STEG 310.2@ 2 ohm mono

+A -A
Autor
Beitrag
enforcer666
Inventar
#1 erstellt: 11. Jun 2005, 09:41
so, ich bau mit nem kumpel grad seinen golf aus und er hat im moment ne steg 310.2 an seinem front-sys. daran sollen später aber 2 X--ion 15-800 ran.

grad hat er einen 15-800 drin, der andere hat noch kein gehäuse.

jetzt hab ich mir überlegt, ob man die steg vll an den woofer machen kann und an 2 ohm mono laufenlassen kann?

dass sie "INOFIZIELL(!!!!)" 1 ohm stabil ist, hab ich schon öfters gehört...

strom ist volgender:
1 maxxima DC im motorraum, 50mm² nach hinten, 1 maxxima DC hinten, mit 25mm² an die endstufen (ca 30 cm kabel). das würde doch eigentlich passen, oder?

was passiert, wenn die des net mitmacht? die geht dann in protect, oder? net das die abraucht! ist NAGELNEU!!!!!!


[Beitrag von enforcer666 am 11. Jun 2005, 09:57 bearbeitet]
-Hoschi-
Inventar
#2 erstellt: 11. Jun 2005, 14:49
Fram mal Neo...ich glaub der hat damit schon rum experimetiert...mit ein paar Subs hatte er keine Probleme, und bei anderen schon...2Ohm ist ja nicht = 2 Ohm
enforcer666
Inventar
#3 erstellt: 11. Jun 2005, 16:05
stimmt schon. aber ich hab ja geschrieben, das 2 X--ion 15-800 ran sollten!

die haben Rdc 3,7 ohm...
-Hoschi-
Inventar
#4 erstellt: 11. Jun 2005, 16:10
Schon klar, aber ich hab es noch nicht ausprobiert und afaik Neo schon....
mr.blade
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Jun 2005, 01:10
und was sagt der neo nun dazu??
-Hoschi-
Inventar
#6 erstellt: 12. Jun 2005, 01:40

mr.blade schrieb:
und was sagt der neo nun dazu??

So lange er den Thread nicht liest, nichts
Ozmaker
Inventar
#7 erstellt: 12. Jun 2005, 06:38
mal ne kleine zwischenfrage -- reicht eine 310 für zwei x-ion 15-800?
Praso
Stammgast
#8 erstellt: 12. Jun 2005, 07:20

Ozmaker schrieb:
mal ne kleine zwischenfrage -- reicht eine 310 für zwei x-ion 15-800?


Wenn die wirklich 1 Ohm stabil ist reicht es leicht
enforcer666
Inventar
#9 erstellt: 12. Jun 2005, 11:15
also normal schiebt sie ca 1,2 kW. das wären dann 5-600 watt pro woofer. damit gehen die gut!!!

außerdem sind es ja 15er und BR.

@neo: NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO

les doch endlich! *ggg*
Polosex_en
Inventar
#10 erstellt: 12. Jun 2005, 11:45
Also mal ganz ehrlich, ich bin lange mit einer Steg 310.2 rumgefahren, ist echt eine Klasse Endstufe, aber 2 Ohm Brücke ? Immer daran Denken, wenn das Netzteil brutzelt gibt's keine Garantie. Die will dann eben massig Strom sehen, und der muß da sein.

Zum kurzzeitigen Drücken würde ich es auch mal testen, aber keinesfalls zum dauerhaften Musikhören. Beim Drücken ist man ja ehh je nach Frequenzen deutlich über Re.

Sollen die Xions in geschl. oder ventilierte Volumen ?

MFG
lonelybabe69
Inventar
#11 erstellt: 12. Jun 2005, 11:55

enforcer666 schrieb:
also normal schiebt sie ca 1,2 kW. das wären dann 5-600 watt pro woofer. damit gehen die gut!!!

außerdem sind es ja 15er und BR.

@neo: NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO

les doch endlich! *ggg*


Schreib ihm doch eine PM mit dem Link zu diesem Thread.
Funzt garantiert

gruss 69
A-Abraxas
Inventar
#12 erstellt: 12. Jun 2005, 11:55
Hallo,
der (eine) DVC-Woofer kann doch ganz einfach mit in Reihe geschalteten Schwingspulen an die gebrückte Endstufe angeschlossen werden. Die dann zur Verfügung stehenden gut 600W bei bester Kontrolle werden allemal zum "etwas lauter Musikhören" ausreichen !
Kommt dann der zweite Woofer dazu, wird der einfach parallel geschaltet...
Es ist doch in den seltensten Fällen "nötig" mit niedrigen Impedanzen das letzte bißchen Leistung aus einer Endstufe zu kitzeln und sich dafür einen schlechteren Dämpfungsfaktor, großen Strombedarf und verloren gegangene Garantie an Land zu ziehen.
Viele Grüße
enforcer666
Inventar
#13 erstellt: 12. Jun 2005, 12:20

A-Abraxas schrieb:
Hallo,
der (eine) DVC-Woofer kann doch ganz einfach mit in Reihe geschalteten Schwingspulen an die gebrückte Endstufe angeschlossen werden. Die dann zur Verfügung stehenden gut 600W bei bester Kontrolle werden allemal zum "etwas lauter Musikhören" ausreichen !
Kommt dann der zweite Woofer dazu, wird der einfach parallel geschaltet...
Es ist doch in den seltensten Fällen "nötig" mit niedrigen Impedanzen das letzte bißchen Leistung aus einer Endstufe zu kitzeln und sich dafür einen schlechteren Dämpfungsfaktor, großen Strombedarf und verloren gegangene Garantie an Land zu ziehen.
Viele Grüße


weiß ich schon! es geht aber darum, OB es funtzt!

könnte ihn ja auch einfach stereo anschließen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Steg qm 310.2 Stromaufnahme ??
silver_pearl am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2005  –  17 Beiträge
Steg qm 310.2 + oerlikon batt. 2 Ohm
dropoff am 15.06.2012  –  Letzte Antwort am 17.06.2012  –  17 Beiträge
Steg 75.4 2 ohm stabil ?
CHICKENMILK am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.07.2004  –  3 Beiträge
Frage wegen Ohm & Mono\Stereo
ExEs am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 24.09.2004  –  2 Beiträge
2 Kanäler oder Mono
Raffa1985 am 20.06.2007  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  19 Beiträge
Verstärker mono
AMOG am 21.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  2 Beiträge
Mono-Endstufe 2/4Ohm mit Sub 1,5 oder 3 Ohm
galbur am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 01.10.2006  –  10 Beiträge
Mono Verstärker mit 2 Ausgängen ?
nosti am 22.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.07.2012  –  3 Beiträge
8 ohm mono?
Rims am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  6 Beiträge
Subwoofer (Doppelschwingspule) + Mono-Endstufe
slokie am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 23.09.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedPfannroth
  • Gesamtzahl an Themen1.389.357
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.456.690

Hersteller in diesem Thread Widget schließen