Sony SS-G7 und SS-G9 Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
superfranz
Gesperrt
#51 erstellt: 16. Feb 2009, 15:03

sschall schrieb:
superfranz schrieb:
deine Hörerfahrungen in Ehren

nur was bringt mir das ?

entweder du stüzt deine Behauptungen mit technischen Details

oder misst den Frequenzgang ...auch ausser Achse !

auf subjektive Hörerfahrungen habe ich mich nie verlassen

nicht einmal auf die eigenen !

franzl

Wenn ich Deine Beiträge hier so lese, habe ich den Verdacht, daß Dir eigentlich überhaupt nichts irgendetwas bringt - außer Deine eigenen Beiträge :D


ich beschäftige mich seit 30 Jahren mit Hifi

ich weiss auch dass 99% der Aussagen in der Hifi-Szene falsch sind...meist aus Unwissenheit oder Selbstüberschätzung !

...ich tu mich ja selbst schwer meine eigenen Klangeindrücke zu "ordnen"...was soll ich da mit "Fremdbehauptungen" anfangen ?

entweder sie sind fachlisch dargelegt

oder mit einer Messung begründet !

...ales andere hilft Niemanden weiter

und was meine Heimbeschallung betrifft...so bin ich weiterhin an einer Optimierung am arbeiten

rein deshalb bleibe ich weiterhin am Ball !

franzl
dieollerolle
Hat sich gelöscht
#52 erstellt: 16. Feb 2009, 15:16
ich beschäftige mich seit 17 jahren an hifi geräten und komponennten !
ich habe manchmal abr auch vertauen in andere was du ja anscheinend nicht hast !
wenn du genaue angaben haben möchtest die belegt sind dann musst du beim support schreiben oder anrufen ! oder du kaufst dir die dinge und misst selber nach !
superfranz
Gesperrt
#53 erstellt: 16. Feb 2009, 15:37

dieollerolle schrieb:
ich beschäftige mich seit 17 jahren an hifi geräten und komponennten !
ich habe manchmal abr auch vertauen in andere was du ja anscheinend nicht hast !
wenn du genaue angaben haben möchtest die belegt sind dann musst du beim support schreiben oder anrufen ! oder du kaufst dir die dinge und misst selber nach ! :cut


Vetrauen ist gut

Kontrolle ist besser

wie will man Klangeindrücke bestimmter Lautsprecher im Bass vermitteln wenns am notwendigsten hapert ?

bei mir spielt sogar ein 100 Euro Magnat-Sub absoult sauber

...der Raum macht die Musik !

AH...scope...pelmazzo...poisen nuke und nach ein paar Forumianer...denen kann man vertrauen...die können ihre Ausführungen aber auch alle fachgerecht begründen...man muss nur willens sein zu lernen...und nicht glauben dass die Gerätschaften das für einen tun !

franzl

dieollerolle
Hat sich gelöscht
#54 erstellt: 16. Feb 2009, 18:01
ja kontrolle ist besserda hast du verdamt recht ! aber wie du sagst 99 % aller aussagen sind falsch warum fragst du ?
soll bitte jetzt nicht als beleidigung aufgefasst werden !

meine uralt spendor lautsprecher machen in meiner wohnung auch viel spaß ! klar liegt es am raum !


lg stefan
superfranz
Gesperrt
#55 erstellt: 16. Feb 2009, 22:12

dieollerolle schrieb:
ja kontrolle ist besserda hast du verdamt recht ! aber wie du sagst 99 % aller aussagen sind falsch warum fragst du ?
soll bitte jetzt nicht als beleidigung aufgefasst werden !

meine uralt spendor lautsprecher machen in meiner wohnung auch viel spaß ! klar liegt es am raum !


lg stefan



ich frage nur da nach wo ich eine Verbesserung meiner Hörbedinungen zu finden erhoffe !

oder da...wo zuvor gestellte Aüsserungen krass mit der Realität uneins sind

zweitens interessiert das hier keine Sau

...die meisten Leutchen hier sammeln nur

...hören tut man auch...wenn man Zeit hat

..ich bin halt Sammler und selbstkritischer Hörer !

aber das wissen die hier schon ... !


franzl
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#56 erstellt: 16. Feb 2009, 22:37
Schön...........könnten wir dann endlich wieder zum Thema zurückkommen?

Und auch der "Selbstkritische" Hörer könnte ruhig mal die Contenance besitzen und einfach etwas überlesen

*irgendwie kommt mir der Spruch so bekannt vor *


An alle die nochmal wollen bzw. noch nicht haben:

SS-G7

vermutlich bleiben diese hier wegen des Nicht-Versandes sogar sehr günstig


[Beitrag von Monkey_D._Ruffy am 16. Feb 2009, 22:37 bearbeitet]
klaus52
Inventar
#57 erstellt: 16. Feb 2009, 23:37
Mei, immer wieder grüßt das Murmeltier...
Bitte wieder in Richtung on topic.

Zu dem Angebot;
leider wieder mal mit verheiztem HT

Der Text soll die totale Unschuld vom Lande suggerieren und ein Gedanke an die wirkliche Behandlungsweise,
nämlich (wahrscheinlich auch noch mit einem zu schwachen Clipp-Amp) hacken bis der Arzt kommt, erst gar nicht aufkommen lassen..

Der Standard Spruch "Für einen Bastler sicherlich kein Problem dies zu beheben" darf da natürlich nicht aus bleiben.

Für den Verlust eines gebratenen Ori. HT gibt's keinen Trost...
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#58 erstellt: 16. Feb 2009, 23:42
Das mit den HTs scheint bei den Dingern wirklich die Krankheit schlechthin zu sein.

Ist das nicht restaurierbar?
klaus52
Inventar
#59 erstellt: 17. Feb 2009, 00:09
Ja merkwürdig.
Für mich besonders bedenklich, da ich das nicht mal in meiner Jungend und Drang Zeit im "Rumskeller",
bei Stundenlangen Pegeln die die Kellerfenster killten geschafft hab.
Allerdings oder eher gerade weil ein 2x 700W Amp dran hing.

Bei meinem später noch zugekauften Pärchen war was kaputt... genau.
Mußte beide neu wickeln.
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#60 erstellt: 17. Feb 2009, 00:52
Man bekommt diese HTs also wieder repariert?
muellermoxx
Stammgast
#61 erstellt: 17. Feb 2009, 02:10
Hallo Klaus , weiß schon seit langem, dass diese mickrigen 20 mm Spulen auf Papierträger nix, aber auch gar nix abkönnen, und daher meine G 7 auch ohne intakte Zischer erworben. Wer kann denn nun die Dinger neu wickeln?? Falls du es bist, weihe doch bitte die Gemeinde ein in die geheimnisse der Wickeltechnik bzw. den Aufbau einer Wickelmaschine, damit wir die massenhaft SONY-Hochtöner-Leichen wieder zum Leben erwecken können.
Gruss Frank
PS: Das wäre dochmal ein leidlich genussvoller Ausgleich zur wirklich schwer erträglichen Schreibe dieses Zeitgenossen, der ( Fast ) alle beteiligten Forummitglieder so übel anmacht ?!
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#62 erstellt: 17. Feb 2009, 03:31

PS: Das wäre dochmal ein leidlich genussvoller Ausgleich zur wirklich schwer erträglichen Schreibe dieses Zeitgenossen, der ( Fast ) alle beteiligten Forummitglieder so übel anmacht ?!


Öhm meinst du mich?
muellermoxx
Stammgast
#63 erstellt: 17. Feb 2009, 11:31
Nö, natürlich nicht.
corrosion22000
Ist häufiger hier
#64 erstellt: 17. Feb 2009, 11:53
Hörerfahrung, fachliche Kompetenz, 30 Jahre Erfahrung...
Der Höreindruck ist immer subjektiv, und wer 30 Jahre "Hörerfahrung" hat muß auch wissen, das er bei aller Erfahrung schlechter hört als ein 20 Jähriger.
Messergebnisse werden immer nur objektiv sein, wenn sie in der selben Meßumgebung mit den selben Instrumenten gemacht werden.

Das Foto vom Raum ist gut so.
Allerdings gehen fast alle Dämmeigenschaften wieder verloren, wenn man plane Flächen vor die Wolle setzt.
Hat es einen Grund, wieso du links die 600 Grad Wolle und geradezu die Mineralwolle verwendet hast?
Die Paneele an der Decke tragen auch nur dazu bei, die trockenheit des Klanges zu unterdrücken.
Gut, das Holz verwendet wurde, an Statt des Ständerwerks aus Metall.
klaus52
Inventar
#65 erstellt: 17. Feb 2009, 13:05
Hi,

bei den HT der SS-G war das (2001) mehr Hand als automatisierte Maschinen Arbeit.
Habe zwar für meine kleinere Drehbank mehrere Montageplatten zum Spannen für Längswickel,
(mit der auch Auto-Vorschub und wahlweise als Maß oder per Zähler einstellbare Wendepunkte möglich sind),
hier war aber anreihen (in Lack) von Hand angesagt.

Hab damals überlegt ob die Tauchhülse wegen dem Gewicht Ori. bleiben sollte,
oder doch einen (Alu)träger zu machen und dann zur Wärmeabfuhr einen anderen Weg ausprobiert.


[Beitrag von klaus52 am 17. Feb 2009, 17:45 bearbeitet]
sschall
Stammgast
#66 erstellt: 17. Feb 2009, 21:18
Superfranz schrieb:


AH...scope...pelmazzo...poisen nuke und nach ein paar Forumianer...denen kann man vertrauen


und was ist mit DR. STEFAN FRANK , dem alle Fraun vertraun??? AUA !!
corrosion22000
Ist häufiger hier
#67 erstellt: 17. Feb 2009, 22:09
Habe mal n paar Infos zu den Sony SS G* rausgesucht.
http://s6b.directupload.net/file/d/1708/kg6go359_jpg.htm
Sieht so aus, als seien die Kalotten mit der Hand eingepinselt, an Statt getaucht worden.
Weitere Details unter den folgenden links.
http://www.niji.or.jp/home/k-nisi/g7.htm
http://wanwanshiba.hp.infoseek.co.jp/sub5.htm
Die Übersetzung mit einer Maschine brachte allerdings so richtig keinen Sinn im Text zu Stande.
superfranz
Gesperrt
#68 erstellt: 17. Feb 2009, 22:30

corrosion22000 schrieb:
Hörerfahrung, fachliche Kompetenz, 30 Jahre Erfahrung...
Der Höreindruck ist immer subjektiv, und wer 30 Jahre "Hörerfahrung" hat muß auch wissen, das er bei aller Erfahrung schlechter hört als ein 20 Jähriger.
Messergebnisse werden immer nur objektiv sein, wenn sie in der selben Meßumgebung mit den selben Instrumenten gemacht werden.

Das Foto vom Raum ist gut so.
Allerdings gehen fast alle Dämmeigenschaften wieder verloren, wenn man plane Flächen vor die Wolle setzt.
Hat es einen Grund, wieso du links die 600 Grad Wolle und geradezu die Mineralwolle verwendet hast?
Die Paneele an der Decke tragen auch nur dazu bei, die trockenheit des Klanges zu unterdrücken.
Gut, das Holz verwendet wurde, an Statt des Ständerwerks aus Metall.


die Planen Flächen sind Plattenabsorber

die dienen nur der Absorbation im Bass und Grundton

die unterschiedlichen Absorbermatten mit unterschiedlicher Hinterlüftung (Koppelvolumen)sollen eben verschiedene Tuningfrequenzen ansprechen...der Fussboden ist auch hinterlüftet !

...du hast recht... der Klang ist hinsichtlich Nachhall nachbesserungswürdig !...ich habe zu viele Hifi-Baustellen...ich investiere in meine Hörumgebenheit !...und bin selbst sehr selbstkritisch...besser so wie der Depp der F(l)presse !

...ich selbst bin leidenschaftlicher Sammler...mittlerweile fast nur noch Speaker...wens wundert...hier gibts Leuts die hören sogar Unterschiede bei CD-Playern !!!

...die Wahrheit ist nie angenehm...das habe ich selbst vor einigen Jährchen erfahren...Dank der Foren !



superfranz
Gesperrt
#69 erstellt: 17. Feb 2009, 22:55

sschall schrieb:
Superfranz schrieb:


AH...scope...pelmazzo...poisen nuke und nach ein paar Forumianer...denen kann man vertrauen


und was ist mit DR. STEFAN FRANK , dem alle Fraun vertraun??? AUA !!



mehr kannst du zum Thema nicht beitragen ?

...du hast bestimmt schon einige "Leben" in diversen Foren hinter dir ...wahhh ?

...mit fachlichen Beiträgen kannst du anscheinend nicht beitragen...ich schätze du hast ein Fussball-Premiere -Abo...wahh !

franzl
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#70 erstellt: 18. Feb 2009, 00:21
Nur Beiträge zu Sony SS-G7 und SS-G9 erwünscht----Danke!!!
dieollerolle
Hat sich gelöscht
#71 erstellt: 18. Feb 2009, 08:07
wie viel wäre die ss g 3 ohne ht wert ?
sonst noch im super zustand >!

lg stefan
corrosion22000
Ist häufiger hier
#72 erstellt: 19. Feb 2009, 14:25
dieollerolle
Hat sich gelöscht
#73 erstellt: 19. Feb 2009, 17:05
199 ,00 ...
kann ich in der bucht ohne ht noch 100 euro verlangen ?

lg stefan
corrosion22000
Ist häufiger hier
#74 erstellt: 21. Feb 2009, 12:29
Klar Stefan, verlangen kannste alles.
Das ist doch der Grundgedanke des Kapitalismus. ;-)
Ich hab in Dänemark zwei "nagelneue" 3er für 162,- also 1200 dK gefunden. Versand dazu - guter Kauf denke ich.
corrosion22000
Ist häufiger hier
#76 erstellt: 22. Feb 2009, 22:25
Die 2,5 cm Hochtöner der SS-7200, wären die ne Alternative zu denen der SS-G 3-7???

Franzl - nu Du bitte!
dieollerolle
Hat sich gelöscht
#77 erstellt: 22. Feb 2009, 22:37
ja das wäre bestimmt ine alternative !
sind auf jeden fall besser wie die von der ss g 3
superfranz
Gesperrt
#78 erstellt: 22. Feb 2009, 23:00

corrosion22000 schrieb:
Die 2,5 cm Hochtöner der SS-7200, wären die ne Alternative zu denen der SS-G 3-7???

Franzl - nu Du bitte!


meinst du das rein klanglich

oder eher aus rein optischen Gründen ?

..klanglich ist eh fast egal welche hifitüchtige Kalotte du verwendest...über 5000Hz ist das Ohrlein nicht sinderlich sensibel !

..ich persönlich würde immer eine Kalotte aus den ranghöheren SSG- Boxen verwenden...das kann man Käufern plausibel schmackhaft machen..also als Tuning !

..die G 3 ist eine verdammt gute Box (evtl. sogar die beste aus der Serie?)...nur schade das die Leuts über zu schlechte Hörbedinungen verfügen !

franzl
dieollerolle
Hat sich gelöscht
#79 erstellt: 22. Feb 2009, 23:05
ich finde das die beste us der serie die g ist ! die knackt die jbl ti und ist dazu noch billiger !
aber du hast recht die ss g 3 ist ein verdammt guter lautsprecher !

lg
superfranz
Gesperrt
#80 erstellt: 22. Feb 2009, 23:13

dieollerolle schrieb:
ich finde das die beste us der serie die g ist ! die knackt die jbl ti und ist dazu noch billiger !
aber du hast recht die ss g 3 ist ein verdammt guter lautsprecher !

lg



..nunja...die JBL ti ist Konsumer-Ware...hergestellt für Leuts die es eher räumlich wie neutral mögen !...die stetige Bündelung geht eher auf "Raumklang" über...sie ist eben gesoundet...obwohl die Chassis mindestens gleichwertig sind !

franzl
dieollerolle
Hat sich gelöscht
#81 erstellt: 22. Feb 2009, 23:17
ich mag es nicht neutral ! dennoch hatte ich mal die ti 5000

aber die ss-g7 haben mich damals überzeugt !
ist halt mein geschmack

lg
superfranz
Gesperrt
#82 erstellt: 22. Feb 2009, 23:42

dieollerolle schrieb:
ich mag es nicht neutral ! dennoch hatte ich mal die ti 5000

aber die ss-g7 haben mich damals überzeugt !
ist halt mein geschmack

lg



auffallend ist eben...das sich eine Wandlung Anfang der Achtziger vollzog...der erst Mitte der Neunziger berichtigt wurde .

dass man grossflächige Membrankonuse in ihrer Bandbreite beschnitt und früh auf Rundstrahler überging !

also vom neutralen zum Raumklang...siehe Infinity...dank der Werbung sehr erfolgreich...im Grunde genommen Schrott...ich habe hier 2 Oldies stehen

franzl
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#83 erstellt: 23. Feb 2009, 02:48
um ehrlich zu sein..........sollte sich mal irgendwo endlich die Möglichkeit auftun an eine Diatone heranzukommen....würde mich der ganze Käse ohnehin nicht weiter beschäftigen.....denn mehr braucht der Mensch nicht
superfranz
Gesperrt
#84 erstellt: 23. Feb 2009, 11:04

Siamac schrieb:



die dürfte einer Diatone in allen Bereichen überlegen sein...da gibts keine Einbrüche bei den Schnittstellen !

...gibts mehr Info zu dem Speaker ?

franzl
muellermoxx
Stammgast
#85 erstellt: 23. Feb 2009, 19:12
Hallo Monkey , welche Diatone Speaker meinst du denn ? Etwa die Sachen, die unter dem Markennamen MITSUBISHI bei uns zu haben waren ?
Da gab´s schöne große Baßreflex-Standboxen. Ich glaube, ich hatte vor Jahren mal sowas, Modell 5 oder 7. Waren sehr schöne 30er Bässe drin, dazu 5cm Kalotten-Mitteltöner und 2,5 cm Kalottenhochtöner, wenn ich mich recht erinnere. Meine Exemplare waren damals teildefekt - habe die Gehäuse ´nem Kumpel gegeben. Die Bässe habe ich eventuell soger noch irgendwo rumliegen, mal nachschauen
Gruss Frank
klaus52
Inventar
#86 erstellt: 23. Feb 2009, 22:29

Monkey_D._Ruffy schrieb:
um ehrlich zu sein..........sollte sich mal irgendwo endlich die Möglichkeit auftun an eine Diatone heranzukommen....würde mich der ganze Käse ohnehin nicht weiter beschäftigen.....denn mehr braucht der Mensch nicht :hail


Ari, das ist doch hoffentlich nicht so zu verstehen, daß Du nur durch das bisschen (zugegeben etwas übertriebene, teils sarkastische)
Problemgebrabbel von den SS-G's schon die Nase voll hast ?
superfranz
Gesperrt
#87 erstellt: 23. Feb 2009, 22:38

klaus52 schrieb:

Monkey_D._Ruffy schrieb:
um ehrlich zu sein..........sollte sich mal irgendwo endlich die Möglichkeit auftun an eine Diatone heranzukommen....würde mich der ganze Käse ohnehin nicht weiter beschäftigen.....denn mehr braucht der Mensch nicht :hail


Ari, das ist doch hoffentlich nicht so zu verstehen, daß Du nur durch das bisschen (zugegeben etwas übertriebene, teils sarkastische)
Problemgebrabbel von den SS-G's schon die Nase voll hast ? ;)



der Monkeey braucht öfters mal was neues !

...ist ja auch noch ein junger Hüpfer unter alten Männern !

franzl
klaus52
Inventar
#88 erstellt: 23. Feb 2009, 22:44
Du meinst ihm fehlt die Standhaftigkeit von uns alten Säcken ?!?
superfranz
Gesperrt
#89 erstellt: 23. Feb 2009, 22:51

klaus52 schrieb:
Du meinst ihm fehlt die Standhaftigkeit von uns alten Säcken ?!? :D



joo...ich habe früher öfters die Verstärker gewechselt wie die Unterhosen !

franzl
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#90 erstellt: 24. Feb 2009, 01:45
Mit Sicherheit ist dieses Ding einer großen Diatone nicht überlegen.....

Diatone steht für "Diamond Tone" und unter den Japanern gelten Lautsprecher dieser Firma als das beste was im akustischen Sinne auf diesem Planeten jemals hergestellt wurde. Mehrere Diatone Besitzer "vor allem im asiatischen Raum belegen dies"

Wir haben vom japanischen Markt "gerade was Lautsprecher angeht" höchstens die Mittelklasse abbekommen. Die feinen Teile wurden intern verkauft. Der Grund ist einfach:

Hier wurde fast sämtliches Speaker-Gedöns der Japaner runtergewertet, desweiteren waren die Preise einfach zu hoch.

ich zitiere von einem Vietnamesen der mir kürzlich geschrieben hat:


Hi, Diatone's sound as people talk " Diamond tone ", sound very Clearly and naturaly, i have ever have one Diatone DS-9Z , a bookself produce in 1986 had a brandnew price 3000usd, the value in 1986. I had ever heard DS-1000, DS-2000, DS-10000, DS-20000, DS-a7, but the mid-dome of kind speakers almost broken, so rebuid them. Japanese use Diatone and they think that the high quality sound speakers over the world.
i have a link for you


©by http://www.vnav.vn/forum/index.php


Tut mir leid Leute das glaube ich auch......die Jungs müssen es wissen die sitzen was die japanischen Lautsprecher angeht direkt an der Quelle....die Sony GS-1 ist bestimmt gut aber eine DS-V9000 oder eine DS-8000 ist nicht viel billiger und mit Sicherheit auch nicht schlechter
muellermoxx
Stammgast
#91 erstellt: 24. Feb 2009, 02:12
hallo Monkey, habe mit einiger Beruhigung zur Kenntnis genommen, dass die Jungs aus Vietnam sich auch mit Kisten von Telefunken , Philips und Co. beschäftigen. Ergo gilt auch bei denen der Prophet im ( fast ) eigenen Lande nichts , ( womit ich keine vietnamesischen, sondern eher japanische Hersteller meine ).
Auf welche Diatone / Mitsubishi Speaker hast du denn den Fokus gerichtet ?
Gruss Frank
Ps: Ich hatte damals die DS 40 ( 2-Weg mit 30er Baß und 25 mm Kalotte), der Hochtöner ( was sonst, SS-G-Fans? ) war allerdings im Speakerhimmel und ich hatte ihn durch einen ordinären Peerless ersetzt.
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#92 erstellt: 24. Feb 2009, 02:26
DS-3000, DS-5000 oder DS-505 bzw. die größte im Bunde ist die DS-V9000
celsius
Inventar
#93 erstellt: 24. Feb 2009, 08:42
Über die SS GR-1 sind kaum Berichte vorhanden. Schade. Gibt`s auf unserem Planeten überhaupt jemanden der diese besitzt?
dieollerolle
Hat sich gelöscht
#94 erstellt: 24. Feb 2009, 10:16
ich habe sie mal bei einem japan urlaub 1992 gehört ! klingt nicht schlecht ! vergleichbarim bass mit der ss g 5 !
im mittleren und hochtonbereich jedoch ganz verschiden !
ziemlich gut das ding

lg
muellermoxx
Stammgast
#95 erstellt: 24. Feb 2009, 12:10
Hallo Monkey, schöne Teile, diese DS 3000, 5000 usw. Dürfte wohl unmöglich sein, sowas bei uns aufzutreiben .
Bei 87 kg für eine DS 5000 dürfte ein Versand, von wo auch immer , sinnlos sein

Witzig ist, wie hochtrabend die japanischen Firmen die Komponenten bzw. Materialien ihrer Erzeugnisse betiteln.
Spanplatten ( particle board ) sind nun mal der letzte und billigste Mist , ob Spanplatten aus CANADIAN NEEDLE WOOD wie bei der DS 5000 die Qualität verbessern ?!

Werde mich doch wieder auf die immer noch kaputten SS-G7 und 9 Tweeter konzentrieren HALLO KLAUS !

Gruss Frank
malephi
Neuling
#96 erstellt: 04. Mrz 2009, 12:11
hallo, miteinander habe 2 g7 die bei uns nur rumstehen wer interesse hat bitte einfach melden unter ma-gra@web.de
gruß malte
MadMax911
Ist häufiger hier
#97 erstellt: 05. Mrz 2009, 22:24

muellermoxx schrieb:
:cut Wer kann denn nun die Dinger neu wickeln?? Falls du es bist, weihe doch bitte die Gemeinde ein in die geheimnisse der Wickeltechnik bzw. den Aufbau einer Wickelmaschine, damit wir die massenhaft SONY-Hochtöner-Leichen wieder zum Leben erwecken können.
Gruss Frank


Weiss nicht ob das Ing.-Büro Scharf das macht, da hab ich zumindest mal die Hochtöner aus meiner Revox Symbol B neu wickeln lassen.
Hat zwar gute drei Wochen gedauert, spielen aber wieder einwandfrei!
Vielleicht einfach mal anfragen...

Gruß, der Max
muellermoxx
Stammgast
#98 erstellt: 06. Mrz 2009, 10:51
Hallo, wahrscheinlich wird sich ein "Inventar" der Sache annehmen. Zeit spielt sowieso keine Rolle - die HTs warten schon ein paar Jahre auf ihre Instandsetzung, da kommt´s auf einige Wochen nicht an .
Trotzdem Danke für den Tipp. Was hat denn der Spass gekostet für die beiden REVOX-Kalotten ?
Gruss Frank
MadMax911
Ist häufiger hier
#99 erstellt: 08. Mrz 2009, 20:11
Die Überholung der Revox-HT hat 48€ per Stück gekostet plus Versand hin und zurück. Nicht ganz billig, aber was man so liest soll der Mann sauberste Arbeit abliefern.
Bei den HT's hat er für meine Laienaugen sauber gearbeitet.

Gruß, der Max
wkoniecz
Neuling
#100 erstellt: 09. Aug 2009, 11:51
Hallo, das ist meine erste Eintrag hier, gruss fur alle.
Ich hab eine frage uber SS-G7 LS.
Ist 27m2 raum genug fur diese LS (38cm tieftoner)?
Raum ist 6,5m lang und 4,2m breit. Die boxen werden auf lange wand standen
Danke fur ihre antworten
wkoniecz
corrosion22000
Ist häufiger hier
#101 erstellt: 09. Aug 2009, 12:02
Hello and welcome.
Everything is relativ, sagte doch schon Einstein.
Wenn es Dir klanglich gefällt ist doch alles okay.
Man muß die Boxen ja nicht bis zum Maximum "aufreissen".
Ein perfekter "Hörraum" ist natürlich ganz was Anderes als ne nette Wohnstube oder ein gefliestes Bad.
Welche Endstufe befeuert denn die Boxen?
muellermoxx
Stammgast
#102 erstellt: 09. Aug 2009, 12:09
hallo, die Größe des Raumes ist prima. Ich betreibe meine SS-G9 in einem kleinerem Raum ( 20 Quadratmeter , aber Raumhöhe 3,30 Meter ). Wenn du die Boxen nach den Regeln des klassischen Stereo-Dreiecks aufstellst, ist klasse Sound garantiert
Gruss Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony SS-G7 Lautsprecher
Barolo06 am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  4 Beiträge
Sony SS G9
b.schirr am 07.10.2006  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  6 Beiträge
Nachbau Sony SS-G5 oder SS-G7
corrosion22000 am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  104 Beiträge
Thread für die Lautsprecherserie SS-G3 bis SS-G7 von Sony (1978-1982)
tobitobsen am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  39 Beiträge
Sony ss-g7 Bass ausbauen
corrosion22000 am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  2 Beiträge
Sony SS G7, was sind die wert?
max525ix am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  3 Beiträge
Sony SS 3050 Lautsprecher
ratfink am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  30 Beiträge
Sony SS-G5/7/9
Ritchie am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  2 Beiträge
Sony SS-7600
Andy-Neu am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  5 Beiträge
Sony SS-3200 Lautsprecher Informationen
Hagi73 am 14.03.2016  –  Letzte Antwort am 16.03.2016  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedjohannbast
  • Gesamtzahl an Themen1.386.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.414.721

Hersteller in diesem Thread Widget schließen