Unterschiede bei Kondensatoren?

+A -A
Autor
Beitrag
Mira`
Stammgast
#1 erstellt: 28. Nov 2005, 17:47
Hab eigentlich ne simple Frage. Und zwar will ich meiner Endstufe demnächst einen Kondensator gönnen und jetzt stellt sich mir die Frage was der Unterschiede zwischen speziellen Car-Hifi Caps und stink normalen Caps ausm Elektronikfachhandel ist. Da ein Kumpel von mir in einem Elektronikfachgeschäft arbeit hätte ich dadurch natürlich die Möglichkeit etwas billiger an die Caps ranzukommen.

Gibt es überhaupt unterschiede? Wenn ja welche, bzw. kann ich auch einen stink normalen Cap im Auto bedenkenlos verbauen?

mfg
Mira`
Poloflo
Stammgast
#2 erstellt: 28. Nov 2005, 18:48
Was für Daten haben denn die Kondensatoren von deinem Kumpel??
Ebenfalls 12V?? Wieviel Kapazität?


Mfg Flo
Mira`
Stammgast
#3 erstellt: 28. Nov 2005, 20:50
Ja die Daten kann ich mir ja quai aussuchen. Wenn ich ihm sag ich brauch nen 12Volt Kondensator mit 1, 2, 3 oder was weis ich wieviel "Fahrrädern" (Achtung Wortspiel ), dann kann er das mir auch so besorgen! je nachdem wie ichs halb brauch!
Poloflo
Stammgast
#4 erstellt: 29. Nov 2005, 00:00
Hmm, ich weiß nun nicht, welche Daten da noch relevant sind.Wird sich aber bestimmt noch jemand melden, der damit schon seine Erfahrungen gemacht hat.



Mfg Flo
SchallundRauch
Inventar
#5 erstellt: 29. Nov 2005, 00:37
Nutz mal die Forensuche, gibt etliche Beiträge zu dem Thema!!!

Und ja, es gibt gravierende unterschiede zwischen verschiedenen Kondensatoren, abweichungen von bis zu 60% von der angegebenen Kapazität sind bei einigen Herstellern leider die Regel...

Gruß Ansgar
Mira`
Stammgast
#6 erstellt: 29. Nov 2005, 14:17
Ja das es unterschiede zwischen den verschiedenen Herstellern gibt ist mir ja schon klar. Ist ja so ähnlich wie mit "Endstufen". Diese Elektroschrott Firmen schreiben 3000 Watt drauf und noch net mal 200 kommen raus genauso ist es ja mit Caps, das z.B. 1 Farad draufsteht aber es dann im Endeffekt nur 0,5 sind.

Aber mir gehts ja darum ob es ein Unterschied zwischen Car-Hifi Caps und Caps ausm elektronikfachgeschäft gibt. Weil z.B. haben die teilweise ja ganz andre Formen und ein ganz andres Aussehen. Mir gehts halt darum ob dabei technisch alles gleich ist und ob ich mir so ein Teil vor die Endstufe setzen kann!
SchallundRauch
Inventar
#7 erstellt: 29. Nov 2005, 16:15
Du meinst jetzt also ganz normale elkos (Elektrolythkondensatoren) wie es z.B. bei Conrad am Bauteiletresen gibt?

Da gibt es nur 2 Probleme:

1. Die dinger gibt es oft nur größen bis 10 000µF bei Spannungsfestigkeiten von 20( - 24V) sprich du müsstset einige Parallel schalten um auf halbwegs brauchbare Leistung zu kommen...

2. Du hast so keine Schutzschaltung und die kleinen Elkos haben leider auch kein Überdruckventil so das sie z.B. bei Verbolung explodieren können.
Soundscape9255
Inventar
#8 erstellt: 30. Nov 2005, 08:49
Es gibt auch in der Indusrie Elkos mit schrauben welche allerdings mit ehrlichen 670000µF angegeben sind (-10/+40%)

http://www.epcos.com/inf/20/30/db/alu_03/00730081.pdf

Sind fürs Auto mindestens so gut geeignet wie die "Autohifi-Caps" (Ich würd die sogar vorziehen) - aber nicht unbedingt billiger...
Milan2000
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Nov 2005, 12:21
Erm es gibt noch weitere Unterschiede, die sehr relevant sind... Ich werfe einfach mal den Innenwiderstand der Elkos in den Raum Dieser sollte möglichst gering sein - inwieweit die Industrieelkos das haben, weiß ich nicht
SchallundRauch
Inventar
#10 erstellt: 30. Nov 2005, 16:40
Das ist halt die Frage

Gibt auch noch andere Faktoren wie halt z.B. die Temperatur- und Rüttelfestigkeit...

Außerdem weiß ich nicht in wie weit (zumindestens in neueren Autos) auch Elkos eine e-Zulassung haben müssen.
Mira`
Stammgast
#11 erstellt: 30. Nov 2005, 18:03
naja gut..wenn es dann doch sooooviele Sachen zu beachten gibt werde ich dann wohl doch bei normalen Car-Hifi Caps bleiben. Sind ja auch nicht wirklich viel teurer wenn ich da z.b. an den Boa Cap für 35€ oder noch besser den MXM Silvercap für ca. 45€ denke.

Aber danke für die Aufklärung!
Soundscape9255
Inventar
#12 erstellt: 30. Nov 2005, 18:30

SchallundRauch schrieb:

Außerdem weiß ich nicht in wie weit (zumindestens in neueren Autos) auch Elkos eine e-Zulassung haben müssen.


E-Zulassung brauchst du nur für die aktive Bremselektronik/Zappel-LED-Anzeige. Elkos alleine sind rein passive Bauteile und brauchen kein E-Zulassung....

Die Industrieware ist eher teuere als 45€ - strückzahlbedingt - es sein denn du nimmst 1000 Stck. ab....

Von der Quali würd ich allerdings eher zur Industrieware greifen....

Gruss Michael
dobsi
Stammgast
#13 erstellt: 01. Dez 2005, 07:50
beim Kondensator kommts auf den Innenwiderstand an, gute Caps(Helix,Dietz) haben <1mOhm
Je kleiner der Innenwiderstand,detso schneller kann sich der Cap "entladen"

lg Michi
Soundscape9255
Inventar
#14 erstellt: 01. Dez 2005, 09:37

dobsi schrieb:
beim Kondensator kommts auf den Innenwiderstand an, gute Caps(Helix,Dietz) haben <1mOhm
Je kleiner der Innenwiderstand,detso schneller kann sich der Cap "entladen"

lg Michi


<1mOhm???? wers glaub.....
FallenAngel
Inventar
#15 erstellt: 01. Dez 2005, 10:09
waren das nicht um die 5 mOhm?
Soundscape9255
Inventar
#16 erstellt: 01. Dez 2005, 17:10
jepp - 5mOhm sind da schon ein viel realischerer Wert....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Parallelschalten verschiedener Caps?
Ozmaker am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  18 Beiträge
Caps Brücken
Wild_Bird am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  2 Beiträge
Wie werden mehrere Caps angeschlossen?
k2000nold am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 19.02.2006  –  3 Beiträge
"lage" des Pow-Caps
dschinghiz am 01.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  23 Beiträge
kondensator unterschiede ??
riomare am 09.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  3 Beiträge
Spannungsanzeige Caps
skywalker_81 am 20.11.2008  –  Letzte Antwort am 20.11.2008  –  4 Beiträge
Wieviele Caps brauche ich?
pun1sh3r am 19.07.2004  –  Letzte Antwort am 19.07.2004  –  10 Beiträge
Rauschen und Einbau Caps
Daktor_Deising am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  4 Beiträge
caps oder mehr batterien
geilewutz am 28.04.2010  –  Letzte Antwort am 01.05.2010  –  7 Beiträge
kondensator, 2 caps 2 verstärker
derbias am 06.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.08.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedaumathysm
  • Gesamtzahl an Themen1.386.136
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.726