Schneider

+A -A
Autor
Beitrag
Dreizack
Stammgast
#1 erstellt: 12. Sep 2006, 14:41
Hat dieser Hersteller eigentlich überhaupt irgendwann mal ein brauchbares HIFI-Gerät produziert ?

Gruß
Dreizack
MC_Shimmy
Inventar
#2 erstellt: 12. Sep 2006, 14:42
Nein.

Gruß
Martin
classic.franky
Inventar
#3 erstellt: 12. Sep 2006, 14:58

MC_Shimmy schrieb:
Nein.

Gruß
Martin

der ist gut

top anlage von schneider:


[Beitrag von classic.franky am 12. Sep 2006, 15:01 bearbeitet]
hf500
Moderator
#4 erstellt: 12. Sep 2006, 16:12
Moin,
Schneider hat Gebrauchsgeraete ohne High-End Ansprueche hegestellt.
Die Dinger haben gedudelt, und genau das getan, was davon erwartet wurde.
Die zugekauften Konstruktionen waren teilweise ziemlich arm,
die eigenen hatten hatten technisch schon einiges zu bieten.

Z.B. die (fernbedienbare) Modulanlage, die kabellos ueber- und nebeneinander
zusammengesteckt werden konnte.
Und irgendwo habe ich noch ein Cassetten-Topladerlaufwerk mit zwei Motoren aus einer Kompaktanlage
Als echtes Zweimotoriges mit Magnetsteuerung kommt es mit einer einfachen Mechanik aus und das
ersparte Geld dafuer hat man in ein extra dickes massives Messingschwungrad gesteckt.

Also teilweise eher brauchbar als die manchmal etwas unterirdischen Fernseher.
Hier hat man sich schon fuehzeitig an digitaler Signalverarbeitung versucht,
und das funktionierte ja auch.
Nur die zweite Haelfte des Chassis mit den Ablenkteilen war anfaellig.

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 12. Sep 2006, 16:13 bearbeitet]
aileena
Gesperrt
#5 erstellt: 12. Sep 2006, 16:44
Ja, das stimmt. Teilweise wirklich pfiffige und durchdachte Ansätze und Lösungen. Dann der absolute mainstream - billig aber recht zuverlässig und das grottige Design. Und ich erinnere mich an viele Kompaktanlagen aller coleur...
Stormbringer667
Gesperrt
#6 erstellt: 12. Sep 2006, 16:53
Hi! Sogar ich habe ein Schneider-Gerät bei mir zu Hause stehen.Ist aber kein Hifi,sondern ein Festplattenrecorder.Ein sog. PrimeTimer.Der läuft jetzt seit über 4 Jahren bei mir.Hab ich mal aus einer Retour in einer Restpostenklitsche gekauft.Bis auf ein paar gelegentliche Abstürze (obwohl gar kein Windows drauf läuft ),immer ein zuverlässiger Begleiter und seit dem niemals eine Folge CSI verpaßt!

Jaja....und diese unsäglichen Powerpacks...Harrrgh!!

Und bei den Glotzen haben wir damals grundsätzlich das komplette Chassis getauscht.Die gab es ja recht günstig im Austausch.
hifibrötchen
Inventar
#7 erstellt: 12. Sep 2006, 19:13
Seit dem ich in einem Schneider CD Player ein Philips laufwerk gefunden habe kloppe ich jetzt jeden Schneider Player auf um zu sehen ob eines drin ist
Gruß Brötchen
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#8 erstellt: 12. Sep 2006, 21:51
Und wie siehts mit Schneider LS aus?

Ich hatte mal ein Paar Standlautsprecher aber ich hab die Modellbezeichnung vergessen. die waren auf jeden Fall aus Holz, ohne Plastik, tund 1.30 hoch und hatten einen GÖTTLICHEN Klang (Dreiweg mit 8 Zoll Woofer und Bassreflex-System)

Also hat Schneider zumindest zeitweise gute LS gebaut.

Ich hatte auch mal nen Receiver von Schneider, den ich aber wegen katastrophalen Zustand wieder dahin befördert habe wo er her kam: Rec-Hof


Gruß Ari
lakeofsilence
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Sep 2006, 15:17
Hallo,

bislang habe ich Schneider-Gerätschaften erfolgreich gemieden - bis auf einschlägige Erfahrungen mit DTV-Chassis während der Ausbildung...

Neulich hab ich mir allerdings einen Receiver dieser Firma als "Notlösung" auf dem Flohmarkt für 3 Euronen gekauft, und muss sagen, ich bin positiv überrascht worden. Das Ding ist häßlich wie die Nacht (kackbraunes 70er-Jahre-Plastik), spielt aber mit meinen Revox-Boxen durchaus annehmbar. Stammt ja auch aus der "Schneider hifi-concept"-Reihe...

Ich würde also die Frage nach einem "brauchbaren" Gerät mit ja beantworten.

Gruß
Michael
bodi_061
Inventar
#10 erstellt: 23. Sep 2006, 16:44


[Beitrag von bodi_061 am 23. Sep 2006, 16:46 bearbeitet]
aileena
Gesperrt
#11 erstellt: 23. Sep 2006, 17:50
Doch ja. Da habe ich schon schlimmere Sünden der Japaner gesehen.
Die habe ich auch noch nie gesehen. Diese Schneider.
mhenze
Inventar
#12 erstellt: 23. Sep 2006, 17:54
Da habe ich schon schlimmer "aussehende" High-End-Geräte gesehen

2X45 Watt Musikleistung hört sich aber nach viel umbautem Raum an.

mh
Stormbringer667
Gesperrt
#13 erstellt: 23. Sep 2006, 18:08
Man sollte den Namen Schneider nicht grundsätzlich schlecht reden. Immerhin eine deutsche Traditionsmarke.

Was anderes war für uns Konfirmanden in den 80ern eben nicht drin.Neben dem ganzen Plastikschrott,der sich Power-Pack nannte,hat Schneider auch ein paar vernünftige Sachen zusammengestrickt.Sicherlich kein High-End,was ja auch niemand erwartet hat,aber auch nicht nur Schrott.Aber für das schmale Budget war der Kram schon ganz o.k..

Scheinbar war man aber auf die Mithilfe von Erstsemestern irgendwelcher drittklassigen Design-Hochschulen angewiesen.

Und mit dem Prime-Timer,eben jenem Festplattenrekorder,war man der Zeit damals schon ein bißchen vorraus. Wer hatte so etwas denn noch im Angebot zu erschwinglichen Preisen?

Im Vergleich zu den heutigen Produkten,die in dem von Schneider damals angepeilten Preissegmant angesiedelt sind,war das echt noch Spitzenware! Schau sich doch mal einer diese gruseligen Nostalgie-Plattenspieler an!

Schneider war damals eben der SEAT,während Grundig der Volkswagen war.Und Elta eben der Dacia Logan......
mhenze
Inventar
#14 erstellt: 23. Sep 2006, 18:37

Stormbringer667 schrieb:
Im Vergleich zu den heutigen Produkten,die in dem von Schneider damals angepeilten Preissegmant angesiedelt sind,war das echt noch Spitzenware! Schau sich doch mal einer diese gruseligen Nostalgie-Plattenspieler an!


Argh. Das Grauen Immer wenn man denkt dass es eigentlich nichts schlimmeres geben kann kommt jemand und beweist das Gegenteil. Steht das schon irgendwo bei Murphys Laws?

Hatte ja in meiner Jugendzeit auch so eine Schneider Komplett-Casetten-Radio-Plattenspieler-Anlage gleich im passenden Rack und in geschmackvollem Bronze. Die Platten die ich damals darauf abgespielt habe haben sich auch in den Jahren der Nichtbenutzung wahrscheinlich immer noch nicht davon erholt...

Aber was anderes war damals finanziell eh nicht drin. Was man Schneider zugutehalten kann ist dass sie erschwingliche Ware gebaut haben. In meiner persönlichen Erinnerung mit dieser Anlage haben sie sich aber nur gerade knapp oberhalb von aktuellen Discounter-Billiggeräten gehalten, immerhin musste man die Anlage nicht gleich nach dem Auspacken wegwerfen

mh
Bose_Omni_vector
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 26. Jan 2007, 18:45
Schneider ist und bleibt eine gute traditionsmarke für
mich allemal besser als der ganze Japanschrott aber weil
keiner Schneider gekauft hat sind die ja auch bankrott gegangen!!!!!!!!
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 26. Jan 2007, 19:10

allemal besser als der ganze Japanschrott


Pass auf hier ist ein Luxman sammler und er mag es nicht wenn seine Schätzchen beleidigt werden
HarpoX
Stammgast
#17 erstellt: 26. Jan 2007, 19:18
unseren geliebten Schneiderschätzchen wird hier
gehuldigt !


[Beitrag von HarpoX am 26. Jan 2007, 19:19 bearbeitet]
sven-salomon
Neuling
#18 erstellt: 30. Okt 2008, 10:41
Hallo! Ich habe auch bei mir im keller die lautsprecher von dieser anlage gefunden und habe allerdings, da ich sie noch nicht ausprobieren konnte, kp wie viel die ungefähr wert sind und ob die gut sind. Habt ihr vllt n bischen ahnung?
Danke für Antworten!
Blechdackel
Inventar
#19 erstellt: 30. Okt 2008, 20:32
Schneider wurde schon gekauft und zwar vom chinesischen Elektronikkonzern TCL. Kennt den jemanden?
Das Werk in Türkheim/Allgäu lebte danach keine zwei Jahre.
Dann stieg TCL bei Thomson ein und übernahm dann später die Unterhaltungselektronik von Thomson komplett(die machen nur noch in Professioneller Technik - Kino, Studios ua.)
Und was sieht man von Thomson ausser Uhrenradios, DVD-Spieler und anderen Kleinsachen noch?

Fast nichts mehr!
Und Schneider-Produkte sind sogar ganz verschwunden.
Mos_Fet
Stammgast
#20 erstellt: 30. Okt 2008, 20:40

sven-salomon schrieb:
Hallo! Ich habe auch bei mir im keller die lautsprecher von dieser anlage gefunden und habe allerdings, da ich sie noch nicht ausprobieren konnte, kp wie viel die ungefähr wert sind und ob die gut sind. Habt ihr vllt n bischen ahnung?
Danke für Antworten!


Ich schätze mal so zwischen zwei und fünf Euronen... sorry

Was die Güte anbelangt, da kann ich mal nix zu sagen, denke aber mal eher nicht soo toll.
DOSORDIE
Inventar
#21 erstellt: 30. Okt 2008, 21:27
Mein Papa arbeitet in nem Baumarkt, da hängen überall so Kugellautsprecher von der Decke, die werden von einem alten Schneider Team Receiver angetrieben, ob der der HiFi Norm entspricht weiß ich nicht, ich denke aber schon. Hübsch sieht er nicht aus, die Front und auch die Gehäuseabdeckung und die Knöpfe so wie die Rückseite sind komplett aus Plastik, es ist aber kein billiges Plastik, das leicht bricht, sondern schon sehr robust. Das Gerät ist funktional und hat insgesamt, soweit ich das beurteilen kann (man glaubt es kaum) gute Eigenschaften.

Mein Vater hat ihn mir mal mitgebracht, weil der Senderabstimmknopf nicht mehr funktionierte, der hat irgendwie nen Wackelkontakt, ka ob das n Drehko ist jedenfalls ist er kaputt, das Ding hat aber 7 Festsendertasten, Muting, AFC und Monoschaltung. 2 TB Eingänge und einen für Platte, das Übliche halt. Ich hab dann einfach auf die Festsendertasten ein paar Sender gelegt und genau abgestimmt, seitdem sind alle erstaunt, dass es dort so einen guten Empfang bekommt, weil das noch nie so war. Der Tuner ist mittels Center Tuning und Feldstärkenanzeige ziemlich gut manuell abstimmbar. Das Gerät dürfte an die 30 Jahre alt sein, vielleicht sogar älter. Es spielt manch moderne bessere Kompaktanlage und leistet an diesen Kugellautsprechern bis auf den kaputten Drehko noch immer täglich von morgens bis Ladenschluss seinen Dienst und abgesehen von ein bisschen Dreck war da nichts dran, das Subchassis war komplett aus Metall und das Gerät an sich war auch richtig schwer, bestimmt an die 6 bis 10 Kilo.

Ich will nicht sagen, dass das irgendwie Supertechnik ist und ich würde die mir auch nicht freiwillig hier hinstellen, aber wenn jemand wirklich nicht viel Geld hatte und eben HiFi wollte, dann war das sicherlich eine Alternative. Von meinem Opa existert auch noch so eine Team HiFi Kompaktanlage im Holzrack, die steht bei meinem Onkel im Keller und es war noch nie was kaputt. Das Kassettendeck klingt nicht besonders gut, aber es funktioniert bis heute einwandfrei und auch der Plattenspieler (einfacher Dual Halbautomat) läuft immernoch, der Tuner ist gut bis sehr gut. Dazu gibts nen 5 Band Grafik Equalizer, der kanalgetrennt regelbar ist. Die sieht sogar ganz in Ordnung aus. Das Cassettendeck ist mit Hubtasten, wenn man die so halb drückt dann ziehen sie von allein ganz ein, das is cool, damit hab ich als Kind immer gespielt, habe oft Aufnahmen damit gemacht von den alten Schlagerplatten von meinem Opa.

Ich kenne auch viel Schrott von denen, vor allem was so zum Ende der 80er kam und alles danach ist sicherlich inakzeptabeler Billigmist.

Ich hatte auch jahrelang Boxen von Schneider, so 70er Jahre Standart eben, die waren ganz gut, nach Plastik klangen die ganz und garnicht und mit 60 Watt Nennbelastbarkeit auch nicht gerade leise. Die haben auch Parties beschallt und waren maßlos übersteuert, aber trotzdem ist nie irgendwas kaputtgegangen, für hohe HiFi Ansprüche war das sicher nichts, aber für den Anfang oder als Zweitanlage ist das alles wesentlich brauchbarer als der ganze Aldi Medion Anlagenscheiß von heute.

LG, Tobi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
schneider
toddrundgren am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  8 Beiträge
Schneider HiFi
Stullen-Andy am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2013  –  147 Beiträge
AIWA - hat die Firma überhaupt Qualität produziert?
arhelko am 13.06.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2020  –  136 Beiträge
Schneider hifi concept TEAM300R problem .
repli am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  12 Beiträge
Schneider Rundfunkwerke AG
Suzuki-Freak am 30.06.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  36 Beiträge
Schneider Manhattan
Rabenzahn2 am 01.05.2012  –  Letzte Antwort am 03.05.2012  –  10 Beiträge
CD-Player für Schneider HiFi-System
Plattenthaler am 22.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.03.2013  –  5 Beiträge
Schneider 200 LS
Sandro----- am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  11 Beiträge
Schneider DCS 8025 / 8070
overbull am 18.08.2006  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  7 Beiträge
Schneider Aktiv Lautsprecher, wie anschließen?
Wholefish am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  9 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.327 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedvlying
  • Gesamtzahl an Themen1.497.136
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.463.645

Hersteller in diesem Thread Widget schließen