Fahren ohne Sicherung

+A -A
Autor
Beitrag
k2000nold
Stammgast
#1 erstellt: 01. Okt 2005, 14:29
Ich hab gerade verstgestellt, das nicht mein Verstärker sonder gottseidank nur die Sicherung hinüber ist (allerdings unsichtbar, deshalb hab ichs erst nicht gemerkt).
Nur gibts eben in den nächsten 3 Tagen nirgends Sicherungen zu kaufen.
Wie schädlich wäre es für meine Anlage, wenn ich in dieser Zeit keine Sicherung drin hab? Ich weiß, dass man das nicht tun sollte, aber wenn ich beim Verstärker alle Regler ganz zurück drehe, sollte das doch gehen, oder?
Ich kann einfach nicht auf Musik verzichten...
Danke,
Diddy
Tylon
Inventar
#2 erstellt: 01. Okt 2005, 14:32
mich würd interessieren wie das gehen soll?

ich dachte der strom fließt durch die sicherung in den verstärker. zieht er zuviel strom, brennt die sicherung durch und es kommt kein strom mehr in den verstärker rein.

ergo: ohne sicherung geht das teil doch gar nicht an.
4x4bass
Stammgast
#3 erstellt: 01. Okt 2005, 14:33
hallo, also ich würde auf keinen fall ohne sicherung fahren, vor allem wenn die sicherung kaputt ist, weisst du ja nicht wodurch, vielleicht irgendwo ein kurzschluss oder so, wenn du ne neue reingibst und die wieder kaputt is weist dus.
wenn du aber ohne sicherung machst und es ist wo ein defekt, is alles hinüber!!
ja und die gefahr das deine karre abbrennt is auch sehr hoch.....
k2000nold
Stammgast
#4 erstellt: 01. Okt 2005, 14:55
Naja, ich muss auch dazusagen, dass meine Sicherung schon öfters geflogen ist, wenn ich laut gehört hab, keine Ahnung, ob die zu klein ist.
Und bevor die jetzige kaputt gegangen ist, hab ich auch wieder laut gehört, aber eben nur davor.
Aber bevor mir mein Auto abbrennt, werd ich lieber solange keine Musik hören (noch dazu wenn die Batterie im Kofferraum ist, da ist ja viel Stoff drin, der brennen kann).
Diddy
4x4bass
Stammgast
#5 erstellt: 01. Okt 2005, 15:09
was hast denn verbaut? und welche kabel und welche sicherung? dann kann ich dir sagen wo der hund begraben is....

is die hauptsicherung oder die endstufensicherung durchgebrannt?
k2000nold
Stammgast
#6 erstellt: 01. Okt 2005, 15:24
Also es ist eine Velocity VR6000. Batterie ist im Kofferraum (also ca. 40cm Kabellänge), es sind 25er Kabel und auf der Sicherung steht 5AG60A. So hat mir das mein Händler zusammengebaut (allerdings ACR).
Ob das allerdings so passt, keine Ahnung.
Diddy
4x4bass
Stammgast
#7 erstellt: 01. Okt 2005, 15:28
hmmm, und welche sicherung brennt durch?
k2000nold
Stammgast
#8 erstellt: 01. Okt 2005, 15:42
Die Hauptsicherung. Meine Endstufe hat 4 Sicherungen mit jeweils 30A. Die sind aber alle noch gut.
Diddy
4x4bass
Stammgast
#9 erstellt: 01. Okt 2005, 15:46
hmm welcher sub is denn drann? also das die ganze anlage mehr als 60A zieht und dadurch die sicherung flöten geht könnte sein, aber da müsstest schon sehr arg aufpegeln...
wenn das der fall is kannst ja dann 80A sicherung reinmachen... (und ´sicherungen auf reserve kaufen falls wieder mal eine flöten geth...)
k2000nold
Stammgast
#10 erstellt: 01. Okt 2005, 16:00
An den Kanälen 1+2 hängt gebrückt das Frontsystem links (2x16er, 1x10er und 1 HT)
An den Kanälen 3+4 das gleiche rechts. Impendanzen dieser Kanäle weiß ich nicht, hat mein Händler angeschlossen.
An 5+6 hängt ein Emphaser Bandpass (Impendanz von 4Ohm).
Und die Sicherung brennt auch nicht immer durch, wenn ich laut hören, aber es ist halt schon ein paar mal vergekommen (normal brennt sie nicht durch, höre ja öfters laut). Die in der Endstufe dagegen sind noch nie durchgebrannt.
Und dieses Problem hab ich halt schon immer, obwohl die Anlage schon 2mal von einem "Fachmann" eingebaut wurde (also erst im alten Auto eingebaut und dann in mein neues umgebaut).
Diddy
Tylon
Inventar
#11 erstellt: 01. Okt 2005, 17:22
ahja. jetzt.
80er sind glaube nicht mehr offiziell zugelassen als AGU sicherung (hat zumindest einer vom gladen shop gesagt)
schau mal das du nen ANL sicherungshalter herbekommst bzw einen für 2 AGU sicherungen. und dann ne 100er rein. wenn die stufe schon mit 120A abgesichert ist.
weil die stufe ja unabhängig vom gain-regler immer ordentlich strom zieht kann das schon sein das trotz nicht so 100%laut bei nem bassschlag die sicherung mal fliegt.
CheckerHoFi
Inventar
#12 erstellt: 02. Okt 2005, 00:04
Theoretisch könnteste n Stückle Kabel mit geringem Querschnitt einsetzen, das dann bei Überlast abraucht... aber als angehender Elektriker kann ich dir von solchem PFUSCH NUR ABRATEN!!!

Schau nach nem ANL Sicherungshalter, min 120A Sicherung und dann am besten noch n dickeres Kabel.... und dann is das was offizielles... keine Ahnung, was das fürn Händler war, aber ich würd ihm das die alten Sicherungen und Kabel um die Ohren hauen und auf Nachbesserung, bzw Materialerstattung bestehen!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sicherung?
maXTC am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  3 Beiträge
sicherung.
raffa90 am 28.08.2010  –  Letzte Antwort am 29.08.2010  –  9 Beiträge
Sicherung anschließen ???
Karnage am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  3 Beiträge
Sicherung/Verlegen
Auk am 07.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  20 Beiträge
Sicherung
DJ_Bible am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  23 Beiträge
Verstärker Sicherung
CH-666 am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  3 Beiträge
Sicherung rausgeflogen?
Arcoudos am 27.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2006  –  5 Beiträge
Sicherung Endstufe.
Pedda2407 am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  10 Beiträge
Welche sicherung?
mariachi1 am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 19.05.2008  –  5 Beiträge
Amp ohne Sicherung ???
edi_nockenfell am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedHannesTaina
  • Gesamtzahl an Themen1.376.279
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.213.000