Pioneer DEH-P8600MP spuck meine CD nicht aus!!!

+A -A
Autor
Beitrag
Langenberger
Neuling
#1 erstellt: 10. Sep 2005, 15:15
Tach zusammen,

wer von Euch hat einen Tipp für mich? CD Tuner Pioneer DEH-P8600MP:

Gerade wollte ich wie immer mein Bedienteil abnehmen, aber wenn ich auf Open drücke, piepst es zwar, aber die Front dreht sich nicht. Das Radio ist kein Jahr alt.
Hab auch schon den Reset-Knopf gedrückt, aber danach ging es auch nicht. Kann das Bedienteil jetzt gar nicht mehr abnehmen...

Was nun? (Außer ausbauen, umtauschen?)


Besten Dank & schönen Gruß,

Daniel
Robert_K._
Inventar
#2 erstellt: 10. Sep 2005, 15:37
Hallo,
Ich kann dir zwar nicht helfen, habe aber auch ein ähnliches etwas schlechteres Pioneer-Radio. Bei mir kommt es vor, dass ich auf den eject-Knopf drücke, um die CD auswerfen zu lassen, doch es findet ein Kampf statt. Die CD bewegt sich soweit, dass man sie sehen kann, kommt nicht weiter und wird wieder eingezogen. Nach fünf mal drücken, kommt sie dann so stark rausgeschossen, dass die CD auch mal nach hinten ins Auto fliegt. Aber man weiß ja bescheid und fängt sie ab.
Blackmarket
Inventar
#3 erstellt: 10. Sep 2005, 17:25
Kontrollier mal die Verkabelung deines Radio's, also + und -
player81
Neuling
#4 erstellt: 10. Sep 2005, 20:13
Hallo erstmal an alle, mein erstes Posting folgt nun

Also, ich hab das gleiche Radio mit gleichem Problem. Das passiert aber erst seit kurzem, habs aber schon oefter gehoert, also scheint eine Macke vom Radio zu sein.
Grad vorhin wars wieder, ich hab dann das Radio etwas rausgezogen und bei mehrmaligem druecken auf OPEN von rechts etwas gegen das Radio "geschlagen" und schwubs ging das Bedienteil runter... ob da nun was im radio defekt ist oder nicht kann ich nicht sagen. Aber wenns Ueberhand nimmt bring ichs auf Garantieleistung weg...
Das Problem mit der CD, das sie nicht ganz rauskommt, hab ich auch da hilft ein leichtes drauftippen auf die CD solange der Motor noch laueft der die CD rausschmeissen will...
Aber auch mit diesen Miniproblemen wuerde ich dieses Radio NIE NIE wieder weg geben. es laeuft bei mir im NW Modus und ist tierisch laut, sogar 2 Ohm stabil ist es

@Langenberger
hoffe es hilft etwas...

@Blackmarket
an der Verkabelung kanns doch nicht wirklich liegen, oder? + und - am Radio vertauschen sollte ja ein ganz fieses anderes Problem hervorrufen


gruß


[Beitrag von player81 am 10. Sep 2005, 20:14 bearbeitet]
morphii
Inventar
#5 erstellt: 10. Sep 2005, 23:57

Robert_K._ schrieb:
Hallo,
Ich kann dir zwar nicht helfen, habe aber auch ein ähnliches etwas schlechteres Pioneer-Radio. Bei mir kommt es vor, dass ich auf den eject-Knopf drücke, um die CD auswerfen zu lassen, doch es findet ein Kampf statt. Die CD bewegt sich soweit, dass man sie sehen kann, kommt nicht weiter und wird wieder eingezogen. Nach fünf mal drücken, kommt sie dann so stark rausgeschossen, dass die CD auch mal nach hinten ins Auto fliegt. Aber man weiß ja bescheid und fängt sie ab.


O_O mach doch bitte mal ein Video davon, das würde ich zu gern mal sehen
Blackmarket
Inventar
#6 erstellt: 11. Sep 2005, 08:56
Wenn es nur ab und zu passiert, dann kann es daran nicht liegen. Mein Pioneer hat mal gepiepst als der Masseanschluss rausgerutscht ist.
ls4
Inventar
#7 erstellt: 11. Sep 2005, 09:08
@player81 es ist 2ohm stabil?????????? wie hast du das Ding den angeschlossen? würd ich jetzt net unbedingt machen die Lautsprecher direkt dran zu hängen

Bye Ls4
player81
Neuling
#8 erstellt: 11. Sep 2005, 10:46
ja da gute stueck ist 2 Ohm stabil (fuer schaeden haftet jeder selber)
das gute an dem Radio ist der NW Modus d.h. ich brauch alle 4 Kanaele vorn das es voll aktiv laeuft. Oben sind die 2 Hochtoener und in den Tueren pro Seite 2! 16er jeweils 4Ohm Parallel = 2Ohm, alle LSP sind direkt dran, also ohne Freqs. da man bei diesem Radio komplett alle Trennfrequenzen, Phase und Absenkungen fuer alle Bereiche also TT MT HT einstellen kann. Da es einen internen Luefter hat, hab ich auch noch nie Probleme gehabt, auch in diesem Sommer nicht.
Also die 4 16er in den Tueren gehn schon richtig gut ab, keiner der bis jetzt bei mir im Auto saß wollte glauben das ich keine extra Endstufe fuer vorn drin hab. Das Radio ist angegeben mit 4x27 RMS an 4Ohm, falls das stimmt, schaetz ich das es evtl. 40 oder 45 RMS an 2 Ohm sind und das ist schon eine ordentliche Leistung, vor allem weils das Radio sauber rausbringt.. also ich kann Pegel 33/40 fahrn ohne das es hoerbar verzerrt, bei leise aufgenommenen Liedern logischerweise mehr..


gruß
Robert_K._
Inventar
#9 erstellt: 11. Sep 2005, 10:53
Hab leider keine Videokamera. Aber ich könnt mir vorstellen, dass sich das Gerät auch zum Tontauben schießen eignet. CD rein - Flinte laden - eject drücken!
morphii
Inventar
#10 erstellt: 11. Sep 2005, 10:54
oder zum Diskus-Werfen
Grimpf
Inventar
#11 erstellt: 11. Sep 2005, 10:59
n kumpel von mir hatte das auch mal, der hatte dann aufs armaturenbrett oben drauf geschlagen und dann gings wieder, da hatte sich nur irgendwas verklemmt......
Robert_K._
Inventar
#12 erstellt: 11. Sep 2005, 11:01
Tolle Ideen!! Jetzt weiß ich endlich was ich mit meinen folgenden CD's mache: Frostie the Snowman und Golden Oldies (im 10er Pack). Die sind als Geschoss weniger gefährlich als im CD Player!!!!
Klangpurist
Inventar
#13 erstellt: 11. Sep 2005, 11:06
Das ist ja wohl keine Frage! Bei allen ab zum Händler damit! Garantieaustausch und gut is. Wenn ich mir ein 500 Euro Radio kaufe MUSS es tadellos funktionieren, alles andere ist ungenügend.
Blackmarket
Inventar
#14 erstellt: 11. Sep 2005, 15:10

Das Radio ist angegeben mit 4x27 RMS an 4Ohm, falls das stimmt, schaetz ich das es evtl. 40 oder 45 RMS an 2 Ohm sind

Denk ich nicht, das Netzteil von einem Radio ist zu winzig und gar nicht für die Belastung ausgelegt. Da würde vielleicht 30 WRMS an 2 Ohm raus kommen, wenn die Angabe richtig wär
player81
Neuling
#15 erstellt: 12. Sep 2005, 21:41

Blackmarket schrieb:

Das Radio ist angegeben mit 4x27 RMS an 4Ohm, falls das stimmt, schaetz ich das es evtl. 40 oder 45 RMS an 2 Ohm sind

Denk ich nicht, das Netzteil von einem Radio ist zu winzig und gar nicht für die Belastung ausgelegt. Da würde vielleicht 30 WRMS an 2 Ohm raus kommen, wenn die Angabe richtig wär ;)



wenn das wenn nicht waere

also WENN da 4x27W RMS an 4OHM rauskommen dann denk ich schon das da wesendlich mehr als nur 30W RMS an 2Ohm anliegen, aber das sind eh nur spekulationen...
jedenfalls hat ich damals eine Sherwood 4ch Endstufe mit 4x75W RMS, die war leiser. und wenn man doch mal mehr aufgedreht hat, fing sie an mit klirren und clippen. 3 Hochtoener hat sie auf dem Gewissen (keine billigen) und das mach das Pioneer halt nicht, auch bei gutem Pegel klar und knackig.
und seit dem das pioneer den strom von hinten per 2,5mm² bezieht, faengt auch die blaue beleuchtung bei 35 nicht mehr an mit flackern.

alles in allem bekommt man fuer 450,- euro 3 Geraete in einem: Radio-DSP-starker4chAMP Preis/Leistung find ich mehr also GUT.
werds aber trotzdem mal wegschicken, zur Reparatur...

gruß
Blackmarket
Inventar
#16 erstellt: 13. Sep 2005, 05:29

starker4chAMP

stark?
SchallundRauch
Inventar
#17 erstellt: 13. Sep 2005, 06:00
Hi, das mit den 2 16ern kann durchaus gut funktionieren, Lautsprecher sind keine Ohmschen wiederstände und die 4 Ohm sind ein Nennwert!!!

Bis 3,2 Ohm RDC (sprich Minimalimpedanz) ist m.W. erlaubt, das sollte das Radio anstandslos verkraften.

Wenn deine LS jetzt z.b. RDC von 5,6 Ohm haben hast du parrallel 2,8Ohm, dazu kommt dann noch der Induktive (Frequenzabhängige) Wiederstand der LS und schwupps ist man oft bei über 3 Ohm im Einsatzfrequenzbereich.

Würde solche experimente dennoch nur unter extremer Vorsicht machen (einige LS haben auch RDC unter 3 Ohm)

Gruß Ansgar

PS: Hatten die Pioneer (oder war es eine andere Marke) Radios nicht so einen komischen Modus für die Vorführwand der die Ejektfunktion verriegelt damit die Kunden keie CD*s oder Bedienteile klauen können???
Langenberger
Neuling
#18 erstellt: 13. Sep 2005, 09:44
Danke für die vielen Antworten! Übrigens, nachdem mein Auto übers Wochenende stand, ich schon die Rechnung und alles rausgesucht habe, steige ich ein, drücke den Eject-Knopf und siehe da, das Radio funktioniert wieder wie am ersten Tag.
Kommt es nochmal vor, schicke ich es ein. Das war dann wohl mein erstes und letztes Pioneer Gerät (wäre ich doch damals meinen Prinzipien treu geblieben...)
DoctorSid
Stammgast
#19 erstellt: 13. Sep 2005, 10:00
Habe exakt dasselbe Problem mit dem 8400MP.
Es tritt sporadisch auf, aber am nächsten Tag funktionierts wieder.
Ebenso nervig wie mysteriös.
Sollte man von so einem Gerät wirklich nicht erwarten.
player81
Neuling
#20 erstellt: 13. Sep 2005, 13:14

Blackmarket schrieb:

starker4chAMP

stark?
;)



grrrrr, mach mich nicht fertig. wenn der Sprit nich so teuer waere wuerd ich mal rumkommen. dann kannst dir gern mal den Gehoergang freiblasen...



@SchallundRauch
da hast du wohl recht, na ja ich kann ja mal messen was da nun wirklich anliegt, waer zwar nur ne normale Widerstandsmessung aber ist schonmal ein Anhaltspunkt
Der Tip mit dem Vorfuehrwandmodus ist auch net schlecht, aber ich glaub die haben sowas nicht. Auf der Messe hatten die ne Plexiplatte davorgeschraubt... und man kam doch mit dem Finger da hinter man,... hat der Typ immer geflucht

@Langenberger
na ja und morgen gehts wieder nicht schicks ein, werd ich jetzt auch machen, muss noch alles zusammen suchen und dann gehts schweren herzens weg.
das Komische ist, ich hab das Radio schon seit *gruebel* 1,5Jahren, und vor einem Monat fing das erst an. Kumpel von mir hat das gleiche Radio, bei ihm fings schon nach ca.3 Monaten an. also auf jeden Fall ein Pioneerproblem.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit DEH-P8600MP
ultra-vatah am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 07.09.2008  –  2 Beiträge
Pioneer DEH-P8600MP - Einschaltproblem
matzesstyle am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  6 Beiträge
problem mit pioneer deh-p8600mp
Audiklang am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  3 Beiträge
Probleme mit Pioneer deh p7300!!!
cleener1982 am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  14 Beiträge
Probs mit Pioneer DEH-P7700MP
Butterkeks am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 23.03.2006  –  6 Beiträge
Pioneer DEH-2100UB Vorverstärkerausgang defekt?
flash-90 am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2010  –  8 Beiträge
Autoradio Einbau Pioneer DEH-P6700MP
Lamond am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  4 Beiträge
Pioneer deh 5500 chinchausgänge klapp nicht
vity am 09.06.2004  –  Letzte Antwort am 10.06.2004  –  2 Beiträge
Pioneer DEH-P3600 MP
derfuchs am 29.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  4 Beiträge
Ich habe Geräusche u Pfeifen bei meinem Pioneer DEH-P9600MP
chrismango01 am 15.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedGuJa
  • Gesamtzahl an Themen1.389.130
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.452.594

Hersteller in diesem Thread Widget schließen