Audio-System Amp defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
Crunkmaster
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Dez 2004, 15:43
Hi,

Mein Freund hat mich gebeten, dass ich hier ein paar Fragen stelle, mit seinem Namen. Also er hat sich vor kurzem erst nen Audio-System Amp gekauft (F2-280). Diese hat er an seine Standard-LS im Auto angeschlossen, bis sein neues Kompo kommt.
Doch nach ca. 2 Tagen betrieb siehts schwarz aus, der Amp funzt nich mehr. Ein Kabelproblem kann man eigentlich ausschließen, habs auch in meinem Auto probiert,doch keine der beiden LEDs leuchtet, und normal müsste ja zumindest die rote leuchten, wenn Remote angeschlossen is und er ein Signal über'n Chinch bekommt (is zumindest bei mir so). Da dachte er, dass vielleicht der Remote-Anschluss vom Radio defekt sei, dann hat er einfach kurz nen Kabel zwischen dem Plus-Pol und Remote gelegt. Is das schlimm? Weil mir war dabei nich ganz wohl, obwohl das remote-Signal ja auch nur ein 12V-Signal is. Kann es sein, dass der Amp dadurch jetzt kaputt is? Aber das erklärt immer noch nich, wieso das Teil vorhin schon nich lief.
Die Sicherung is jedenfalls noch ganz, auch vom Kabel. Soll ich den Amp mal öffnen und nachsehen, ob da was abgerissen is o. Ä.? Er weis jetzt echt nich was er machen soll, hat für die F2 extra nen Monat gespart, und jetzt das.
Ich öffne dem Amp heut abend mal und stell ein paar Pics hier rein. Es sei denn, der Fehler liegt woanders...

Thx schonmal...

Crunkmaster
sK4T3r
Inventar
#2 erstellt: 07. Dez 2004, 15:47
Also das normale 12v + kabel als "test-remote" zu benutzen ist kein Problem!
Wie du schon selber gesagt hast , liegen da 12V an..
Wenn dann nichtmal die rote angeht , dann könnte es nur daran liegen , dass
a)kein geschlossener stromkreis da ist (kein massekabel,kein strom am pluskabel)
b)die amp wirklich defekt ist..

Crunkmaster
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Dez 2004, 15:56
wie sollte die denn so schnell kaputt sein? da hing ja 0 Belastung dran, die Standard-LS brauchen ja bestimmt nichmal 60W.
Naja, werd noch n paar Kabel-Konstilationen versuchen, vielleicht klappts ja...
sK4T3r
Inventar
#4 erstellt: 07. Dez 2004, 16:10
Wie gesagt , weiß auch nicht mehr so.. Also die Ursachen kann es haben..
Du hattest ja gefragt , ob es an deinem remote anschluss läge.. daher habe ich diese antwort verfasst.Kann dir ansonsten leider nicht weiterhelfen..Und du musst bedenken , dass jede Endstufe / Subwoofer oder was auch immer mal defekt sein kann..
-Hoschi-
Inventar
#5 erstellt: 07. Dez 2004, 16:27
Hmm hast du schon mal nachgemassen, ob Spannung an +, remote,Masse liegt?
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Dez 2004, 19:23
hast du noch garantie auf den amp ? falls ja auf keinen fall aufschrauben !!

und dann mach mal folgendes: gibt dem amp mal 12v dauerplus und masse, alle anderen kabel kommen ab (auch der remote vom radio und die chinchkabel). dann leg eine brücke von 12v dauerplus nach remote. der amp muß jetzt einschalten. wenn nicht miss die spannung am amp. 12v da ? dann alle sicherungen vom amp durchmessen, die gehen manchmal kaputt ohne daß man es sieht. alle ok ? dann shit - amp defekt. wenn du noch garantie hast dann einschicken. falls nicht, wie weit wohnst du von berlin weg ?
Crunkmaster
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Dez 2004, 20:34
also dein Tipp hab ich auch schon mehrmals versucht. werd morgen mal alle Stellen durchmessen. Mal ne dumme frage: Wie messe ich ne Sicherung mit so nem Voltmeter? Hört sich vielleicht dumm an, aber ich peil grad nich wie ich des machen soll mit dem Voltmeter
Ne Garantie gibts auch keine, aber an den Leitungen liegts glaub nich, hab ja in 2 Autos ausprobiert, also muss der Fehler irgendwo beim Amp liegen. Hoffentlich isses nix "sehr" Schlimmes, der Junge bekommt 150€ im Monat, da sind die 250 Kröten schon nen Haufen Kohle, wenn man bedenkt dass noch Handy, Partys, Benzin etc. dazukommt. Ich wills nich hoffen...
Also ich messe morgen mal alles durch, mal schauen. Könnte ich von innen etwas bestimmtes erkennen? Also irgendwas auffälliges, dass vielleicht öfters passiert bei Amps. Überlastet hat er das Ding auch keinesfalls, denn wie gesagt, sind nur 50W LS. Und wegen zu dünnen Kabeln kann doch auch nix kaputt gehen, oder? also nich bei so einer geringen Leistung.
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Dez 2004, 21:01
hmm ich weiß nicht, was er da gebastelt hat, manche verstärker mögen die reihenschaltung von lautsprechern nicht besonders.

wenn du das teil ohne fachwissen aufschraubst wirste nicht viel erkennen außer einer menge technischer bauteile auf einer leiterplatte. und selbst wenn du was findest bist du nicht in der lage es zu reparieren, weil so gut wie immer teile ausgetauscht werden müssen.

sicherungen kannst du mit einem multimeter auf widerstandsmessung (ohm) oder diodentest (durchgangsprüfung) messen. bei beiden muß "000" oder ein ähnlich geringer werte angezeigt werden. wichtig - sicherung herausnehmen, nicht in eingestecktem zustand messen ! wenn du dir nicht sicher bist, kannst du die sicherung auch auf verdacht austauschen.

falls der amp wirklich defekt ist - wie weit wohnst du von berlin weg ?
Crunkmaster
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Dez 2004, 21:10
was meinst du mit Reihenschaltung? Der hat halt die hinteren Coax parallel mit den vorderen Tief/Mitteltönern angeschlossen, also praktisch hinten/vorne links an den linken Kanal, und auf der anderen Seite halt dasselbe. Aber wie gesagt, das is ne AS, die wird doch wohl nich von so Standard-LS kaputt gehen, glaub ich nich. Und dass ich bei dir vorbeikomm kannste auch leider vergessen, ich wohne ca. 800km von Berlin entfernt, also ganz im Süden Baden-Württembergs aber trotzdem thx für's Angebot...
Als wir den Anfangs angeschlossen haben, also als er ihn gekauft hat, leuchtete die grüne LED auch erst auf, nachdem wir Chinch angeschlossen hatten und ein Signal kam, aber die rote LED hat von Anfang an geleuchtet. Jetzt halt nich mehr.
Naja, also wie gesagt, ich messe morgen alles mal durch, hoffentlich wirds wieder, der tut mir richtig Leid, zumal ich im nen Amp von AS empfohlen hatte, weil ich selber damit sehr zufrieden bin.
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 07. Dez 2004, 21:12
hmm, dann bliebe nur im extremfall der postweg.

mal 'ne andere frage - wo haste das teil gekauft ?
Crunkmaster
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Dez 2004, 21:25
von nem Kollegen, der hat se fälschlicherweise gekauft, dachte das wär die F2-500...
jedenfalls hatte er da nur sein 100W Kompo dran gehabt, 2 Monate glaub, dann is er auf ne 4-Kanal umgestiegen und hat die dem für 200€ verkauft, +50€ für diverse Anschlüsse, Kabel, etc.
Der Typ würde mich nich verarschen, ich helf ihm ja relativ oft bei seinen Projekten, und war auch fast täglich mit ihm unterwegs. Jedenfalls glaube ich nich, dass das die Nachfolgen von ihm sind, schließlich lief der Amp ja dann ne zeit lang, guter Klang, plötzlich ging die nich mehr. Also wie gesagt, wegen zu dünnen Kabeln kann am Amp nix kaputt gehen (wenn nur minimal Leistung beansprucht wird), oder? Der einzige Nachteil wär ja nur der schlechte Sound, bei hoher Belastung, etc.
Weil der hat nur ganz schlichte LS-Label dafür benutzt, habs dann auch mit meinen Kabeln versucht, kein Unterschied


[Beitrag von Crunkmaster am 07. Dez 2004, 21:26 bearbeitet]
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 07. Dez 2004, 21:38
naja kanns sein, daß irgendein kabel davon durchgescheuert wurde und jetzt masseschluß hat ? oder daß die lautsprecher gestorben sind (hast ja gesagt, wenn man laut gemacht hat klingt's nicht mehr so gut - das sollte man lassen wenn einem die lautsprecher was bedeuten) und dabei die endstufe mitgerissen haben ?
Crunkmaster
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Dez 2004, 21:42
[quote="Dj_Ninja"hast ja gesagt, wenn man laut gemacht hat klingt's nicht mehr so gut[/quote]
Sorry, aber wo hab ich das gesagt? Der hat die LS noch nie voll aufgedreht gehabt, deshlab schließe ich ja diese Fehlerquellen alle aus.
Und Kabel durchgescheuert is aus keins, außerdem müsster der Amp ja auch ohne LS Kabel anspringen.
Hmm, wenn ich zu keiner Lösung komme, dann fahr ich morgen mal zu nem HiFi-Shop und frag kurz nach, was denn defekt sein könnte. Wenn er sich das kurz anschaut dann kostet das doch nix, oder?
tranier
Inventar
#14 erstellt: 07. Dez 2004, 21:49
frag doch mal direkt bei audio system nach, die antworten relativ schnell und zu denen würde ich das auch einschicken und nicht von irgendjemand den du nicht kennst aus berlin dran rumlöten lassen. wenn dein kumpel ne rechnung hat oder nen grantieschein dann machen die dirs vilelleicht auch umsonnst wenn grantie drauf ist, die sind da recht kulant
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 07. Dez 2004, 22:01
das weiß ich nicht, ob das nichts kostet. kommt drauf an wie voll sein laden gerade ist. aber ich denk testen kann er sie schnell mal.

@trainer
das nächste mal unpersönlich, sonst freut sich die moderation. das war nur ein gut gemeintes angebot meinerseits falls es kein anderer wieder zusammenflickt und wenn du damit ein problem hast, behalt es einfach für dich - danke.
Rs125-Killer
Stammgast
#16 erstellt: 07. Dez 2004, 22:56
wie wurde der amp denn angeschlossen?

Die sichere Seite ist immer Minus pol der Batt abklemmen. Am Amp alles anschließen, sicherung vorne rein (bei der batt) und zum schluss wenn alles ok ist, den minuspol wieder anklemmen...
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 07. Dez 2004, 23:06
geht nur wenn keine caps dran sind. sonst mußt erst die caps aufladen, und das wird schwer wenn die masse nicht dran ist. also masse abklemmen ist überflüssig, sicherung vorne raus reicht völlig.
Crunkmaster
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Dez 2004, 23:10
danke für die schnelle Hilfe. Morgen hol ich mir den Amp nochmal zu mir, check alles durch, und wenn ich nix finde, fahr ich halt zum Shop, kann man nix machen...
und tranier: Vielleicht hast nich alles komplett durchgelesen, er hat nur gefragt, wie weit ich's bis nach Berlin hab, damit er vielleicht mal kurz reinschaut. Solch ein Angebot bekommst du nich von jederman, und würde ich nich so weit wegwohnen, würde ich auf jeden Fall erstmal bei ninja vorbeischauen, weil er mir von Anfang an zur Hilfe stand und Tipps gegeben hat.
Naja egal, hört auf mit sowas, hier gehts darum, gegenseitig zu helfen und nich den anderen ohne Grund fertig zu machen...

back to topic: Also Rechnung glaub ich weniger, mein Kollege kauft solche Ware immer "unter'm Tisch", also ohne MwSt. und dergleichen, der Staat zockt ja ohnehin schon genug Leute ab


[Beitrag von Crunkmaster am 07. Dez 2004, 23:11 bearbeitet]
tranier
Inventar
#19 erstellt: 08. Dez 2004, 18:25
Das war nicht böse gegen dich gemeint Dj Ninja sondern eher darum das wenn du daran rumschraubst und es auch nicht hinbekommst das dann nacher audio system keine garantie mehr gibt weil halt was daran schon gemacht wurde, nur deshalb sagte ich das.
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 08. Dez 2004, 19:25

Dj_Ninja schrieb:
hast du noch garantie auf den amp ? falls ja auf keinen fall aufschrauben !!

dann lies bitte beim nächsten mal den ganzen thread, dann passieren solche mißverständnisse nicht.
tranier
Inventar
#21 erstellt: 08. Dez 2004, 19:43
sry sry, wird nicht mehr vorkommen,
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Amp defekt???
eTom am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  8 Beiträge
Amp Problem
Oliver_V am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  28 Beiträge
Audio System F2-500 ???
sascio am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  4 Beiträge
Womit misst man ein Car-Audio System ein?
kboe am 07.11.2015  –  Letzte Antwort am 08.11.2015  –  23 Beiträge
Amp defekt? (Sub brummt)
Hyundai_SCoupe am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 29.06.2005  –  6 Beiträge
Anschluss einer Amp ohne Chinch
BIG23BOSS am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  2 Beiträge
Radio mit 5v preout an Amp mit 4,3v Eingangsleistung
QP16vTurbo am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  3 Beiträge
Alpine + Audio System + Hifonics
Killer1987m am 17.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.11.2009  –  19 Beiträge
Sub, Amp und Cap schalten sich ab??
Lord-of-the-Weed am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2005  –  26 Beiträge
Audio System F2 450 anschliesen???
tranier am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedTommy_HBS
  • Gesamtzahl an Themen1.386.144
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.836

Hersteller in diesem Thread Widget schließen