brummen fiepen, lima-pfeifen..

+A -A
Autor
Beitrag
dr1fter
Stammgast
#1 erstellt: 10. Apr 2005, 23:55
grmbl hola..

hab jetzt grade meine xetec zur reparatur eingeschickt und wieder so ne alte billig-endstufe (coronado) montiert.

nu hab ich aba derbste störgeräusche zu beklagen (die ich davor nebenbei bemerkt nich hatte..

und zwar:

bei nicht laufendem motor hör ich ziemlich laut die geräusche die die headunit macht (cd-leseoperationen etc.)

bei nichtlaufendem motor aber eingeschaltetr zündung höre ich ein _ziemlich_ lautes brummen bis zischeln; weiterhin höre ich ein deutiges knacksgeräusch bspw wenn ich den blinker betätige, das licht einschalte oder ein sonstiges elektrisches gerät einschalte. besagtes brummen wird lauter, wenn ich die cinch-leitungen abziehe und wieder leiser, wenn ich die leitungen wieder aufstecke;

wenn ich das radio mit dem massepunkt der endstufe verbinde wird das geräusch lauter als wenn ich es direkt mit dem batterieminus verbinde.

bei eingeschaltetem motor verringert sich die lautstärke des störsignales geringfüfig und wird leicht drehzahlabhängig. wie gesagt hatte ich derarige probs nich als ich die gleiche stufe davor eingebaut hatte; damals waren die einbaubedingungen aber wesentlich weniger optimal, da:

-> cinch-kabel waren ungeschirmt (jetzt geschirmte, massepunkt war äußerst dilletantisch, aber direkt im fußraum fahrererseite (jezt unterm der rückbank), stromkabel waren dünner (10-quadrat, jetzt 20-q)

lustigerweise hatte die hu btw über das antennenkabel masse (hab die masse abgeklemmt und es lief dennoch anstandslos; abklemmen der antenne brachte aba keinerlei veränderung..

ich bin grad wirklich völlig puzzled.. ich denk ma dass mein massepunkt gut is (lack is abgeschliffen, kabelringdingsbums wird von einer wirklich dicken messingschraube press draufgedrückt..

kann mir jemand helfen? achso außerdem hab ich ja noch diesen kriechstrom und bekomm jedes mal beim aussteigen eine geballert - kann doch eigentlich auch ned sein, immerhin können das doch nur 12 volt sein, die da irgendwo anliegen oda?

hilfeeee :((


[Beitrag von dr1fter am 11. Apr 2005, 08:09 bearbeitet]
stoa
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Apr 2005, 12:50
hallo, hab mir zwar nicht alles durchgelesen aber ich könnt mir vorstellen dass die chinch-masse abgebrannt ist im radio.

wie groß sind die querschnitte der kabel vom plus zur endstufe und wie groß die querschnitte von der endstufe zur karosse???


bei meinem pioneer hatte ich das selbe, hörte das cd ladegeräusch, lima pfeifen bei den hochtönern, rauschen usw.....

hab dann mal den radio eingeshcichkt und ein größeres kabel zur karosse gelegt und alles hat super funktioniert.


die üblichen tips kennst du ja:

chinch nciht mit plus kabel verlegen.
gleiche querschnitte bei + und -
dicke kabel (du kannst nicht bei 1000 watt rms, ein 10qm kabel nehmen!!!)
usw.... gibts eine tips seite hier im forum...

mfg.

hoffe ich konnte helfen....

ps. die reperatur kostet falls du keine garantie mehr hast ca. 70 euro für 2 chinch ausgänge... bei mir wars damals beim pioneer radio noch auf garantie!!!!
dr1fter
Stammgast
#3 erstellt: 11. Apr 2005, 21:22
endstufe is komplett mit 20-quadrat verkabelt, der massepunkt is denk ich ma ebenfalls nich das prob (hab vorhin grad ma danach geschaut und dabei is was wirklich komisches aufgetreten:

--> wenn ich die cinch-kabel an der endstufe abzieh sind die störgeräusche komplett weg.

zieh ich dagegen am radio ab werden die störgeräusche (insbesondere das brummen) sogar lauter; wenn ich bei den abgezogenen cinch-kabeln masse und signal kurzschließe sind die störgeräusche ebenfalls weg.

daraus schließe ich mal, dass das prob irgendwo bei den cinch-kabeln liegen muss? die kabel sind geschirmt und liegen nicht neben den strom-/lautsprecherkabeln sondern getrennt auf der anderen seite und haben an keiner stelle kontakt zu einem plus-kabel..

hat jemand ne idee, was des sein könnte?
xoverSub7
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Apr 2005, 23:33
habe seit heute das gleiche problem, siehe paar threads weiter unten ( aufeinmal PFEIFTS!?! )
bei mir sind die Kabel auch alle getrennt, außer der vom woofer der liegt neben einem lautsprecherkabel vom FS aber das hat nix zur sache... hab einen equalizer angeschlossen und von dem laufen 2 cinch weg, durch die mitte des autos jeweils getrennt von einander... das Plus Kabel läuft rechts mit einem lautsprecherkabel. vielleicht könnte bei mir das dass problem sein, denn sobald ich die cinch vom FS aus dem verstärker ziehe, ist das geräusch weg.
mein kumpel meint das hinten der cinch zu nah am Plus Kabel liegt aber das bezweifle ich denn dann müsste ja auch beim Woofer cinch und beim HS cinch das pfeifen auftreten.
Er meinte auch das man Alufolie umwickeln soll um das cinch kabel das es auch helfen könnte, aber er wäre sich nicht sicher.

Weiß jemand rat?
dr1fter
Stammgast
#5 erstellt: 12. Apr 2005, 08:07
mhm ja klingt nach nem ähnlichen prob; das umwickeln mit alufolie is glaub zumindest nach meinung der einsteigertips eher voodoo..

btw interessant is vllt noch folgendes: davor hatte ich allerbilligste ungeschirmte cinch-kabel verlegt (da war die stufe aba auch noch unter dem beifahrersitz) - keine probs..

mit der xetec gravity hatte ich auch hinten mit den neuen kabeln keine probs nur jetzt halt mit diesem billigamp (ok zugegeben könnte dann die antwort sein, wo die probs herstammen, aba bis die xetec wieder aus dem service zurück is (so 2 wochen) brauch ich doch auch musik *hoil*)

inwieweit isses eigentlich wichtig / sinnvoll die einzelnen cinch-leistungen getrennt voneinander zu verlegen? ich mein die sind ja schon paarweise zamgeführt, da kamma die ja au gleich nebeneinander legen oda?
xoverSub7
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Apr 2005, 12:34
Mein Händler meint auch das es egal ist wenn die cinch nebeneinander liegen...
ich glaube bei mir könnte das prob folgendes sein
1. ein cinch liegt zusammen mit lautsprecherkabel vom FS
2. das Plus Kabel liegt auch mit einem lausprecherkabel vom FS
3. das cinch kabel in der falschen richtung liegt (vom FS, wo das pfeifen herkommt) ich wende mal das kabel und schließ des probehalber an , wenns daran liegt dann kanns bei dir ja genau das gleiche prob sein?Oo
dr1fter
Stammgast
#7 erstellt: 13. Apr 2005, 22:58
@ 1.: is doch auch grad egal?
@ 2.: dito?

@3.: bei falscher richtung is doch schlimmstenfalls dei schirmung unwirksam oder hab ich da was falsch verstanden? außerdem sind die stecker bei meinen kabeln absolut identisch auf beiden seiten..
der_golf_ritter
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Mai 2005, 20:05
Hallo,

ich hab auch das Problem das ich das CD-Krummeln im Subwoofer höre, dazu dann noch ein unüberhörbares Rauschen bei geringer Lautstärke. Es rauschen wirklich alle Lautsprecher, auch die die nicht an den Endstufen angeschlossen sind sonder am Radio. Ich hab folgendes probiert, alles ohne erfolg:

Masse vom Zigarettenanzünder
Masse von der Batterie
Masse vom Massepunkt der Endstufen im Kofferaum
Strom von der Batterie
Strom von Zigatettenanzünder
Strom vom Verteiler im Kofferraum
Chinchkabel direkt durch den Innenraum verlegt

Die Störgeräusche habe ich nur weg bekommen als ich einen Diskman direkt an die Endstufe angeschlossen hatte.

Dann ist bei mir wahrscheinlich auch die chinch-masse abgebrannt? Wie kommt sowas, kann das beim Einbau passiert sein?

Währ schön, wenn mir jemand helfen könnte!
Besten Dank schon mal!


[Beitrag von der_golf_ritter am 14. Mai 2005, 20:31 bearbeitet]
baumschläfer
Stammgast
#9 erstellt: 14. Nov 2007, 23:56
hallo leute

ich hab das gleiche problem wie ihr.

bei mir kam es von jetzt auf gleich. habe ein pioneer radio ein jahr in betrieb. hatte es einen tag stehen und mein auto angenacht und hatte ein summen und pipsen auf den boxen... meine güte, nix schönes. aber woher weis ich net. das auto stand einfahc wie immer über den tag am parkplatz und dann war es da.

also lap top direkt an die amp--- alles gut
kleiner tragbarer CD-player an die cinch kabel die an der amp waren ---- alles gut

andere HU angeschlossen--- fast alles gut (hatte schon von anfangan ein leichtes rauschen drauf, aber das pfeifen das laute war weg)

meine folgerung--- HU einschicken und dann mal gucken.

wie ich das leichte rauschen jetzt wegbekomme... bin für alles offen. ich glaube es liegt daren das meine cinch kabel am hauptkabelstrang vom auto entlang liegen. das sollte ich ändern. dann mal schauen.

also über vorschläge bin ich immer offen. und wenn ich weis was an meiner HU kaputt war sag ich es euch

mfg
Golf2-84
Neuling
#10 erstellt: 10. Mrz 2008, 16:22
Hallo zusammen,

ich habe auch das selbe Problem , habe mir ein neues Pioneer deh-4000ub radio gekauft, eingebaut und angeschlossen. Subwoofer ist über ne Endstufe angeschlossen. Alles lief prima. Aber von jetzt auf gleich treten STörungen im Sub auf. Sobald ich das Radio einschalte Kopft der Sub. Restlichen LS sind nicht betroffen, nur der Sub der über die ENdstufe läuft.

Mit nem mp3 player, den ich an die Endstufe anschließe sind keine Störungen mehr da, aber sobald ich die Chinchstecker vom Radio anschließe klopft und rauscht alles.

Hab erfahren das bei den Pioneerradios ziemlich oft die Masse der Chinch Ausgänge kaputt geht. Kann das daran liegen? ( das Radio is neu)

Vielen Dank für eure Hilfe
ibiza6al
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Aug 2008, 23:36
Hab auch die beschriebenen Probleme: CD grummeln, einschlaploppen ect. ( is ja alles bekannterweise aufgrund abgebrannter Chinchmasse), jedoch habe ich zusätz. einandres "seltsames" Problem. Diese stellt sich wie folgt da: deutliches Pfeifen vom sub, dass auch da ist wenn chinchkabel sowohl von stufe und radio getrennt sind??????

Was kann dass nur sein?????

P.S: Verkabelung aussreichen (35mm² von stufe zu kondi und von kondi zu karossse und batt 50mm²)

Danke im Voraus
Demon_Cleaner
Inventar
#12 erstellt: 13. Feb 2009, 20:19
args,

die tage meine neue alpine HU mit PXA100 eingebaut und zur feier das erste mal seit jahren wieder nen sub (von nem kumpel) in den kofferraum gesetzt.
und siehe da, die hier beschriebenen krankheiten treten plötzlich auch bei mir auf: blobben, lesegeräusche vom cdslot, drehzahlabhängiges "pfeifen".
subwoofer und frontsystem haben jeweils ihren eigenen amp.
frontsystem funkitioniert einwandfrei (kein pfeifen, kein knacksen) nur eben der sub produziert diese unschöne kulisse.
masse wird für beide amps vom gleichen punkt bezogen und auch plus wird aus einer hauptleitung gespeisst.

irgendjemand ne idee, wie das zu beheben ist?


kam noch nicht großartig zum rumprobieren (kabel abziehen/tauschen und so), aber vielleicht hat ja schon jemand nen geistesblitz.


besten dank
'Stefan'
Inventar
#13 erstellt: 15. Feb 2009, 05:34
Hast du denn Massepunkt für die Sub-Stufe ordentlich blankgeschliffen?

Wenn ja, such dir mal einen anderen Massepunkt und schau nach, ob die Geräusche immernoch da sind.
Wenn nein, dann schleif mal schön und berichte, obs weg is.

Demon_Cleaner
Inventar
#14 erstellt: 15. Feb 2009, 17:58
erstellt: Heute, 03:34

na das ist mal n service.


also wie gesagt, beide amps hängen am gleichen massepunkt, bei der fürs FS gibt allerdings keine störungen.
werd morgen trotzdem mal alle masseverbindungen prüfen (vorallem den punkt)... wie gesagt, wurde lange nicht mehr soviel leistung abverlangt.

obs nun wirklich an der masse liegt, müsste sich doch ganz einfach prüfen lassen, indem ich einfach mal ne andere batterie via strathilfekabel an die masse und plus-verteiler im kofferraum klemme?
die kabel müssten ja eigentlich -in anbetracht der benötigten startströme - ausreichend dimensioniert sein.


Demon_Cleaner
Inventar
#15 erstellt: 19. Feb 2009, 00:22
heut mal angefangen den kofferraum umzubauen und dabei grad nochmal die massevebindung neu gekrimpt, verlötet und massepunkt sauber gemacht.
ergebnis -> subwoofer brummelt nicht mehr ganz so schlimm, dafür pfeifen die frontkanäle jetzt auf einmal

also nicht gerade ne große verbesserung der lage. ob die veränderung jetzt was mit der neuen "massesituation" oder mit dem umstellen der amps zu tun hat, kann ich leider nicht ganz nachvollziehen.


nochmal ne etwas genauere symptombeschreibung: also sobald der zündschlüssel gedreht wird, und die HU startet hört man aus dem subwoofer einlesegeräusche vom cdlaufwerk, beim anfahren hört man das plötzlich kurz ein sssssssuuuuwwwb aus dem woofer, dann mit steigender drehzahl tönts langsam auch aus den hochtönern. achja und wenn man licht ein und ausschaltet blobbts auch kurz.


so jetzt seit ihr an der reie, vorschläge bitte
Demon_Cleaner
Inventar
#16 erstellt: 23. Feb 2009, 12:53
so habe jetzt noch mal ein wenig rumprobiert und bin mir mittlerweile fast sicher dass die probleme HU bzw. prozessor-seitig herrühren.

mal zusammengefasst symptome bei verschiedenen set-up:


sub-cinchkabel vor endstufe ab: sub-grummeln weg + pfeifen im FS sehr sehr leise
sub-cinchkabel vorne am prozessor ab: sub-grummeln weg + pfeifen im FS sehr sehr leise
remote von subamp ab: subwoofer logischerweise inaktiv, aber pfeifen im frontsystem genauso laut wahrnehmbar wie vorher!

erstes indiz-> da kein unterschied beim pfeifen bei mehr oder minderbelastung kofferraumstromversorgung, wirds wohl nicht am massepunkt liegen

zweites indiz-> sobald ich den tiefpassfilter am subamp schalte, verschwinden die störgeräusche im subwoofer. folgerung: fehler signalseitig

da ich das system eigentlich via imprint laufen lassen wollte, ist der LP allerdings keine dauerhafte lösung.


ok, wie soll ich jetzt weiter sinnvoll vorgehen? da die störanfälligkeit ja scheinbar mit der last am prozessor zuzunehmen scheint (mehr chinchkabel eingestöpselt = mehr störung) wär es wohl am sinnvollsten erstmal hier eine neue stromquelle zu suchen (hänge momentan mit der headunit an einer leitung)!?


wäre toll wenn ihr auch mal was kommentieren könntet
P30PL3$
Stammgast
#17 erstellt: 12. Apr 2009, 21:37
ich hab heute mal meine alte anlage wieder in meinen neuen zweitwagen gebastelt, weil ich soviel zeit hatte

hat auch alles wunderbar geklappt, ich hab auch chinch und plus 20qm² nicht auf einer seite verlegt.
masse habe ich hinten am radlauf gezogen, gleicher querschnitt wie plus!

tja als alles verlegt war hatte ich schon so ein leichtes rauschen wahrgenommen aus den hochtönern und als ich dann den motor angelassen hab und in die halle gefahren bin bzw. den ersten gang einlegte und gas gegeben hab dachte ich nur oh schei*e hat voll gepfiffen die kacke...

woran kanns liegen? hab bisschen rummgetüftelt nur war mir das dann zu blöd...irgendwann

über ratschläge wäre ich dankbar, falls es was hilft!

die anlage war schonmal komplett inkl. HU in meinem vorherigen fahrzeug und da hat nix gepfiffen!
jetztiges fahrzeug ist ein polo 86c


grüße
'Stefan'
Inventar
#18 erstellt: 12. Apr 2009, 21:48
Klick
Klick
Klick
Dazu gibts hier hunderte Threads....das solltest du wissen, wenn du schon über 400 Beiträge geschrieben hast.


[Beitrag von 'Stefan' am 12. Apr 2009, 21:49 bearbeitet]
P30PL3$
Stammgast
#19 erstellt: 14. Apr 2009, 14:30
sorry aber mit deinen links komm ich net weiter sind immer die gleichen!

desweiteren hab ich ja schon fast alles gemacht, was da drin steht! ^^

darum hab ich mich in ein altes thema eingeklingt(siehe hier!)
lombardi1
Inventar
#20 erstellt: 14. Apr 2009, 14:42
"masse habe ich hinten am radlauf gezogen"

Was soll das sein ?

Gurtschraube ist ein guter Massepunkt

"hab bisschen rummgetüftelt nur war mir das dann zu blöd...irgendwann"

da wirst Du nicht drum rumkommen zu probieren.

Anlage war schon komplett so verbaut (inkl. Radio ?)

mfg Karl
P30PL3$
Stammgast
#21 erstellt: 14. Apr 2009, 17:34
hi,

ja radio war auch schon dabei, hab ich aber oben geschrieben!

ich werd mal das masse vom radlauf an die gurtschraube legen und schaun ob sich eine besserung ergibt!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pfeifen bei laufendem Motor
xXxDarkLordxXx am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.08.2005  –  3 Beiträge
Endstufe rauscht bei laufendem Motor
MasterFlok am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  6 Beiträge
Störgeräusch bei laufendem Motor
Unemployed am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  6 Beiträge
Weniger Leistng bei laufendem Motor?
EasyRider99 am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  22 Beiträge
Emfangsstörungen bei laufendem Motor
Freddy2287 am 03.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  5 Beiträge
rauschen bei laufendem Motor
Premutos am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  10 Beiträge
Lima Pfeifen mit Xetec
Triton1986 am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  8 Beiträge
Störgeräusche, wenn motor aus
Vermilion am 10.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  5 Beiträge
Störgeräusche bei laufenden Motor
Michl2004 am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  7 Beiträge
Brummen und pfeifen !
IMYTA am 11.04.2009  –  Letzte Antwort am 20.04.2009  –  29 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedKampfpudding
  • Gesamtzahl an Themen1.382.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.099

Hersteller in diesem Thread Widget schließen