MasseschleifenPROBLEM, aber mal anders

+A -A
Autor
Beitrag
xeaLL
Stammgast
#1 erstellt: 02. Mai 2005, 16:10
Hi,
ich bin jetzt einige monate ohne probleme herumgefahren, bis letzt mitten in der fahrt auf einmal meine boxen anfangen zu rauschen. hab sofort radio ausgemacht und gut war.

seit dem treten folgende probleme auf:
*1* wenn das radio an ist ( volume 0 ) dann rauschen die boxen, die HT etwas knaksiger halt, der bass ist ok.
*2* beim ausschalten des radios macht es ein "bumm" vom bass und vielleicht auch von den TT (?)
*3* so ähnlich wie Lima-Pfeifen, die störungslautstärke ist abhängig von der motordrehzahl (motor aus- > keine probleme)
*4* wenn ich blinke, geben dies meine boxen bekannt, indem sie (während musik läuft) die blinker geräusche machen.

Ich glaube das wären alle probleme, weiß nicht genau.

Gibt nur noch eins zu sagen, speziell zu problem *3*, ich hatte vor einigen monaten das problem mit dem lima pfeifen, das hab ich dann aber behoben, indem ich die chinchkabel und das stromkabel im kofferraum voneinander weg verlegt habe, hatte ich vorher vergessen jetzt ist es aber wieder da, nur nicht das selbe geräusch wie beim vorherigen lima-pfeifen, sondern ein andere...


Bitte um HILFE,

danke schonmal..

MfG,
xeaL68
Cheater2
Stammgast
#2 erstellt: 02. Mai 2005, 17:14
Wie hast du denn deine Kabel nach hinten verlegt? Vielleicht auch zusammen in einem Kanal??
Empfehlenswert ist es, die Stromversorgung so weit wie möglich von dem chinch-kram weg zu verlegen. Also, eins auf der Fahrerseite nach hinten, das andere auf der Beifahrerseite nach hinten.

greetZ
R32_Pilot
Stammgast
#3 erstellt: 02. Mai 2005, 17:29
Hört sich nach einem Masse Problem an würde die mal überprüfen
Techno-Mike
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Mai 2005, 17:49
Hi

Schau mal deine Kabel nach,ich vermute mal das irgendwo die Isolierung durchgescheuert ist.

MfG Mike
xeaLL
Stammgast
#5 erstellt: 02. Mai 2005, 18:47
also links ist das stromkabel rechts die 2 chinch..

hm wo scheuert die isolierung am schnellsten durch ?

meinst du eher beim strom oder bei den chinchkabeln stimmt was nicht ?

chinch oder ?

@ R32_Pilot: wie soll ich die überprüfen ?

danke für die antworten bis jetzt
R32_Pilot
Stammgast
#6 erstellt: 02. Mai 2005, 20:43
Ob die masse richtig an der Endstufe und am Massepunkt dran ist

wenn ein kabel durchgescheuert ist dann wohl das lautsprecherkabel, vielleicht noch das chinch
DeLTaR
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Mai 2005, 11:51
Hallo,

wahrscheinlich hast du eine nicht kurzschlussgesicherte "Mc-Hammer & Co"-Endstufe und hast versehentlich die beiden Lautsprecherkabel zusammengebracht und damit den Verstärkerstrom kurzgeschlossen. Der Kurzschlussstrom konnte nicht vollständig über die Endstufenmasse abfließen, und die Endstufe hat deswegen einen "Teil" des Stroms über die Masse des Cinchkabels ans Radio zurückgeschickt, was im Radio einen kleinen Widerstand durchgebrannt hat, der, vereinfacht gesagt, dafür zuständig war, den Hifi-Stromkreis vom restlichen Auto-Stromkreis zu trennen.
Die Folgen sind hörbares Lima-Pfeifen, ein lauter Knacks beim Ein/Ausschalten, und rauschen auch bei Lautstärke 00.

Mach doch mal den Gegentest: Schließe an deine Anlage, wie sie jetzt ist, ein anderes Radio an. Problem beseitigt? -> Radio einschicken.

Viele Grüße
Alex
xeaLL
Stammgast
#8 erstellt: 03. Mai 2005, 15:50
ok danke werd ich nachprüfen, aber ich hab keine billigendstufe, hab ne relative gute einsteigeramp, lightning audio bolt 2.400.4 (270€)

werd das mit dem radio checken, die lautsprecherkabel sind in ordnung, chinch weiß ich nicht, denke aber auch
Techno-Mike
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Mai 2005, 17:25
Hi

Nun,evt.da wo man vom Fahgastraum in den Kofferraum das Kabel durchgeführt hat.

MfG Mike
xeaLL
Stammgast
#10 erstellt: 04. Mai 2005, 21:10
ALSO

habe nun das Radio meines freundes eingebaut, und da lief alles ohne probleme.

liegt also am radio.. muss ich das nun einschicken oder ?
SchallundRauch
Inventar
#11 erstellt: 04. Mai 2005, 23:54
Jein, wenn du keine Garantie mehr hast kannst du einfach eine Brücke von der Gerätemasse auf die Chinch-Masse löten, dann sollte dein Problem auch behoben sein.

Gruß Ansgar
xeaLL
Stammgast
#12 erstellt: 06. Mai 2005, 14:16
hmm klingt schwer
Nyromant
Inventar
#13 erstellt: 06. Mai 2005, 16:23
Hast du deinen Massepunkt hinten zufällig irgendwo angeschlossen, wo hinten schon Kabel an nem Massepunkt angebracht waren? Deswegen könntest du nämlich deine Blinker hören
Damageforce
Stammgast
#14 erstellt: 06. Mai 2005, 16:47
Auch meine Spontanantwort: Masseproblem.

Lösungsvorschlag: Man nehme ein Kabel das man an den Minus der batterie anschließt und legt sich das ins auto. Dort nimmt man sich ein Multimeter und misst mit ZÜNDUNG AUS mal ganz fröhlich wie Masseverbindung zu Endstufe und Radio ist. Alles über 1 ein Ohm sollte Anlass zur Kritik sein, aber meist schwer nachzumessen.

Also dann mit voller Kajüte aufdrehen und mal die einzelenen Kontaktstellen durchmessen, auch hier mal messen wieviel SPANNUNG zwischen dem besagten Kabel und der Masse vom +Pol der Endstufe liegt.

Wenn da irgendwo Spannung dran ist keinen Widerstand messen, sonst brauchst Du ein neues messgerät

Ingo
xeaLL
Stammgast
#15 erstellt: 06. Mai 2005, 20:34
also radiomasse hab ich irgendwie net, also ich kenn mich damit net so gut aus, aber ich hab jetzt am radio kein minuskabel wie an der endstufe.

an der endstufe hab ich mein minuskabel an die gurtschraube von den hinteren sitzen, diese müsste ja eigentlich gut mit der karosserie verbunden sein, da sie ja stabil bleiben muss bei einem unfall.

oder ? klärt mich da mal auf. soll ich vielleicht direkt vom radio masse entnehmen und wegleiten ?


Ist das radio jetzt eigentlich schon defekt oder gehts noch mit umbaumasnahmen ?
SchallundRauch
Inventar
#16 erstellt: 06. Mai 2005, 20:39
Kannst mal folgendes probieren:

Du nimmst bei ausgebauten, aber angeschlossenen Radio ein Kabel das du fest mit der Masse(-) verbindest und hälst es an den äußeren Kontakt der Chinchstecker, wenn es dann ohne Probleme läuft kannst du dort dauerhaft eine Brücke reinlöten, ist zwar nicht schön, funktioniert aber oft.

Gruß Ansgar
xeaLL
Stammgast
#17 erstellt: 07. Mai 2005, 12:57
ok danke, werd ich heut mal probieren
xeaLL
Stammgast
#18 erstellt: 08. Mai 2005, 00:19
danke, hat super geklappt, hab des radiochinch an die radiomasse übergelötet, jetzt sind die probleme gelöst.
SchallundRauch
Inventar
#19 erstellt: 08. Mai 2005, 02:16
Schön, freut mich für dich das es geklappt hat.

Sag mal, was willst du mit deinem Avatar aussagen, biste etwa ein "Feier"mensch???

Gruß Ansgar
xeaLL
Stammgast
#20 erstellt: 08. Mai 2005, 13:04
hab das logo irgendwo gefunden, das zeichen ist geil.

"feier"mensch nur bei techno
bartholomeus_s
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 08. Mai 2005, 17:09
habe ein ähnliches prob...also nochmal kurze frage!

soll ich dann die masse des radios die zum iso stecker geht kappen und dann die neue masse von der gurtschraube daran halten oder kann die radiomasse am isostecker bleiben?

und wo genau löte ich das an, bei einem oder bei allen chinch?einfach auf den endstecker drauflöten?
xeaLL
Stammgast
#22 erstellt: 08. Mai 2005, 22:43
probier einfach mal: verbinde einen chinchanschluss mit der hülle des radios durch ein kleines kabel etc, wenns dann geht ist wunderbar.

musst nur 1 chinch verlöten :),

ich habe an den chinchstecker ein kabel drangelötet und diesen unter eine schraube am radio eingeklemmt.
Nyromant
Inventar
#23 erstellt: 08. Mai 2005, 22:53
Stellt sich für mich die Frage, wie sowas helfen kann?
Müsst die Chinchmasse nicht normalerweise auch intern so geschaltet sein? Wenn ja, is bei xeaLL dann intern die Masse futsch gegangen? (also z.B. durch ein abruschendes Massekabel am Amp?)
bartholomeus_s
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 09. Mai 2005, 09:27
aha, also das mit dem löten ist ja jetzt geklärt...aber muß ich die masse nun kappen oder nicht, welche zum Isostecker läuft, da ich ja ansonsten zwei Massepunkte für das Radio hätte(Batterie und Karosserie-Gurtschraube)...

das kann ja auch nicht gut sein!?
Nyromant
Inventar
#25 erstellt: 09. Mai 2005, 10:40

SchallundRauch schrieb:

Du nimmst bei ausgebauten, aber angeschlossenen Radio ein Kabel das du fest mit der Masse(-) verbindest und hälst es an den äußeren Kontakt der Chinchstecker [...]


Da steht nichts von Kappen
Und wenn du die Stromversorgung kappst, sollte das Radio gar nicht angehen
Vota
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Mai 2005, 10:59
Hi, hab auch so ein falsches singen der hinteren boxen. also es pfeift, summt, surrt... manchmal auf der autobahn kommt aus den hinteren boxen sogar das geräusch von meinem turbolader raus. hab schon ziehmlich viel probiert. neues chinch kabel, stromkabel ganz weit weg von den restlichen (also eigentlich nur den kondensator) und und und. dabei ist mir aufgefallen das wenn ich die chinch kabel so einsteck das die hinteren boxen das signal bekommen für die vorderen boxen und der sub das signal für die hinteren dann ist das störgeräusch weg. wenn die hinteren boxen jedoch das signal für hinten bekommen und der sub das für vorne dann rauschts. dann hab ich mal nur 2 chinch kabel an allen 4 kanälen des radios getestet und es hat einwandfrei funktioniert. aber sobald dann alle 4 chinchkabel dranhängen rauschts wieder. mir ist gesagt worden das eventuell die endstufe rückkoppelt was immer das heißt aber das kann ich mir nicht vorstellen da das eine nicht grad billige war. bitte um ratschläge. bin kurz davor alles rauszuhaun und es von einer professionellen tunig werkstatt komplett neu verlegen zu lassen weil ich auf den fehler einfach nicht draufkomm... deswegen eine tuningwerkstatt weil die normalen vertragswerkstätten 0 ahnung vom leben haben (die haben mir den scheiß so eingebaut, ohne kabelschuhe, die kabel bilden den reinsten salat und und und. also ein pfusch nach dem anderen)

BITTE UM HILFE, BIN SCHON TOTAL VERZWEIFELT....
Vota
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 09. Mai 2005, 12:23
so war jetzt bei meinem auto und hab probiert wie ihr es geschrieben habt. hab 1 kabel genommen und es bei zusammengestecktem chinchkbel um den metallrand gewickelt (oder gehört das direkt auf den stift auf dem kabel??) und es dann mit dem anderen ende gegen das radio gedrückt anschließend gegen anderes metal vom auto und am schluss sogar auf den boden gelegt. das pfeifen ist aber nicht weggegangen . bitte gebt weitere tipps wass ich machen kann. dachte anfangs es wäre die masse aber habe heute das teil an dem die masse befestigt ist abgeschliffen und es ist noch immer da dieses störgeräusch. kabeln sind 25 ccm gelegt.

Hier ein paar daten zur verlegung meiner kabel: das stromkabel läuft vom motor links (wo die batterie ist) nach rechts unter dem luftfilter und turbo durch und bei dem schacht hinein wo die normale bordelektronik auch den weg in die fahrgastkabine findet und geht dann auf rechter seite nach hinten. die chinchkabel sind links verlegt wobei ich 2 chinchkabel mit einem y adapter verlängern hab müssen weil es sich sonst nicht ausgegangen wär. die anderen enden hab ich aber abisoliert. aja antenne hab ich keine stecken weil das kabel kaputt ist. der stift der am kabel befestigt war ist bei der demontage des anderen radios steckengeblieben.
SchallundRauch
Inventar
#28 erstellt: 09. Mai 2005, 18:54
Hi, kann vieles sein, defekte Endstufe, unzureichende (Störanfällige Kabelverlegung usw.)

Bei xeaLL ist anscheinend die Masseverbindung der VV-Ausgänge durchgeschossen (mit einem anderen Radio lief es ja einwandfrei) dann hilft dieser Trick (Aber bitte niemals Masse auf den Signalführernden Pin in der Mitte des Chinchsteckers legen, dann ist der VV hin!!!)

Zum Thema KFZ-Entsatörung, Fehlersuche gab es schon etliche Beiträge, nutz mal die Forensuche und arbeite alle Möglichkeiten nach und nach durch, dann wirst du auch bei dir den Fehler finden.

Gruß
Ansgar
bartholomeus_s
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 09. Mai 2005, 22:14
@ nyromant
das ich die stromversorgung nicht kappen soll ist mir auch klar, aber ich kann ja die masseleitung kappen und dann die vom gurt mit ner klemme ans radio schließen, so habe ich das eigentlich gemeint
Vota
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 10. Mai 2005, 00:43
Danke mal für den tipp, aber ich hab jetzt einen termin für morgen (besser gesagt heute) vereinbart wo die ganze anlage nochmal auseinander genommen wird und neu verbaut wird. ich kann mir nicht vorstellen das die anlage hin ist ausser ich hab sie schon kaputt bekommen denn ich hab immer alles ordnungsgemäß angesteckt gehabt. hab ausserdem heut versucht das massekabel vom radio neu zu legen und da hats dann von hinten ein ein signal gegeben wie der radio nicht mehr an masse war was ich aber nicht versteh weil der ja an zündungsplus hängt und die zündung war aus. naja wie auch immer funktionieren tut er aber hab halt jetzt die sicherung vor beim kabel rausgedreht damit die anlage keinen strom mehr bekommt und jetzt hör ich halt bis morgen nur mukke aus den forderen boxen ohne sub. hab die anlage jetzt ausserdem auch mal an nen anderen massepunkt gegeben aber ohne erfolg. hängt dor wo auch die rücklichter dran hängen nur an ner anderen schraube.

ich hab das übrigens schon probiert mit kabel an pin legen. is jetzt was hin?wenn ja was? ausser das es nix geholfen hat hat es nämlich nix gemacht. man hat nur so ein geräusch gehört wenn ich das kabel bewegt habe als würd ich an nem mikrofon krazen sonst nix. aja vielleicht sollt ich noch dazu sagen das das störsignal das ich hab wenn ich trackwechseln tu weg ist und es auch immer gleich bleibt. also wenn ich lauter dreh wird nur die musik lauter nicht das signal. es ist zb. bei lautstärke 0 genausolaut wie bei 15 oder 25


[Beitrag von Vota am 10. Mai 2005, 00:46 bearbeitet]
DaNi_
Inventar
#31 erstellt: 10. Mai 2005, 09:21

xeaLL schrieb:
probier einfach mal: verbinde einen chinchanschluss mit der hülle des radios durch ein kleines kabel etc, wenns dann geht ist wunderbar.

musst nur 1 chinch verlöten :),

ich habe an den chinchstecker ein kabel drangelötet und diesen unter eine schraube am radio eingeklemmt.


Klar es hilft, aber "das gelbe vom Ei" ist das nich, da deine Chinchmasse kaputt ist und das Radio besser eingeschickt werden sollte Hatte bei mir das gleiche Problem und habe es eingeschickt. Wurde auf Garantie repariert Das Problem entsteht durch einen miesen Masssepunkt der Endstufe, welche sich dann Saft übers Chinchkabel holt und dadurch die Chinchmasse zerfetzt
SchallundRauch
Inventar
#32 erstellt: 10. Mai 2005, 10:11
Exact, so isses!!!

Hatte es damals nur vorgeschlagen weil es eine praktikable Lösung ist wenn man keine Garantie o.ä. mehr hat
(zumal bei einer durchgeschossenen VV-Masse die Garantie normalerweise nicht greift und die Reparatur oft mehr kostet als das Radio noch wert ist)

Gruß Ansgar
Vota
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 10. Mai 2005, 15:11
also komme gerade von der werkstatt und jetzt funktionierts. das problem ist entweder weil der radio und die endstufe 2 verschiedene massepunkte haben (wird demnächst durch die mittelkonsole zusammengeführt damits nur mehr 1 massepunkt ist) oder ein elektronisches steuergerät im auto verursacht das störsignal. oder das problem ist das ich das kleine dünne kabel das bei den chinchkabeln dabei war nicht als masse verwende sondern als remotekabel (somit ist es ein stromkabel und hätte nicht mit den chinchkabeln verlegt werden dürfen) hab jetzt einen kalvarnischen schutzstecker dazwischen gesteckt und jetzt hauts hin. das ist natürlich nur ne vorübergehende lösung bis die massekabel zusammengeführt werden.

den radio kann ich glaub ich definitiv ausschließen weil 1. das geräusch verschwindet wenn ich trackwechsle und 2 wenn ich aufs gas steig und dann ganz weggeh vom gas ist das geräusch kurzzeitig auch ganz weg. wenn die chinchmasse kaputt wär müsst das geräusch immer sein (zumindest wenn der motor an ist) danke jedenfalls für die tipps. da sieht man wieder mal was da alles sein kann und wenn man von sowas keine ahnung hat sollte man es von vornherein von profis erledigen lassen.
lUp
Stammgast
#34 erstellt: 10. Mai 2005, 21:30
also nach meinem kenntnissstand ist das was dir die firma da über das remotekabel gesagt hat quatsch.

es gibt chinchkabel mit integriertem remote (so wie bei meinem z.b.). Störeinflüsse treten eigentlich erst bei großen strömen auf. Auf remote liegen aber maximal 12v/380mA. Das ist fast nix.

und was sollst du da bitte als masse nehmen? das massekabel braucht den gleichen Leitungsquerschnitt wie das Pluskabel. also plus 20mm² dann masse auch 20mm². Der wird doch wohl nicht gesagt haben du sollst den fipselleiter für remote als masse nehmen oder? wenn ja, dann fahr da nie wieder hin ^^

Sollte masse kleiner im querschnitt sein als Plus versuch erstmal beides auf einen querschnitt zu bringen. und anstatt chinchleitungen rauszuziehen versuch mal LS leitungen rauszuziehen. bei mir war z.b das prob, das mein LS kabel teilweise auf masse lag (unisoliert) Dadurch hatte ich rauschen, knacksen und lima pfeifen, alles nochmal nachisoliert und neu gelegt und weg isses.

Es kann so viel sein, aber wenn ich das was du geschrieben hast richtig verstanden habe, hat die firma einfach simpel gesagt keinen plan

mfg

lUp
Vota
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 11. Mai 2005, 12:34
ich glaube da hast du was falsch verstanden. er hat nicht gesagt das ich das kleine kabel als masse für die anlage nehmen soll sondern dass ich das remote kabel mit dem masse stecker des radios verbinden soll und dann auf der anderen seite mit dem massepunkt der endstufe verbinden soll. wie er nämlich das massekabel abgetrennt hat und die masse dann auf das radiogehäuse direkt gelegt hat war das rauschen weg. der kabelquerschnitt des + und - kabel der endstufe sind identisch auch die kabel die dann vom CAP zur endstufe gehen sind gleich dick.aber das mit den boxenkabel wäre vielleicht auch ein tipp. beim letzten mal wos gerauscht hat haben sich 2 litzen in der frequenzweiche berührt. (1 war + 1 -) hab den kontakt gelöst und weg war das rauschen. da hatte ich aber noch ne andere endstufe und nen anderen radio.
lUp
Stammgast
#36 erstellt: 11. Mai 2005, 21:09
wenn das ne lösung gebracht hat irgendeine deiner komponenten nen schuss weg. war bei mir auch so. hab stufe und radio eingeschickt aufgrund eines kurzen beim einbau (LS kabel auf karosse, lag an den Peerless, die sind bissl größer als normale 16er, hat sich die isolierung abgeschoben). solltest du mal nachprüfen lassen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Leitungsquerschnitt mal anders..
-mario- am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  4 Beiträge
CarPC mal anders?
FallenAngel am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  3 Beiträge
Pfeifen mal anders - freaks lests mal durch
mx5cruiser am 31.03.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  5 Beiträge
Mal wieder ne Frage zum Lima-Pfeifen
ThunderRoad am 10.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.10.2004  –  17 Beiträge
TFT Monitor auch anders anschließen?
samic am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  3 Beiträge
Sry, aber mal wieder ne Frage zum Thema Kondensator *g*
birsi am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  5 Beiträge
Mal wieder zum 100000ten mal Störgeräusche!
BaskeBoy am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  5 Beiträge
Störgeräusche, mal wieder...
Tman am 01.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  4 Beiträge
CAR_HIFI - Das erste Mal...
Shizo! am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  17 Beiträge
mal wieder Lima-Pfeifen...
kolle501 am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedvoyager01
  • Gesamtzahl an Themen1.376.551
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.218.864