Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Batterie

+A -A
Autor
Beitrag
Fanatics
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Mrz 2004, 03:15
Hallo!

Hab grad bei irgend so einem " Friseurmeister " gelesen das man eine normale Säurebatterie niemals mir einer Gelbatterie verbinden darf.Das wär angeblich der sichere Tod für Lima und Säurebatt.Is da was wahres dran?
Und was gehört in ein 35er Kabel für ne Fuse?
Helix
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Mrz 2004, 03:20
Ein 35mm² würde ich so um die 80 Ampere absichern.
TheNavigator
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Mrz 2004, 15:15
Kommt auf deine endstufen an die du anschließen willst!

mfg navi
Helix
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Mrz 2004, 15:28
ACHTUNG: Die Sicherung schützt das Kabel, nicht die Endstufen!!! Die haben eine eigene Sicherung eingebaut!
Volker#82
Inventar
#5 erstellt: 21. Mrz 2004, 15:58
"""Hab grad bei irgend so einem " Friseurmeister " gelesen das man eine normale Säurebatterie niemals mir einer Gelbatterie verbinden darf.Das wär angeblich der sichere Tod für Lima und Säurebatt.Is da was wahres dran?"""

Kann die Frage mal ein Profi beantworten, würd mich auch mal interessieren!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
maschinchen
Inventar
#6 erstellt: 21. Mrz 2004, 16:21
Frag doch mal hier, der ist Batterieprofi!

Klick mir


[Beitrag von maschinchen am 21. Mrz 2004, 16:21 bearbeitet]
bobio
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Mrz 2004, 20:02
"""Hab grad bei irgend so einem " Friseurmeister " gelesen das man eine normale Säurebatterie niemals mir einer Gelbatterie verbinden darf.Das wär angeblich der sichere Tod für Lima und Säurebatt.Is da was wahres dran?"""


----Blödsinn----
bluebug99
Stammgast
#8 erstellt: 22. Mrz 2004, 20:06
nochmal zur Absicherung des Kabels: bei Ebay gibt es Kabelsets mit 35mm² bei denen laut Anbieter eine 200Ampere Sicherung mitgeliefert wird. Ist das nicht viel zu viel
Venom
Inventar
#9 erstellt: 22. Mrz 2004, 20:07
... und 80A für ein 35er Kabel halte ich auch für zu wenig. Ich würde da 100A reinsetzen. Die 100er sind dann aber ANL-Sicherungen, für die du einen speziellen Halter brauchst.
bluebug99
Stammgast
#10 erstellt: 22. Mrz 2004, 20:12
yep, bei dem ebayset steht auch was von ANL-Sicherung. Aber nochmal: Kann man da wirklich bedenkenlos ne 200A Sicherung nehmen, oder kann da nicht schon das Kabel wegrauchen?
platineye
Inventar
#11 erstellt: 22. Mrz 2004, 20:38
"""...das Kabel wegrauchen?"""


@bluebug99: Und nicht nur das Kabel...
Helix
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 22. Mrz 2004, 21:55
Dir raucht das Kabel 100pro ab bei 200 A!
Wie lösen die Autosicherungen eigentlich aus?
Die Sicherungsautomaten im Haus lösen beim 5fachen Nennstrom in 0,4 Sekunden aus, (weiss aber nicht A,B,C?) und je weniger Überstrom desto länger brauchen sie.
Bezogen aufs Auto würde das ja heissen, eine 200A Sicherung löst bei 1000A innerhalb von 0,4 Sekunden aus, bei 200A vielleicht erst nach 10 Minuten, und das an einem 35mm²!

bluebug99
Stammgast
#13 erstellt: 23. Mrz 2004, 17:57
@ platineye: Alda, vielleischt kommt mein Koppschmerz escht davon weil isch imma soviel Kabel rauch...

Nee, im Ernst: Ich hab hier gelesen, das die meisten ein 35er mit ca. 100A absichern würden, dementsprechend habe ich natürlich Angst, daß mir mit einer Sicherung die erst ab 200A auslöst meine Karre wegfackelt
derclassAfreak
Stammgast
#14 erstellt: 23. Mrz 2004, 18:04
200 ist wirklich ein bissl riskant. Ich denk mal du solltest ne 100er nehmen. Es dauert warscheinlich zwar keine 10min bis die 200er auslösen würde, aber trotzdem...
bluebug99
Stammgast
#15 erstellt: 23. Mrz 2004, 18:13
yep, das is wohl besser. Mal was anderes, was haltet ihr von Sicherungsautomaten, hab ich jetzt bei ebay gesehen bis 150A und finde ich eigentlich recht praktisch, da man so im Fall des Falles keine neue Sicherung kaufen muß

edit: nochmal zu deinem Beispiel Helix, wie kommst du auf 10min??? Wenn du sagst bei 5-fachem Nennstrom nach 0,4sec, dann komme ich bei ner 200A Sicherung wie du schon sagtest bei 1000A auf 0,4sec und bei einfachem Nennstrom, also 200A auf eine Auslösezeit von 0,4 x 5 = 2sec ! Oder seh ich das verkehrt


[Beitrag von bluebug99 am 23. Mrz 2004, 18:33 bearbeitet]
Helix
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 23. Mrz 2004, 21:36

edit: nochmal zu deinem Beispiel Helix, wie kommst du auf 10min??? Wenn du sagst bei 5-fachem Nennstrom nach 0,4sec, dann komme ich bei ner 200A Sicherung wie du schon sagtest bei 1000A auf 0,4sec und bei einfachem Nennstrom, also 200A auf eine Auslösezeit von 0,4 x 5 = 2sec ! Oder seh ich das verkehrt :?


Der Strom zur Auslösezeit verhält sich nicht proportional! Zumindest nicht bei einem Sicherungsautomaten wie er im Haus verwendet wird. Die 10 Minuten sind geschätzt, vielleicht sind es auch nur 5 oder 2. Hängt vom Automaten ab, da hat jede Sorte ihre eigene Auslösekennlinie. War halt so als Beispiel, ob das Auslöseverhalten bei Hifisicherungen gleich ist.
Corolla_1991
Inventar
#17 erstellt: 24. Mrz 2004, 12:26

Hab grad bei irgend so einem " Friseurmeister " gelesen das man eine normale Säurebatterie niemals mir einer Gelbatterie verbinden darf.Das wär angeblich der sichere Tod für Lima und Säurebatt.Is da was wahres dran?


Ja also das ist definitv Blödsinn. Die Lima macht nach wie vor ihre Arbeit und die Säurebatterie genauso.
Es gibt doch oft die Kombination: Vorne Starterbatterie(Säure), hinten Zusatzbatterie(Gel)

Man braucht nur ein Trennrelai ohne dieses könnte man die Zusatzbatterie kaputt machen oder die Sicherungen fliegen beim Start durch.
maschinchen
Inventar
#18 erstellt: 24. Mrz 2004, 12:47

Man braucht nur ein Trennrelai ohne dieses könnte man die Zusatzbatterie kaputt machen


Das ist dann aber genauso blödsinn.

Davon geht die Batterie auch nicht schlagartig kaputt, sie verschleißt nur schneller, da sie noch die hohen Ströme beim Anlassen leisten müsste.
Corolla_1991
Inventar
#19 erstellt: 24. Mrz 2004, 14:46
Naja, ist doch aber das selbe. Wenn sie schneller verschleisst, geht sie auch schneller kaputt.

Die Sicherungen fliegen halt durch wenn beim Start der hohe Anlasserstrom von der Zusatzbatterie mitkommt.
maschinchen
Inventar
#20 erstellt: 24. Mrz 2004, 15:06
Du schriebst aber nicht "schneller kaputt", sondern lediglich "kaputt". Nur deshalb mein Einwand!

Außerdem: eine große Anlage macht einer BAtterie sicherlich mehr zu schaffen als ein paar mal Anlassen...
mmeyer
Stammgast
#21 erstellt: 24. Mrz 2004, 17:45
hmm bezüglich des anlasserstroms....

der ist doch immer gleich egal wieviel bats ich da rein haue oder? denn der anlasser zieht ja strom und nicht umgekehrt also die batterie drückt ihm ja nicht mehr strom rein als er braucht.

oder zieht der anlasser dann mehr weil er kann? das würde ja bedeuten das die orig batterie total unterdimensionert ist wenn der anlasser eigentlich mehr braucht oder dann eben zieht.

ich dachte das relais wäre dafür da das die 2 batterie im stand nicht leer gelutscht wird.
Corolla_1991
Inventar
#22 erstellt: 24. Mrz 2004, 21:19
Der Anlasser zieht soviel Strom wie er braucht. Mit größerer Batterie braucht er auch nicht weniger.

@maschinchen: However.
maschinchen
Inventar
#23 erstellt: 24. Mrz 2004, 23:35
im prinzip sollte ein anlsser dann das gleiche "ziehen".

es gibt allerdings fahrzeuge (vor allem kleinwagen) in denen die stromversorgung durch die batterie unterdimensioniert ist.

Dann würde auch etwas mehr strom fließen.

zur funktion des relais: du denkst richtig, das ist ein weiterer grund für das trennrelais
Corolla_1991
Inventar
#24 erstellt: 25. Mrz 2004, 18:16
Ohne Relai kann es auch passieren das sich beide Batterien gegenseitig entleeren wenn sie parallel angeschlossen sind. Jede Batterie verhält sich dann so als würde ein Verbraucher an ihr hängen, nämlich die andere Batterie.
Privilege
Stammgast
#25 erstellt: 26. Mrz 2004, 15:17

Ohne Relai kann es auch passieren das sich beide Batterien gegenseitig entleeren wenn sie parallel angeschlossen sind. Jede Batterie verhält sich dann so als würde ein Verbraucher an ihr hängen, nämlich die andere Batterie.


das halte ich für blödsinn....

wenn ich zwei batterien parallel schalte, bedeutet das, die +pole sind zusammen verbunden und die -pole sind zusammen verbunden...

folglich herrscht auf der seite der -pole ein elektronenüberschuss und auf den anderen seite(bei den +polen) ein elektronenmangel... da fließt nix!!!
ps.: nicht wundern die elektronen fließen wirklich von - nach + (elektronenflussrichtung) ; obwohl man sagt der strom fließt von + nach -, das ist nur die technische stromrichtung

ausserdem würde energie (in dem fall strom) in einem geschlossenen kreis aus zwei parralelgeschalteten batterien nicht verloren gehen... denn wo soll sie auch hin?!


[Beitrag von Privilege am 26. Mrz 2004, 15:20 bearbeitet]
Helix
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 26. Mrz 2004, 17:32
@Privilege:

Also ich glaube das stimmt schon, was Corolla schreibt, da die eine Batterie in der anderen eine Last sieht, und sie sich mit der Zeit dadurch entladen KÖNNEN. (nicht müssen)

MfG
Counterfeiter
Inventar
#27 erstellt: 27. Mrz 2004, 02:12
Nein, die Entladen sich sicherlich nicht gegenseitig... Wenn kein Strom zwischen den beiden fließt, entläd sich auch nix.. und es fließt kein Strom...

Sie werden sich nur gleichmäßig entladen und wieder laden... und wenn die vordere Batterie fast leer ist und das Relais einschaltet entläd sich die hintere Batterie um die vordere zu laden und umgekehrt...

Natürlich entladen (oder werden schwächer) siche alle Batterien mit der Zeit.. aber nicht weil 2 Parallel geschalten sind!
Privilege
Stammgast
#28 erstellt: 27. Mrz 2004, 13:22

so wollt ich das hören @ counterfeiter!!
Corolla_1991
Inventar
#29 erstellt: 27. Mrz 2004, 17:05
Das ist ja klar, der Strom geht nicht verloren, sondern wandert von der einen batterie eben wieder zur anderen und umgekehrt.Aber etwas geht immer verloren durch Wärme und Widerstand, dadurch zuckelt sich die Batterie ganz langsam leer.
Corolla_1991
Inventar
#30 erstellt: 27. Mrz 2004, 17:23
Hier stehts nochmal grün auf schwarz


http://www.gutelauneland.de/technik/batterie.htm
Counterfeiter
Inventar
#31 erstellt: 27. Mrz 2004, 21:07
Ja is klar das immer nen bisschen was verloren geht, aber das macht sie auch allein genauso gut wie wenn du 2 parallel schaltest... in dem Text hab ich nix über das entladen gelesen... das Trennrelais ist dazu das das man bedenkenlos Musik hören kann... obwohl das ziemlich misst ist, weil man ne Autobatterie in keinem Fall entladen sollte, auch keine Gelbatterien... und des weiteren braucht man das Relais damit die Sicherung nicht wegknallt, wenn man startet...
Corolla_1991
Inventar
#32 erstellt: 27. Mrz 2004, 21:59
Ich dachte du kannst lesen
Stand auch mal in der Car & Hifi oder in der Auto & Hifi das es sein kann das sich beide gegenseitig langsam entleeren. Kommt halt drauf an welche Kapazitäten die Batterien auch haben.
Counterfeiter
Inventar
#33 erstellt: 27. Mrz 2004, 22:04
Neee... ich lass es mir von so nem Programm alles vorlesen...

Ne habs nur überflogen... teilweise nicht sehr hilfreiche Tipps... der meint das Trennrelais benutzt man damit man die hintere Batterie getrost entladen kann...

Kannst du bitte mal die Car Hifi zitieren, wenn du sie da hast... das würde mich dann doch schon mal intressieren..

Man lernt ja nie aus
Corolla_1991
Inventar
#34 erstellt: 28. Mrz 2004, 14:18
Der meint ja auch getrost entleeren, in sofern das man danach trotzdem das Auto noch starten kann.
Finde das Zitat jetzt nicht, glaube war in der letzten Car & Hifi Ausgabe von 2003, bin mir aber nicht sicher, da ich die nicht mehr habe.

Aber ich habs auch logisch erklärt und


Ja is klar das immer nen bisschen was verloren geht, aber das macht sie auch allein genauso gut wie wenn du 2 parallel schaltest...


Das ist doch Schwachsinn, wenn die Batterie alleine ist fliest nicht ständig Strom, wenn der Motor aus ist und alle elektr. Sachen garkeiner, denn wo kein Verbraucher da kein Stromfluss. Sind allerdings zwei Batterien parallel geschalten, fliest zwischen denen ständig Strom und dadurch kommt es almälig ( dauert sehr lange ) zur Entladung beider Batterien.

Wozu ein Relai da ist weiss ich auch selber, ich hab selber ein Stinger SR80.

Einfacher kann ich es jetzt nun wirklich nicht mehr erklären, wer das auch das nicht versteht, dem ist nicht mehr zu helfen
CrueltY
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 28. Mrz 2004, 19:30
nein der zieht imemr gleich....
ist ja auch nru en widerstand/verbraucher
Corolla_1991
Inventar
#36 erstellt: 28. Mrz 2004, 20:25
@Cruelty: Hast jetzt den Anlasser gemeint oder?
Volker#82
Inventar
#37 erstellt: 28. Mrz 2004, 23:36
In der Anleitung steht, dass man das Verbindungskabel von BAt 1 zu BAt 2 niemals kleiner wählen sollte wie die + Kabel, die von der Zusatzbat zu den Amps gehen. Also ich geh mit 70 Qmm zu beiden Amps, muss ich da etwa ein 70 Qmm Verbindungskabel (Ladekabel) nehmen?

@Corolla
Du hast ja das Stinger SR 80. Fliesst denn bei Dir nie ein grösserer Strom als 80 Ampere von vorne nach hinten? Wenn ja müssten dir doch mit der zeit die Kontakte des relais wegschmoren, oder? Mir hat mal einer erzählt, dass bei nem 80 Ampere Relais auch nicht mehr als 80 Ampere durchs Ladekabel fliessen darf.
Oder können da auch ruhig z.B. 200 Ampere über die Kontakte des Relais fliessen und steht die Angabe 80 Ampere beim relais nur dafür, wieviel Ampere das Relais schalten kann?
Das Relais ist kein Strombegrenzer oder?
Privilege
Stammgast
#38 erstellt: 28. Mrz 2004, 23:48
ich denke die angaben auf dem relais sagen aus für wievile strom das relais zugelassen ist...
bestimmt verträgt es kurzeitig auch mehr strom, abe res ist nun mal nit für eine doppelt so großen strom ausgelegt, und dann *PUFF* durchgebrannt
wenn ich das so betrachte ist es ja schon ein strombegrenzer, danach fließt nämlich gar nix mehr
Corolla_1991
Inventar
#39 erstellt: 29. Mrz 2004, 11:03
Meine Sub Amp zieht 60 A, meine Frontamp hab ich an der Starterbatterie angeschlossen, desshalb fliesen nicht mehr als 60 A durch das Relai.

Das Relai unterbricht die Verbindung bei über 80 Ampere und schaltet einfach so als wenn der Motor aus wäre, also bekommt deine Anlage falls sie an der Zusatzbatterie angeschlossen ist auch nur noch von dieser Strom.
Volker#82
Inventar
#40 erstellt: 29. Mrz 2004, 18:50
Wenn das Relais dann bei 80 Ampere schliesst, wenn der Motor läuft, wann öffnet es denn wieder? Das Relais müsste doch dann eigentlich solange geschlossen bleiben, bis das ich das Auto wieder neu starte oder einfach wärend der Fahrt die Musik leiser mache, oder? Sorry, dass ich so oft über ein Schei.. Relais rede, nur weiss ich immer noch nicht, welches ich mir holen soll und wie dick ich das Batterieverbindungskabel wählen soll............
Corolla_1991
Inventar
#41 erstellt: 29. Mrz 2004, 19:50
Es ist so:
Das Relai schliest du irgendwo an wo bei Schlüsselstellung Zündung Strom fliest. Hierzu hab ich den Stromprüfer genommen und überall gemessen wo wann Strom fliest. Geht aber auch einfach vom Zündschloss.
Das verbindest du dann per Kabel noch mit dem Relai, sowie eine Massekabel. Das Relai musst du dir vorstellen ist wenn die Zündung aus ist wie wenn du ein Kabel hast mit einer Lücke drin.

------------- --------------

Desshalb fliest kein Strom durch, also kommt kein Strom von der Starterbatterie.

Drehst du auf den Schlüssel auf Zündung, schliest das Relai, also so

--------------------------------------

somit kann Strom durchfliesen.

Drehst du denn Schlüssel dann eine Stellung weiter, also Motor starten, öffnet sich das Relai wieder solang der Anlasser arbeitet, also wieder so

-------------- -------------


das macht das Relai damit der Anlasse noch den Hohen Startstrom von der hinteren Batterie zieht, sonst würden die Sicherung zwischen den beiden Batterien durchfliegen.

Ist der Motor dann an schliest das Relai wieder, damit wieder Strom durchkann.
Volker#82
Inventar
#42 erstellt: 29. Mrz 2004, 20:36
Ja, dass weiss ich schon.....
Nur was hat es jetzt genau mit 60;80;100;120;140;160;180;200 Ampere Trennrelais auf sich?
Bedeutet die Amperezahl bei nem Relais, wieviel Ampere maximal über die Kontakte fliessen darf, bevor die wegschmoren, grob gesagt? Wofür genau steht die Amperezahl?
Privilege
Stammgast
#43 erstellt: 29. Mrz 2004, 21:20
genau dafür ist die amperezahl...
du kannst ja auch nicht in eine 1liter flasche 4l reinfüllen
maschinchen
Inventar
#44 erstellt: 29. Mrz 2004, 21:32
komischer Vergleich!
Privilege
Stammgast
#45 erstellt: 29. Mrz 2004, 21:41
naja so komisch is der garnicht
denn da geht ja auch nicht mehr rein bzw durch als drauf steht...
wie wärs mit dem vergleich:
man kann nicht unter ner 3m hohen brücke mit nem 3,5m hohen lkw durchfahren

nein im ernst: die angegebene amperezahl auf dem relais sagt an für wieviel strom es zugelassen ist bzw die anschlüsse ausgelegt sind. ein 80A relais wird bei 81A zwar nicht sagen: "so schluss jetzt!" ,doch wird es zum beispiel einen strom von 100A nicht lange aushalten...

privilege


[Beitrag von Privilege am 29. Mrz 2004, 21:42 bearbeitet]
maschinchen
Inventar
#46 erstellt: 29. Mrz 2004, 21:51
Diese "Amperezahl" nennt man im übrigen Stromstärke!

Ist also fast selbsterklärend...
Volker#82
Inventar
#47 erstellt: 29. Mrz 2004, 21:58
Also auf jeden Fall würdet Ihr alle sagen, dass ein Trennrelais Pflicht ist, wenn man mit Zwei Batterien unterwegs ist, egal obs jetzt zwei unterschiedliche sind oder zwei identische, ja? Wenn ja bestell ich mir heute noch das Stinger Relais

MFG
maschinchen
Inventar
#48 erstellt: 29. Mrz 2004, 22:04
Es ist imho keine Pflicht! Aber es ist sicherlich sinnvoll!


[Beitrag von maschinchen am 29. Mrz 2004, 22:05 bearbeitet]
Corolla_1991
Inventar
#49 erstellt: 29. Mrz 2004, 22:20
Sorry, da hab ich wohl das falsche geklärt. Naja hat sich ja nun aufgeklärt.

Wenn du die Batterien ohne Relai parallel schliest, fliest halt zwischen beiden ständig Strom auch wenn der Motor aus ist. Da nicht immer soviel Strom ankommt wie weggeht (verlust durch Wärme, Widerstand...) kann es sein das sich dadurch die Batterien langsam leer zuckeln.

Wenn du also dein Auto mal ne WOche stehen lässt kann es sein das deine Batterien nur noch halbe voll sind.
Von daher würd ich schon sage das ein Relai Pflicht ist.
Ich persönlich habs mir nur gekauft um im Stand mit ruhigen Gewissen Musik hören zu können.
Die Zusatzbatterie musste einfach her, da ich dann kürze Kabelwege habe und nun flackert mein Licht auch nicht mehr.
Volker#82
Inventar
#50 erstellt: 29. Mrz 2004, 22:59
Alles klar das teil ist bestellt. Hab mir das 200 Ampere Stinger bestellt für 79 Euro, falls ich mir mal vorne auch noch ne Maxxima reinbau, dann dürften ja die Stromstärken nach hinten hin auch noch ein wenig grösser werden.Leg dann auch direkt ein 50 Qmm als Ladeleitung um sicher zu gehn.
Corolla_1991
Inventar
#51 erstellt: 30. Mrz 2004, 17:57
Optimale Lösung!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
normale batterie oder gelbatterie???
italobum am 08.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  7 Beiträge
LIMA
poisonlupo am 09.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  3 Beiträge
Gelbatterie
hifonics am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  2 Beiträge
Was ist Lima-Pfeifen????
Bassboost.85 am 24.06.2005  –  Letzte Antwort am 25.06.2005  –  3 Beiträge
Batterie & Lima
Thooradin am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  6 Beiträge
Batterie
Oliver_V am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  4 Beiträge
35er Stromkabel und 10er Masse Kabel, erlaubt?
ScireG4 am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  18 Beiträge
Motorrad-GelBatterie
strobelight am 13.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  6 Beiträge
Niedrigere Spannung, Batterie? Lima?
Woofercooker am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 05.04.2011  –  34 Beiträge
Laden Gelbatterie?
blu5kreen am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 17.09.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedPhentomix
  • Gesamtzahl an Themen1.379.765
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.280.981

Hersteller in diesem Thread Widget schließen