Mein Helix HXA400 MK schaltet immer ab

+A -A
Autor
Beitrag
Lenzei
Neuling
#1 erstellt: 03. Dez 2004, 17:19
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meiner Endstufe.
Wenn ich länger ein wenig lauter höre >15min, dann schaltet meine Helix 400Mk immer auf Störung (LED: gelb). In der Anleitung steht, dass es ein Kurzschluss sein könnte.
Aber das komische ist, wenn ich den Radio aus- und wieder einschalte, dann geht sie wieder.

Angeschlossen habe ich einen Rainbow SW200e Vanadium.
Als Front hab ich ein QS2.16 von Canton dran.

Der Rainbow hat 2x4Ohm -> gebrückt 2Ohm.
Die Endstufe verträgt aber gebrückt nur >3Ohm.
Das kann sich aber doch nur dann auswirken, wenn ich die volle Leistung abverlange, oder? Also mehr wie 200Wrms.
Aber das ist ja bei mir nie der Fall. Mein Sub braucht max. 160W Verstärkerleistung.
Und ich dreh nie so weit auf.

Weis jemand, an was es legen kann?
Massepunkt ist gut und meine Batterie auch.

10Min Vollgas hören sind auch kein Problem.
Das passier immer erst später.

Wäre nett, wenn mir jemand einen Rat geben kann.

Schon mal danke.

Gruss
Lenzei
Lenzei
Neuling
#2 erstellt: 03. Dez 2004, 18:02
Zusatz:

hab ganz vergessen zu sagen, dass ich mit einen High/Low-Adapter in die Endstufe mittels y-Kabel gehe.

Liegts evtl. am Eingangspegel von der Endstufe.
Vielleicht schaltet die ab, wenn der Pegel über 8V geht?!?

Was meint Ihr?

Ist echt ein kniffliger Fehler.

Ich wäre froh, wenn ich die Ursache wüsste.

Greetz
Lenzei
Demon_Cleaner
Inventar
#3 erstellt: 03. Dez 2004, 18:26
es wird schon an der impedanz liegen.
für 2 ohm im brückbetrieb ist die helix nicht gemacht,
ab ner bestimmten lautstärke reicht der wiederstand zwischen
den ausgängen nicht mehr aus und die endstufe schaltet ab.

edit: schalt mal die eingänge des subs in reihe, dann haste
eine impedanz von 8 ohm. jetzt sollte die endstufe nicht mehr
abschalten, wenn das problem nciht wo anders liegt


[Beitrag von Demon_Cleaner am 03. Dez 2004, 18:27 bearbeitet]
Lenzei
Neuling
#4 erstellt: 04. Dez 2004, 00:16
Das Verhältnis mit dem Bass zum Frontsystem passt jetzt gerade mal, obwohl der sub zu 70% aufgedreht und das frontsystem nur zu 30% aufgedreht ist. Und das ganze mit nem 2Ohm sub.
Wenn ich jetzt die Wicklungen in Reihe schalten würde dann könnte ich kein vernünftiges gleichgewicht herstellen.... > es hört sich nicht so gut an.

Das komische ist halt, dass die endstufe erst so nach 10-15min ausschaltet, wenn ich laut höre.
von dem her könnte es evtl. ein hitzeproblem sein, obwohl sie nicht sooo warm wird und die rote led nicht leuchted.
Demon_Cleaner
Inventar
#5 erstellt: 04. Dez 2004, 12:19
du sollst das mit den 8ohm ja nicht dauerhaft so lassen.
es geht nur darum zuprüfen, ob es nun an der impedanz liegt
oder nicht! überhitzung kann genauso die folge von zu wenig
wiederstand zwischen den kanälen sein
probiers einfach und guck was passiert
Lenzei
Neuling
#6 erstellt: 04. Dez 2004, 15:23
Hab heute mal interessehalber die Wicklungen in Reihe geschaltet.
Jetzt sinds 8 Ohm und der woofer ist trotzdem erstaunlich "laut".
Da er ja eh nicht so viel Leistung braucht und meine Endstufe bei 8Ohm immer noch mind. 100W rms gebrückt hat, habe ich mich entschiedn es so zu lassen.
Hab heute schon ne Zeit lang gehört und es gab keinen Ausfall.
Bin mal gespannt, ob es in Zukunft auch so bleibt.
Sollte sie doch nochmal ausfallen und das nicht die Fehlerursache gewesen sein, dann ist diese Variante mit den 8Ohm trotzdem noch schonender für die Endstufe als die vorherige.
Um sonst wird >3Ohm nicht in der Bedienungsnaleitung stehen.

Ein Bild von dem heute fertiggestellen Woofergehäuse kann ich hier leider nicht hochladen, bzw. ich wüsste nicht wie das geht.

Lenzei
Demon_Cleaner
Inventar
#7 erstellt: 04. Dez 2004, 18:19
hau rein du
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Helix AFC schaltet nicht ab
viruzz am 23.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  2 Beiträge
Problem mit Helix HXA 400 MK II
Spatwitz am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  8 Beiträge
Helix A4 Competition
BigB am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.06.2004  –  5 Beiträge
Alpine CDA 9855R schaltet sich ürplotzlich ab!
monstisreloaded am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  4 Beiträge
Kleine Endstufe schaltet ab bei höherer laustärke ?
G11880 am 20.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  12 Beiträge
Cap schaltet sich ab
razer2412 am 13.10.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  5 Beiträge
Radio Schaltet ab
svenf86 am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  7 Beiträge
Nakamichi schaltet ab
Mproper am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 19.07.2010  –  2 Beiträge
KG-G401 Mp3Player schaltet immer komplett ab
_DC_ am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  6 Beiträge
Rodek R2100A schaltet sich immer aus!!
Stylez_Maik am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedEddy17_
  • Gesamtzahl an Themen1.389.837
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.432