unstabile Spannung

+A -A
Autor
Beitrag
Pidel0
Stammgast
#1 erstellt: 29. Jun 2005, 18:00
hi,

ich hoffe bekomme von euch ein paar antworten, auch wenn das thema schon vielleicht mehrmals besprochen wurde. passendes gefunden habe ich leider nichts....

zum thema, ich habe spannungsschwankungen im fahrzeug bei voller leistungsabfrage meines amps, ist eine carpower wanted 4/320. also eigentlich keine "monster-stufe":) bin eigentlich davon ausgegangen das das fahrzeug netz nicht unstabil dabei wird. aber ganz das gegenteil ist wohl der fall. es macht sich extrem im unteren drehzahlbereich bemerkbar, sodas der motor beim beschleunigen stark "ruckelt" ist die endstufe aus, läuft alles normal.
also die motorelektronik muss wohl sehr empfindlich sein....
jetzt habe ich mir mal die mühe gemacht, die spannung während des betriebes zu messen. knappe 15 - 11.5 v sind so die ergebnisse, im oberen drehzahlbereich wird es etwas besser. wenn die stufe aus ist, ist die spannung stabil bei 14 - 14.2 v.

so wie kann ich das problem lösen, würde ein kondensator ausreichen, oder könnt ihr gleich im vorraus sagen, das ein powercap keine lösung bringt? vielleicht die batterie austauschen? ist im moment eine 55ah 480 drin. als zuleitung habe ich ein 20er kabel gelegt, sollte eigentlich dicke ausreichen.
als drittes würde wohl die lima anstehen, sie hat 1.5 kw leistung, welche doch eigentlich sehr gute leistung hat.

hoffe auf eure hilfe
mfg
tretmine
Inventar
#2 erstellt: 29. Jun 2005, 18:36
Hmmmm...
Das klingt aber schon sehr extrem. Das sollte nicht sein. Bist du sicher, dass deine Bat vielleicht nicht das Zeitliche gesegnet hat?
Baue mal ne Bat testweise von nem Kumpel aus und bei dir rein.

Ein Cap bringt nur etwas, wenn die Bat auch ein gewisses Standardniveau hat. Bei einer kaputten Bat bringt der dir garnix. Deshalb würde ich das mal erst ausprobieren.

MfG Phil
Pidel0
Stammgast
#3 erstellt: 29. Jun 2005, 18:54
batterie ist 1.5 jahre alt, fahrzeug auch. ohne amp geht es ja, könnte trotzdem die batterie der fehler sein? problem trat jedenfalls direkt nach einbau der endstufe auf
mfg
tretmine
Inventar
#4 erstellt: 29. Jun 2005, 19:03
Jein... Könnte sein...

Hast du Startschwierigkeiten?

Brennt dir vom Verstärker die Sicherung oder die Hauptstromsicherung öfters durch?

Hast du an deinem Wagen mal so lange einen Verbraucher dran gehabt, dass du nicht mehr starten konntest?

MfG Phil
MiaWallace
Stammgast
#5 erstellt: 29. Jun 2005, 19:09
Wo und wie hast du denn den Massepunkt gesetzt, ist da alles tiptop?
Pidel0
Stammgast
#6 erstellt: 29. Jun 2005, 19:12

tretmine schrieb:
Jein... Könnte sein...

Hast du Startschwierigkeiten?

Brennt dir vom Verstärker die Sicherung oder die Hauptstromsicherung öfters durch?

Hast du an deinem Wagen mal so lange einen Verbraucher dran gehabt, dass du nicht mehr starten konntest?

MfG Phil


startschwiergkeiten gibt es nicht. verstärker war bisher 2 mal defekt, bis das ich jetzt mal auf fehlersuche gehe, sicherungen sind bisher heil geblieben, aber das ding wird sau heiß, bis sie sich abschaltet, jedenfalls bei den temperaturen vor ein paar tagen

ja batterie war mal einmal komplett leer, so das ich überbrücken musste


MiaWallace schrieb:
Wo und wie hast du denn den Massepunkt gesetzt, ist da alles tiptop?


sollte in ordnung sein, ist zwischen karosse und gurtband hinten befestigt. sollte kein guter kontakt sein, wäre doch nur die endstufe beeinflusst oder? und nicht die motorelektronik?
mfg


[Beitrag von Pidel0 am 29. Jun 2005, 19:35 bearbeitet]
tretmine
Inventar
#7 erstellt: 29. Jun 2005, 20:26
Hmmm... Hast du die Möglichkeit die Stufe in nem anderen Fahrzeug zu verbauen?

Das mit der Hitze kann man nicht beurteilen. Wie lange braucht sie denn zum überhitzen?

MfG Phil
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Jun 2005, 22:59
was heißt denn die stufe wird extrem heiß? ist die fachmännisch repariert worden?

und einmal einen bleiakku tiefentladen kann sein tod sein. ich hab das selber schon geschafft...
Focal-Stefan
Inventar
#9 erstellt: 29. Jun 2005, 23:16
wie und was hast an die denn angeschlossen das die so arbeiten muß und so heis wird......???

also die batterie kann es ein, muß aber nich.......

wenn du irgendwie zu viel an der endstufe hängen hast (falsche ohm zahl) und vielleicht falsch, dann zieht die so viel das die batterie zu schwach is und die endstufe heis wird.......

ein power cap is normal nie was schlechtes aber wie schon gesagt wurde, die batterie sollte schon ok sein.......
Pidel0
Stammgast
#10 erstellt: 30. Jun 2005, 05:05

Dj_Ninja schrieb:
was heißt denn die stufe wird extrem heiß? ist die fachmännisch repariert worden?

und einmal einen bleiakku tiefentladen kann sein tod sein. ich hab das selber schon geschafft... :(


ja wurde jeweils auf garantie von monacor repariert.
kann man die batterie durchmessen?



Focal-Stefan schrieb:
wie und was hast an die denn angeschlossen das die so arbeiten muß und so heis wird......???

also die batterie kann es ein, muß aber nich.......

wenn du irgendwie zu viel an der endstufe hängen hast (falsche ohm zahl) und vielleicht falsch, dann zieht die so viel das die batterie zu schwach is und die endstufe heis wird.......

ein power cap is normal nie was schlechtes aber wie schon gesagt wurde, die batterie sollte schon ok sein.......


angeschlossen habe ich 2 x emphaser er15 mit 250 rms 4ohm

kann man denn die batterie irgentwie prüfen?
mfg
Focal-Stefan
Inventar
#11 erstellt: 30. Jun 2005, 06:37
Hmmmm also das hört sich nich so an also ob etwas falsch angeschlossen wäre..... endstufe is also gebrückt auf 2 kanal und an jedem ausgang sitzt jetzt ein emphaser.... also nich 2 zusammen auf einem ausgang.......??

testen der batterie..... naja die jungs beim ATU oder so können kucken ob sie noch fit is, ich denk aber eheer das die einfach zu schwach is.......
Pidel0
Stammgast
#12 erstellt: 30. Jun 2005, 18:03
angschlossen müsste alles richtig sein, ja die subs sind jeweils an einem getrennten gebrückten kanal

meinst du wirklich das die batterie am ende ist?
mfg
Focal-Stefan
Inventar
#13 erstellt: 30. Jun 2005, 22:18
Ne ich denk einfach das die endstufe so viel strom zieht das die batterie einfach nicht nehr hinterher kommt......

also entweder du besorgst dir ne gute batterie oder ein power cap........

ich hab ne kleine sonnenschein gelbatterie drin und die is super....... die hab ich super günstig bei ebay bekommen........

oder du sparts etwas und besorgst dir ne rote optima oder ne exide maxxima......
die hab ich auch und ich bin super zufrieden damit
tretmine
Inventar
#14 erstellt: 30. Jun 2005, 22:44
Hmmm... Ne Optima für ne 4/320?!? Gut, ne Investition in die Zukunft ist es. Aber ob es sich für ihn lohnt?

MfG Phil
infinity_007
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 01. Jul 2005, 08:51
Hy,
gleiches Problem habe ich auch gehabt. Unt ich hatte noch ne kleinere Endstufe als du. Bei mir lag es an der noname ... Batterie. Also habe ich bei Ebay ne Blei Gel Bat für 9€ zum SofortKauf geholt und bin vollauf zufrieden. Musst mal nach so nem Händler schauen der die verkauft. Sind Yuasa Batterien mit 38Ah und 9Ohm Innenwidersastand
D@rk-Soul
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Jul 2005, 11:23
9 Ohm Innenwiderstand?????

Selbst bei kleinen Stufen haste damit schon ernorme Verlustleistung?
Außerdem muss die Batt. dadurch wohl schweinewarm werden oder nicht?


Gruß Torsten
Focal-Stefan
Inventar
#17 erstellt: 01. Jul 2005, 20:01
Naja ne optima muß es ja nu nich sein aber estwas inder richtung..... oder ne kleine sonnenschein gelbatterie......
oder ne hawker..... klein und billig und sind ganz ok
infinity_007
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 02. Jul 2005, 09:45
Achso, meinte mOhm
D@rk-Soul
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 02. Jul 2005, 15:13

Focal-Stefan schrieb:
Naja ne optima muß es ja nu nich sein aber estwas inder richtung..... oder ne kleine sonnenschein gelbatterie......
oder ne hawker..... klein und billig und sind ganz ok



Wo bekommt man die Hawker günstig? Ich habe bald insgesamt 1kW analoge RMS und suche auch eine Zusatzbatterie, die günstig sein soll.


Torsten
Focal-Stefan
Inventar
#20 erstellt: 02. Jul 2005, 15:24
Naja bei der leistung wäre ne kleine hawker sinnlos...... nimm lieber ne optima
D@rk-Soul
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 02. Jul 2005, 16:51
Was kostet sowas?
Focal-Stefan
Inventar
#22 erstellt: 02. Jul 2005, 17:01
kuck spaßhalber mal bei ebay..... so für 120-140euro oder so bekommst die optimas oder die exide maxximas.... so eine hab ich und ich bin zufrieden.....
D@rk-Soul
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 02. Jul 2005, 17:09
Das´ ja nix für n´ Studenten.

Ne, also 100 Euro wollte ich nicht ausgeben.

MEine Starterbatt. ist ne neu Varta mit 64Ah; wenn die mit der Zusatzbatterie parallel geschaltet ist, unterstützt Sie ja auch noch. Die Ströme beider addieren sich ja.
Des weiteren wird ein 1F-Cap vorhanden sein.

Das soll auch nicht zum Drücken sein, sondern nur zum Musikhören.

...ich kann mir halt nur nicht vorstellen, dass die paar Hundert Ampere Kalt-Start-Strom der Zusatzbatterie addiert mit denen der Varta nicht reichen, um ein kleines Frontsystem und 900W RMS fürn Sub anzutreiben.


[Beitrag von D@rk-Soul am 02. Jul 2005, 17:12 bearbeitet]
Focal-Stefan
Inventar
#24 erstellt: 02. Jul 2005, 18:15
na mit ner normalen batterie wirst vielleicht probleme bekommen....... mit nem cap wird es bestimmt besser, aber es kann halt nicht zaubern......

also gut sollte die batterie schon sein wenn man über 1000RMS hat...... auch beim normalen hören
theneoinside
Stammgast
#25 erstellt: 02. Jul 2005, 22:06
würde nicht ne exide x-tream als unterstützung reichen ??? http://www.batterie-ecke.sagenet.de/ct_PRxc06.htm
Focal-Stefan
Inventar
#26 erstellt: 03. Jul 2005, 09:48
weis nich wie die is aber es wird auf jeden fall schon was bringen.....
Pidel0
Stammgast
#27 erstellt: 30. Jul 2005, 16:47
hi

so ich habe mir mal ein powercap besorgt, gebracht hat es gar nichts......
wie kann man prüfen ob der kodensator überhaupt seinen dienst verrichtet?
und wozu dient http://www.ewetel.net/~hubert.mersch/R0011560.jpg dieser poti?
mfg
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 30. Jul 2005, 16:52

tretmine schrieb:
Hmmmm...
Das klingt aber schon sehr extrem. Das sollte nicht sein. Bist du sicher, dass deine Bat vielleicht nicht das Zeitliche gesegnet hat?
Baue mal ne Bat testweise von nem Kumpel aus und bei dir rein.

Ein Cap bringt nur etwas, wenn die Bat auch ein gewisses Standardniveau hat. Bei einer kaputten Bat bringt der dir garnix. Deshalb würde ich das mal erst ausprobieren.

MfG Phil

... wer lesen kann ...

EDIT:
der poti ist vergossen, vermutlich 'ne spannungsüberwachung zum laden oder zur anzeige - komm bloß nicht auf die idee, daran rumzuschrauben!!


[Beitrag von Dj_Ninja am 30. Jul 2005, 16:55 bearbeitet]
Pidel0
Stammgast
#29 erstellt: 30. Jul 2005, 17:18
die batterie hab ich checken lassen, sie soll i.o. sein....

wie kann ich das cap testen?


[Beitrag von Pidel0 am 30. Jul 2005, 17:52 bearbeitet]
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 30. Jul 2005, 22:17
ähm?! WIE wurde die batterie denn gecheckt??

sorry wenn ich das so sage, aber eine carpower 3/320 schon solche probleme macht - was soll dann passieren wenn ich mit einer ernsthaften endstufe ankomme? ok, wahrscheinlich stirbt das netzteil der endstufe. ist sowieso ein wunder, daß deine noch lebt. die carpower stufen sind dafür anfällig.
BMWFAN
Stammgast
#31 erstellt: 30. Jul 2005, 22:37
ich gehe davon aus,das die Batterie unter Belastung mehr Spannung her gibt als die Lima aufbringen kann.Dadurch Spannungsverlust und der Amp schaltet ab,da hilft ein Cap auch nichts.Nur eine starke Lima und wenn schon eine drinn ist ne Zusatzbatt.Das gleiche Prob mit dem Strohm hab ich auch mit meiner Steg,zu wenig Strohm unter grosser Belastung.Wurde heut auf dem Hifi treffen durchgemessen,nun geht die Arbeit weiter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Carpower wanted 4/320
manuel2000 am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2005  –  5 Beiträge
Carpower Wanted 4/320 Fehler in Serie
Benjie am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  5 Beiträge
Neonröhre im Fahrzeug
silas am 14.02.2004  –  Letzte Antwort am 16.02.2004  –  12 Beiträge
Carpower Wanted 4/320 problem
Castrol-Golf am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  8 Beiträge
Autoradio in amerikanisches Fahrzeug einbauen
_marco_ am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  10 Beiträge
Wanted 4/320 zuwenig Leistung?
SimonAR156 am 20.05.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  3 Beiträge
Wanted 4/320 im Eimer?
CaptnKnuspa am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  4 Beiträge
CARPOWER 4/320 Schrott ?
dasammy_de am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 25.09.2005  –  6 Beiträge
Carpower 4/320 einstellen
Manko am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.11.2008  –  6 Beiträge
Carpower
kappe am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 175 )
  • Neuestes MitgliedDet70
  • Gesamtzahl an Themen1.389.954
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.467.281

Hersteller in diesem Thread Widget schließen