Knacksen im Lautsprecher, aber erst wenn warm gelaufen.

+A -A
Autor
Beitrag
thoomas01
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Nov 2005, 09:06
Hi!
Habe ein großes/kleines Problem
Seit geraumer Zeit, tritt ein Knacksen in meinen vorderen Lautsprechern auf, und ich kann es nicht zuordnen, was der Grund ist.
Und zwar läuft das so ab. Wenn die Anlage "kalt" ist, also wenn ich Sie erst einschalte, dann kann ich die Anlage laut stellen und alles ist super.
Aber nach einiger Zeit, wenn die Sachen "warm" gelaufen sind, dann habe ich ein nicht überhörbares Knacksen in den Frontlautsprechern.
Das Knacksen kommt dann unregelmäßig mit den Basschlägen und dem Bassvibrieren.
Blöd zu beschreiben.
So. Manchmal kann ich länger laut hören, manchmal kürzer bis es auftritt. Aber es tritt immer auf.
Es hört sich so an, als wenn ein Kabel locker ist am Lautsprecher, aber anders herum könnte man auch wieder meinen, daß es sich anhört wie ein defekter Lautsprecher. Also total verwirrend eben.
Wenn ich die Balance auf leicht links oder leicht rechts regle, dann ist das Knacksen schwächer und ich kann wieder in wenig lauter machen.
Regel ich ganz nach links, bzw. rechts ist das Knacksen fast nicht / garnicht vorhanden.

Ich weiß jetzt garnicht wo ich ansetzen soll zu suchen. Können es überhaupt die Lautsprecher sein, wenn sie im kalten Zustand noch super laufen und auch super klingen?
Könnte es an der Endstufe des Radios liegen?
Die Lautsprecher hängen direkt am Radio!

Können es die Lautsprecherkabel sein?

Vieleicht hatte ja schonmal jemand so ein Problem und kann mir einen Ansatz zum suchen geben.

Hoffe ich doch.

Hier noch alle Daten zu meiner Anlage:

Fahrzeug: Audi A3 8L Bj.5/99
Headunit: Pioneer DEH-P 9400MP
Speaker : vorn: Rainbow IQ-Serie hinten: original ta Audi
Sub : 2x JL-Audio 12W6
Endstufe: Signat Dig 1

Hoffe, es kann mir jemand helfen.


Mfg,

Thomas
thoomas01
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 09. Nov 2005, 06:36
Niemand eine Antwort?????????
Cheater2
Stammgast
#3 erstellt: 10. Nov 2005, 01:05
Würde mal probeweise die Kabel vom Autoradio zu den Lautsprechern nachschaun (vielleicht werden die beim reinschieben des Radios irgendwo gequescht...), bzw. auswechseln. Wenns nicht hilft, ist dein Radio-verstärker wahrscheinlich zu schwach...

greetZ
thoomas01
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 10. Nov 2005, 01:34
Daran habe ich auch schon gedacht, daß es die Kabel sein könnten.
Vieleicht sollte ich einfach mal die vorderen mit den hinteren Lautsprechern vertauschen, wenn es immer noch besteht, dann müsste das Radion ja ok sein.

An der Leistung kann es nicht liegen denke ich. Es ist ein Pioneer 9400MP und an den Ausgängen hängt gerade mal ein 13er Compo. Also nicht die Welt.

Was mich aber immer noch stutzig macht ist, daß wenn die Anlage kalt ist alles ok ist.
Das Knacken hört sich an wie ein Lichtschalter knacken wenn ihr versteht was ich meine. So, wie wenn man eine Störung eines "Lichtanschaltens" in den Lautsprechern hat. Mal stärker mal schwächer. Aber relativ Syncron zum Bass.
Cheater2
Stammgast
#5 erstellt: 10. Nov 2005, 01:46
Könnte man es auch als "Funkenstörung" bezeichnen?
Aber tausch mal die Lautsprecher - vielleicht haste den Fehler dann schon gefunden... (Probieren geht über studieren...)
thoomas01
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 10. Nov 2005, 05:17
Ganau so hört sich das an. Also nicht wirklich wie ein defekter LS. Das ist echt mieß. Habe keine Lust eins nach dem anderen auszutauschen. Am ende ist es doch das Radio.
Was ich vieleich noch machen werde ist, die Front LS mit einem Verstärker zu betreiben. Vieleicht bin ich meine Sorgen dann schon los.
Aber wenn das Tape was hat würde mir trotzdem stinken. Das hat 800,- Euronen gekostet. Also sollte das nicht annehmbar sein.

Muahhh. Habe ich natürlich auch schon dran gedacht die LS zu tauschen.
Aber die, die ich drin habe sind nicht gerade die günstigsten!
Was könnt ihr mir empfehlen?
Bin eigentlich neugierig auf DLS.
Bekomme ich die im A3 rin?


[Beitrag von thoomas01 am 10. Nov 2005, 05:19 bearbeitet]
silas
Stammgast
#7 erstellt: 11. Nov 2005, 01:00
Dreh mal den Bass an der Radioeinstellung was runter.
Bringt dat was?
thoomas01
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 11. Nov 2005, 01:48
Werde ich morgen mal probieren.
Aber es sein auch noch gesagt, daß die Sachen gut 2 Jahre ohne Probs gelaufen ist.
Also Anlage ist nicht neu!!!
Cheater2
Stammgast
#9 erstellt: 11. Nov 2005, 19:21
Joa, hmm. naja, wie alt ist deine Batterie denn schon?
Mit der Analge 2 jears rumfahren und nie aufladen - das rächt sich irgendwann mal...
Oder noch besser: Vielleicht sind deine Kontakte ja nen bissl mit der Zeit korresiert...

greetZ


[Beitrag von Cheater2 am 11. Nov 2005, 19:23 bearbeitet]
Torrance2
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Nov 2005, 19:57
Was sind das für Lautsprecher?
Wenn es koaxiale Breitband-LS mit Höchtönern (HT) in der Mitte sind, dann sind da auch Kondensatoren drin, in Reihe zur HT-Wicklung. Die dienen als Hochpass, damit die HT nicht mit Tiefen überlagert werden, was zu Clipping (Knacken bei Erreichen des mechanischen Anschlags) führen würde.

Vielleicht sind diese Kondensatoren Schrott, also haben Durchgang? Dafür spricht, daß der Fehler nicht immer vorliegt und erst bei Erwärmung oder Belastung auftritt. Aber gleichzeitig bei beiden LS?


[Beitrag von Torrance2 am 11. Nov 2005, 20:00 bearbeitet]
thoomas01
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 12. Nov 2005, 16:24
Ja, hmm.
Nein, das ist ein 2er Compo mit extra Hochtöner von Rainbow.
Es ist eine abgestimmte Frequenzweiche dabei. Diese ist aber im Kabele eingeschleift.
Wie kann ich sowas nachmessen. Das klingt schon fast logisch für mich.
Ist schwer zu sagen, ob das gleichzeitig aus beiden LS kommt. Würde eher sagen, daß der Linke das macht und es dann übertragen wird auf den rechten.
Aber kann ja eigentlich auch nicht sein. Links ist es ein Knacksen. Rechts eher ein übersteuern.
Wenn ich die Balance etwas nach links Regele, dann ist das Knacken schwächer. Wenn ich etwas nach rechts regele auch. Dann kann ich lauter hören bis es knackt.
Also schon sehr seltsam. Wenn alles nichts hilft, muß ich wohl mal das Radio tauschen.
Nur zu testzwecken eben.
Das Radio ein eine Frequenzweiche. Die Lautsprecher sind fast komplett vom Bass befreit.

Weiß auch nicht mehr weiter.
thoomas01
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 12. Nov 2005, 16:25
Zur Batterie:

Die ist so gut wie neu.
vor einem halben Jahr erst gegen eine größere getauscht worden.
JL-_Audio_Freak
Inventar
#13 erstellt: 12. Nov 2005, 19:20
Wenn die Weiche Durchgang hätte, währe dein HT schon lange im Eimer, da er einfach abgebrannt wäre.
Ich würde einfach mal ein anderes Radio dranhängen... ist ja egal was für eins. Nur mal zum Testen. Das ist net gleich so ne Aktion wie die LS zu tauschen...
Cheater2
Stammgast
#14 erstellt: 14. Nov 2005, 00:40

Torrance2 schrieb:
Vielleicht sind diese Kondensatoren Schrott, also haben Durchgang? Dafür spricht, daß der Fehler nicht immer vorliegt und erst bei Erwärmung oder Belastung auftritt

Also, wie schon erwähnt, wären in diesem Fall die Tweeter schon längst gegrillt geworden, weil die Spule sich enorm schnell erhitzt.

Torrance2 schrieb:
Die dienen als Hochpass, damit die HT nicht mit Tiefen überlagert werden, was zu Clipping (Knacken bei Erreichen des mechanischen Anschlags) führen würde.

Also, der erste Teil stimmt ja, aber der letzte Teil??
So was hat nichts mit clipping zu tun, und schon garnicht ist es eine Ursache fürs clipping. Völliger unfug.
Also, wenn du bitte schön schon ein auf klugen machst, dann sage bitte auch das richtige und leite andere nicht in die Irre, kay?

Zu thoomas01, ich würde auch mal dasselbe machen wie der "JL-_Audio_Freak", einfach irgendein billiges Radio nehmen und dran hängen - egal, obs eins aus Omas wagen is...

greetZ
thoomas01
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 14. Nov 2005, 01:08
Das werde ich die Tage auch noch tun.
Habe bei meiner Freundin noch ein P99 drin.
Das ist nicht gerade Omas Radio aber hervorragend zum testen!
Also, werde euch auf dem laufenden halten und vielen vielen dank für die Hilfe.
HOffe nur, daß ich es die Woche mal schaffe das Radion zu tauschen.
dmx86
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Nov 2005, 23:12
Ich habe das selbe Problem wie thoomas01. Nur bei mir hängen die LS an einer Endstufe und es kommt das Knacksen aus einem Lautsprecher.

Bringt es was wenn ich die LS vertausche? Oder ist die LS vielleicht schon kaputt da sie früher am Radio angeschlossen war und unter clipping litt?
Cheater2
Stammgast
#17 erstellt: 15. Nov 2005, 00:15
Ich würds einfach mal ausprobieren. Wenn das Knacksen auf der selben seite bleibt, sind deine LS okay, wenn nicht, haste das Problem gefunden. Tausch die mal gegeneinander aus, und sag mal, wies ausgegangen ist...
Ursachen kann es dafür viele geben, und am seltesten dafür ist wohl clipping verantwortlich. Clipping leistet meistens ganze Arbeit, und macht selten halbe sachen, wenn du verstehst, was i mein

greetZ
dmx86
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 15. Nov 2005, 21:14
So LS umgetauscht und das Knacksen auf der selben Seite gehört. Einen Grund hätte ich vielleicht. LS Kabel und Chinch Kabel mit schlechter Abschirmung zusammen unter der Autoabdeckung gelegt. Ist das die Fehlerquelle?
Cheater2
Stammgast
#19 erstellt: 16. Nov 2005, 00:08

dmx86 schrieb:
LS Kabel und Chinch Kabel mit schlechter Abschirmung

Omg, wie meinste das? haste abgeschrirmtes Kabel zu den LS gelegt?!?
Aber zu deiner eigentlichen Frage - nein. Das stört nur, wenn du daneben ein Powerkabel liegen hast. Hmm, würde mal alle Kontakte auffrischen - vom Radio bis zur LS...
Und nach evtl. bruchstellen an der Leitung suchen...
Was haste denn sonst noch alles zwischen amp und LS? Weichen?

greetZ
dmx86
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Nov 2005, 15:28
Da jetzt das Wochenende ansteht und ich mehr Zeit habe, nehme ich wieder mein Auto auseinander um das Knacksen und pfeifen der LS zu beseitigen. Ich fahre einen Polo 6N. Die Batterie ist im Motorraum und der Power Kabel zur Amp verläuft unter einer Leiste zwischen Sitz und Tür in den Kofferraum zur Amp.

Unter der sogenannten Leiste führt der LS Kabel und der Chinch Kabel noch durch . Welche Kabel muss ich voneinander fernhalten und wie mache ich das am besten an dem Auto?

@Cheater2
Ich habe keine Weichen zwischen LS und Amp.
Cheater2
Stammgast
#21 erstellt: 19. Nov 2005, 04:37
Lege die Chinchkabel und LS kabel auf der Beifahrerseite, das Powerkabel auf der Fahrerseite. Mehr brauchste ja nich zu machen. Dann sollte das Problem wohl gemindert sein, hoffe ich mal
Achte aber schon beim auseinander nehmen darauf, ob die Leitungen irgendwo stark eingequescht werden/waren
Wie speziell du das nun machst bei dem Wagen - uff, da muss ich jetzt passen. Hatte noch nie nen Polo
Aber im Prinzip immer das selbe, Radio > Einstiegsleiste oder etwas tiefer > hintere Einstigsleiste oder Sitzbank > Kofferraum.

greetZ
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher rauscht wenn Endstufe warm
spinnerle am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 01.08.2007  –  4 Beiträge
Rauschen, knacksen usw.
Karbuk am 06.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  5 Beiträge
Lautsprecher knacksen schon bei geringer lautstärke
Gero_H. am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  11 Beiträge
Knacksen,Rauschen und fiepen...wieso?
Eddie87 am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  18 Beiträge
Knacksen in den Boxen (BOSE)
sangrepersiano am 07.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  2 Beiträge
Kratzen und Knacksen
Master23 am 30.07.2005  –  Letzte Antwort am 30.07.2005  –  2 Beiträge
Knacksen beim Starten?
{STO} am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  4 Beiträge
Knacksen
UR88 am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.04.2006  –  15 Beiträge
Lautsprecher summen
---Arrow--> am 11.06.2004  –  Letzte Antwort am 12.06.2004  –  5 Beiträge
Lautsprecher knacken
pepsi_trinker am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedkozlik
  • Gesamtzahl an Themen1.376.176
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.211.039