Mal wieder ne Frage zum Lima-Pfeifen

+A -A
Autor
Beitrag
ThunderRoad
Neuling
#1 erstellt: 10. Sep 2004, 20:49
Ich weiß, dass das Thema nicht neu ist, aber ne Frage zum Lichtmaschinen-Pfeifen:

Bei mir im BMW 3er E46 (und im Golf davor) pfeift es. Einzige übernommene Komponente ist das Radio (JVC KD-SH99R).

Was ich schon versucht hab:
- Chinch-Kabel (doppelt geschirmt von Oehlbach) anders verlegt, läuft durch den Mitteltunnel
- Radio und Verstärker an gemeinsamem Massepunkt (direkt an der Batterie im Kofferraum)
- kompetenter Hifi-Einbauer aufgesucht. Dummerweise gab der zu, dass seine eigene 5000€-Anlage in seinem E46 auch pfeift

Irgendwie verdichten sich jetzt bei mir die Anzeichen, dass die HU im Eimer ist. Das witzige ist nämlich, dass in kurzen Pausen, wenn ich einen Titel weiterschalte oder während eine MP3-CD eingelesen wird, absolute Ruhe herrscht. Erst wenn das Lied wirklich spielt, geht das Pfeifen los. Außerdem hab ich noch hin und wieder ein unerklärliches Knacken vorne rechts (alle Kabelverbindungen OK)
-> Kann eigentlich nicht an Chinch oder Stromkabeln liegen

Lieg ich daneben oder hat sonst noch jemand ne Idee, was da los ist?

Ansonsten hab ich verbaut:
- Xetec Xi120.2 an Audio System PX165 E46 vorne
- kleine ältere Alpine Endstufe (MRV-T301)mit 2x30W für hinten
- Xetec an 10mm²-Kabel, Alpine nur mit 2,5mm² angeschlossen, sollte aber bei 20cm Länge reichen, beide hängen an der Batterie im Kofferraum. Beide pfeifen ungefähr gleich stark und ohne die Alpine pfeifts auch.
Animal
Stammgast
#2 erstellt: 10. Sep 2004, 23:17
Hi,

also zu dem Thema kann ich auch bald nen Roman schreiben ;).

In aller Kürze:
e46 Limo (ebenfalls 6 Zylinder), Komponenten siehe Signatur, Cinch+Remote Kabel durch Mitte (wobei aus dem Kofferraum raus auf der linken Seitedurch Kabelkanal). Cinch 3-fach geschirmt.
HU über Kabel direkt an + und - eines 5F Cap angeschlossen.

Dies funktionierte wunderbar ohne Pfeiffen mit einer RF P4004.
Der Umbau nacher auf eine Xetec 4G600 MK2 ergab ein leises Pfeiffen, das aber durch Einstellung an der Endstufe mittels "balanced/unbalanced" wieder wegging.

Im Cabrio meiner Frau haben wir es bisher nicht geschafft das Pfeiffen wegzubekommen. Allerdings werkelt dort eine andere Endstufe ohne diese Eingänge. Rest etwa gleich, ältere Alpine HU.

Knacken... fallen mir spontan irgendwelche Steckverbindungen im Lautsprecherkabel ein... irgendwas in der Richtung verbaut?

Die Stromkabel halte ich bei dir für unterdimensioniert.
Ein CAP sollte schonmal gute Dienste bei den Endstufen leisten, er glättet den Strom und vermindert somit das Pfeiffen.
JPSpecial
Inventar
#3 erstellt: 11. Sep 2004, 00:25
Bei Extrempfeifen hilft der der Helix Cap33, ist ein Entstörkondensator für die Lima, ne Freundin hatte im E36 auch ein extrem starkes Pfeifen, dann hat sie sich den Cap33 reinmachen lassen, seitdem ist Ruhe. Kostenpunkt liegt glaube ich bei ca 35Euro.
Gegen leichtes Pfeifen hilft es auch Ferritringe (wie sie oft an PC- und Monitorkabeln dran sind) um´s Chinchkabel zu machen. Bekommt man im Elektronikgeschäft, kosten je nach Größe 1-2Euro.
Animal
Stammgast
#4 erstellt: 11. Sep 2004, 09:35
Hmm wo ist der Kondensator bei ihrem Auto eingebaut worden?Ich bin da ein wenig skeptisch, diese kleinen Dinger sind verhältnismäßig teuer und ich kann nur schwer glauben, dass sowas mehr als ein 1F oder 5F CAP bringen soll.
mrniceguy
Moderator
#5 erstellt: 11. Sep 2004, 11:13
Wenn ich mich nicht irre hat der Helix Cap33 eine Kapazität von etwa 0,33 Farad und wird glaube ich nach der Lichtmaschine eingebaut. Aber sicher bin ich mir da jetzt auch nicht.
Experte99
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Sep 2004, 11:38

- Radio und Verstärker an gemeinsamem Massepunkt (direkt an der Batterie im Kofferraum)


versuche auch mal das Chinchkabel wahlweise am Radio oder Verstärker an diese Masse zu bringen. Die Chinchmasse am Radio ist meist nicht identisch mit der Masse am Gerät selbst.
Bei mir hat es geholfen die Chinchmasse mit der Gerätemasse zu verbinden.
Defekt ist das Radio sicher nicht. Bei der Umschaltung wird durch eine Stummschaltung der Chinchausgang überbrückt, er wird dadurch niederohmig und das LIMA-Geräusch ist kurzzeitig weg.
ThunderRoad
Neuling
#7 erstellt: 11. Sep 2004, 20:04
Danke erstmal für die Antworten.
Den Helix-Cap hat mir der Händler auch empfohlen, er selbst hat sich schon einen bestellt und will ihn ausprobieren. Ich hab aber Bedenken, dass der im BMW wirklich funktioniert, eben WEIL der direkt an der LIMA sitzt. Die ist nämlich vorne und die Batterie liegt hinten, d.h. wieder 5m Kabel (im rechten Seitenschweller liegt ein 30-40mm²-Kabel, das die Originalelektrik versorgt) auf dem sich irgendwelche Störungen einschleichen können.

Das mit den Ferritringen könnt ich mal probieren, ich hab zwei Kabel für Digicams, da sind die Teile zum abnehmen dran.

Radio- und Chinchmasse verbinden könnt ich auch noch machen.

Werde das morgen mal in Angriff nehmen und mich nochmal melden.
DerDoktor
Stammgast
#8 erstellt: 11. Sep 2004, 21:25
Muss bei dem Ferritmagneten das Kabel einmal so "rumgewickelt" werden, oder reicht es ihn einfach ans Kabel zu klemmen ohne Schleife? Und wie Verbinde ich Cinch-Masse und Radio-Masse? Also ich hab nen Kabel von der Masse des Radios zum Massepunkt der Amp hinten verlegt ohne Erfolg. Nun meinte jemand ich solle das Kabel mal dirket ans Gehäuse vom Radio machen. Wie am besten das? Einfach oben drauflöten?
ThunderRoad
Neuling
#9 erstellt: 12. Sep 2004, 14:08

Experte99 schrieb:

versuche auch mal das Chinchkabel wahlweise am Radio oder Verstärker an diese Masse zu bringen.


So, hab ich probiert:
- Verbindung Chinch-Masse->Verstärker-Masse: Wesentlich lauteres Pfeifen, dazu noch alle möglichen Störgeräusche von der HU (beim Lautstärke einstellen, Titelsprung, Einschalten usw.)

-Verbindung Chinch-Masse->Radio-Gehäuse: Absolut gar keine Veränderung
JPSpecial
Inventar
#10 erstellt: 12. Sep 2004, 23:08

Muss bei dem Ferritmagneten das Kabel einmal so "rumgewickelt" werden, oder reicht es ihn einfach ans Kabel zu klemmen ohne Schleife?

Nee, da wird kein Kabel rumgewickelt, diese Ferritringe sehen aus wie ein "o", sind der Länge nach geteilt, man hat also zwei u-förmige Hälften. Diese legst du um das Kabel uns klipst sie zusammen, das Kabel geht dann durch den Ferritring durch.
Hilft allerdings nur bei relativ leichtem Pfeifen.

Chinchkabel übrigens niemals wickeln, weil dann hat man ne Spule in der wunderbar Störungen induziert werden können...
Rs125-Killer
Stammgast
#11 erstellt: 12. Sep 2004, 23:35
Kann leichtes LiMa pfeifen dadurch kommen, wenn chinch kabel (2 paar) für front und rear auf der selben seite liegen und dazu noch die beiden remote leitungen der beiden chinch kabel am selben anschluss am radio angeschlossen wurden?

weil seit ich 2 chinch drin hab, hab ich auch lima pfeifen...
JPSpecial
Inventar
#12 erstellt: 12. Sep 2004, 23:41
Nee, daran sollte es eigentlich nicht liegen, eventuell ist es ein schlecht geschirmtes Chinch.
Chinchkabel beeinflussen sich gegenseitig nicht, und auch das Remote sreut keine Störungen ein, dort liegt ja nur Spannung an und es fließt kein großer Strom.
DerDoktor
Stammgast
#13 erstellt: 13. Sep 2004, 01:06
Hi, also wie die Dinger aussehen weiß i ja. Mit rumwickeln meinte ich halt diese Schlaufe.



Is das Kabel meiner Digi-Cam. Hab halt gefragt, da ich mein Cinch da eh nich doppelt durchbekommen hätte. Aber hat sich ja durch die Sache mit der Spule und Induktion eh erübrigt. Sonst noch Hilfe bei der Anderen Frage?
Rs125-Killer
Stammgast
#14 erstellt: 13. Sep 2004, 15:21
naja is ja scheiße...

ich hab bei mir zum BSP zwei chinch (doppelt abgeschirmt) von der fa. audiotechnik dietz drin!

Und pfeift trotzdem leise aus der lima!
ThunderRoad
Neuling
#15 erstellt: 13. Sep 2004, 17:36
Genau so weit wie DerDoktor bin ich gestern auch gekommen.
Die Schleife ist IMHO nur da, damit der Ring nicht wegrutschen kann (bringt ja nur am Ende was).
Dummerweise krieg ich auch nur einen Chinch-Kanal durch.

Deshalb hab ich es mit dem rechten Kanal probiert und den linken ausgestöspelt (hatte aber garantiert keinen Karrosseriekontakt o.ä.). Daraufhin war das Pfeifen im LINKEN (abgestöpselten) Kanal deutlich lauter als vorher.
Dann den rechten auch noch rausgezogen -> Pfeifen ganz weg und Ratlosigkeit komplett
DerDoktor
Stammgast
#16 erstellt: 13. Sep 2004, 17:40
Bei mir hat das ganze Kabel durchgepasst, aber es hat sich auch nix geändert. Hatte dann mal nen Kabel ans Radiogehäuse gehalten und das andere Ende zum selben Massepunkt der Endstufe gelegt. Auch nix.
tranier
Inventar
#17 erstellt: 03. Okt 2004, 16:50
knacken in den lautsprechern kann auch en kurzer im system sein, das problem hatte ich auch einmal, alle kabel saßen aber perfekt das problem war nur das von der fensterdichtung beim öffenen der scheibe wasse in die türe gelaufen ist( ist ja normal) aber die scheiße war das das wasser auf die chassis in der tür gelaufen ist das hat nen kurzen gemacht un immer geknackt, da würd ich auchmal nachschauen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wieder mal die LIMA
ZTaylor am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 16.04.2005  –  4 Beiträge
mal wieder Lima-Pfeifen...
kolle501 am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  5 Beiträge
Wieder mal - pfeifen ...
edfred am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  7 Beiträge
LIMA
poisonlupo am 09.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  3 Beiträge
LiMa-Pfeifen und Stromausfall
Raiker am 07.09.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  2 Beiträge
brummen fiepen, lima-pfeifen..
dr1fter am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  21 Beiträge
Soundstrema P204e Lima pfeifen
geri2000 am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  4 Beiträge
lima pfeifen - radio defekt?
elastic am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  13 Beiträge
Lima pfeifen beim DVB-T gucken
heimleiter am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 01.07.2007  –  3 Beiträge
Lima Pfeifen
Lemartes am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JVC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedMrKeyX
  • Gesamtzahl an Themen1.376.532
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.218.451