Marantz PM-94 USA Version

+A -A
Autor
Beitrag
toddrundgren
Stammgast
#1 erstellt: 11. Feb 2007, 12:57
hallo,

weiss jemand, ob diese version des pm94 gelegentlich in europa auftaucht oder sogar hier verkauft wurde? (echtes rosenholz an den seiten, gold finish, ohne "digital" zusatz in der modellbezeichnung).

zu welchem kurs würde solch ein gerät wohl bei ebay weggehen?








lecker, oder???
todd


[Beitrag von toddrundgren am 11. Feb 2007, 12:59 bearbeitet]
Toni_
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Feb 2007, 22:29
Hallo Todd,

sowas verkauft man net !!

Das ist ja richtig was für's Auge , fast so schön wie ein Röhrenverstärker.

In der USA glaub ich haben sie ich 100 oder 110 Volt~ / 60Hz ( bitte korrigiere mich !! )
Wir in Deutschland haben 50Hz vielleicht kann was mit einem externen Trenntrafo machen
von 230 V~ auf 11o Volt~ ob dabei der 10 Hz Unterschied was ausmacht entzieht sich meiner Kenntnis.

Manche HiFi-Hersteller haben schon mal Trafos verbaut mit doppelter Primärspule. ( Netzspannungseingang )
Bei 230 Volt betrieb sind die beiden Spulen in Reihe geschaltet und bei 100 bis 120 Volt parallel geschaltet.

Um das festzustellen brauchst Du einen Schaltplan, bingt auch mehr bei einem eventuellen Verkauf bei eBay.


Aber ohne Ahnung und Schaltplan wird es gefährlich für Mensch und Verstärker !!
Gefährliches Halbwissen reicht hier nicht!
Vor dem öffnen Netzstecker ziehen !!!



Gruß
Toni
tophop
Stammgast
#3 erstellt: 12. Feb 2007, 09:46
moin moin
der pm 94 wurde auch in der goldenen ausführung in deutschland verkauft jedoch sieht man meistens den schwarzen ( habe selber nur schwarz ).
ciao frank
Elos
Inventar
#4 erstellt: 12. Feb 2007, 09:59
Erstmal ist das kein klassiker mehr (1988 gebaut) und dann hat die US-Version 120 V und 60 Hz und dann gehört dieser Marantz Verstärker in einen anderen Thread

Thema: Der "Was ist mein Hifi- Krempel wert?" Thread
da zum Beispiel, siehe oben
Jeremy
Inventar
#5 erstellt: 12. Feb 2007, 13:33
Ich finde, daß der PM-94 'eine Brücke schlägt' zwischen jenen 70er-Jahre Boliden von Marantz à la 1300DC bzw. PM-8 bzw. generell in Anknüpfung an diese Marantz Verstärker-Tradition konstruiert und gebaut wurde.
Von daher würd' ich ihn sehr wohl schon noch als Klassiker betrachten; ich würd' das nicht nur am Baujahr festmachen, ob Klassiker oder nicht.
Mich würde übrigens sehr interessieren, wie der Amp klingt, da ich selbst schon mal nah dran war, mir einen zu ersteigern.
Hatte schon mal gelesen, daß er durchaus auf dem Niveau eines PM-14 MkII-KI spielen soll - Frank, kannst Du das bestätigen?

Freundliche Grüße

Bernhard
Elos
Inventar
#6 erstellt: 12. Feb 2007, 13:44
Hmmm ! Ich habe selbst einen 1300DC, hier noch mal ein Bild



Ich finde trotzdem, dass man irgendwann in einem bestimmten Zeitraum diese Geräte dann nicht mehr als Klassiker einstufen kann, obwohl der PM 1988 gebaut wurde.
Ich persönlich finde die silberne Front besser
Maxihighend
Stammgast
#7 erstellt: 12. Feb 2007, 13:47
OT on:

Haben wir diese Geräte (2130/ 1300) nicht schon mal gesehen?

OT off.

Elos
Inventar
#8 erstellt: 12. Feb 2007, 13:55
Richtig, aber ich will jemandem mal zeigen, dass der PM-8 Nachfolger des 1300DC, nicht so schön ist.
Ich meine das ist Ansichtssache, aber immer das ewige schwarz
toddrundgren
Stammgast
#9 erstellt: 12. Feb 2007, 13:59
hallo,

ich selbst habe einen pm-84. schon der ist bärenstark. aber wenn man sich beide geräte einmal von innen anschaut, sieht man schnell, dass sie vollkommen anders sind.

mein pm-84 ist einer der verstärker, denen ich attestieren würde, dass sie nicht "klingen", sondern wirklich nur "verstärken" (und das SATT!), ohne dabei langweilig zu sein. ich persönlich finde ihn (und den pm-94) allerdings in der hier üblichen form optisch nicht besonders ansprechend. das echtholz und der farbton der us variante kommen ihm doch sehr zu gute.

übrigens kann man an meinen marantz hinten zwischen 110/120//220/ und 240V wählen.

gruss,
todd
Jeremy
Inventar
#10 erstellt: 12. Feb 2007, 14:06
Hallo Elos,

ich würd' meine Aussage auch ein gutes Stück weit auf den Innenaufbau des PM-94 beziehen, obgleich auch die Regleranordnung an ältere Marantz-Tradition anknüpft.
Aber gerade was den techn. Aufbau, Aufwand/Schaltungs-Layout und die Wertigkeit der Bauteile anbelangt, wollte Marantz in den späten 80ern offenbar zeigen, daß man auch unter der Ägide v. Philips, hochklassige Amps in der 'guten alten Tradition' - mit natürl. aktualisieter Techniker - zu bauen in der Lage ist.
Es gibt da ja ein sehr gutes Review in einer britischen Hifi-Zeitschrift und auch wenn man 'Audio-Review' bemüht, gibt's nur gutes (eigentl. sogar herausragendes) über diesen Amp zu lesen.
Ich denke, daß ein 1300DC im direkten Hörvergleich deutlich den Kürzeren ziehen würde.
Andererseits soll der PM-94 - wohl aufgrund der damals neuen V-Fet-Transistor-Technik, auch recht störanfällig gewesen sein.
Von daher wär's eben interessant, mal die aktuellen Aussagen eines Besitzers dieses Amps zu bekommen.
Irgendwie ist das ja schon ein interessantes Teil.

Gruß

Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 12. Feb 2007, 14:10 bearbeitet]
tophop
Stammgast
#11 erstellt: 12. Feb 2007, 14:13
moin moin
der klang eines pm 94 ist natürlich auch erste vollverstärker sahne wobei jedes modell so seine eigenen stärken hat.ich hatte neben besagtem pm 94 einen pm 8 welcher ebenfalls klanglich meinen vorstellungen entsprach würde mal sagen die beiden sind nicht weit außeinander.dann hatte ich mal einen pm 15 welcher mir jedoch klanglich nicht so gefallen hat.zur zeit habe ich gerade einen pm 5 wieder aufgepeppelt und werde ihn gleich mal anschließen und hören.....
ciao frank
Elos
Inventar
#12 erstellt: 12. Feb 2007, 14:43
Ich habe hier was verwechselt.
Ich meinte natürlich den PM 94 ist der Nachfolger des 1300DC
Sie sind was die Verstärkerleistung angeht gleich.
Mal das Innenleben des Marantz 1300DC, hat halt noch keinen Ringkerntrafo




tophop
Stammgast
#13 erstellt: 12. Feb 2007, 18:16
moin moin
also selbst der kleine pm 5 macht richtig laune beim hören könnte etwas mehr raum haben aber der bass ist echt super: tief runter und volle kontrolle und selbst bei umschaltung auf class a betrieb genug leistung für meine heco tl 500 hut ab.
werde wohl mal eine einspiel cd durchlaufen lassen vermute dann wird der raum auch noch zu nehmen.kann so weiter gehen
ciao frank
toddrundgren
Stammgast
#14 erstellt: 12. Feb 2007, 18:24
noch ein unterschied zum us-modell: bei allen geräten, die ich bisher in europa gesehen habe, besteht die front der seitenteile nicht aus holz. die echtholz variante finde ich bei weitem ästhetischer.




und schaut euch mal die wunderschöne gehäusedecke beim goldmodell oben an... seufz! beim euro-amp hier ist es gewöhnliches lochblech.

gruss, todd


[Beitrag von toddrundgren am 12. Feb 2007, 18:40 bearbeitet]
tophop
Stammgast
#15 erstellt: 12. Feb 2007, 19:05
moin moin todd
na dann ran an den goldjungen gibt ja genug konverter
ciao frank
toddrundgren
Stammgast
#16 erstellt: 12. Feb 2007, 19:29
hallo tophop,

ich glaube nicht, dass man einen konverter braucht. mein marantz lässt sich doch auch von 110 - 240v einstellen.

überhaupt je einen usa-pm zu bekommen, das dürfte wohl die kunst sein. den gibt bestimmt keiner ab...
gruss,
todd
Siamac
Inventar
#17 erstellt: 12. Feb 2007, 20:48
Hier meiner, leider noch defekt:





Elos
Inventar
#18 erstellt: 12. Feb 2007, 21:12
Hallo Siamac, ich denke du hast keine Marantze
Siamac
Inventar
#19 erstellt: 13. Feb 2007, 00:19
Nicht so viele

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz PM 94 Hilfe
Siamac am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  4 Beiträge
Servicemanual Marantz PM 94
tophop am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  3 Beiträge
Marantz PM 94 - ist des noch ein Klassiker?
wegavision am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  7 Beiträge
Marantz Pm 5
dernikolaus am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  15 Beiträge
Marantz PM-8
HaLoMa am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  11 Beiträge
Marantz PM 8
Tigerchen1974 am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  4 Beiträge
marantz pm-50
Duffman_15 am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 25.07.2009  –  2 Beiträge
Marantz PM 45
crissbee981 am 11.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  24 Beiträge
Marantz PM-400?
wavecomputer360 am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  4 Beiträge
MARANTZ PM 25 Gold
wastelqastel am 17.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.211 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedYunus
  • Gesamtzahl an Themen1.485.909
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.265.770

Hersteller in diesem Thread Widget schließen