein ganzer Stolz
Hab ich mal von so nem Wasserwerk bekommen... damit haben die so ne riesen Wasserpumpe mit angetrieben... sieht und wiegt auch entsprechen ´d

Danke für deine Info
Want_to_know
Stammgast
#44 erstellt: 19. Okt 2004, 09:46
wat meine frage lang nicht beantwortet. und hier werden mit 100 A sicherungen rum geweworfen.
Klangpurist
Inventar
#45 erstellt: 19. Okt 2004, 13:04
Pass auf: Prinzipiell sollte der Weg vom Cap zum Amp nicht weiter als 30cm sein. Wenns mal 40 werden sollten, sollte man auf jeden Fall 50er Kabel vorziehen um den Innenwiderstand auszugleichen. aber länger sollte es dann echt nicht werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
total verwirrt!
Davecordoba am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2004  –  16 Beiträge
Stromversorgung
Sepadiver am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  7 Beiträge
Stromversorgung
Popsofa am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  4 Beiträge
Stromversorgung
Replay am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  3 Beiträge
stromversorgung
delisches am 29.04.2004  –  Letzte Antwort am 29.04.2004  –  8 Beiträge
Stromversorgung?
Lupine am 25.12.2003  –  Letzte Antwort am 25.12.2003  –  2 Beiträge
Stromversorgung
Integra99 am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 13.06.2005  –  28 Beiträge
Stromversorgung
Machine-Head am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  10 Beiträge
Stromversorgung
Chrishmaster am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  10 Beiträge
Stromversorgung!?!
sebbe1985 am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedoranggila
  • Gesamtzahl an Themen1.389.239
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.454.792

Hersteller in diesem Thread Widget schließen