neue alte anlage, alles hinüber?

+A -A
Autor
Beitrag
hififürdummies
Neuling
#1 erstellt: 14. Dez 2005, 23:02
hallo!
meine eltern haben beschlossen, sich auf ihre alten tage eine kompaktanlage zuzulegen, was ich sehr nett von ihnen finde, den sie haben mir ihre nad anlage "vermacht"
diese besteht aus dem legendären nad 3020, einem nad 5025 plattenspieler, einem 4020a tuner sowie einem 6065 tapedeck...falls das bei der beschreibung des problems wichtig sein sollte.
nur hab ich leider mehrere kleinere wie auch größere probleme mit der anlage. das einzige teil, das seinen dienst ohne jegliche mätzchen tut, ist der tuner. der 3020 ist auch noch in ordnung, nur die potis kratzen ein wenig.
beim plattenspieler sieht die sache schon anders aus, hier ist, nach meiner nachforschung, der antriebsriemen ausgeleiert (denke ich zumindest, er rutscht ständig runter, vor allem beim wechseln von 33 auf 45 und umgekehrt) und überträgt die kraft vom motor einfach nicht mehr richtig, der plattenteller bleibt nach kurzer zeit stehen: der riemen ist abgerutscht. ich hoffe, dass dieses problem durch auswechseln des riemens zu beheben ist? Und woher bekomme ich einen passenden?
Beim Tapedeck sieht die Sache noch viel schlimmer aus, die ff und rw funktion gehen noch, nur bei play macht es komicherweise zicken?!? auch ist es nur schwer (um nicht zu sagen mit leichter gewalt) möglich eine kassette einzulegen. nun stellt sich die frage, ob sich der aufwand der reparatur für dieses gerät überhaupt noch lohnt.
und wieviel geld man beim verkauf der ganzen anlage über ebay erwarten könnte. ich hänge schon an ihr, doch ist das liebe geld immer knapp. was würde dagegen eine "generalüberholung" in der fachwerkschaft kosten?
danke fürs lesen und die hoffentlich zahlreichen antworten
hf500
Moderator
#2 erstellt: 14. Dez 2005, 23:14
Moin,
kratzende Potis kann man mit Kontakt 61 reinigen.

Der Riemen des Plattenspielers ist ein Problem, man hat Glueck, wenn er einer Standardlaenge nahe kommt.
Die E-Teil(gross)Haendler haben einige Riemen fuer Plattenspieler im Standardangebot.
Das Cass-Deck duerfte an der gleichen Krankheit leiden, auch hier sollte man Standardriemen bekommen koennen.
Das gelingt bei Cass-Decks eher.

Je nachdem, was das Riemenwechseln des Decks an Zeit braucht, kommt die Ueberholung
auf ca. 1-1,5 Stunden, die mit 40-50 Euro/h anzusetzen sind.
Vorausgesetzt, die Potis des Verstaerkers sind leicht erreichbar.

73
Peter
hififürdummies
Neuling
#3 erstellt: 14. Dez 2005, 23:36
danke schonmal für diese antwort!
hätte mir das ja schon teurer vorgestellt...aber besser so als andersrum.
kann vielleicht irgendjemand eine werkstatt im großraum franken (von würzburg bis nürnberg) empfehlen?
und ja, da ich mit meinen derzeitigen boxen nicht sonderlich zufrieden bin, wüsste ich auch gerne welche boxen denn für den 3020 empfehlenswert und sinnvoll wären?
(da der ja nur 2x20w hat, soweit ich weiß). Preisrahmen bis ca. 350€ das paar
Django8
Inventar
#4 erstellt: 15. Dez 2005, 08:03
Also für ein Kassettendeck würde ich kein Geld für eine Reparatur ausgeben: Das lohnt sich nicht (es sein denn natürlich, es handelt sich um ein Spitzenteil mit mindestens 2 Motoren und drei Tonköpfen). Auf ibäh und Konsorten gibt es gute, funktionierende Kassettendecks für wenige Euros.
Hast Du übrigens mal ein Bild der Komponenten?
PS: Nur um die Potis zu reinigen, musst Du das Gerät nicht in die Werkstatt bringen – das kann jeder ganz einfach selber machen.
Superhirn
Stammgast
#5 erstellt: 15. Dez 2005, 09:54
Was Ersatzriemen angeht, habe ich gute Erfahrungen mit der Fa. Gummimeyer gemacht.

http://people.freenet.de/rome.brackel/tube.htm

oder auch unter

www.gummimeyer.de

evtl. mal nachfragen


[Beitrag von Superhirn am 15. Dez 2005, 09:57 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue (alte) Anlage?
scHl8ter am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  13 Beiträge
Neue "alte Anlage" - passt das?
Buzzerbeater am 07.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  5 Beiträge
Alte Anlage, neue Besitzer und keine Ahnung!
*chrisM* am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  6 Beiträge
Yamaha CDX-1100 hinüber?
audiofrieg am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  4 Beiträge
alte anlage...
ömmel am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  6 Beiträge
neue Anlage
Pat65 am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  4 Beiträge
Alte Dual-Anlage verkabeln
Memphishifi am 27.09.2011  –  Letzte Antwort am 17.10.2011  –  20 Beiträge
alte Rotel-Anlage von ´78
BeoSaund am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.08.2007  –  14 Beiträge
20 Jahre alte Anlage. Brauchbar?
m4z3 am 07.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  31 Beiträge
alte Technics Hifi-Anlage
Ari82 am 11.09.2005  –  Letzte Antwort am 15.09.2005  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.336 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedBoofi
  • Gesamtzahl an Themen1.486.073
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.268.608

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen