Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Umfrage
Headcap Ja oder Nein
1. Ja (61.3 %, 19 Stimmen)
2. Nein (38.7 %, 12 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Headcap Ja oder Nein

+A -A
Autor
Beitrag
Ozmaker
Inventar
#1 erstellt: 22. Aug 2005, 23:26
nabend.
einer meiner händler hat mir ein Mundorf Headcap für 59€ angeboten. jetz mal die frage an euch:

wer hat mit Headcaps erfahrungen? und würde es etwas bringen bei meiner anlage oder sollte ich davon lieber trinken gehen!?
Jack-Lee
Inventar
#2 erstellt: 22. Aug 2005, 23:30
Gute frage... Was bringen headcaps... N Radio zockt ja net sooo viel... dafür sind ja auch die leitung net grade dick und die sind auch net sooo gepuffert...
denn wenn das was bringt würde ich meine 2 kleinen 34k µF an unser Radio hängen...
Nyromant
Inventar
#3 erstellt: 22. Aug 2005, 23:38
Also nen Cap bringt sicherlich auch vor der Headunit was, aber warum ein Mundorf?
Viele Kleinere, die insgesamt auf nen geringeren Innenwiderstand kommen und anständig verkabelt sind dürften mehr bringen.
Jack-Lee
Inventar
#4 erstellt: 22. Aug 2005, 23:41
Es gibt auch viele Industrieelkos in der größe mit niedrigen Endladungszeiten und innenwiederständen
Ozmaker
Inventar
#5 erstellt: 22. Aug 2005, 23:50
aus einem einfachen grund: ich bin ein elektronik-noob und will absolut nichts löten/basteln etc...
die frage sollte auch eher lauten: Headcap Ja oder Nein. mir geht es darum: bringt ein headcap an sich etwas?
Nyromant
Inventar
#6 erstellt: 22. Aug 2005, 23:58
Bringt ein Cap vor einem Verstärker was?
Meinst du, es bringt auch bei einem Vorverstärker was?
Ozmaker
Inventar
#7 erstellt: 23. Aug 2005, 00:11
da ich keinen cap vor meinen amps hab...kann ich keine auskunft darüber geben!
Nyromant
Inventar
#8 erstellt: 23. Aug 2005, 00:21
Du hast doch bestimmt nen Fachhändler bei dir in der Nähe, oder?
Probier doch einfach mal nen Cap an der HU aus
Soundscape9255
Inventar
#9 erstellt: 23. Aug 2005, 07:38
Headcaps sind was für Klangfuzzies....

Wenn du blos Hibbelhüpf oder Teschno hörhst, lohnt es sich nicht sonderlich....
Papa_Bär
Inventar
#10 erstellt: 23. Aug 2005, 07:48
Also en Headcap lohnt sich imho schon....ob ich dafür 60€ hinlegen würde ist allerdings fraglich...werde wohl ein paar Cs vom Alien holen und die parallel anklemmen....
Jack-Lee
Inventar
#11 erstellt: 23. Aug 2005, 14:38
Naja, und das Radio is KEIN vorverstärker ^^ da hängt dad Frontsystem dran...
Also n bisl puffern, warum nich

Und industrieelkos bekommste da auch scho für 10€...
Nyromant
Inventar
#12 erstellt: 23. Aug 2005, 15:31

Jack-Lee schrieb:
Naja, und das Radio is KEIN vorverstärker ^^ da hängt dad Frontsystem dran...

Türlich ist das Radio Vorverstärker (oder hat einen), oder hat dein Amp nen CD-Laufwerk?
sNaKebite
Inventar
#13 erstellt: 23. Aug 2005, 16:09
Und wer sein FS an die HU hängt, der braucht dann mit Sicherheit auch keine Diskussion anfangen, ob Headcaps was bringen oder nicht...
Soundcento
Stammgast
#14 erstellt: 23. Aug 2005, 20:10
Gibt da zur Zeit nen Anbieter im gewissen Auktionshaus, der hat 0,1F Caps für 5 Eier, die ggf. auch noch hinters Radio passen.
Jack-Lee
Inventar
#15 erstellt: 23. Aug 2005, 21:23
Ich sags doch ^^ Industrieelkos, stabil wie sau und sehr günstig, aber halt kein schnick schnack ne ^^
ach ja... 0,1F reicht aber dicke..^^
SchallundRauch
Inventar
#16 erstellt: 24. Aug 2005, 02:47
Also gerade wer sein Radio ans FS hängt hat was vom Headcap

Ganz einfacher test:

Dreh mal dein Radio schön laut und achte auf die Tastenbeleuchtung, wenn diese bei Bässen flackert ist die Stromversorgung definitiv unterdimensioniert, das sich das dann auch auf den Klang auswirkt ist verständlich.

Mit der Serienverkabelung hatte ich dieses Problem sogar schon mal obwohl ich nur die VV-Ausgänge des Radios genutzt habe.

Ansonsten bringt eine vernünftige Dimensionierung der Stromversorgung des Radios schon einiges.

Im Polo meiner Freundin liegt einmal noch die Serienverkabelung im Schacht und alternativ 2x6qmm direkt von der Batterie, und was soll ich sagen, im A-B Vergleich hört man einen Klangunterschied (Radio ist ein Clarion DXZ928, nutze nur die VV-Ausgänge)

Also schaden tut der Cap nicht, frag doch mal deinen Händler ob du den Cap mal testen kannst, dann siehst du ja ob es bei dir was bringt oder nicht.

Gruß Ansgar
Jack-Lee
Inventar
#17 erstellt: 24. Aug 2005, 14:02
Mach dad ma, möcht auch ma wissn ob aus unserem noch n bisl wat(t)^^ rauszuholen is
Ozmaker
Inventar
#18 erstellt: 24. Aug 2005, 15:26
ich hab ihn heut getestet und gekauft.

FS : die auflösung ist etwas besser geworden und die bühne spannt sich etwas "größer" auf. hoffe, ihr wisst was ich meine.
Sub : aber die meiste verbesserung gab es im tiefbass. der is jetz hörbar genauer und klingt einfach besser. bin schlecht im beschreiben von bässen, aber ich hab an mehreren liedern(naughty girl von beyoncé, candy shop von 50 cent und dieses eine, wo die frau ihren ex disst) nen A/B Vergleich gemacht...mir gefällt es jetz besser.

inwieweit man das alles hört, weil man es hören will, sei mal dahin gestellt. ein bisschen dient es auch dem gewissen, damit man weiß, das man alles für den klang getan hat!
Nyromant
Inventar
#19 erstellt: 24. Aug 2005, 20:03
Haste auch nen Blindtest gemacht?
Ozmaker
Inventar
#20 erstellt: 24. Aug 2005, 20:07
nee!
deswegen sag ich ja, vielleicht hör ich auch was, was gar nich da is!

aber ich glaub nich...es bringt schon was. natürlich kann man damit nich alle klang-probleme lösen, aber als i-Tüpfelchen bringt es was!
Nyromant
Inventar
#21 erstellt: 24. Aug 2005, 20:16
Jetzt würde mich mal der Vergleich mit diesen Industriecaps interessieren...
69€ für wieviel ? 0.5F? Klingt viel
Ozmaker
Inventar
#22 erstellt: 24. Aug 2005, 20:20
1. "nur" 59€
2. nur(!) 0,068F, glaub ich!

aber dafür ist es schön einfach für elektronik-noobs wie mich! ISO-Stecker, Schutzschaltung...
Nyromant
Inventar
#23 erstellt: 24. Aug 2005, 20:31
Hätte man da nich so nen Silvercap im Fussraum montieren können?
Dann haste auch gleich ne Spannungsanzeige...
Ozmaker
Inventar
#24 erstellt: 24. Aug 2005, 20:32
der kommt in den kofferraum! is wohl auch etwas überdimensioniert!
Nyromant
Inventar
#25 erstellt: 24. Aug 2005, 20:36

Ozmaker schrieb:
is wohl auch etwas überdimensioniert!


Ozmaker schrieb:
1. "nur" 59€

Soviel dazu

Aber die Idee mitm Cap im Fussraum werd ich mir mal genauer anschauen...
Ozmaker
Inventar
#26 erstellt: 24. Aug 2005, 20:38
mir ging es ja nur darum, das es 1F fürn radio wären.
wie auch immer...wenn es schon caps direkt fürs radio gibt, dann bin ich auch so bequem und nehm den! und wirklich platz für was größeres hät ich auch nich gehabt!
Nyromant
Inventar
#27 erstellt: 24. Aug 2005, 20:41
Vom Platz her isses wohl wirklich unschlagbar, aber danke für die Anregungen
Ozmaker
Inventar
#28 erstellt: 24. Aug 2005, 20:43
gerne doch!
ich hab ihn in luftgepolsterter folie eingepackt und dann unterm amaturenbrett angeklebt!
Ralfii
Inventar
#29 erstellt: 25. Aug 2005, 11:00
Bei Reichelt.de gibt es die 0,1 F / 16V (100.000µF) für ca 14 Euro.

Werde wir demnächst bei einem kumpel einbauen. bestellt ist er schon.

Aber 0,068 = 68000µF für 59 Euro....Aber wenn er mit Schutzschaltung usw. ist sists schon OK.

Geht dann eigenltich das radio auch noch aus beim starten ?

Habe mir schon gedacht einen Cap deswegen einzubauen. Eine dicke Diode dazwischen und dann ans radio hängen, damit der strom beim starten nicht immer so runtergeht, das das radio ausgeht....

Wie ist das beim Mundorf teil ?
Ozmaker
Inventar
#30 erstellt: 25. Aug 2005, 11:23
das radio bleibt jetz an beim starten! und am ende bleibt es ca 10 sec an, wenn der cap seine spannung ans radio abgibt.
ich seh es halt einfach so: natürlich hätt ich auch was selber basteln können was vielleicht 20€ gekostet hätte...aber da ich wie gesagt ein elektronik-noob bin, wär vielleicht was weiß ich dabei kaputt gegangen. und ich will meinem schatz nich erklären, warum bei ihrem auto die zündung nich mehr geht!
außerdem lässt sich so ein mundorf headcap auch bestimmt recht gut weiter verkaufen, wenn das mal nötig werden sollte!
Ralfii
Inventar
#31 erstellt: 25. Aug 2005, 12:23
passt scho.

wichtig wäre/ist mir, das das radio anbleibt beim starten des motors.

da ich zuvor immer vorglühe und dann das radio grad mal läuft, geht es auch gleich wieder aus beim anschliesenden starten

bei einem angenommenen Stromverbrauch von 1 A für das radio ohne angeschlossene Bauteile hat das radio einen innenwiderstand von R= U/I = 12V/1A = 12 Ohm

Angebommen das Radio funktioniert bis bis incl 4 Tau (Logaritmische entladekurve)

3Tau= 3*R*C = 3* 12 * 0,1F = 3,6 Sek. Nachlaufzeit.

ggf. braucht ein radio auch weniger strom ohne angeschlossene LS.

Werde wohl versuchsweise mal mit 10* 4700µF ( 47.000µF = 0,047F) Testen ob es was bringt.


Andere Frage: Bleiben die endstufen auch an bzw. kommt musik noch wärend des startvorgangs ?


thx!
Ozmaker
Inventar
#32 erstellt: 25. Aug 2005, 12:28
ja, auch das klappt noch. das display wird zwar noch etwas dunkler, aber es bleibt alles an!
metalCORE
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 25. Aug 2005, 13:10
...und wo bekommt man jetzt diese einfach anzuschließende Headcap? bei Reichelt find ich nix...
Ozmaker
Inventar
#34 erstellt: 25. Aug 2005, 13:12
welches meinst du mir leicht anzuschließen? den für 59€ von mundorf?
just-SOUND
Inventar
#35 erstellt: 25. Aug 2005, 13:14

metalCORE schrieb:
...und wo bekommt man jetzt diese einfach anzuschließende Headcap? bei Reichelt find ich nix...


Bei jedem ordentlichen Fachhändler
Ralfii
Inventar
#36 erstellt: 25. Aug 2005, 13:52

metalCORE schrieb:
...und wo bekommt man jetzt diese einfach anzuschließende Headcap? bei Reichelt find ich nix...


das dingens vom reichelt ist nur ein "normaler kondensator" mit 100.000µF und 16Volt

keine Steuerelektronik und schutzschaltung oder so.

Vermutlich werden wir eine (mehrere parallel) Dioden davor schalten, damit der strom nur vom Cap zum radio kann.

Aber von der einfahheit her ist so ein fertiges teil mit ISO anschluss auch für nicht elektroniker gut anzuschliessen.

ich werde berichten wenn das teil ankommt wie wir es einbauen.
Kuhni_Kühnast
Stammgast
#37 erstellt: 25. Aug 2005, 13:56
Hmm... Mal ne Frage, die mir grad so durch den Kopf schwirrt:
Ein so genannter "Headcap" braucht eigentlich gar keine Schutzelektronik... Die Schutzelektronik dient bei großen Kondensatoren ja nur dazu, dass kein Kurschluss fabriziert wird, sprich: Sie sich zu schnell entladen, somit heiß werden und explodieren...
Wenn ich mir das jetzt bei nem 100mF Kondensator überlege dürfte das da nicht der fall sein... Einfach parallel an die Zündspannung des Radios ran und feddich...
Beim Einschalten läd er sich und wenn man ihn ausmacht, entläd er sich wieder...
Mfg Kuhni
Nyromant
Inventar
#38 erstellt: 25. Aug 2005, 13:58

Ralfii schrieb:
damit der strom nur vom Cap zum radio kann.

Und wie lädt sich der Cap dann auf

Ralfii schrieb:

ich werde berichten wenn das teil ankommt wie wir es einbauen.

Mach mal, interessiert mich auch

Aber die Lebensdauer von dem Teil gefällt mir nich, im Datenblatt steht was von 12kh, bei 40°, bei 80° nur 5000h, und wenn er leer ist bei 0° nur noch 800h.
Oder macht das nix? (Hab mit Industrieelkos nich viel am Hut)
Ralfii
Inventar
#39 erstellt: 25. Aug 2005, 14:03

Kuhni_Kühnast schrieb:
Hmm... Mal ne Frage, die mir grad so durch den Kopf schwirrt:
Ein so genannter "Headcap" braucht eigentlich gar keine Schutzelektronik...



Eine Schutzellektronik ist sicher nie verkehrt. nicht das das selfmadeteil nacher abfackelt weil es nicht richtig isoliert ist...

Eine Diode in richtiung zum radio aber sicher von vorteil, damit beim starten nicht die restliche elektronik des autos deinen headcap leersaugt. für die anderen verbraucher ist ein cap mit 0,1F nicht viel, der ist ruckzuck leer.


fragt sich nur, ob der mundorf Cap eine diode drin hat ?

Habe halt schon viele grosse CAPs gesehen, die hatten zwar eine tolle blinkelektronik und spannungsanzeige, aber die anschlussklemmen für den strom gingen direkt in den CAP, der remoteanschluss war lediglich zum einschalten der anzeige vorhanden.

Waren aber alles keine markensachen, halt so zeugs was ich schon bei kumpels gesehen habe.
Ozmaker
Inventar
#40 erstellt: 25. Aug 2005, 14:05
ja, hat er!
Ralfii
Inventar
#41 erstellt: 25. Aug 2005, 14:06
[quote="Nyromant"][quote="Ralfii"]damit der strom nur vom Cap zum radio kann.
[/quote]
Und wie lädt sich der Cap dann auf

Minuspole sind alle direkt verbunden

Pluspol geht über Dioden in durchlassrichtung zum kondensator pluspol der dann direkt zum radio geht

Die gespeicherte energie kann somit nicht ins bordnetz zurück und steht dem radio zur verfügung.
Kuhni_Kühnast
Stammgast
#42 erstellt: 25. Aug 2005, 14:07
Was für ne Diode würdest denn da dann empfehlen zum Vorschalten??? Rein Theoretisch brauch man dann ja 2... Eine für die Masse und eine für Zündungsplus... Der Cap wird ja schließlich parallel geschaltet...
mfg kuhni
Ralfii
Inventar
#43 erstellt: 25. Aug 2005, 14:21
Eine reicht aus, da ja eine normale SI Diode schon 0,7 V spannungsabfall hat.

Schottky Dioden haben nur 0,2-0,4 V haben zwar eine nicht so hohe sperrspannung, aber bei ca 14V bordnetz ist das unerheblich

Eine normale SI Diode 1N5403 macht 3A und 0,7V Spannungsabfall und kostet einige cent.

Eine SchottkyDiode (SB520 von reichelt) 40 Cent http://www.fairchildsemi.com/pf/SB/SB520.html
macht 5A, 20V sperrspannung müsste eigentlich reichen.


####
edit:

der einfachheit halber würde ich eine 1N5403 verwenden. wenn kein FS am radio hängt sind die 0,4 Volt, die das radio im vergleich zw. den beiden diodenarten bekommt unwesentlich
####

PS. Bin nicht mit der Fa reichelt verwandt o.ä. finde nur das es ein guter laden ist, wo man zu guten preisen elektronikartikel bekommt, ich bestelle da ca. alle 4 wochen mein zeugs. Versandkosten sind auch mit 4.5 Euro recht angenehm.


[Beitrag von Ralfii am 25. Aug 2005, 14:24 bearbeitet]
Jack-Lee
Inventar
#44 erstellt: 25. Aug 2005, 14:47
0,5F als Industriecap so ca 15€ und so ^70 ^^

wenn dn guten Industcap willst aber auch 30
Kuhni_Kühnast
Stammgast
#45 erstellt: 25. Aug 2005, 15:24
Hmm... Meinst du dann so:
Zündungsplus-Diode(Radio+Cap parallel)-Masse
Nochwas:
Habe die von dir genannte Diode nicht gefunden??? Weder in der Direktbestelleingabe noch in der Suche...
Mfg Kuhni
Ralfii
Inventar
#46 erstellt: 25. Aug 2005, 15:39
SB 520 eingeben (m. Leerzeichen)

Am besten nimmst die SB560

Hat 60V Sperrspannung, das sollte reichen; und 5 A. Hat aber laut datenblatt auch schon 0,67V Spannungsabfall bei 5 A, passt aber trotzdem gut für die anwendung. bessere und teurere dioden gibts immer noch, sit wie bei den restlichen komponenten....

Kostet "nur" 40 Cent.

Dann ggf. noch einen "BE 100.000/16" (100.000µF, 16V) dazu und fertig.

Wir werden "nur" eine normale Diode einbauen mit 3A, da ich solche halt noch rumliegen habe....
ls4
Inventar
#47 erstellt: 25. Aug 2005, 16:02
ich würde mir schwer überlegen, ob ich so nen headcap einbaue. Ist zwar bestimmt schön wenn das Radio anbleibt und die Musik läuft, aber Die Zündung benötigt doch recht viel Strom und dann noch die Endstufen Wer zieht da wohl irgendwann den kürzeren? Stufen sterben an zu wenig Strom? Lautsprecher an Clipping? Die Batterie, weil sie zu stark belastet wird?

Bye Ls4
Jack-Lee
Inventar
#48 erstellt: 25. Aug 2005, 16:06
Ach ^^ da kommt ne 188Ah Baggerbatterie rein ^^
ls4
Inventar
#49 erstellt: 25. Aug 2005, 16:32
oder 2
ne das war mein ernst

Bye Ls4
Jack-Lee
Inventar
#50 erstellt: 25. Aug 2005, 16:33
Ich weiß, aber mit ner nebenbatt oder ner großen 100er geht das
Kuhni_Kühnast
Stammgast
#51 erstellt: 26. Aug 2005, 01:25
Man braucht aber nicht mal unbedingt ne 100Ah Batterie... Man kann die Diode doch auch einfach hinter die Remoteleitung legen, die zur Endstufe führt... Sprich: Beim Starten gehen die Endstufen aus, Radio bleibt an...
Mfg Kuhni
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Powercap ja oder nein??
QBolt am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  4 Beiträge
Aderendhülsen Ja oder Nein
TimTaler am 18.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.06.2005  –  40 Beiträge
Kondensator ja oder nein????????????
Cooky am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  11 Beiträge
Trennrelais Ja oder Nein
Stark~strom am 05.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  2 Beiträge
Kondensator: ja oder nein?
waldek87 am 17.07.2006  –  Letzte Antwort am 20.07.2006  –  6 Beiträge
Cap ja oder nein
Matsi am 30.09.2008  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  6 Beiträge
Kondensator Ja oder Nein!
Sandro689 am 15.08.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  10 Beiträge
Kondensator ja oder nein
supernova1 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  5 Beiträge
Headcap-Cap
Sens am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  12 Beiträge
stärkere lima ja oder nein?
st3ve am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSamus23
  • Gesamtzahl an Themen1.383.014
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.332