hifonics brutus - crunch

+A -A
Autor
Beitrag
oldmcfoegitsch
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Dez 2004, 01:26
hi hab mir jetzt 2 spielerein gekauft:

http://www.hifonics.de/produkte/hifonics/zeus/zeus_digital.htm

Da hab ich den BX1000D

und

http://www.hifonics....rive_enc_xfat_tl.htm

und da den XFAT-1000

Ich wollt euch jetzt fragen ob das gut zusammenpasst.
Ich habs schon in einem anderem thema besprochen aber so richtig bin ich die jetzt noch immer zu keinem ergebnis gekommen.

Hab ein kleines Problem mit der endstufe.

Ich hab an 3er golf 1,9 tdi mit einer varta 640A Startleistung und hab noch a 16er Kabel nach hinten gelegt.

Ich hab eine 1F Power Cap und hab dann von dort von der cap die kabeln zur hifonics (30cm lang) gelegt.


Zuerst hab ich den woofer mit einer magnat 720er endstufe betrieben.
Das
http://www.magnat.de...l_nummer=801&lang=de

ist glaub ich der vorgänger. Dort hat sich die stufe schon immer auf protect gschalten. Ich hab ma dann die endstufe kauft (hifonics) Habs eingebaut. Circa 20 min getestet war äuserst zufrieden und dann bin ich losgefahren und die endstufe hat hat schon wieder nix mehr gmacht.

Die Magnat hab ich jetzt als Boxen (JBL GTO 836)Verstärke genommen.

Mein Licht hat geflackert und ich hab dann einmal gemssen und wenn ich lauter gedreht habe ist die spannung auf unter 11 volt gfallen und dann war der woofer still.

Hab das ganze mit der Cap noch nicht getestet. Ich will aber gerne von euch wissen ob das jetzt so funktioniert oder muss ich noch:

Eine neue Batterie kaufen

Neues Kabel legen

Alles wegschmeisen.

Soda bitte eure Meinung

mfg

markus
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Dez 2004, 04:42
wie ich dir schon im "alten" thread geschrieben habe, solltest du wenn das licht stark flackert mal über eine neue batterie nachdenken.

du kannst auch erstmal versuchen, die alte batterie nochmal voll zu laden und schauen wie es dann ist. wenns dann geht (also das licht auch nicht mehr flackert) und nach einer weile wieder anfängt, kann es auch ein problem mit der lichtmaschine sein (daß die zu wenig leistung bringt).
oldmcfoegitsch2
Neuling
#3 erstellt: 09. Dez 2004, 17:41
und welche batterie soll ich da kaufen?
Brauch ich mehr wie 16mm² kabel nach hinten?
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Dez 2004, 18:07
loool 16mm² kabel... das ist klingeldraht, reicht als lautsprecherkabel, aber nicht für die stromversorgung ! also 35mm² brauchst du bei der endstufe mindestens, meine empfehlung wäre außerdem, die neue batterie als zusatzbatterie im kofferraum zu verbauen und einen cap an die endstufe dranzubasteln.

edit: als batterie kannste eine exide maxima nehmen, kosten bissel, aber ist wohl die beste wahl.


[Beitrag von Dj_Ninja am 09. Dez 2004, 18:14 bearbeitet]
What'_S_ub
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Dez 2004, 05:58
Hi,
das Thema interessiert mich ja auch brennend!!! Ich habe vor mir ne ähnliche Kombination zu kaufen:
Crunch X Fat 1000 und passende Hifonics Endstufe.
Habe auch nen Diesel, allerdings mit stärker Batterie und 35mm² Kabel liegen zu nem 1 Farad Cap.

Ich dachte bei der Endstufe an ne Hifonics Brutus BX 1800
oder die XX Zeus.

Habe leider keinerlei Erfahrung und finde auch keine vernünftigen Testberichte zu diesen Geräten.

Wie sieht es bei mir mit der Stromversorgung aus, fetteren Cap oder auch Zusatzbatterie?

Für Antworten und Erfahrungsberichte wäre ich mehr als Dankbar.


Thanks a lot
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Dez 2004, 06:04
bei den dicken digitalen endstufen würde ich zu cap und zusatzbatterie raten...
nick99
Stammgast
#7 erstellt: 10. Dez 2004, 10:57
Also ein Diesel hat normal ne sehr starke LiMa ... und ne grosse Batterie ...

Ich denke, dass deine Kabelschuhe, Sicherungshalter, Massepunkt etc. einen zu hohen Übergangswiderständ und somit einen zu hohen Spannungsabfall haben.

Ein 16mm² reicht doch um ne Endstufe mit 60A Sicherung mit Strom versorgen zu können !!!

Ich selbst habe auch einen Diesel und da hab ich nur ein 10mm² drin mit nem Verstärker mit 2x 40A Sicherungen drin ... (sicher nicht angemessen aber bin zu faul mehr zu verlegen)

Bei der Schwelle wo mein Sub an seine Grenzen kommt habe ich nicht unter 13.8V an der Endstufe! (bei laufendem Motor) Ohne Cap und Zusatzbatterie ...

Bei mir sind auch ALLE Übergangskontakte gequetscht UND gelötet.


[Beitrag von nick99 am 10. Dez 2004, 11:01 bearbeitet]
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 10. Dez 2004, 12:27
wenn du es mit einem multimeter gemessen hast, wundert mich der wert nicht, die sind zu träge um kurze spannungseinbrüche anzuzeigen und 60 oder 80 amps für die endstufe ist auch nicht gerade besonders viel. die digitalen endstufen möchten da gerne mehr sehen - bei entsprechender ausgangsleistung.
rocco01
Stammgast
#9 erstellt: 11. Dez 2004, 00:22
würde euch eher den x-fat 1500empfehlen
ich glaub sogar das die x-fat 1000 bis 3000 die einzigen woofer von crunch sind die was taugen
What'_S_ub
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Dez 2004, 06:28
hmmm *verwirrt*

ich glaube ich mach mal unter Subwoofer en neuen Thread auf, weil das hier aus em Ruder läuft und dem Kollegen von oben nicht richtig weiterhilft.

Danke schon mal soweit - aber mit 10mm² so ne Anlage betreiben zu wollen ist hoffentlich ein ganz schlechter Witz gewesen

Schaut mal in dem anderen Thread vorbei - bin für jede Hilfe dankbar.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifonics Brutus stört Radio
Papstpower am 16.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  24 Beiträge
Hifonics Brutus 1500D Amp
skimaster am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  23 Beiträge
HILFE Hifonics Brutus rotesLämpchen Neu
As500 am 21.05.2005  –  Letzte Antwort am 21.05.2005  –  3 Beiträge
Hifonics Brutus BX 1500 einstellen
Luni_19 am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 15.03.2007  –  6 Beiträge
Hilfeee Hifonics Brutus BXi12 DUAL
powerfromthegood am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.04.2011  –  16 Beiträge
Hifonics Brutus BX 1500D oder Hercules???
ordu77 am 18.10.2003  –  Letzte Antwort am 20.10.2003  –  4 Beiträge
Wanted 2/600 oder Hifonics Brutus BX1500D ?
Corolla_1991 am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  17 Beiträge
Hifonics Brutus BX1500D Gut oder nicht ?
nose_box am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  51 Beiträge
Hifonics Brutus, welche Transistoren sind das genau?
dr.snurf am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  2 Beiträge
Hilfe Hifonics brutus BX 1000 d
Naumann91 am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedLuigile
  • Gesamtzahl an Themen1.382.479
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.332.576

Hersteller in diesem Thread Widget schließen