Ganz banale Frage

+A -A
Autor
Beitrag
moral_sense
Neuling
#1 erstellt: 18. Okt 2005, 21:46
Kann man eine Anlage über ein Batterieladegerät betreiben? Es liefert immerhin auch 12 V, aber ich fürchte, dass es wohl nicht die watt-leistung bringt?

Wenn das nicht geht, könnte man dann ausgediente PC-Netzteile nehmen? Mein Ziel ist es ne Anlage im Auto mit Strom aus der Steckdose zu betreiben, um nicht den Motor laufen lassen zu müssen!
Ich hab da mal zwei 300w Netzteile zusammengehängt. En Radio bekomm ich immerhin schon zum laufen, nur bevor ist das an die Batterie von nem Auto häng, würd ich noch gern eure Meinung dazu hören.
Soundscape9255
Inventar
#2 erstellt: 18. Okt 2005, 21:54
Ein PC-Netzteil am Auto funktioniert nich - es macht ziemlich genau 12V, was einer "leeren" Batt entspricht....

Entweder das PC-Netzteil raucht ab, oder es entlädt die Batt....

Ladegerät geht schon eher - reicht aber gerade mal aus um den Ruhestrom zu decken - musst es dann über Nacht dranlassen...
derboxenmann
Inventar
#3 erstellt: 18. Okt 2005, 22:04
Einfach ein Ladegerät an die Batt im Auto dranhängen, dann klappt das recht lange
Ein 12V Ladegerät lädt übrigens mit mindestens 13,8V
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 19. Okt 2005, 04:00
Hi !

Die Volt und Watt sind zweitrangig. Steg Endstufen laufen z.b. auch mit 11,5V noch........

Viel wichtiger wieviel Ampere das Netzteil macht. Meines macht 180A, damit gehts völlig Problemlos. Nur denke ich das Du sicher keine 1000.-Euro für nen Mundorf Netzteil ausgeben willst........

Gruß
Ralf
DaNi_
Inventar
#5 erstellt: 19. Okt 2005, 05:30

RWMedia schrieb:
Die Volt und Watt sind zweitrangig. Steg Endstufen laufen z.b. auch mit 11,5V noch........


Die Steg's bringen zwar ihre volle Leistung bereits bei 11V, aber gut finden die das bestimmt auch nich wenn sie ständig unter 12V betrieben werden


Viel wichtiger wieviel Ampere das Netzteil macht. Meines macht 180A, damit gehts völlig Problemlos. Nur denke ich das Du sicher keine 1000.-Euro für nen Mundorf Netzteil ausgeben willst........


Ist aber meiner Meinung nach die einzige Vernünftige Lösung wenn man ne starke CarHifi-Anlage zuhause betreiben will.
Krümelmonster
Inventar
#6 erstellt: 19. Okt 2005, 09:46
Aber, daß fei niemand auf die Idee kommt, ein Ladegerät zu verwenden OHNE eine Batterie!!!! Da kommen dann keine sauberen 13,8V mehr raus!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Man kann übrigens alte PC AT-Netzteile auch umbauen auf 13,8V/15A.
moral_sense
Neuling
#7 erstellt: 19. Okt 2005, 13:00
d.h. ich kann das mit meinem netzteilen vergessen und soll das Batterieladegerät benutzen ohne die Batterie?

würde das ladegerät en Alpine Radio + eine GZ4000 und noch ne andere (ist net mein auto) schaffen?
Krümelmonster
Inventar
#8 erstellt: 19. Okt 2005, 16:40
NEIIIIN Kein Ladegerät ohne Batterie. Aus einem Ladegerät kommt eine ungesiebte Spannung raus die im Leerlauf viel zu hoch ist.
Nicht mal ein Elko befindet sich im Ladegerät.
moral_sense
Neuling
#9 erstellt: 19. Okt 2005, 20:41
ahh, hatte deinen satz wegen schreibfehler net sinngemäß verstanden. kk, also dann einfach an die Batterie anschließen... on verra
CheckerHoFi
Inventar
#10 erstellt: 19. Okt 2005, 21:45

DaNi_ schrieb:

Viel wichtiger wieviel Ampere das Netzteil macht. Meines macht 180A, damit gehts völlig Problemlos. Nur denke ich das Du sicher keine 1000.-Euro für nen Mundorf Netzteil ausgeben willst........


Ist aber meiner Meinung nach die einzige Vernünftige Lösung wenn man ne starke CarHifi-Anlage zuhause betreiben will. :)


wer zum geier is so blöd und will ne so starke Anlage zu Hause betreiben?!? für das Geld bekommste doch auch was ausm Home-HiFi-Bereich.... also echt...
DaNi_
Inventar
#11 erstellt: 20. Okt 2005, 05:14
Das ist mir schon klar, bloß wenn man unbedingt meint seine CarHifi Anlage daheim zu betreiben, dann eben nicht mit irgendeinem PC-Netzteil... wie gesagt, CarHifi gehört ins Auto und HomeHifi nach Hause. Heisst ja nicht umsonst "Car" Hifi und "Home" Hifi...
moral_sense
Neuling
#12 erstellt: 20. Okt 2005, 14:42
wer hat eigentlich behauptet, dass ich die daheim betreiben will???? Bin in der MSS13 und schreib bald meine letzten Kursarbeiten. Da ist es bei uns Tradition, dass wir nach jeder Kursarbeit en Auto aufs Schulgelände stellen und bissel Party machen. Damit aber der Motor net die ganze Zeit laufen muss hab ich nach einer Alternativ-Stromquelle gesucht
Krümelmonster
Inventar
#13 erstellt: 20. Okt 2005, 14:57
also, erfahrungsgemäß gehts zum Dauerdudelnlassen... Aber wirklich mit Schmackes wird dir das Ladegerät abfackeln. die sind normalerweise für 5A oder so ausgelegt. Ich würde meinen 'Netzteilstapel' (3x5V (Spannung runtergedreht auf 4,33V)/200A in Reihe) verwenden, oder eins von meinen 3 mit 25A Dauer/ 30A kurzz.
Aber wenn der Motor läuft, braucht er doch warscheinlich nicht mehr als ca. 1,5l die Stunde des sind dann mal 2 Euro für eine Stunde Party hinterm Auto
CheckerHoFi
Inventar
#14 erstellt: 20. Okt 2005, 16:37
hab ich dir nicht unterstellt, ich hab mich auf Dani bezogen. Aber es gibt wirklich so leute, die sowas machen... naja, sei's drum, dein Verwendungszweck ist ja ein guter aber habt ihr schonmal über ne PA nachgedacht? dürfte dafür wohl besser geeignet sein als n Auto

Motor laufenlassen is halt n Problem wegen überhitzen... vielleicht kannst du bei nem Händler in der gegend n starkes Netzteil ausleihen. Vielleicht kann er für paar Euro seine Demowand mal nen Tag aus lassen
moral_sense
Neuling
#15 erstellt: 20. Okt 2005, 18:35
ich frag mich, warum noch niemand so ein universal-teil gebaut hat. Grad für Tuning-Treffen. Außerdem ist das en Diesel, das ist mehr als unschön, wenn der zur Musik knattert und jeder bekommt die abgase ins gesicht geblasen...
Kann man doch theoretisch en dickes rohr zum ableiten dranmachen??
Krümelmonster
Inventar
#16 erstellt: 20. Okt 2005, 18:45
Naja, ich hab mir mal n 14V Aggregat gebastelt aus einem Rasemäher-4Takter und ner 65A Bosch LiMa. Aber der würde auch Sprit brauen, wenn vielleicht net so viel, aber dafür Benzin und lauter wär er auch (noch ka gscheiter Auspuff dran).

ich frag mich, warum noch niemand so ein universal-teil gebaut hat

Das ist halt ein geregeltes 13,8V Netzteil. Vielleicht bau ich mir ja mal ein Schaltnetzteil mit 100A dauer... Das ist aber bisher nur in Planung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Batterieladegerät
Gamesplayer am 14.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  45 Beiträge
Batterieladegerät
Maddili am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  12 Beiträge
Autoanlage nur an Batterie betreiben?!
ZeroCoolxxx am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  7 Beiträge
auto aus = radio geht, auto an = geht nicht?
daniel2205 am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  10 Beiträge
Kann man 12 mA Lüfter über Remote laufen lassen ?
prefix am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  23 Beiträge
batterieladegerät an endstufe ?
geilewutz am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  5 Beiträge
2 Batterie im Auto???
L300 am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  9 Beiträge
Strom im auto
kaeptniglu am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  5 Beiträge
ich bekomm meinen verstärker nicht zum laufen
Nitschi88 am 30.04.2007  –  Letzte Antwort am 01.05.2007  –  27 Beiträge
Auto-Radio
babbelguns am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedSuicide76
  • Gesamtzahl an Themen1.386.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.413.157

Hersteller in diesem Thread Widget schließen