Identifizierung seltsame Noname-Boxen (ähnlich Grundig Audioprisma)

+A -A
Autor
Beitrag
CyberSeb
Inventar
#1 erstellt: 18. Jun 2010, 22:55
Moin,

ich konnte es nicht lassen und habe heute diese recht großen Boxen mitgenommen.



Da ein Grundig RTV800 dabei war, war ich mir recht sicher, dass es sich um "Grundig Audioprisma" handelt, siehe z.B.:

http://cgi.ebay.at/G...prisma-/250641914171

http://cgi.ebay.at/G...a-Paar-/310216252184

Es sind aber wohl Noname-Boxen. Hinten steht nur drauf (sinngemäß): "Hochleistungs Hifi-Lautsprecherbox, 50/70 Watt".

Was mich etwas irritiert ist das doch wertige Gehäuse (Echtholzfurnier, richtig massiv, 2-3 cm dick, keine Pappschachtel, ca. 14 Kilo).

Auf der anderen Seite ist die Hochton-Blende nur "Blendwerk", weil der Hochtöner in der Mitte der Box sitzt, also nicht hinter der Blende. Ansonsten gibt es zwei 20-cm-Tieftöner und einen ca. 15 cm Mitteltöner. Die Box ist hinten zugeschraubt, geht aber nicht auf, weil sie verm. noch verklebt ist. Auf der Rückseite gibt es einen Hochton-Regler.

Weiß jemand zufällig, WAS ich da gekauft habe? Kaufhausboxen?

Schlecht klingen sie nicht, sogar recht ausgewogen. Sie sind sehr effizient (laut) und pegelfest. Von dem optischen Blendwerk abgesehen, sehen sie vernünftig aus ...

Gruß, Seb


[Beitrag von CyberSeb am 19. Jun 2010, 23:26 bearbeitet]
classic.franky
Inventar
#2 erstellt: 19. Jun 2010, 16:07
sehen wie diese hier aus [hat jetzt ein freund]:



weiß aber auch nichts über diese jemand meinte aber auch grundig...
Schwergewicht
Inventar
#3 erstellt: 20. Jun 2010, 06:38

CyberSeb schrieb:

Es sind aber wohl Noname-Boxen. Hinten steht nur drauf (sinngemäß): "Hochleistungs Hifi-Lautsprecherbox, 50/70 Watt".

Was mich etwas irritiert ist das doch wertige Gehäuse (Echtholzfurnier, richtig massiv, 2-3 cm dick, keine Pappschachtel, ca. 14 Kilo).

Auf der anderen Seite ist die Hochton-Blende nur "Blendwerk", weil der Hochtöner in der Mitte der Box sitzt, also nicht hinter der Blende.....

Weiß jemand zufällig, WAS ich da gekauft habe? Kaufhausboxen?


Hallo,

leider kenne ich Boxen auch nicht, aber es kann sich nur um preiswerte Kaufhausboxen handeln.

Kein "Markenhersteller" hätte eine Hochtonblende als reines "Blendwerk" eingesetzt, auch dies für Kaufhausboxen typische "Hochleistungs HiFi Lautsprecherbox ...." spricht eine eindeutige Sprache. Konzipiert waren die Boxen wohl eindeutig als "Grundig für Arme", denn die optische "Kopie" der Audioprisma ist eindeutig.

Auch die meist gegenüber Grundig etwas preiswerteren Grundig-Minerva kann man ausschließen, denn auch die waren immer eindeutig als Minerva gekennzeichnet.

Vor allem in den 70ern und bis in die 80er wurden diese sogenannten "Hochleistungslautsprecher" nicht nur in Kaufhäusern, sondern auch in den HiFi Ketten (Schossau z.B.) massenweise mit kompletten Türmen als "Sonderangebot" angepriesen und verkauft.

Die Boxen haben sicherlich klanglich keine Audioprisma-Klangqualität, aber es sind absolute Raritäten, sonst hätte man schon irgendwann davon gehört oder gelesen.

IMF
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Jun 2010, 22:32
Hallo
Ähnliche LS (GRUNDIG HI-FI Box 703) wurden hier verkauft:
http://www.ricardo.c...x-703/v/an610008456/
*
Vieleicht hilft Dir das weiter.
Gruss: IMF
CyberSeb
Inventar
#5 erstellt: 22. Jun 2010, 17:47
Hallo zusammen,

habt herzlichen Dank für Eure Antworten!

Also Grundigs sind das auf keinen Fall, da bin ich mir 100% sicher. Grundig hätte nie Boxen ohne Grundig-Aufkleber verkauft - sogar auf den Minervas steht hinten "Grundig" drauf. Auch haben sie nie Tieftöner mit Papier-Sicke hergestellt (sieht man durch die "Hochtonlupe" - die Membran sieht aber hochwertig aus, keine billige Tröte).

Mich irritiert nur das sehr massive, schwere Gehäuse. Das passt gar nicht zu einer Billigbox.

Inzwischen stehen die Boxen aber auf dem Dachboden, weil erkennen musste, dass meine SABAs (Box 25G von 1972) - die nur etwa halb so groß sind - besser sind.

Die Nonames machen dafür aber ordentlich Dampf, bzw. sind viel mehr belastbar. So laut habe ich mit meiner Anlage noch nie gehört - hat auch was!

Darum bin ich etwas hin- und hergerissen, ob behalten, oder verkaufen. Die Boxen waren für mich billig, also warum nicht aufheben als Party-Boxen ... Mal schaun.



Gruß, Seb


[Beitrag von CyberSeb am 22. Jun 2010, 17:48 bearbeitet]
classic.franky
Inventar
#6 erstellt: 23. Jun 2010, 10:34

CyberSeb schrieb:
...Mich irritiert nur das sehr massive, schwere Gehäuse. Das passt gar nicht zu einer Billigbox...


hallo seb, meine waren ECHTHOLZ-FURNIERT [deine wohl auch]!


[Beitrag von classic.franky am 23. Jun 2010, 10:34 bearbeitet]
CyberSeb
Inventar
#7 erstellt: 23. Jun 2010, 10:48
Hallo Franky,

jaja, Nußbaum-Echtholzfurnier, dickes und massives Holzgehäuse - vom Feinsten! Zu Billigboxen passt das eigentlich gar nicht!

Die Rückseite ist aber mit Kunststoff-Furnier. Habe nochmal zwei Bilder angehängt ...

Gruß, Seb



semmeltrepp
Gesperrt
#8 erstellt: 23. Jun 2010, 11:07
Realistic Optimus X-soundsoviel?
Rummsundfiep
Inventar
#9 erstellt: 29. Jun 2010, 22:45
Hallo!

Die Realistic sind`s nicht!

Es gab durchaus mal Grundigs, bzw Boxen eines deutschen Herstellers mit solchen Hörnern! Was steht denn bitte auf den Schildern unter den Anschlüssen?

Jörg
CyberSeb
Inventar
#10 erstellt: 06. Jul 2010, 17:07
Hallo Jörg & semmeltrepp!

Also Realistics oder Grundigs sind es definitiv nicht ...



Ich werde die Boxen wohl (günstig!) verkaufen, falls jemand Interesse hat: PM. Stehen in Mittelfranken, ca. 10 km westlich von Fürth. Ich habe definitiv keinen Platz für die Dinger, und für den Dachboden sind sie zu schade.

Gruß, Seb
classic.franky
Inventar
#11 erstellt: 05. Aug 2010, 08:22
hallo, gerade gefunden: Grundig HiFi-Box 506









...
CyberSeb
Inventar
#12 erstellt: 05. Aug 2010, 08:31
Tjoo, ich würde sagen, meine sind eine gute Fälschung.



Gruß, Sebastian
audiophilanthrop
Inventar
#13 erstellt: 05. Aug 2010, 22:31
Die Grundigs in diesem Design scheinen nur wenige Jahre verkauft worden zu sein, jedenfalls konnte ich sie nur im 1974er Katalog finden, 1973 noch nicht und 1977 schon nicht mehr. Waren die denn so verbreitet, daß man sich in Achtohmien extra die Mühe gemacht hat, das Design zu kopieren?

Technisch scheinen die Unterschiede ja recht deutlich zu sein. Grundig geschlossen, Fake BR (oder KU?). Wenn das Vorbild die 506 Audioprisma war, sind beides Zweiweger, die Grundigs hatten allerdings nur einen TT und dafür einen Kalotten-HT (und die ganz großen Modelle auch eine MT-Kalotte), der letztere hinter dem "Audioprisma".

Daß die Fakes laut können, wundert mich bei der Bestückung nicht wirklich, Membranfläche ist da reichlich vorhanden. Daß es von der Klangqualität her nicht ganz so gut aussieht, aber genausowenig (nach unten werden die eher hart aufgehängten TT begrenzen, nach oben der recht große MT).

Die waren aber seinerzeit ganz schön geizig mit den Specs, im Katalog steht nicht mal der Kennschalldruck drin. Hätte mich jetzt mal interessiert, wo da die Audioprismas lagen. Ich vermute bald, nicht übermäßig hoch.


[Beitrag von audiophilanthrop am 05. Aug 2010, 22:32 bearbeitet]
Sammy_70
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 29. Dez 2010, 19:57
Hallo CyberSep,
ich habe als 60er und 70er Jahre-Fan vor ein paar Tagen eine
Musikkommode bekommen. Auf dieser steht vorne mit Grundig Emblem : Audioprisma. Diese hat die gleichen Lautsprecherblenden, auch in Braun. Sie ist außen Nussbaum Kunstfurnier und innen Nussbaum Echtfurnier. Sie hat einen wunderbar warmen und unverzerrten Klang aus zwei Breitband Lautsprechern. Und sie hat einen Aufkleber mit dem Datum von 1974.
Superhirn
Stammgast
#15 erstellt: 03. Jan 2011, 18:09
Ich habe die Lösung!

Quelle! Katalog Sommer 75 S. 747 Abildung V
Bild stimmt definitiv überein.

Hifi Drei-Wege-Box nach din 45500 mit Schalldiffusor.
"Hochwertige 48 Liter Box. Duo Bass-System mit langhubigen Tieftönern. 1 Mittelhochtonsystem. 1 Hochton - Exponentialhorn. Weitwinkelabstrahlung durch Schalldiffusor. Hochtonbereich regelbar. 4 Ohm Frequenz 40-20000Hz Nennbelastbarkeit 50 Watt(Musik 70 Watt) Nussbaum natur. Schallwand anthrazitfarben
Maße: 60,5x30,5x26 cm

Preis 298DM pro Stück.

Wahrscheinlich ging Quelle mit der höheren Ohmzahl auf "Nummer sicher".

Die Box ist also gar nicht sooooo übel. War die drittteuerste im Katalog(Teuerste 498DM, dann 398DM)


[Beitrag von Superhirn am 03. Jan 2011, 18:14 bearbeitet]
silfasurfa
Neuling
#16 erstellt: 06. Feb 2011, 10:31
moin,
also ich habe die dinger auch, nur unter der typenbezeichnung 012.329 9. die hochtonhörner sind pioneer pt-204 mit phase plug. die frequenzweiche heist ub-40 leider ohne hersteller. die tieftöner und der mitteltöner haben keine hersteller nur nummern als angabe, unter denen ich aber nichts im netz gefunden habe. für wieviel sollen die teile denn über den tisch gehen??? mit glück kann ich aus 4 teildefekten 2 gute zaubern
Hassi$7
Stammgast
#17 erstellt: 04. Apr 2011, 10:19

Superhirn schrieb:
Ich habe die Lösung!

Quelle! Katalog Sommer 75 S. 747 Abildung V
Bild stimmt definitiv überein.

Die Box ist also gar nicht sooooo übel.


Hi und danke für die Forschungsarbeit!!!
Die Boxen spielen hier recht agil an einem Röhrenverstärker und werden sich die Tage einem Vergleich gegen echte Audioprisma 703 stellen müssen.......bin schon gespannt.....

Grüsse: Hassi
RocknRollCowboy
Inventar
#18 erstellt: 04. Apr 2011, 19:18
Hallo hassi!

Da bin ich ich auchmal gespannt!
Ich hab hier die 506.

An alle:
Kann es sein, daß Quelle die Dinger von Grundig bezogen hat und sie nur umgelabelt hat?

Schönen Gruß
Georg
killnoizer
Inventar
#19 erstellt: 05. Apr 2011, 02:22
Das würde ich jetzt auch mal annehmen, selber habe ich nämlich auch ein paar Quelle / Universum LS ( in ganz anderem Design ) die verdammt gut klingen .

Und Quelle/Universum hat ja nur zugekauft / gelabelt .
Krawl
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 11. Okt 2017, 09:56
Hallo
zwar schon ne Weile her das Thema aber villeicht besteht Interesse an der Auflösung.
Ich betreibe genau diese Lautsprecher die Superhirn im Quelle Katalog gefunden hat.

" " Quelle! Katalog Sommer 75 S. 747 Abildung V
Bild stimmt definitiv überein.

Hifi Drei-Wege-Box nach din 45500 mit Schalldiffusor.
"Hochwertige 48 Liter Box. Duo Bass-System mit langhubigen Tieftönern. 1 Mittelhochtonsystem. 1 Hochton - Exponentialhorn. Weitwinkelabstrahlung durch Schalldiffusor. Hochtonbereich regelbar. 4 Ohm Frequenz 40-20000Hz Nennbelastbarkeit 50 Watt(Musik 70 Watt) Nussbaum natur. Schallwand anthrazitfarben
Maße: 60,5x30,5x26 cm

Preis 298DM pro Stück. " "

Ich hatte die Rückwand ab und bestückt sind sie komplett mit Pioneer Chassi mit Alnico Magneten.
Der Mitteltöner hinter dem Audioprisma hat ein eigenes Gehäuse mit abnehmbaren Deckel.
Die Dustcap der Bässe ist durchlässig.

Sie klingen meiner Meinung nach mehr als gut mit einer super räumlichen Abbildung und der Klang löst sich komplett von den Lautsprechern.
Vorher lief bei mir das ACR BK 202 Horn mit einem 20er Breitbänder und die Quelle klingen ähnlich dynamisch mit wenig tiefem Bass aber knackig.

Gruß Krawl
IMGP1348
IMGP1351IMGP1350IMGP1347


[Beitrag von Krawl am 11. Okt 2017, 10:16 bearbeitet]
Schwergewicht
Inventar
#21 erstellt: 12. Okt 2017, 15:37
Genau die "Auflösung" hatten wir schon im Beitrag #15#.

Schön ist, dass wir die Boxen jetzt einmal zumindest auf einem Fote gesehen haben.


[Beitrag von Schwergewicht am 12. Okt 2017, 15:37 bearbeitet]
Krawl
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 12. Okt 2017, 21:14
Klar, hab ich ja kopiert die 15
Es ging mir um die Pioneer Bestückung und das man die Boxen mal sehen kann ohne Bespannung.
Interessant wäre zu wissen ob Pioneer nur die Chassis geliefert hat oder sie auch gebaut hat aber das ist wohl nicht mehr in Erfahrung zu bringen.
Schwergewicht
Inventar
#23 erstellt: 13. Okt 2017, 07:11

Klar, hab ich ja kopiert die 15


Dann solltest Du, wenn Du es komplett ohne irgendwelche textliche Veränderungen "kopierst", aber auch als "Zitat" kennzeichnen. Dafür ist die Zitat-Funktion vorhanden. Aber das ist so jetzt auch nicht schlimm gewesen.

Ansonsten, Pioneer und Westra waren zu der Zeit bei uns die "Hauptzulieferer" von Chassis für den "preiswerteren" Boxenbereich.


[Beitrag von Schwergewicht am 13. Okt 2017, 07:19 bearbeitet]
Krawl
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 16. Okt 2017, 16:53
Ja da hast du Recht, das hätte ich tun sollen !!
Hab ich verpeilt.
Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei Identifizierung von Grundig Boxen
Rabe13 am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  12 Beiträge
Grundig Audioprisma 706
Elgee am 08.02.2015  –  Letzte Antwort am 09.02.2015  –  6 Beiträge
Grundig Box 503 mit/ohne Audioprisma
dddivers am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.11.2013  –  9 Beiträge
Seltsame Anfragen bei eBay-Verkauf
auwi am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  29 Beiträge
Chassis Identifizierung (Yamaha NS?)
expolinear am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.04.2012  –  8 Beiträge
"Profi 120" 3-Wege Boxen (Identifizierung? Reparatur?)
DK_FineArt am 16.03.2017  –  Letzte Antwort am 19.03.2017  –  10 Beiträge
Schon wieder seltsame Boxen ITT
Rabe13 am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  18 Beiträge
grundig
Wilke am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 17.11.2006  –  3 Beiträge
Grundig
DRitter am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 21.06.2010  –  3 Beiträge
"seltsame" Yamaha NS-250 E Boxen
Röhrender_Hirsch am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.08.2005  –  21 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedwolfgang.moellmann
  • Gesamtzahl an Themen1.389.506
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.105

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen