Amp Problem

+A -A
Autor
Beitrag
Oliver_V
Inventar
#1 erstellt: 15. Feb 2006, 11:34
Guten Morgen ihr Elektro-Freaks

Ich habe eine µ Diemnsion jr 5.4. Das Problem ist, das der Amp sich nicht mehr anschaltet bzw. die Lampe rot leuchtet. Ziehe ich die Sicherung des Amp´s raus während er "läuft" und stecke sie wieder ein geht er ganz normal. Mache ich das Radio aus und wieder an geht er nicht mehr....
Remote habe ich auch schon überbrückt hat nichts geholfen. Die Stufe lief aber genau mit der Verkabelung viel Monate.

Was kann ich machen????

Sieht für mich nach einer art Wackelkontakt aus sprich ein Amp Problem....
andiwug
Inventar
#2 erstellt: 15. Feb 2006, 11:39
schon mal chinch abgesteckt? hatte ich jetzt schon des öfteren das die amps wegen der chinch leitung net gingen.
Oliver_V
Inventar
#3 erstellt: 15. Feb 2006, 11:41
Aber wieso geht es dann wenn ich die Sicherung rein und raus mache? Werde ich auf jeden Fall versuchen da es ja nichts kostet... Aber kann ich mir nur schwer vorstellen..
andiwug
Inventar
#4 erstellt: 15. Feb 2006, 11:43
hmm keine ahnung. meinst du die sicherung von der amp oder die haupt sicherung?
Oliver_V
Inventar
#5 erstellt: 15. Feb 2006, 11:46
Die Sicherung vom Amp, wenn ich die wärend der amp "an" also sprich das Radio an ist und der Amp rot leuchtet raus ziehe und wieder rein stecke dann geht alles wunderbar... Mach ich ihn wieder aus ist alles wieder beim alten.....
andiwug
Inventar
#6 erstellt: 15. Feb 2006, 12:07
hmm naja hau halt mal ne andere sicherung rein.
Oliver_V
Inventar
#7 erstellt: 15. Feb 2006, 12:09

andiwug schrieb:
hmm naja hau halt mal ne andere sicherung rein.

Hbae ich schon.. hat nichts gebracht...
andiwug
Inventar
#8 erstellt: 15. Feb 2006, 12:12
hmm geschaut ob stom anliegt wenn die stufe auf rot schaltet.

wie ist es den genau? du steigst ins auto machst den motor an und dein radio schaltet sich ein und dann hupft die amp gleich auf rot oder wie?

und bleibt die amp wnen du die sicherung rein raus hast dann auf grün oder geht se wieder auf rot?
Oliver_V
Inventar
#9 erstellt: 15. Feb 2006, 12:20
Ich mache das Radio an, dann geht der amp auf Rot, nehme ich die Sicherung raus und wieder rein geht er auf grün. (das mache ich nartürlich nicht ständig sondern habe es nur zum Test gemacht...)
andiwug
Inventar
#10 erstellt: 15. Feb 2006, 12:24
bleibt die amp dann auchbei musik an oder geht se wieder irgendwann auf rot?dann kanns ja nur am strom liegen eigentlich. vielleicht ne kalte lötstelle an der sicherung.
Oliver_V
Inventar
#11 erstellt: 15. Feb 2006, 12:30
Ne der läuft wie eine 1 wenn ich das mit der Sicherung mache... also ich kann ganz normal hören... An der Sicherung des Amp´s kann es nicht liegen, da ich ja schon eine andere versucht habe...
andiwug
Inventar
#12 erstellt: 15. Feb 2006, 12:35
ich mein ja auch in der endstufe drin das die endstufe drinen irgend nen fehler hat und wenn du die sicherung rein steckst dann gibts wieder kontackt. oder weiß der geier.
Oliver_V
Inventar
#13 erstellt: 15. Feb 2006, 12:39
Ja sowas war ja leider auch meine befürchtung, das würde bedeuten das ich sie zum Händler geben müsste... hatte halt gehoft das hier jemand der mehr von Elektro versteht als ich mir sagt das es ein ganz einfaches Problem ist, nur ist dem wohl leider nicht so
andiwug
Inventar
#14 erstellt: 15. Feb 2006, 12:44
hmm naja probier das mit dem chin nochmal und dann schau. ode rmal einstellungen verstellen. alles abklemmen und ganzneu anklemmen.
Andy@Basshorn
Stammgast
#15 erstellt: 15. Feb 2006, 12:49
tja das hört sich stark nach einem Fehler in dem Amp an. Könnte mir gut vorstellen das es ein kleiner Fehler im Verstärkerteil ist. Er braucht etwas länger um an dem Ausgang stabil zu werden. Die Fehlerschaltung entdeckt das und er geht in Protect. Nachdem du die Sicherrung raus/rein getan hast stellt die Protect schaltung keinen Fehler mehr fest und der Amp geht an. Nimm mal die sicherrung raus und warte gut 5 min. Dann tu sie wieder rein. Was passiert dann? On oder Protect?
Wenn sie auf protect geht könnte es durchaus sein das es das oben genannte problem ist.

Sie muss wohl mal zum Händler. Hast du noch garantie drauf?

mfg und viel Glück Andy
Oliver_V
Inventar
#16 erstellt: 15. Feb 2006, 12:56
Das hört sich für mich sehr sehr schlüssig an, das werde ich mal versuchen... ja Garantie ist noch drauf trotzdem ist es nartürlich ärgerlich die Stufe weg zu schicken und so...
Andy@Basshorn
Stammgast
#17 erstellt: 15. Feb 2006, 13:04
ja ich weiß, und dann dauert es erst mal bis man sie wieder gekommt...
Und irgendwie weiß man nie wie lang sie weg ist.
Ich hasse sowas.
Probier auch mal aus deine Enstufe ein paar mal hintereinander mit remote aus und einzuschalten, geht sie immer auf protect?

mfg Andy
Oliver_V
Inventar
#18 erstellt: 15. Feb 2006, 13:07
Ne, heute Morgen z.b. habe ich das Radio 3 mal an und aus gemacht und plötzlich ging sie dannach wieder nicht mehr...
Andy@Basshorn
Stammgast
#19 erstellt: 15. Feb 2006, 13:09

z.b. habe ich das Radio 3 mal an und aus gemacht und plötzlich ging sie dannach wieder nicht mehr...


sie ging doch eh nicht mehr, wieso plötzlich?
Oliver_V
Inventar
#20 erstellt: 15. Feb 2006, 13:22
Sie ging wenn ich das mit der Sicherung gemacht habe. Da ich das aber nicht machen will da es dem Amp evl ja auch schadet, habe ich mich damit abgefunden vorerst keine Musik zu hören. Dann habe ich heute Morgen als ich zur Arbeit gefahren bin gedacht auch versuchste es nochmal ahbe das Radio 3 mal an und aus gemacht und dann ging sie. Als ich dann auf der Arbeit war (b.z.w auf dem Parkplatz) habe ich das Radio aus gemacht und dann nochmal an um zu sehen was passiert, und dann ging es wieder nicht!
Andy@Basshorn
Stammgast
#21 erstellt: 15. Feb 2006, 13:40
achso, dacht ich mir schon
na das bestätigt meine Theorie doch ein wenig!
Nur kurz umrissen denk ich das die Endstufe aus diversen gründen am Anfang entweder schwingt oder ein einschaltploppen hat wobei Gleichspannung an den Ausgang kommt bis die andere Endstufenseite gegenregelt und der Ausgang stabil ist. Da die Elkos in der Endstufe nun aufgeladen sind und die Endstufe stabil läuft funktioniert sie wieder. Dummerweiße ist die Schutzschaltung halt schon ausgelöst worden. Wenn du sie nun " neustartest" stellt die Schutzschaltung keinen fehler mehr fest und schalten den amp komplett ein. Allerdings darf das nicht allzulange dauern wenn du es per Remote machst. ( oder eben ein paar mal) Bei der Sicherrung kommt es auf die Interene verschaltung an. Ich tippe mal darauf das wenn du sie sozusagen per hand neustartest das netzteil erstaml hochgefahren wird und somit die elkos erstmal "langsam" aufgeladen werden. Durch das langsame aufladen wird auch sie spg "langsam" erhöht und die Endstufe sozusagen schonend angefahren und sie hat genug zeit in einen Stabilen status zu gelangen. Wenn dann die Schutzschaltung bei erreichen der Betriebsspannung den Status der Amp überprüft läuft alles normal und sie schaltet den amp ein.

alles klar so könnte ich mir das als E-technik student durchaus vorstellen - wär ja nicht das erstem mal

mfg Andy


[Beitrag von Andy@Basshorn am 15. Feb 2006, 13:43 bearbeitet]
andiwug
Inventar
#22 erstellt: 15. Feb 2006, 13:44
mal ganz dumm gefragt. bleiben die endstufen speicher net voll? also bei meinen ext´s ist es so wnen ich die amp abschließe dann hab ich noch vollen saft drauf.
Oliver_V
Inventar
#23 erstellt: 15. Feb 2006, 13:48
Ok, nur fals ich das noch nicht klar gemacht habe.. ich versteh einen schei... von Elekronic

Meinst du damit das ich sie jetzt nicht einschicken muss? Versuch bitte nochmal zu erklären was ich machen soll auf dem Level für Blöde

Danke aber schonmal. dachte ich mir doch das jemand hier richtig Plan davon hat.

Andy@Basshorn
Stammgast
#24 erstellt: 15. Feb 2006, 13:52
kommt drauf an wie die Endstufen aufgebaut sind. Bzw die Schaltnetzteile. Kann durchaus sein, das bei den Ext´s das Netzteil sozusagen immerläuft. Wenn das Netzteil gut gebaut ist verbraucht sie in diesem zustand ohne last ( Endstufe aus) auch kaum strom. Andere schalten sich aus und die Speicherelkos in der Endstufe entleeren sich.

Kommt auch drauf an wo du den "Saft" bei den Ext´s hast. Viele amps haben auch eine kleine pufferung am eingang. Somit kannst du nach dem abschließen der Amps duchaus noch eine spannung an den 12Volt klemmen messen.

Wenn du meinst das in dem Amp noch strom ist dann läuft das Netzteil warscheinlich immer. Somit sind die Pufferkondensatoren rand voll und liefern eben noch ein wenig strom.

Beim Remote signal wird in dem Fall nur noch die Eigentlich Endstufe eingeschaltet.

mfg Andy
Andy@Basshorn
Stammgast
#25 erstellt: 15. Feb 2006, 13:59
Tut mir leid, aber ich würde sie einschicken solang du noch garantie drauf hast. Das Reparieren würde zwar theoretisch nicht allzu schwer sein. Aber sie jetzt so mit einem "trick" wieder zum laufen zu bringen ist leider nicht. Wenn jemand bei dir in der Nähe ist kann ers bestimmt reparieren. Wenn meine vermutung stimmt und das könnte man leicht nachmessen und überprüfen wäre es irgendetwas kleines am amp. Keine große sache. Ich tippe auf einen ausgetrockneten Elko oder einen vorstufentransistor der einen leichten knax hat. Aber reparieren muss man es lassen. Und wenn du noch garantie drauf hast...
Dann kostets dir wenigstens nichts.

sorry

mfg Andy
Oliver_V
Inventar
#26 erstellt: 15. Feb 2006, 13:59
Ok, also sollte ich die Stufe abklemmen und nochmal anklemmen habe ich das richtig verstanden... Sorry aber was Elektronic angeht bin ich halt einfach dumm
Andy@Basshorn
Stammgast
#27 erstellt: 15. Feb 2006, 14:06
also mal kurz und knapp ohne technisches gelaber...

Mit dem Trick sicherrung raus / rein und remote ein / aus / ein / aus ...
kannst du die Endstufe noch einschalten. Das eigentlich problem bleibt aber.

Deshalb solltest du sie reparieren lassen bzw einschicken.

Alles klar?

mfg Andy


Ps: Mir ist grad eingefallen das es auch die Softstartschaltung sein könnte. Die würde auch zu oben genannten problem führen. Naja ums einschicken kommste wohl nicht drum rum
Oliver_V
Inventar
#28 erstellt: 15. Feb 2006, 14:17
So jetzt habe ich es verstanden

Vielen Dank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Amp geht nicht mehr an - bitte Hilfe
darkstrike am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  4 Beiträge
Radio/amp geht aus
lalelub am 11.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  10 Beiträge
radio geht niCht mehr!
n3w_ErA am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  4 Beiträge
Probleme mit Amp
Mosess am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  4 Beiträge
Neuer Amp eingebaut -> Remote geht nicht mehr !
H!DDER am 22.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.04.2010  –  4 Beiträge
AMP Testen
Moddingman am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  3 Beiträge
AMP an Schaltnetzteil geht nicht?
ShishaLiVe am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 30.06.2007  –  3 Beiträge
Amp defekt???
eTom am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  8 Beiträge
Amp geht auf protect
Nok am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  16 Beiträge
Kenwood KDC-W7531 Geht aus wenn AMP ON
saugwelzi am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedHans-Joachim_Offerma...
  • Gesamtzahl an Themen1.376.287
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.213.215