Marantz vs. Pioneer und Rotel

+A -A
Autor
Beitrag
sansui_master
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 15. Feb 2007, 15:51
Hallo!
Ich habe heute meinen ersten Marantz 2245 erhalten
Ein schönes aufgeräumtes Receiver. Der Klang gefällt mir recht gut. Da ich direkte Vergleichsmöglichkeiten zu den größeren Pioneer Sx Modellen(Pioneer sx-950,1050) und zu einem Rotel Rx-1603 habe, muss ich feststellen, dass der Rotel am besten klingt, mal abgesehen davon, dass er Power ohne Ende hat! Den Marantz vom Klang her, würde ich auf die gleiche Stufe mit Pioneer sx-950 ansiedeln, obwohl in meinen Augen Pioneer etwas besser klingt, straighter und vor allem dynamischer.
Hat schon jemand die gleichen Erfahrungen gemacht?
Tom_73
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Feb 2007, 19:00
Kurz: Nein.

Aber alles läuft auf einen Klassiker-Hörvergleich hinaus, an dem ich großes Interesse hätte (sofern sich nicht 50 leute um den besten Hörplatz prügeln :/)! Und zwar speziell Verstärker, da mich Receiver nicht so interessieren.

Raum Aachen-Köln, gibt es schon solche treffen?

Ich kann leider nur ein paar Braun L710, einen Onkyo 7070 und demnächst einen Scott 437 beisteuern.

Mit den Lautsprechern, das ist so eine Sache. Ich denke zum Hörvergleich von Verstärkern sollte man schon fette Ware aufbieten, wie Manger oder Air Motion, damit man Unterschiede auch hört.

Ich finde solche Meinungen wie deine sehr interessant, da ich mit 1973 "spätgeborener" bin und mich erst ab 1988 für HiFi interessiert habe.

gruß,
tom
Curd
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Feb 2007, 19:07

sansui_master schrieb:
..obwohl in meinen Augen Pioneer etwas besser klingt,



1A Freudsche Fehlleistung!
bodi_061
Inventar
#4 erstellt: 17. Feb 2007, 19:11

sansui_master schrieb:
Hallo!
Ich habe heute meinen ersten Marantz 2245 erhalten
Ein schönes aufgeräumtes Receiver. Der Klang gefällt mir recht gut. Da ich direkte Vergleichsmöglichkeiten zu den größeren Pioneer Sx Modellen(Pioneer sx-950,1050) und zu einem Rotel Rx-1603 habe,.....


Hallo Sansui_Master,

Du bist ja auf dem besten Wege zu einer kleinen und feinen Receiver Sammlung! Die gleiche Erfahrung habe ich allerdings nicht gemacht, da mir Vergleich fehlen!

Gruß bodi
Jeremy
Inventar
#5 erstellt: 17. Feb 2007, 19:50
Hallo Sansui_Master,

m. E. ist es vielleicht doch etwas unfair, einen Marantz 2245 mit (zumindest angegebenen - tatsächlich haben die Marantz-Modelle ja immer etwas mehr Leistung) 2x45W Sinus gegen entsprechend leistungsstärkere Pioneer-Modelle - v. Rotel ganz zu schweigen - antreten zu lassen.
Meine Erfahrung mit Pioneer vs. Marantz Vintage Receivern ist, daß die Pioneer-Modelle tatsächlich etwas 'straighter' klingen mögen, die Marantz-Receiver (z. B. den größeren 2270 betreffend), aber den schöneren, volleren - man könnte auch sagen röhrenähnl.-wärmeren Mitteltonbereich besitzen, was bei Jazz und Klassik dann u. U. entscheidender sein kann.
Gegen den Rotel sollte man mindestens einen 2325 stellen, um halbwegs fair zu bleiben.
Leider hab' ich noch keinen gehört - schon denkbar, daß er bei dieser aufwändigen Konzeption, klangl. die Marantz- u. Pioneer-Geräte nochmal toppt.
Was genau findest Du am Rotel besser und welche LS kamen zum Einsatz?

Gruß

Bernhard
sansui_master
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Feb 2007, 16:24

Jeremy schrieb:
Hallo Sansui_Master,

m. E. ist es vielleicht doch etwas unfair, einen Marantz 2245 mit (zumindest angegebenen - tatsächlich haben die Marantz-Modelle ja immer etwas mehr Leistung) 2x45W Sinus gegen entsprechend leistungsstärkere Pioneer-Modelle - v. Rotel ganz zu schweigen - antreten zu lassen.
Meine Erfahrung mit Pioneer vs. Marantz Vintage Receivern ist, daß die Pioneer-Modelle tatsächlich etwas 'straighter' klingen mögen, die Marantz-Receiver (z. B. den größeren 2270 betreffend), aber den schöneren, volleren - man könnte auch sagen röhrenähnl.-wärmeren Mitteltonbereich besitzen, was bei Jazz und Klassik dann u. U. entscheidender sein kann.
Gegen den Rotel sollte man mindestens einen 2325 stellen, um halbwegs fair zu bleiben.
Leider hab' ich noch keinen gehört - schon denkbar, daß er bei dieser aufwändigen Konzeption, klangl. die Marantz- u. Pioneer-Geräte nochmal toppt.
Was genau findest Du am Rotel besser und welche LS kamen zum Einsatz?

Gruß

Bernhard


Ich nutze derzeit Yamaha NS-1000M Der Rotel Rx-1603 ist mein Favorit. Ich vermute sein etwas kleinerer Bruder RX-1203 wird auch gut klingen, habe aber noch nicht gehört.
Wäre mal interessant zu vergleichen!
sansui_master
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Feb 2007, 16:30

rollo1 schrieb:

sansui_master schrieb:
..obwohl in meinen Augen Pioneer etwas besser klingt,



1A Freudsche Fehlleistung!

Ich würde es nicht behaupten. Liegt wahrscheinlich an der Musikrichtung! Nicht destotrotz bin ich begeistert wie aufwendig und durchdacht Marantz 2245 konstruiert ist!
Hilmilein
Stammgast
#8 erstellt: 18. Feb 2007, 16:39

Jeremy schrieb:
Hallo Sansui_Master,

Meine Erfahrung mit Pioneer vs. Marantz Vintage Receivern ist, daß die Pioneer-Modelle tatsächlich etwas 'straighter' klingen mögen, die Marantz-Receiver (z. B. den größeren 2270 betreffend), aber den schöneren, volleren - man könnte auch sagen röhrenähnl.-wärmeren Mitteltonbereich besitzen, was bei Jazz und Klassik dann u. U. entscheidender sein kann.

Gruß

Bernhard


Hallo Bernhard,

nicht immer Äpfel mit Birnen vergleich. Der Marantz 2245 stammt z.B. aus einer anderen Zeitperiode wie der SX 950. Wenn man mehr auf den den vollen wärmeren Klang abfährt, sollte man generell ein Gerät aus Anfang der Siebziger egal ob nun Marantz, Sansui, Kennwood oder Pioneer wählen. Geräte ab Mitte/Ende der Siebziger waren dann nun mal eher analytisch, eben kühler abgestimmt. Pioneer hat bloß etwas eher damit angefangen als Marantz.
Mir geht dieses Marantz-Schönklang-Gerede langsam tierisch auf den S... Ich selber besitze das angebliche Wunderkind Marantz 2270 und frage mich immer, was daran besonders ist? Der Tuner ist ein absoluter Witz, sowohl klanglich wie auch empfangstechnisch. Und ich verate dir noch ewas. Gegen meinen Pioneer SA-9100 und TX-9100 klingt der Marantz 2270 im Vergleich wie eine Blechdose. Da hilft auch der völlig überzogene Preis des Marantze nichts.

Nichts für ungut, musste aber mal gesagt werden.

Viele Grüße



Hilmar
andisharp
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Feb 2007, 16:43
Es liegt ganz einfach an der moderneren Technik, die ab etwa Mitte der 70er eingesetzt wurde und bis heute eingesetzt wird. Verzerrungen gehörten von da ab der Vergangenheit an. Der warme Klang entsteht durch hohe Klirrwerte und ist objektiv betrachtet ein Manko.
Curd
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 18. Feb 2007, 18:49

sansui_master schrieb:

rollo1 schrieb:

sansui_master schrieb:
..obwohl in meinen Augen Pioneer etwas besser klingt,



1A Freudsche Fehlleistung!

Ich würde es nicht behaupten. Liegt wahrscheinlich an der Musikrichtung! Nicht destotrotz bin ich begeistert wie aufwendig und durchdacht Marantz 2245 konstruiert ist!


Deine Verwechslung scheint Dir nicht aufgefallen zu sein - Ich und ich bin mir sicher Du auch - wir hören immer noch mit den Ohren und nicht den Augen.

Stormbringer667
Gesperrt
#11 erstellt: 18. Feb 2007, 18:53

Deine Verwechslung scheint Dir nicht aufgefallen zu sein - Ich und ich bin mir sicher Du auch - wir hören immer noch mit den Ohren und nicht den Augen.


Wenn wir tatsächlich mit den Augen hören würden,dürften die ollen Marantze ja alle grottenschlecht klingen......
bodi_061
Inventar
#12 erstellt: 18. Feb 2007, 19:18

Stormbringer667 schrieb:


Wenn wir tatsächlich mit den Augen hören würden,dürften die ollen Marantze ja alle grottenschlecht klingen...... :D


Nabend zusammen,

Stormi, ich muss doch sehr bitten!!!

Jeremy
Inventar
#13 erstellt: 18. Feb 2007, 23:39
Hallo Hilmar,

naja, schau mal - den Vergleich des 2245 mit neueren Pioneer-Modellen (und dem Rotel)habe doch nicht ich, sondern Sansui_Master initiiert - und er wünschte sich einen Erfahrungs-Austausch.
Diesem Wunsch wollte ich gerne entsprechen, da ich halt div. klangl. Erfahrungen sammeln konnte.
Daß diese Geräte aus unterschiedl. Zeitabschnitten (und Klangpräferenzen) in den 70ern stammen, dessen mußt Du mich nicht unbedingt belehren - das weis ich schon selbst.
Ich vermute übrigens, daß Dein 2270 schlecht abgeglichen/überholungsbedürftig sein könnte - meiner macht jedenfalls an meinen Dynaudio-Focus 220 (mit Musical- Fidelity A-5 CD-Player als Quelle) eine denkbar gute Figur - auch das Tunerteil.
Und natürl. vermag ein Pioneer-Vollverst. noch eins draufzusetzten - meine Erfahrungen beziehen sich hier auf den SA-9800 - der klingt ganz ausgezeichnet - demnächst erhalte ich v. Helmut Thomas auch noch den A-27; der klangl. nochmal eine Stufe höher liegt.
Aber in dem Thread ging's ja um Receiver.
Momentan laufen bei mir übrigens Marantz' 2325 (aus der 75/76er Zeit) gegen Pioneer SX-1980 (Endsiebziger) im Vergleich - ich habe also reichlich Vergleichsmöglichkeiten, um mir ein Urteil zu bilden.

Freundliche Grüße

Bernhard
Zoyo
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Feb 2007, 07:43

Stormbringer667 schrieb:

Wenn wir tatsächlich mit den Augen hören würden,dürften die ollen Marantze ja alle grottenschlecht klingen...... :D


http://de.wikipedia.org/wiki/McGurk-Effekt



Gruß,
Christian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz SR 7000G vs. Pioneer A-604R
Alecexx am 12.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2006  –  3 Beiträge
ROTEL RX-1203 vs. PIONEER SX-1050
sansui_master am 28.02.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  39 Beiträge
MARANTZ 2270 vs SANSUI G901
nostalgiker am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.02.2009  –  8 Beiträge
Marantz 2230 vs. Marantz 2330
Schwergewicht am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  26 Beiträge
T+A Criterion TMR 160 vs. Rotel RA-1412, Marantz 2385, Pioneer A-27
stefan_4711 am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.02.2009  –  15 Beiträge
Rotel!
am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 30.06.2006  –  35 Beiträge
Marantz 2275 vs 2270
giuseppe62 am 03.08.2019  –  Letzte Antwort am 07.08.2019  –  11 Beiträge
Marantz 2270 vs. 4400
Chris-Alex am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  12 Beiträge
Marantz/Pioneer Kenner
marantz am 18.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  4 Beiträge
Marantz oder Pioneer Verstärker?
wantan am 10.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  71 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.638 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedDooWopLover
  • Gesamtzahl an Themen1.486.613
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.277.362

Hersteller in diesem Thread Widget schließen