Hochton bändigen

+A -A
Autor
Beitrag
Flea78
Stammgast
#1 erstellt: 02. Sep 2005, 15:33
Hallo!

Wollt mal fragen, ob's möglich is bei nem Phase 165.25 irgendwas vor die HTs zu schalten/löten/wie auch immer, um den HT etwas ohrfreundlicher zu gestalten?

Gruß Floh!
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 03. Sep 2005, 09:16
Hi !

Im Pegel absenken ? Geht......einfach Spannungsteiler verwenden. Pegel -2db absenken durch einlöten von 2 Widerständen (R1/4 Ohm mit 0,8 Ohm, R2/4 Ohm mit 15 Ohm)......den R1 in Reihe vor den HT und R2 dem HT parallel vorschalten..........

Einfach mal probieren mit verschiedenen werten........oder nen Händler fragen der Dir sowas macht........

Gruß
Ralf

PS: Hat das die Weiche nicht auch schon drin ?
Flea78
Stammgast
#3 erstellt: 03. Sep 2005, 10:25
Doch is scho drin, aber mir is der HT immer noch zu aggro. Das mit den Widerständen werd ich mal versuchen.
Klangpurist
Inventar
#4 erstellt: 03. Sep 2005, 10:39
Wie oft denn noch? Das ist 90%ig nicht der HT sondern der TMT im Übernahmebereich zum HT! Wenn du nen Para EQ hast senke mal paar gute Schritte im BEreich 3kHz mit mittlerer Güte ab.
Flea78
Stammgast
#5 erstellt: 04. Sep 2005, 20:22
Hallo!

Also hab nen 7-Band EQ (62-157-396-1k-2,5k-6,3k-16k Hz) im HU (Sony cdx-f7750), was ist denn der Unterschied zwischen parametrisch und grafisch? Dann weiß ich auch, ob ich einen hab?

Soll ich's auf jeden Fall mal mit 2,5kHz versuchen?

Gruß, Floh


[Beitrag von Flea78 am 04. Sep 2005, 20:22 bearbeitet]
Klangpurist
Inventar
#6 erstellt: 04. Sep 2005, 20:23
naja, 2,5 ist ein wenig daneben, aber versuchen kann mans, auf jeden Fall mal 3-4dB runtersenken, das sollte schon ausreichen, wenn nicht nochmal bei 4kHz probieren.
Flea78
Stammgast
#7 erstellt: 04. Sep 2005, 20:25
THX!
Karbuk
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Sep 2005, 21:38
Ich hab auch so Steckbrücken in den Frequenzweichen bei denen dB Angaben stehen.
von +1.5db bis -4.5db oder sowas.

Und die sind nicht zum absenken des HT Pegels?
Wenn ich bei Trance nen bisschen weiter aufdrehe werd ich von denen nämlich auch fast gefressen


[Beitrag von Karbuk am 04. Sep 2005, 21:40 bearbeitet]
Klangpurist
Inventar
#9 erstellt: 05. Sep 2005, 09:26
...Hochton NEIN, Übergangsbereich am MITTELTON, JA! Mann Leute das ist nicht der Hochtöner sondern der Tiefmitteltöner!
Karbuk
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Sep 2005, 18:01
Ist das also sowas wie die Trennung vom Subwoofer? Also 12dB/Oktave?
Klangpurist
Inventar
#11 erstellt: 05. Sep 2005, 23:41
12dB/Oktave ist die Angabe über die Flankensteilheit der Trennung.
Karbuk
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Sep 2005, 08:07
Aha... Und was genau ist dann der Übergangsbereich?
Ralfii
Inventar
#13 erstellt: 06. Sep 2005, 08:13
Habe bei meinem Peerless Definition 6 auch etwas laute und zischelnde höhen. Ich denke eigentlich schon, das es die richtigen höhen sind, weil es eigenltich schon die becken und HiHat vom schlagzeug sind, die etwas laut sind.

An der weiche hab ich die HT schon auf -6dB angeschlossen

in welchem frequenzbereich sind die denn normalerweise ?

kann mich irgendwie nicht zw. 10 und 12kHz unterschieden die mir das radio anbietet. ich dacht immer die richtgen höhen sind bei 15-18kHz, falls ich noch so gut hören sollte.

Wenn ich die mitten wegdrehe, klingt alles sehr kalt und hohl.

Hat ein Spannungsteiler am HT den gleichen effekt wie das zurückdrehen am radio.

die HT befinden sich auf dem armaturenbrett und sind auf den fahrer gerichtet. wenn ikch ein tempotaschentuch drauflege ist es etwas besser und sanfter.

das radio steht beim High EQ auf -2 oder -3

danke !
DarkFire
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Sep 2005, 11:59
Ich muß Mr. Klangpurist leider widersprechen. Bei mir ist eindeutig nicht die Übergangsfrequenz zu laut, sondern der gesamte Hochtonbereich. An manchen Stellen mehr, an manchen weniger (gerade im Bereich der Übergangsfrequenz nämlich gar nicht), da würd ein EQ wirklich Sinn machen, aber grundsätzlich ist der ganze Bereich, der vom Hochtöner abgedeckt wird, zu laut. Ist ja eigentlich auch kein Wunder, wenn er fast auf Ohrhöhe sitzt, während der Tiefmitteltöner meine Füße beschallt.

Ich würde wirklich einmal versuchen, den Pegel mit Widerständen abzusenken. Man muß sie ja nicht gleich einlöten, man kann sich mit Kabelklemmen, den zwei Widerständen und einem Stück zusätzlichem Kabel leicht eine Konstruktion bauen, die man zwischen Frequenzweiche und Hochtönerkabel einbauen kann. Kosten tun die Widerstände auch nicht viel, probieren kann also nicht schaden.
Unter www.boxenselbstbau.de/tools/index.htm gibts unter der Überschrift "Frequenzweiche" den Punkt "Pegelrechner", dort gibt man einfach die gewünschte Dämfpung ein, für die Impedanz des Lautsprechers üblicherweise 4 Ohm, und bekommt die Werte für die benötigten Widerstände.
Einfach mal ein paar Varianten (zum Beispiel 2, 4 und 6 DB Absenkung) bauen und ausprobieren. Schlimmstenfalls verliert man etwas Zeit und ein paar Euro, dafür is man nacher wieder ein bissl gscheiter.
Klangpurist
Inventar
#15 erstellt: 06. Sep 2005, 15:08

Bei mir ist eindeutig nicht die Übergangsfrequenz zu laut


Das kann mitunter sein, aber ich habe ja auch geschrieben, dass es MEISTENS der Übernahmebereich im Bereich von 3kHz ist, der zu laut ist
Flea78
Stammgast
#16 erstellt: 06. Sep 2005, 21:27
Also, ich hab jetzt a bisserl rumprobiert und... siehe da, es war ein bißchen von dem und ein bißchen von dem

Danke, für eure Antworten!

Greetz, Floh


[Beitrag von Flea78 am 06. Sep 2005, 21:27 bearbeitet]
Ralfii
Inventar
#17 erstellt: 07. Sep 2005, 07:13
Wie find ich raus, ob es nicht doch der übernamebereich ist ?

Am Radio kann ich nur 2khz einstellen.

Kann ich für den HT einen zusätzlichen hochpass einbauen der weiter oben filtert ?
Wie muss ich ihn berechnen
Klangpurist
Inventar
#18 erstellt: 07. Sep 2005, 13:55
Könntest einen 6dB Hochpass einbauen, den Wert kannst du anhand einer Tabelle im COnrad Katalog ablesen. Evtl den TMT durch eine Spule mit 6dB trennen, dafür aber ca 6-700 Hz früher, so dass im Übernahmebereich ein kleines Tal entsteht.
Ralfii
Inventar
#19 erstellt: 09. Sep 2005, 07:24
Habe gestern nochmal an der klangregelung etwas rumprobiert.

Es ist schon aauch so, das um 3kHz eine erhöhung vorhanden ist.

Meine HT Klangregelung geht aber nur wählbar von 3-12khz, die mittenklangregelung von 0,5-2kHz

-> Ich bekomm die 3khz nur mit der Hochtonklangregelung weg, aber dann kann ich die "echten" höhen nicht mehr regeln.

Für den TMT würde ich ungern was einbauen, da dies vermutlich wieder zu lasten des wirkungsgrades geht, aber wenn der HT einfach erst bei 4kHz "anfängt" das wäre doch sicher machbar.

Ich würde es gerne mit einem zusätzlichen hochpass probieren, kann aber den wert nicht berechnen, obwochl ich elektroniker bin.

ich kann zwar schon scheinwiderständer bei bestimmten frequenzen von irgendwelchen bauteilen berechnen, aber das gesamtwissen fehlt einfach.

Welche bauteile muss ich verwenden ? Und welche Werte.

habe leider keinen aktuellen COnrad Katalog, geht die Berechnung /Tabelle auch online ?


Danke !
Klangpurist
Inventar
#20 erstellt: 09. Sep 2005, 08:58
du hast doch einen para EQ, versuch mal das obere Band weiter nach oben zu schieben, so kommst du mit dem mittleren evtl auch weiter nach oben richtung 3kHz so ist es bei meinem Alpine jedenfalls.
Ralfii
Inventar
#21 erstellt: 09. Sep 2005, 09:47
Geht leider nicht beim Pio.

Low ist 50-16 Hz
Med. 0,5-2 kHz
High 3-12 kHz

Dann noch die Güte in 4 Stufen und eine extra Bassanhebung für den NonFad. Ausgang.

Den EEX-EQ habe ich nicht aktiviert im moment, da sich dann manche einstellungen nicht aktivieren lassen, der Parametrische EQ für High geht dann nur beis 10kHz.

Vielleicht meldet sich ja noch ein Pioneer Besitzer zu dem Thema.

Das Handbuch gibt aber auch nicht mehr frequenzen aus, als diejenigen die sich am radio einstellen lassen.

Würde am WE halt etwas rumprobieren mit einem zusätzlichen Hochpass nach der Frequenzweiche, aber die Berechnung ist das Problem.

Kondensatoren aus alten frequenzweichen habe ich noch rumliegen.....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HT zu schrill
HappyFive am 03.05.2005  –  Letzte Antwort am 03.05.2005  –  3 Beiträge
HTs surren komisch...
morphii am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  7 Beiträge
Hochton senken, Spannung ... help
Audiophile_Shadow am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  14 Beiträge
fragen zu mac attack 4050 und weiteres
Mad_Mark am 04.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  4 Beiträge
Phase per Frequenzweiche um 180 Grad verschieben
iKnownage am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  4 Beiträge
TMTs u. HTs fallen immer kurzzeitig aus!
P30PL3$ am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  8 Beiträge
Fragen?
maclaim am 07.05.2008  –  Letzte Antwort am 07.05.2008  –  9 Beiträge
problem mit HT
Gsi92 am 03.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  8 Beiträge
Fragen zu MP3..... (Sony CDX-MP40)
Zwiebal am 12.04.2003  –  Letzte Antwort am 15.04.2003  –  2 Beiträge
fragen zu 2. batterie
Clio-Sebbel am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.931 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSirRonBird
  • Gesamtzahl an Themen1.376.921
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.110