Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte

Sanyo - bis wann gut?

+A -A
Autor
Beitrag
timilila
Inventar
#51 erstellt: 23. Sep 2014, 00:01
Für schnell Entschlossene steht grad wieder ein "Big Block" in Form des JCX2900KR in der Bucht. Der VK scheint in seiner kurzen ebay-Zugehörigkeit
noch nicht sehr erfahren. Erstens läuft das Angebot insgesamt nur 2 Tage, und dazu endet es (Dienstag) Nachmittag 15:00Uhr ...
Wer in der Nähe wohnt, sollte Selbstabholung bevorzugen und sich ggf. vorher noch ein besseres Bild schicken lassen.
Am linken LS-Schalter ist auf der Stirnseite ein eigenartiger Fleck zu erkennen ...


[Beitrag von timilila am 23. Sep 2014, 00:03 bearbeitet]
timilila
Inventar
#52 erstellt: 23. Sep 2014, 15:05
Für 305 Euronen ging der große Sanyo soeben weg. Auf meine Anfragen vorab an den VK bzgl. der gemachten Arbeiten erhielt ich 10min vor Ultimo folgende Antwort:

"Hallo,
Ich habe gerade nochmal mit dem Radio- Fernsehtechniker gesprochen.
Er hat die Skala, die Schalter von außen und ( ich weiß nicht, ob das richtig geschrieben ist) die poties inner mit Kontaktspray gereinigt.
Er meinte er hätte eine Generalreinigung durchgeführt."
Mfg
Mcbetter


Ich habe lange überlegt mitzubieten. Doch auf eine Badewanne voller Kontaktspray hatte ich keinen Bock ...
pedi
Stammgast
#53 erstellt: 23. Sep 2014, 15:15
ich habe heute einen tuner sanyo FMT 401 K gefunden.
scalen- und VUmeter beleuchtung funktionieren.
mehr weiß ich nicht.
lohnt sichs, die anlage umzubauen, um die kiste mal anzuschliessen?
Poetry2me
Inventar
#54 erstellt: 23. Sep 2014, 23:09
Auch ich höre mit der Sanyo Plus P55 Endstufe.
Man muss zwar ein wenig professionelle Pflege reinstecken, aber dann ist es ...
...ein MOSFET Sahnestück!

- Johannes
timilila
Inventar
#55 erstellt: 01. Sep 2015, 00:29
Für Interessierte: Auch wenn es bestimmt nicht günstig wird. Seit langer Zeit steht mal wieder ein JCX2900KR zum Verkauf. So ein "Big Block" in diesem Zustand ist wirklich selten. Lange genug hat uns ja ein Italiener mit seinem Schrotthaufen zum horrenden Preis genervt.


[Beitrag von timilila am 01. Sep 2015, 00:30 bearbeitet]
Broesel02
Stammgast
#56 erstellt: 01. Sep 2015, 14:27
Ein schöner Vertreter der "Monster Receiver" Generation. Noch nicht zu groß aber schon ein kräftiges Schätzchen. Wenn jemand so etwas sucht sicher ein schönes Stück.

Richard
timilila
Inventar
#57 erstellt: 01. Sep 2015, 16:13
Zuerst: Abgebildet ist hier der kleine Bruder JCX2600KR, jedoch mit identischen Abmessungen. Er geht schon über die Maße eines vergleichbaren Pioneer SX1080 hinaus. Durch die volle silberne Front wirkt er optisch noch breiter. Und nein, die Geräte stehen nicht für immer übereinander. Mehr Bilder von diesem Vergleich gibt es eine Seite zurück.

Sanyo + Pioneer


[Beitrag von timilila am 01. Sep 2015, 16:16 bearbeitet]
timilila
Inventar
#58 erstellt: 06. Sep 2015, 20:07
Ist ja nicht zu fassen, was ging denn bei besagter Auktion des JCX2900 ab ? Wenn da nicht heftigst gepuscht wurde ...
Ich würde meinen 2600er schon für 900 hergeben ...


[Beitrag von timilila am 06. Sep 2015, 20:09 bearbeitet]
krupunderstab
Ist häufiger hier
#59 erstellt: 07. Sep 2015, 21:36
Ach ja , Sanyo , da kommen Erinnerungen hoch .
Die große Marke mit verworrenner
Preis-Qualitäts- & Marketingpolitik.
Erst durch falsche Sparsamkeit ehemals angesehene Eigenmarken
in den Abgrund reißen, und als fast alles zu spät war , wieder kurzfristig Qualität zu bauen (P.D.R.S.Serie von Fisher) und im Anschluss wieder Mist fabrizieren.
Um mal in Erinnerungen zu schwelgen :
Sanyo war ab den 70'er Jahren die Westmarke mit der der DDR-Bürger sich gegen Ostmark in den RFT-Geschäften West-Unterhaltungselektronik kaufen konnte.
Natürlich nicht das gesamte Sortiment, aber doch einige Produkte der Mittelklasse.(Tapedecks , Stereo-Radiorecorder TV's ua.)
Ich selbst besitze noch einen Walkman , der bis heute läuft.
Von diesen Walkmännern wurden wohl soviele eingekauft, das diese erst nach zweimaliger Preisreduzierung - ein Unding im Osten damals ( aus letzterer stammt meiner)
nach 2 Jahren aus den Regalen verschwanden. Der kostete dann ca.1986 400 DDR-Mark.
In den 90'ern war Sanyo als Vollsortimentler in den deutschen Elektro-Großmärkten kaum noch präsent , so ,das viele nicht mitbekamen daß Sanyo im Geleitzug der Minidiscwelle doch wieder ansprechende Produkte baute.
So gab es bei dem mittlerweile entschlafenen A/V Händler Dölle in Berlin für unglaublich wenig DM
Sanyo-Geräte zu kaufen , von denen ich nach ausgiebigem Test einige gleich mehrfach für Kumpel kaufte.
Jeder etwas ältere weiß , was in den 90'ern
auch von angesehenen Massenherstellern für Mist - -gerade klaglich betrachtet- gebaut wurde.
Ich kenne keinen besseren Henkelmann aus dieser Zeit mit eingebauten MD-Laufwerk, als den MDC 3100-F.
Und auch keine bessere Kompaktanlage wie die ( ich glaub die SYS-007 mit Holzboxen und astreiner Kalotte
der Bass war schier unglaublich , der Gesamtklang trotzdem warm mit fein auflösenden Höhen.


Ja, es ist traurig
Broesel02
Stammgast
#60 erstellt: 08. Sep 2015, 09:34
Leider war bei Sanyo nicht nur die Marketingstrategie verwooren. Auch der Aufbau der Geräte ist, wenn man mal daran muß nur schwer nach zu vollziehen. Die Service Manuale strotzen nur so vor Fehlern und sind zusätzlich noch extrem unübersichtlich, die Platinen haben keinen Aufdruck der Bautelebezeichnung, überall befinden sich Leerplätze oder nachträglich eingesetze Bauteile und Brücken. Jedenfalls habe ich das so bei der Plus Serie erlebt. Dagegen ist die Reparatur eine Kenwood Gerätes aus der gleichen Zeit fast wie eine Entspannungskur!
Aber wenn speziell die Geräte der Plus Serie funktionieren sind sie wirklich gut. Richtig gut! Und da wir ja hoffentlich mit den Ohren und nicht mit den Augen hören kann man sich mit der Optik arrangieren: Einfach die Augen schliessen . Einschliessen darf man die End- und Vorstufe der Plus 55 Serie nicht. Die Endstufe wird mit ihrem den Lateral Mos- Fets geschuldeten hohem Ruhestrom so warm das die Kisten viel freie Zirkulation brauchen. Der "männliche" Stromverbrauch passt ganz sicher auch in keine eu Norm.

Bis die Tage

Richard
timilila
Inventar
#61 erstellt: 22. Sep 2016, 17:50
Aus gegebenem Anlass hatte ich heute mal wieder das Prospekt der Receiver in der Hand ...

DSC03632a
Django8
Inventar
#62 erstellt: 23. Sep 2016, 14:06
Die Teile konnten/können sich echt sehen lassen
timilila
Inventar
#63 erstellt: 23. Sep 2016, 15:27
Auch damals wurde in den Prospekten schon geschummelt. Der 2900er (oben) hat mit 54cm die selbe Breite wie der 2600er (2.Reihe links).
Auf dem Bild wird suggeriert, daß die anderen 3 kleineren Receiver die selbe Größe hätten. Tatsächlich sind diese 10cm schmaler ...
Ich habe aus der damaligen Zeit diverse Kataloge, teilweise mit über 70 Seiten recht dick. Dafür hat mir mal jemand ordentlich Geld geboten,
ich Depp habe abgelehnt.


[Beitrag von timilila am 23. Sep 2016, 15:57 bearbeitet]
Django8
Inventar
#64 erstellt: 23. Sep 2016, 15:44

Auf dem Bild wird suggeriert, daß die anderen 3 kleineren Receiver die selbe Größe hätten. Tatsächlich sind diese 10cm schmaler ...

Geschummelt hin oder her - das haben sie aber optisch gut hingekriegt. Und noch ganz ohne Fotoshop


ich Depp habe abgelehnt.

Mach Dir keinen Kopf deswegen. Diese Kataloge verlieren ja nicht an Wert (im Gegenteil) und irgendwann mal wirst Du wieder einen Käufer finden, der Dir gutes Geld dafür zahlt
timilila
Inventar
#65 erstellt: 02. Feb 2017, 22:09
Mag nicht extra einen neuen Fred eröffnen, zumal das Gerät praktisch Familienmitglied ist. Ich konnte ihn nicht ziehen lassen, den EQ-275 von Fisher. Er sollte tatsächlich entsorgt werden. Ich bin ja bisher immer sehr abweisend gegenüber diesen Klangverbiegern gewesen. Doch dieser hier hat es mir sofort angetan.
Die techn. Daten sind ok vom 2x12-Band-Grafik-Equalizer: Sehr guter Rauschabstand, und mit den 12 Reglern pro Kanal schon sehr differenziert. Ich das Teil unter Tape-Monitor eingeschliffen und eingeschalten. Natürlich standen die Regler nur fürs Foto auf "Badewanne". Wow: Praktisch vernachlässigbares, minimales Rauschen. Mir geht es hauptsächlich um eine leichte Korrektur, notwendig durch die momentan etwas ungünstige LS-Aufstellung. Da ich zusätzlich etwas weniger Pegel haben wollte, stellte ich die passende Kurve 2-4db unter der Nulllinie ein. Ich bin begeistert. Schließlich stammmt das Gerät aus 1974. Verdammt, wenn die Front jetzt noch
in silber wär ...

Fisher EQ-275


[Beitrag von timilila am 02. Feb 2017, 22:09 bearbeitet]
Viper780
Inventar
#66 erstellt: 08. Feb 2017, 22:47
es gibt zu Fisher aber auch eigene Threads
timilila
Inventar
#67 erstellt: 09. Feb 2017, 00:25
Ok, geb es zu: Ich war zu faul zu suchen. Hab jetzt dort auch nochmal gepostet.
Boomy
Stammgast
#68 erstellt: 20. Mai 2017, 08:04
Bin auf der Suche nach einem Knopf vom Wahlschalter des großen JCX 2900.
Meiner ist leider völlig vermackt.

Vllt. hat jemand einen übrig.
timilila
Inventar
#69 erstellt: 16. Jul 2017, 13:53
Für alle Interessenten: In der kleinen Bucht steht grad noch der große JCX-2900KR für angesagte 399€. Vielleicht wohnt jemand zufällig in der Gegend
und sucht einen ? Vorausgesetzt die "üblichen Gebrauchsspuren" halten sich im Rahmen, kommt der Receiver nicht übeteuert daher.
Wenn man bedenkt, daß z.B. Pioneers SX-1080 kaum noch unter 1000 Euronen zu bekommen sind, ist dieser big Block echt unterschätzt. Also macht Euch ran ...


[Beitrag von timilila am 16. Jul 2017, 13:53 bearbeitet]
timilila
Inventar
#70 erstellt: 24. Jul 2017, 21:37
Update: Jetzt hat der VK ihn100 Euronen teurer gemacht ...
DOSORDIE
Inventar
#71 erstellt: Gestern, 12:29
Beim Fisher hast du dich aber verschätzt, der müsste von 1984 sein, ich besitze den EQ 276, er ist Bestandteil meines 890er Turms, absolut rauschfrei.

LG Tobi
timilila
Inventar
#72 erstellt: Gestern, 12:51
Jepp, war ein Versehen, es sollte natürlich 1984 geschrieben sein. Doch was sind schon 10 Jahre ?
*Emmel*
Ist häufiger hier
#73 erstellt: Gestern, 21:17
Die 399,- galten nur bis Sonntag Abend (stand so in seiner Anzeige).
Ich war hier ziemlich hin- und hergerissen ihn zu holen, da ich ihn auch wunderschön finde, aber ich habe einfach mittlerweile so viel Geraffel, daß ich absolut nicht wüßte, wo ich ihn unterbringen sollte. Und um die Ecke wohne ich auch nicht gerade.
Aktuell gibt es auch noch einen zweiten 2900er im Norden, der im Gegensatz zu deinem gezeigtem Anbieter den Preis billiger gemacht hat --> von Anfangs 590 über 530 bis hin zu jetzt 490,-
timilila
Inventar
#74 erstellt: Gestern, 23:43
Das ist schon verrückt. Ich bin auch schon seit geraumer Zeit am Reduzieren meines Bestandes. Doch beide oben gezeigten Receiver geniessen derzeit noch Bleiberecht. Der 2600er JCX ist für meinen Sohn gedacht, der SX1080 steht im Wechsel mit dem 2900er im Büro. Etwas Abwechslung ist nicht schlecht.

Sanyo ... der 2400 hatte viel Luft zum Atmen ...

Sanyo ... Big Brother füllt das Fach sehr gut aus
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Sanyo DCX 6000
Khai am 20.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  4 Beiträge
Sanyo DCX 6000K
seraf am 03.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  4 Beiträge
Infos zu Sanyo JA 2003 ?
Viper780 am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  3 Beiträge
Sanyo JCX 2600 KR --Kennt den einer?????????????
dabrain am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  4 Beiträge
Sanyo Receiver welche Füße? GXL 7015 UM
care66 am 19.05.2011  –  Letzte Antwort am 22.05.2011  –  5 Beiträge
Sanyo JA 20 Verstärker + JT 20 LP Tuner
Sven1405 am 12.07.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  3 Beiträge
Sanyo JA6150
zitterhand am 23.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.07.2004  –  5 Beiträge
Sanyo Quadroreceiver
ratfink am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2007  –  15 Beiträge
Sanyo DCA611
am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  3 Beiträge
Was sind dass für Lautsprecher und von wann sind sie?
Canon18 am 24.07.2012  –  Letzte Antwort am 07.08.2012  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Akai
  • Sanyo
  • beyerdynamic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.439 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedVegeta_
  • Gesamtzahl an Themen1.374.174
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.172.198