Subsonic-Eigenbau per Kondensator?

+A -A
Autor
Beitrag
Papa_Bär
Inventar
#1 erstellt: 09. Apr 2005, 22:38
Hi.
Kamen heute Abend auf folgende Idee.
Subsonicfilter ist ja en HP,also per C zu bewerkstelligen (6dB/Okt).
C an den verstärkten Ausgang hängen wird schwierig wegen der Leistung.
Also sollte es doch auch gehn,wenn man vor den Endstufeneingang einfach nen passenden C ins Chinchkabel einlötet, muss ja nicht viel Leistung abkönnen,oder?

Meiner Ansicht nach sollte es funktionieren,was meint ihr denn dazu??

MfG IchMussFord
uwe1234
Stammgast
#2 erstellt: 10. Apr 2005, 08:01
Du brauchst die richtige größe des Kondensators.Im chinch eingang einlötet is so n problem mit der abschirmung könnte passieren dass dann ein pfeifen drauf is.6dB/Okt is n bissel wenig besser 12 oder 18.Es giebt für den PA Bereich Subsonic filter die werden einfach ins chinch kabel zwischen rein gesteckt geht auh für Car hifi.
Techno-Mike
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Apr 2005, 05:40
Hi
Das mit dem einloeten ist misst wegen der Abschiermung und fummelei.Esgibt aber fertige Adappter die zwischen Chinchkabel und Endstufe gesteckt werden in verschiedenen Ausfuehrungen (30,50,80,200,350 Hz)kosten das Paar etwa 15 Euro.

MfG Mike
uwe1234
Stammgast
#4 erstellt: 16. Apr 2005, 07:44
Hab ich doch gesagt.giebts aber auch billiger
Alekz
Inventar
#5 erstellt: 16. Apr 2005, 07:55
wie wärs damit: wenn man im encoder so einstellt, dass während der komprimierung in mp3 alles unter 30, 40 hz oder was weiss ich wieviel ebgeschnitten wird.
Techno-Mike
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Apr 2005, 16:27
Nicht zu empfehlen weil dann hoert sich die Musik im unteren bereich dumpf an die Erfahrung habe ich gemacht.
MfG Mike
Papa_Bär
Inventar
#7 erstellt: 17. Apr 2005, 17:39
MP3s sin eh nichts für mich...leidet die Quali viel zu arg drunter.

MfG IchMussFord
Nyromant
Inventar
#8 erstellt: 18. Apr 2005, 13:07

IchMussFord schrieb:
MP3s sin eh nichts für mich...leidet die Quali viel zu arg drunter.

Dann brenn sie halt als AudioCD
hubedidup
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Apr 2005, 13:11
Also nen Kondensator wurde schon des öfteren vor nen Sub gehängt, aber in der Regel nur zur Entzerrung eines "zu kleinen" geschlossenen Gehäusen. Da sieht die Geschichte Impedanzmässig natürlich günstiger aus als bei Reflex-Gehäusen!
Gruß Ralf
mst-ton
Stammgast
#10 erstellt: 18. Apr 2005, 13:21

Nyromant schrieb:

IchMussFord schrieb:
MP3s sin eh nichts für mich...leidet die Quali viel zu arg drunter.

Dann brenn sie halt als AudioCD


Sehr merkwürdiger Vorschlag, wenn ich eine schlecht klingende MP3 wieder in ein Wav-file wandle ändert sich nichts an der Qualität.

Einmal verloren gegangene Klanginformationen können nicht wieder hergestellt werden.
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 18. Apr 2005, 14:40


Sehr merkwürdiger Vorschlag, wenn ich eine schlecht klingende MP3 wieder in ein Wav-file wandle ändert sich nichts an der Qualität.

Einmal verloren gegangene Klanginformationen können nicht wieder hergestellt werden.


Deswegen auch dat.


Techno-Mike
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Apr 2005, 16:07
Hi Ihr Freaks
Also MP3´s sind mit einem guten MP3 Radio kaum zu unterscheiden kommt halt auf die Bitrate an bei 256 zb.hoert man keinen Unterschied mehr.
Beim umwandeln von MP3 zu Wave wird die Qualitaet auch nicht besser,es kann halt auch von "normalen CD Spielern" abgespielt werden.

MfG Mike
Nyromant
Inventar
#13 erstellt: 18. Apr 2005, 18:30
Is mir Schleierhaft, warum manche Leutz solch offensichtliche Witze nicht verstehen

aber btt bitte
The_Saint
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Apr 2005, 19:38
mir auch
Papa_Bär
Inventar
#15 erstellt: 19. Apr 2005, 11:50
Gibst doch zu Nyro,haste ernst gemeint
Und @ Techno-Mike:
Egal welche Rate,mp3s klingen schlechter wie dir originale,egal welcher Radio,es fehlen einfach Toninfos.
Deshalb kauft man sich Original CDs....

MfG IchMussFord
Techno-Mike
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Apr 2005, 14:52
Egal welche Rate,mp3s klingen schlechter wie dir originale,egal welcher Radio,es fehlen einfach Toninfos.
Deshalb kauft man sich Original CDs....

da muss ich dir recht geben ein Orginal ist immer besser als eine MP3 Kopie,allein schon von der Dynamik.
Aber im Auto bei den vielen Nebengeraeuschen faellt es kaum auf ob Orginal oder MP3 man muss halt ein bisschen mit dem Eq.spielen und austesten.

MfG Mike
sthpanzer
Inventar
#17 erstellt: 19. Apr 2005, 21:34

uwe1234 schrieb:
Du brauchst die richtige größe des Kondensators.Im chinch eingang einlötet is so n problem mit der abschirmung könnte passieren dass dann ein pfeifen drauf is.6dB/Okt is n bissel wenig besser 12 oder 18.Es giebt für den PA Bereich Subsonic filter die werden einfach ins chinch kabel zwischen rein gesteckt geht auh für Car hifi.


Die passiven Weichen haben i.d.R nur eine Flankensteilheit von max. 6db.


Egal welche Rate,mp3s klingen schlechter wie dir originale,egal welcher Radio,es fehlen einfach Toninfos.
Deshalb kauft man sich Original CDs....


Hat jemand von euch eine Digitale Endstufe???
Das Ausgangssignal läßt sich nämlich ziemlich gut mit MP3 vergleichen. Klanglich macht nen Digiamp aus jeder Audio cd ne MP3!
FallenAngel
Inventar
#18 erstellt: 19. Apr 2005, 21:38

sthpanzer schrieb:

Hat jemand von euch eine Digitale Endstufe???
Das Ausgangssignal läßt sich nämlich ziemlich gut mit MP3 vergleichen. Klanglich macht nen Digiamp aus jeder Audio cd ne MP3!



auch ne cd ist digital.
dawn
Inventar
#19 erstellt: 30. Mai 2005, 16:24

Das mit dem einloeten ist misst wegen der Abschiermung und fummelei.Esgibt aber fertige Adappter die zwischen Chinchkabel und Endstufe gesteckt werden in verschiedenen Ausfuehrungen (30,50,80,200,350 Hz)kosten das Paar etwa 15 Euro


Wo gibt´s denn die? Hat wer nen Link, wo man die bestellen kann?
tretmine
Inventar
#20 erstellt: 30. Mai 2005, 16:40

Hat jemand von euch eine Digitale Endstufe???
Das Ausgangssignal läßt sich nämlich ziemlich gut mit MP3 vergleichen. Klanglich macht nen Digiamp aus jeder Audio cd ne MP3!


Hä?!? DAS musst du mir jetzt erklären...

MfG Phil
Papa_Bär
Inventar
#21 erstellt: 31. Mai 2005, 11:01
Die Theorie würde mich auch mal interessiern

Und auch warum passive Weichen nur max(?)6 dB haben sollten...ich kenne keine passive HT weiche,die nicht mindestens 12 dB hat..es sei denn jemand hängt einfach so nen C davor.
Blackmarket
Inventar
#22 erstellt: 31. Mai 2005, 13:32

Klanglich macht nen Digiamp aus jeder Audio cd ne MP3!

Soll das heißen das Digiamps schlechteren Klang haben
Bei der Codierung zu mp3 werden Musiksignale weggelassen, die man nicht wirklich hört(oder so ähnlich war das :)). Allerdings gehören die zum Klangbild und das ändert sich natürlich auch.

Also von den Steckfiltern wurde schon oft abgeraten, die trennen ungenau und mit niedriger Flankensteilheit ab. Viel besser hier ist der Syrincs Subcontrol, es gibt dazu auch einen Erfahrungsbericht.

Ich hab meine Frenquenzweiche auf 0db gestellt ... ist das jetzt schlecht? ^^
FallenAngel
Inventar
#23 erstellt: 31. Mai 2005, 15:40
erstmal: nen Digi-amp MUSS nicht schlechter klingen, tut dis i.d.R aber im direkten vergleich zu nem gleichteuren Analogen, liefert dafür aber meist mehr leistung.

i.d.R. sind Digis Monoblocks.

zu cd/mp3: Auch ne cd ist DIGITAL! der klangliche nachteil der Digis liegt an deren bauweise und hat nix mit dem klangvelust der mp3 zu tun.
tretmine
Inventar
#24 erstellt: 31. Mai 2005, 15:46

zu cd/mp3: Auch ne cd ist DIGITAL! der klangliche nachteil der Digis liegt an deren bauweise und hat nix mit dem klangvelust der mp3 zu tun.


Genau das wollte ich hören.

Noch etwas Allgemeines:
Wobei ich noch betonen will, dass Digis vor allem im Sub-Bereich eingesetzt werden (sollten). Da sind einige negativen Aspekte (z.B. die Tiefpassfilter) relativ egal.
Zum anderen werden Digis immer unterschätzt. Sie sind noch nicht so gut wie die alte Class A/B aber kommen immer näher ran. Z.B. Tripath ist ein sehr guter Ansatz. Viele Leute haben da viel zu große Vorurteile gegenüber.

MfG Phil der ne alte Opus 2 hat und die definitiv nicht aus ner CDA eine minderwertige MP3 macht *löl*


[Beitrag von tretmine am 31. Mai 2005, 15:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subsonicfilter
MX2 am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  10 Beiträge
Subsonicfilter
lil'JayDee am 22.03.2004  –  Letzte Antwort am 24.03.2004  –  10 Beiträge
welche Leistung?
Adelsheim am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  5 Beiträge
Anlage im Mercedes C-Klasse
The-M am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  3 Beiträge
kondensator(en)
looks am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2004  –  6 Beiträge
Kondensator ja oder nein
supernova1 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  5 Beiträge
Kondensator
Bytexivex am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  5 Beiträge
Lidl Autobatteriegerät ab Donnerstag, C-tek Alternative?
B3nn0r am 13.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  4 Beiträge
Frage zum Kondensator
stereokillah am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  2 Beiträge
Radioeinbau Corsa C
lordexcalibur am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedjllohfink
  • Gesamtzahl an Themen1.389.784
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.464.404

Hersteller in diesem Thread Widget schließen