Hilfe: Vintage Quadro Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
tom_tubehead
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Feb 2006, 13:40
Hallo Forum,

als Röhren-Freak, der sich durchaus noch eine gewisse „Weltoffenheit“ gegenüber klassischen „Sand“-Geräten bewahrt hat , möchte ich mir in den nächsten Monaten einen Quadro-Receiver (von Anfang bis Mitte der 70er Jahre) zulegen.

Da mein Budget hierfür relativ knapp bemessen ist (max. 200 Euronen) , kommt natürlich ein Traumgerät wie der Marantz 4400 leider nicht in Betracht. Letztlich spielt die Leistung des Gerätes auch keine große Rolle, mit 4 mal 5-10 Watt wäre ich schon zufrieden (wie heißt es doch so schön und zutreffend: Die Musik „liegt“ im ersten Watt ).

Welche Geräte sind unter klanglichen Gesichtspunkten zu empfehlen (Marantz 4220, 4230, 4240, 4415, 4420 oder 4430 bzw. Pioneer QX Serie oder Andere ?) ?

Und: Bleibt man bei diesen Modellen (möglichst bereits im revidierten /gewarteten Zustand) im gegebenen Preislimit ?

Über Eure Erfahrungen und Meinungen (genauso wie natürlich über entsprechende Angebote) würde ich mich freuen .

Freundliche Grüße,
Tom
UBV
Stammgast
#2 erstellt: 16. Feb 2006, 13:57
Hallo tom_tubehead,

Warum muß es denn ein echtes Quadro-Gerät sein. In Quadrofonie aufgenommenne Platten gibt es nicht viele. Ansonsten könnte ein MARANTZ 4230 mit viel Glück gerade noch in deinem Preislimit liegen. Der 4230 klingt ( in Stereo getestet ) sehr gut. Zu den Pioneer Geräten kann ich nichts sagen , da ich da keinen Quadro besitze. Alternativ ist Sansui vielleicht zu empfehlen. Dann gäbe es noch die europäischen Hersteller.

MfG Bertram
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 16. Feb 2006, 14:02
Hallo Tom...

warum soll es den unbedingt ein Quadro - Receiver sein...?

...für das Geld bekommt man doch auch sehr gute -normale- Stereogeräte!
6killer
Stammgast
#4 erstellt: 16. Feb 2006, 14:13
Warum ein Quadro-Gerät? Weil man damit mit einem wunderschönen Klassiker Surround hören kann!

Außerdem: Platten in z.B. SQ-Quadro-Klang gibt es einige, und einige davon sind sogar 1:1 auf CD verfügbar: integrierter Dekoder im Receiver vorausgesetzt, steht dem Rundumklang damit dann nicht mal mehr im Weg, wenn man nur einen CD-Player hat. Es muß ja nicht immer das aufwendige CD4 sein, wofür man einen speziellen Nadelschliff braucht. Interessanter Link hierzu:
http://members.cox.net/surround/quaddisc/quadindx.htm

Ich habe einen Pioneer QX949A und bin damit höchst zufrieden, Surround klappt bei Filmen wie Musik einwandfrei. Bezahlt hab ich für meinen - aus 1. Hand - knapp 190 Euro, ohne Revision allerdings. Mein Receiver hat übrigens 4x50 Watt, umgestellt auf reinen Stereobetrieb dann 2x80 Watt. Aber auch die 50 Watt pro Kanal reichen auch bei Stereo dicke.
tom_tubehead
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Feb 2006, 14:51
@ alle Antwortenden,

Schon mal besten Dank für die schnelle Antworten . Ja, ich möchte mir damit eine "Heimkino"-Anlage aufbauen. Seit ich bei einem Bekannten einen Marantz 4270 (der ist mir nur leider zu teuer) im Vergleich gegen heutiges sogenanntes High-End gehört habe, läßt mich das nicht mehr los. Es war einfach genial !!! Und es bestätigt die überwiegende Meinung in einem Parallel-Forum, dass sich die letzten 30 Jahre klanglich nichts getan hat (im Gegenteil) .

Nochmals herzlichen Dank. Über weitere Meinungen freut sich:
Tom
dicko1
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Feb 2006, 15:03
Hallo Tom,
vielleicht wären die Quadros von Harman/Kardon eine Überlegung wert.
Top-Modell wäre der 900+ (mit intergriertem CD4-Dekoder), aber praktisch nicht zu bekommen. Relativ „häufig“ gibt es den 75+, ich selbst habe noch den 150+ (und Jeremy hier aus dem Forum hat den 900+).
Sind feine Geräte und sollten (bis auf den 300+) in dein Budget passen.

Dirk
Badhabits
Inventar
#7 erstellt: 16. Feb 2006, 15:15
Hallo Tom

...und willkommen im Forum.

Selbst habe ich einen Pioneer QX-8000 besessen. Einen Marantz-Quadro hatte ich leider noch nicht. Im Stereo-Hörvergleich zu meinen Marantz-Geräten brauchte sich der Pioneer aber nicht zu verstecken.

Pioneer-Geräte im allgemeinen sind etliches günstiger zu haben als Marantze.

Frage @all: hatte nicht auch Grundig Quadro-Geräte. Glaube mich erinnern zu können, dass ich mal eine Komplett-Anlage als Quadro-Ausführung gesehen habe.

Gruss Badhabits
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 16. Feb 2006, 16:29
,...weil es bestimmt erwartet wird:

......Telefunken TRX 3000




der dürfte für das Geld zu haben sein!
DrNice
Inventar
#9 erstellt: 16. Feb 2006, 17:26
Moin Badhabits!

Von Grundig hätten wir den RTV1040:

http://hometown.aol.de/DrNice1984/rtv1040.JPG

@ tom_tubehead:

Toller Avatar!
Badhabits
Inventar
#10 erstellt: 16. Feb 2006, 17:42
Hi DrNice

Ja, an sowas hatte ich gedacht - danke.

Gruss Badhabits
ruesselschorf
Inventar
#11 erstellt: 16. Feb 2006, 21:40
Hallo Tom tubehead,

...das ist ne gute Idee den Vater aller Surround Anlagen wieder aufleben zu lassen! Übrigens, habe ich 1973 neben einem Marantz 4270 auch Dein Avatar, Jethro Tull Aqualung als Columbia SQ - Schallplatte aus USA mitgebracht!
Da ich ja die alten Kisten repariere, hab ich immer ein paar Quadros rumstehen(Marantz vom 4220 bis 4400 auch einen 4430 ,Pioneer QX-949A)
Damit so ein Quadro Receiver auch in der Praxis Spaß macht, plane immer eine gute Wartung mit ein, in den Quadros ist ja fast alles doppelt vorhanden, entsprechend mehr Fehlerquellen gibt es.
Falls Du Fragen oder Diskussionsbedarf bez. Quadrofonie hast, melde Dich
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 16. Feb 2006, 21:42
...der 4400 ist bestimmt nicht schlecht!
tom_tubehead
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Feb 2006, 10:50
An Alle,

Vielen Dank für die Vorschläge und den freundlichen Empfang .


An DrNice

Danke für das Avatar-Kompliment. In dieser Zeit (60er und 70er) Jahre bin ich wohl musikalisch "steckengeblieben". Das heißt natürlich nicht, dass es heute keine gute Musik mehr gibt, man muss nur länger suchen .


An ruesselschorf

Ich melde mich gerne. Deine Telefonnummer habe ich, da der erwähnte phantastische Marantz 4270 meines Bekannten von Dir stammt .

Freundliche Grüße an Alle,
Tom
silberfux
Inventar
#14 erstellt: 17. Feb 2006, 17:20
Hi Quadrofreunde, bei mir steht noch ein alter Saba Quadro 8200 herum (sicherlich nicht mehr ganz intakt), außerdem eine ganze Anzahl gut erhaltener Klassik-Platten in SQ-Quadro. Bei Interesse bitte PM.

Gruß Silberfux
aileena
Gesperrt
#15 erstellt: 21. Feb 2007, 00:52
Wenn das Thema noch aktuell ist: Kenwood KR 8140. Steht gerade einer in der Bucht. Ist gut und schön. 99,-
Quadro-Action
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Feb 2007, 07:58
Die ebenfalls guten deutschen Quadro-Verstärker/Receiver haben leider nur den Fehler, d´ß sie meistens mit den alten DIN Buchsen bestückt sind (wie mein Grundig RTV 1040 oder der Telefunken TRX 2000 - mit immerhin einem 4-kanal Chich-Eingang). Adapter gibt es zwar, aber leider sind auch die Spannungsverhältnisse anders als bei Cinch/RCA. Die internationalen Quadro-Receiver werden aber auch heute noch in unseren Kreisen gerne angewandt. Und das heutige Surround ist ja auch Quadrophonie - eben nur mit digitaler (Software) Technik.Und auch die Quadromusik hat seinerzeit -und für viele der Freaks auch heute noch - einen breiteren
Geschmack abgedeckt als heute. Es war ja fast die ganze Creme der damaligen Pop-Prominenz - in Surround (Quadro) zu haben.
DrNice
Inventar
#17 erstellt: 21. Feb 2007, 08:41
Moin!

DIN-Buchsen sind nicht unbedingt von Nachteil. Ich ärgere mich z. B. schwarz, weil der MC-Eingang meiner Grundig-Vorstufe nur als RCA vorhanden ist - der Rest ist DIN. Und bei Grundig gab es keine mir bekannten Probleme mit den Spannungsverhältnissen
dirk67
Stammgast
#18 erstellt: 21. Feb 2007, 10:03
Ein Freund von mit hat einen Marantz 4270, mit Reparatur ca. 220€. Er betreibt ihn momentan in Stereo (nicht gebrückt), weil er noch keinen DVD Player mit 5.1 Ausgang hat. Aber die Leistung ist auch für Stereo ausreichend und der Klang ist toll.
A.D.
Stammgast
#19 erstellt: 22. Feb 2007, 13:29
ich habe den Marantz 4400 im Wohnzimmer, und den National Panasonc sa6400X im Arbeitszimmer.
Der Marantz hat mehr leistung, klar, aber der National P. ist mit seinen 4x15 Watt auch mehr als ausreichend.
Beide Geräte klingen sehr gut...würde sogar sagen das der kleine National nicht schlechter klingt als der Marantz.

Ich habe ih n un seit etwa 3 jahren, absolut problemlos, fast jeden tag in Betrieb. Gekostet hat er mich mal 25 euro.

Das gerät verfügt sogar schon über ein auto format decodeing wie die modernen Dolby digital Rec. und hat massig eingänge..alleine 3x Tape und einmal Aux
aileena
Gesperrt
#20 erstellt: 22. Feb 2007, 20:59
Die alten Technics/Panasonic Receiver klingen sowieso sehr gut. Ich hatte als Bub den SA 5160 - einen stinknormalen kleinen Receiver. Der klang, na ja Schwamm drüber... Nach eienm Jahr habe ich ihn meinen Eltern vermacht und mir einen Lux R 1030 geleistet.
Als ich mir dann vor geraumer Zeit den SA 6800X gegönnt habe: Wow. Famoser Klang und wertig hoch drei. Und wie A.D. schon sagt, auch noch reichlich ausgestattet. Ziehen aber leider im Preis auch an.
A.D.
Stammgast
#21 erstellt: 22. Feb 2007, 21:05
sind sein aber auch wert..wenn ich sehe was meiner hier tagtäglich leistet: internetradio, auch mal laut, Pc-Spiele, und das ohne jede Macke oder heiss zu werden.
Schöne, voll alltagstauliche Geräte, und erhaltenswert
aileena
Gesperrt
#22 erstellt: 22. Feb 2007, 21:11
Du hast recht. Noch sind sie schön unterbewertet. Hoffentlich bleibt das noch eine Zeitlang so.
donheinrich
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 22. Feb 2007, 22:20
Welchen ich sehr empfehlen könnte, wäre der "The Fisher 504". Ich selber habe so eine Kiste, müsste aber eine Endstufe reparieren. Wenn der wieder fit ist, wird es wohl wieder mein Hauptgerät werden. Der Klang ist unglaublich und er macht im Quatro, wie auch im Stereo-Betrieb eine mehr als gute Figur. Als Balanceregler werkelt ein Joy-Stick.


[Beitrag von donheinrich am 22. Feb 2007, 22:21 bearbeitet]
aileena
Gesperrt
#24 erstellt: 22. Feb 2007, 22:22
Ich habe auch noch den 404, ebenfalls mit Joystick. Muss ich aber noch "frischmachen".
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
quadro-receiver?
chilman am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 21.12.2005  –  16 Beiträge
Quadro
Mister_McIntosh am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.04.2009  –  68 Beiträge
Loewe Quadro Receiver 320
gfa47 am 20.06.2015  –  Letzte Antwort am 20.06.2015  –  3 Beiträge
Verstärker / Receiver für Quadro?
Bendias am 18.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  34 Beiträge
Marantz Quadro Receiver entbrummen
norman0 am 02.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.05.2011  –  9 Beiträge
JVC 4MM-1000 l QUADRO RECEIVER
classic.franky am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  13 Beiträge
Kenwood KR-9340 Quadro Vorstellung
Siamac am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  36 Beiträge
Vintage Receiver
axel_O am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 02.04.2007  –  57 Beiträge
Pioneer Quadro Receiver QX-949
Siamac am 25.10.2008  –  Letzte Antwort am 20.11.2008  –  13 Beiträge
Quadro Receiver: Kenwood vs. Technics
harry2006 am 31.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.04.2010  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.425 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedteeohbee
  • Gesamtzahl an Themen1.486.200
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.270.517

Hersteller in diesem Thread Widget schließen