EXIDE Batarie;gut oder schrott???

+A -A
Autor
Beitrag
musobos
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Mrz 2004, 20:36
Servus Leute!Ich hab mir eine neue start batarie besorgt von EXIDE 45Ah,450A.Jezt will ich wissen ob das für meine Anlage ausreicht,meine bass Endstufe hat 350 Watt rms,und anschliesend ein Powercap mit 1,2Farad.Danke im vorraus für die Antworten Mfg Musobos
maschinchen
Inventar
#2 erstellt: 16. Mrz 2004, 20:46
Rechnen sie und staunen sie...

Deine Endstufe hat Ausgangsleistung von 350W

Nimm einen schlechten Wirkungsgrad an (50%), also Leistungsaufnahme 700W.

Dabei fließt dann ein maximaler Strom vom 700w/12V=58,3A

Also ca 60A Deine Batterie liefert einen maximalen Strom von 450A. Das sollte also KNAPP ausreichen.

Wenn die Lichtmaschine klein ist, bitte regelmäßig nachladen!


[Beitrag von maschinchen am 16. Mrz 2004, 20:47 bearbeitet]
musobos
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Mrz 2004, 20:52
Meine Lichtmacschine bringd 75A,also vom Golf3,reicht das??
maschinchen
Inventar
#4 erstellt: 16. Mrz 2004, 21:06
Ich denke schon.
Du kannst das aber nachprüfen, indem du in regelmäßigen Abständen deine BAtterie(ruhe)spannung überprüfst.

BLeibt sie konstant, ist alles in Ordnung
musobos
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Mrz 2004, 13:50
Und wie mache ich das?
polosoundz
Inventar
#6 erstellt: 17. Mrz 2004, 13:59
Was anders wichtiges:

Welches Modell von Exide willst du dir denn holen und was soll es kosten?
musobos
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Mrz 2004, 17:32
Das ist die EXIDE XXL,mit 45Ah,450A.dei habe ich allerdings schon gekauft
Oliver
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Mrz 2004, 18:36
@ maschinchen:
Deine Rechnung ist leider falsch! Du schreibst 700 Watt bei 12 Volt. Das sind schon 58 Ampeere nur die Ausgangsleistung liegt nicht an den Eingängen an sondern am Lautsprecherausgang an. Mit deiner Rechnung würde durch den Lautsprechern ein Strom von 58 Ampeere fließen. Das hält keine Schwingspule aus. Außerdem liegen an den Lautsprecherausgängen keine 12 Volt an.
polosoundz
Inventar
#9 erstellt: 17. Mrz 2004, 18:47
Ja und was hast du bezahlt?
maschinchen
Inventar
#10 erstellt: 17. Mrz 2004, 18:48
Das sehe ich nicht so!

Die Endstufe hat eine Ausgangsleistung von 350W. Bei einem Angenommenen Wirkungsgrad von 50% müsste das einer Eingangsleistung von 700W entsprechen.

Auf der EIngangsseite liegen 12V Gleichspannung an!

Wo ist der FEhler? Bitte korrigieren, wenn mir ein Denkfehler unterlaufen ist.
musobos
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Mrz 2004, 22:35
Ich habe für die EXIDE XXL 49,00Euro bezaht.War das teuer?
polosoundz
Inventar
#12 erstellt: 17. Mrz 2004, 22:37
Schon ok der Preis...
Oliver
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Mrz 2004, 17:26
Die Ausgangsleistung von 350 Watt bezieht sich auf ein paar wenigen Volt am Ausgang der Endstufe.

Du rechnest aber mit 12 Volt die am Eingang anliegen. Dazwischen liegen noch ein paar Schaltnetzteile oder Transformatoren die die 12 Volt Eingangsspannung auf eine Lautsprechervertägliche Spannung drosseln.

Du vergleichst also Äpfel mir Birnen.
polosoundz
Inventar
#14 erstellt: 18. Mrz 2004, 17:43
Aber mit der Drosselung geht auch eine Änderung der Stromstärke einher, und BEI dieser Änderung gehen eben auch 50% der Eingangsleistung verloren... Also was m. sagt ist doch 100% richtig! 700 Watt Eingangsleistung -> 50% Wirkungsgrad vom Amp -> ca. 350 Watt Ausgangsleistung!
maschinchen
Inventar
#15 erstellt: 18. Mrz 2004, 21:40
@Oliver:

Wenn ich das bisher richtig verstanden habe, so ist der Wirkungsgrad das Verhältnis Ausgangsleistung zu Eingangsleistung.

Damit habe ich bei einem Wirkungsgrad von 50% eine Eingangsleistung von 700W. Auf der Eingangsseite kann ich dann durchaus mit 12V rechnen.
Kann immer noch keinen Fehler entdecken...
Oliver
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 18. Mrz 2004, 21:50
Es wundert mich halt, da meine Signat Endstufe mit 4x90 Watt sinus nur mit 25 A Sicherung an der Endstufe abgesichert ist. Also kann diese doch keine 50 Ampere ziehen.
maschinchen
Inventar
#17 erstellt: 18. Mrz 2004, 22:15
Ich denke (weis es aber nicht) daß die Sicherungswerte so eingesetzt werden, daß ein normaler Betrieb möglich ist und bei hoher LAst mit 99,9%iger Sicherheit keine BAuteile beschädigt werden.
Im Alltagsbetrieb wird die maximal mögliche Leistung ohnehin nie erreicht. Somit können auch geringere Sicherungswerte eingesetzt werden.
Außerdem liegt der reale Wirkungsgrad bei ClassAB- Verstärkern bei bis zu 78,5% (Last und Frequenzabhängig).

Ich habe jedoch das Worst-Case Szenario durchgerechnet, da musobos nach einer BAtterielast gefragt hat. Deshalb hab ich die Last lieber etwas höher angesetzt!

BTW: Ich selbst habe am Frontsystem (knapp) 2x100W RMS hängen.
Die ist mit 20 A abgesichert... (audison)
Oliver
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 18. Mrz 2004, 22:52
Klar im Zweifel lieber etwas mehr. Das gilt für die Batterie wie auch für die Kabel.
RiemcheN
Stammgast
#19 erstellt: 18. Mrz 2004, 22:53
hi

da es hier anfangs um battien ging, habe ich auch mal ne frage, habe ne hifonics NX880 und ne rodek 2180A und das Rodek 2,2F Cap ... was für eine zusatzbatterie wuerdet ihr empfelen? am besten moeglichst kompakt und Preisguenstig
maschinchen
Inventar
#20 erstellt: 18. Mrz 2004, 23:02
Da empfehle ich immer wieder gerne die hier:

Klick mich

Die ist extrem günstig und für CarHifi gut geeignet.
RiemcheN
Stammgast
#21 erstellt: 18. Mrz 2004, 23:22
Oki vielen Dank ... dann werde ich mir naechsten Monat kaufen wenn´s wieder Geld vom chef gegeben hat
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
exide
Fanatics am 10.05.2004  –  Letzte Antwort am 11.05.2004  –  12 Beiträge
Exide Maxxima 900DC
Steve83 am 01.06.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2005  –  14 Beiträge
stinger SPV oder Exide Maxxima?!
Privilege am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  26 Beiträge
Exide als Zusatz oder Starterbatterie??
pun1sh3r am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  63 Beiträge
welche Batterie EXIDE oder OPTIMA
padi0-000 am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  5 Beiträge
Exide Maxxima 900...PROBLEM
fluffibaer am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.07.2004  –  2 Beiträge
Exide Maxxima Lagerung?
Sebastian.B am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  16 Beiträge
exide maxxima unterschiede?
schaumermal2 am 28.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  5 Beiträge
2 Exide 900 DC oder doch besser eine Exide Starterbatt?
tranier am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  38 Beiträge
exide xxl als zusatzbatterie
tweety84 am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.10.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedIngrid_Nagel
  • Gesamtzahl an Themen1.382.758
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.337.943