Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

Sony VPL-HW30 Erfahrungsthread

+A -A
Autor
Beitrag
Franny
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 11. Okt 2011, 20:20
Hi,

da es in dem anderen Thread vorrangig um rein theoretische Beiträge- und irgendwelche Messwerte geht, dachte ich mir, ich mach mal diesen Thread hier auf, wo private User ihre Erfahrungen mitteilen können. Denn ich glaube, dass dies nicht nur für mich, sondern auch viele andere Interesenten, wesentlich interessanter ist, als die graue Theorie. Da ich selber das Gerät (noch) nicht besitze, kann ich momentan auch (noch) nichts dazu beitragen. Aber alle die das Gerät bereits ihr Eigen nennen dürfen, können sich hier austoben und berichten. Für alle anderen Theoretiker, gibt es ja, wie gesagt, halt den anderen Thread. Also ist für jeden etwas dabei.

Zum Einstieg, gibt es schon mal diese Beiträge hier....

KLICK 1

KLICK 2
kuesl
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Okt 2011, 06:45
Hi Franny,

ich bin seit Anfang September stolzer Besitzer des HW30 und habe meine Entscheidung keine Sekunde bereut. Vorher besaß ich den VW50 (Pearl). Der Neue begeistert mich mit einem sehr angenehm hellem Bild (Lampe im Ecomodus, Leinwand 2,85 m breit), kräftigen und natürlichen Farben und einem gegenüber dem Vorgänger deutlich gesteigertem Kontrast- und gesenktem Schwarzwert.

Zwei weitere Dinge sind es, die mir bei diesem Gerät riesig Spaß machen. Zum einen ist es Motion Flow. Ich war bis zum Sony Totalablehner jeglicher Zwischenbildberechnungen. Je nach Bildmaterial leidet der Filmlook merklich, auch bei niedriger Einstellung. Obwohl ich es mir nicht vorstellen konnte, habe ich mich dann aber sehr schnell an die gewonnenen Bewegungsschärfe gewöhnt. Das gesamte Bild kommt mit schärfer vor, evtl. weil auch in ruhigen Szenen Kameras oft ein wenig hin- und herschwanken und somit leichte Bewegungsunschärfen entstehen könnten. Was für mich also vor 4 Wochen noch abwegig war: ich gucke inzwischen ausschließlich mit MF und bekomme Pickel, wenn ich es aus Versehen abschalte und zittrige Schwenks sehen muss.

Das andere Highlight ist für mich persönlich 3D. Die Diskussionen zeigen, dass jeder eine andere Meinung zu den Themen Helligkeit und Ghosting hat. Auf meiner 2,85-Meter-Leinwand ist das Bild helligkeitstechnisch in meinen Augen völlig in Ordnung. Tages- und Sonnenlichtszenen empfinde ich als hell und glaubwürdig, es gibt immer wieder Szenen, wo man aus dem Dunklen ins Helle kommt und regelrecht einen Blendeindruck hat. Offenbar kann sich das menschliche Hirn hervorragend auf das niedrige Lichtniveau anpassen. Erst wenn ich auf 2D zurückschalte und die Brille abnehme, merke ich, wie dunkel im Vergleich das gerade war. Die Brille betreibe ich übrigens auf Stufe MAX (5/5). Manche Filme weisen nur sehr wenig Ghosting auf, andere recht viel. Bei letzteren sehe ich das Ghosting aber auch auf den Stufen 2 undr 3 recht deutlich. Mich stört es auf Stufe MAX nicht viel mehr als auf Stufe 3, den Helligkeitsverlust beim zurückschalten empfinde ich da als unangenehmer.

Unterm Strich bin ich also total begeistert vom HW30 und habe während der Foren-Lektüre der letzten Wochen den Eindruck gewonnen, dass der Sony für mich im Vergleich zu den JVSs, dem Panasonic und dem Epson 9000 das Optimum darstellt. In einem Beamershootout nächsten Monat werde ich mir dann nochmal ein Bild im realen Leben machen, erwarte da aber keine ganz großen Ausreißer in der aktuellen Gerätegeneration.

Ciao
Stephan
Franny
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Okt 2011, 07:24
Hallo Stephan,

vielen, vielen Dank für Deine Ausführungen. Das ist es, was ich hier imemr vermisst habe.

Dein Beitrag ist für mich auch deshalb besonders interessant, weil meine LW-Breite der Deinigen entspricht.

Das mit dem MotionFlow liest sich sehr gut. Denn auch ich bin da noch sehr skeptich, da ich absolut keine Soap Operas mag .

Von der guten Helligkeit im 3D-Modus wurde ja bereits in den oben verlinkten Postings berichtet. Und wenn die wirklich sehr, sehr nahe an den Acer H5360BD herankommt, kann ich nur zufriedn sein.

Was mir aber jetzt Kopfschmerzen bereitet, ist das von Dir angesprochene Ghosting. Hier weichen Deine Eindrücke, von den verlinkten, doch erheblich ab. Insbesondere was die einzelnen Abstufungen anbelangt. Denn Ghosting ist ein absolutes NoGo für mich. 3D ist mir sehr wichtig. Wenn es "mal" auftritt, kann ich noch damit Leben.

Ein paar wichtige Fragen hätte ich hierzu...

Welches Quellmaterial- und welches Quellgerät nutzt Du? Sind das Filme in S-b-S (z.B. MKV) oder Real-3D in Framepacking? Spielst Du von einem 3D-BD-Player ab oder von einer MM-Box mit HDD? Sind da Filme darunter gewesen, die nicht von Vornherein in 3D gefilmt- sondern im Nachhinein konvertiert wurden? Falls Du wissen willst welche Filme das sind....HIER nachlesbar.

Ich kann keine großen Ausreißer erwarten, weil ich die letzten Jahre nicht neu gekauft habe (außer, übergangsweise und nur für 3D, den Acer H5360BD). Ich habe ca. 5 Jahre lang den Panasonic 900E gehabt. Und wenn ich den nun als Vergleich heranziehe, gehe ich davon aus, dass mich das Bild der jetzigen Full-HD-Beamer, vom Hocker hauen wird.

Falls Du noch ne Tipp für nen guten und günstigen Händler hast,....

Schön von Dir gelesen zu haben und nochmals vielen Dank dafür


[Beitrag von Franny am 12. Okt 2011, 08:00 bearbeitet]
Franny
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Okt 2011, 07:28
Ich füge mal per Zitat die Eindrücke von @Psycho-Chicken hier ein. Ich denke das dient der Übersichtlichkeit und der Informationsfülle doch erheblich:


Psycho-Chicken schrieb:
So ich habe am Wochenende den Panasonic weitere 2 Stunden getestet nachdem ich diesen nun erstmal in Sachen Schärfe, Kontrast und Helligkeit vernünftig eingestellt habe.
Mein Vergleich zum Sanyo Z4000 fällt nun doch wesentlich deutlicher zu gunsten des Panasonic aus:

Das ganze Bild wirkt ein gutes Stück schärfer und hat mehr Punch trotz Rec709-Setting. Die Farben wirken in dieser Einstellung knackig aber nicht übertrieben sondern sehr ausgewogen und Licht ist immer noch mehr als genug vorhanden für meine 2,2m breite Leinwand.
Überwältigt war ich auch von der präzisen FI. Fehler konnte ich keine erkennen, habe mich für die niedrigste Stufe entschieden, da das Bild damit schön smooth aber dennoch nicht soapig rüberkommt. In der berühmten Dachszene in Batman TDN konnte ich absolut keine Fehler erkennen in dieser Einstellung. Die FI des Sanyo Z4000 machte dagegen selbst auf niedrigster Stufe noch leichte Fehler in dieser Szene (vorallem links im Hochhaus flackerten einige Fenster) und wirkt deutlich weniger smooth. Nachdem ich mich am Wochenende eigentlich erstmals wirklich mit der FI beschäftigt habe, ist für mich nun auch klar, dass ich keinen Beamer mehr mit einer fehlenden oder fehlerhaft arbeitenden FI haben will. Der Bildspass steigt ungemein mit einer gut arbeitenden FI.

In Sachen Kontrast und Schwarzwert ist der Panasonic allerdings nicht wirklich besser als der Sanyo, eher vergleichbar in meinem hellen Wonhzimmerkino... Vorallem säuft in dunklen Bereichen doch relativ viel ab.

In Sachen Lautstärke ist der Panasonic zumindest im High-Modus schon ein Stück leiser als der Sanyo, wenn auch immer noch klar hörbar.

Hatte durchaus überlegt, das Gerät nun doch zu behalten, zumindest macht mir das schauen auf dem Sanyo nun deutlich weniger Freude...

Aber dann konnte ich mir ein Bild von Uktebuktes Sony HW30 machen. Und was soll ich sagen, dieser macht fast alles irgendwie noch nen Tick besser als der Panasonic, wobei in 2D der Unterschied in Sachen Bild meiner Meinung nach eher gering ist, nur bietet der Sony doch etwas mehr InBild-Kontrast und einen etwas besseren Schwarzwert. Die Schärfe hingegen ist vergleichbar, die Farben knallig aber nicht übertrieben und das Bild auf seiner 2,6m breiten Leinwand mehr als ausreichend hell im D65kalibrierten Setting selbst im niedrigen Lampenmodus. Der hohe Lampenmodus bringt dann aber nochmals mehr Punch.

Die FI im Sony HW30 arbeitet ebenfalls richtig gut und macht nahezu keine Fehler in der Dachszene. Nicht ganz so perfekt wie die vom Pana aber sehr, sehr dicht dran.

Und die Lüftung arbeitet nochmal deutlich besser als im Panasonic. Das Gerät ist selbst im hohen Lampenmodus fast unhörbar bei einem Abstand von ca. 1 Meter in einem absolut ruhigen Raum!

Wirklich geflasht war ich dann allerdings gestern, als ich den HW30 mit diversen 3D-Filmen testen konnte (Avatar, Sammys Abenteuer, Final Destination 4 und StepUp 3D). Ich hatte erwartet, dass der Panasonic hier das Maß der Dinge ist, wenn man die DLP-Beamer mal ausser Acht lässt.
Aber der Sony machte seine Sache sichtbar besser in 3D! Wir haben diesen für 3D im DynamikModus betrieben und die Brillenhelligkeit auf Stufe 3 von 5 eingestellt. Subjektiv gesehen, war das Bild mindestens so hell wie beim Panasonic mit hellster Brilleneinstellung. Nur der Sony zeigte in dieser Einstellung fast kein Ghosting. Nur bei sehr hellen Schriften auf sehr dunklem Hintergrund, konnte man Ghosting manchmal etwas sehen, im eigentlichen Film konnte man Ghosting meist bestenfalls erahnen. Im Film Sammys Abenteuer hatte ich erwartet, dass das Ghosting hier deutlicher sichtbar ist, aber weit gefehlt, selbst diesen Film stellte der Sony weitestgehend ghostingfrei dar (und das obwohl ist sehr empfindlich gegenüber Ghosting bin!).

Der Panasonic dagegen hat in hellster Brillenstufe deutlich mit Ghosting in fast jeder Szene zu kämpfen, auf mittlerer Stufe ist Ghosting kaum noch zu sehen, allerdings ist das Bild dann deutlich dunkler als beim Sony. Der Sony war für mich defintiv ausreichend hell, um glaubhaft eine Tageslichtszene darzustellen. Umso erstaunlicher war dieses Ergebnis für mich, weil der Sony auf eine 2,6m breite Leinwand projezierte, der Panasonic hingegen auf eine lediglich 2,2m breite Leinwand.

Der Sony kam hier sehr, sehr dicht an den Acer 5360BD heran in Sachen 3D-Helligkeit und Ghostingfreiheit, allerdings bei höherer Auflösung, mit deutlich besserer Bildruhe dank nahezu perfekter FI und vorallem ohne RBE.

War wirklich sehr angenehm zu schauen und ich denke, die Suche nachdem für mich fast perfekten Beamer ist nun abgeschlossen. "Fast perfekt" weil leider das LensMemory fehlt.

@Franny: Auch wenn Du bissel entmutigt bist in Sachen Heimkino, schau Dir nach Möglichkeit unbedingt mal den Sony an. Testwerte hin- oder her, nachdem was ich gesehen habe, ist der Sony für 3D sehr, sehr gut geeignet und dürfte auch Dich zufrieden stellen.

Selbst Uktebukte, der ja 3D seit jeher belächelt und keinen Mehrwert in 3D sehen wollte, da für ihn 3D immer gleichbedeutend war mit verkurbelten Farben, Geflimmer, künstlich wirkendes Bild und unbequemer Brille, musste gestehen, dass 3D so durchaus Spass machen kann ;), wenn auch die Brille natürlich trotzdem mit der Zeit drückt

Meiner Meinung nach in der Sony derzeit der beste Kompromiß in allen Belangen und leistet sich keine wirklichen negativen Schwächen! Klar gibt es Beamer die minimal schwärzer können (JVC), oder Beamer welche minimal heller in 3D und minimal ghostingfreier sind (DLP), aber der Sony ist der ideale Mittelweg zum jetzigen Zeitpunkt. Hätte mir das ganze Gewarte, Gelese und Vergleichen echt sparen können, wenn ich wie ursprünglich vorgehabt im Juli den Sony HW30 gekauft hätte. Für mich leistet der Sony genau das, was ich vom Panasonic erwartet habe, abgesehen vom fehlenden LensMemory.
Franny
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Okt 2011, 07:29

Franny schrieb:
Ich danke Dir recht herzlich für Deinen ausführlichen Bericht Endlich nochmal etwas sachliches hier zum Thementhread selbst.

Mein Problem ist ja nicht, dass ich kein anderes Gerät nehmen "will", sondern "kann". Die passen von der Bauform her nicht bei mir (der Sony hat ja Maße BxHxT 407,4 x 179,2 x 463,9 mm). Fast alle, außer Pana und Epson, sind zu tief. Das ist ja mein großes Manko. Ich würde, nach Deinem Bericht, den Sony jetzt direkt bestellen, aber.... LensMemory wäre mir egal. Kann man auch von Hand einstellen.

Noch ein paar Fragen an Euch beide...

Zu der Brillenhelligkeit (ich wusste gar nicht, dass die einstellbar ist),...Du schreibst, dass Ihr sie auf 3/5 gestellt habt. Wie schauts denn aus, wenn man sie auf 5 stellt? Hat man dann mehr Ghosting?

Wie kann es sein, dass 1300 Lumen gegen 2000 Lumen anstinken können?

ich habe mit dem Sony-Service sehr, sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Kann das jemand bestätigen?

Wie viel Luft braucht der Sony nach hinten weg?

Haben die Brillen diesen neuen Standard, damit sie z. mit anderen kompatibel sind (habe die Bezeichnung vergessen)?

Habt Ihr die neuen Brillen TDG-PJ1 benutzt und haben diese die Sync aufrecht erhalten?

Aber vlt. könnte Ihr mir ja auch bei meinem Aufbau behilflich sein und es pass doch. Werde gleich mal ne Zeichnung hier hochladen.
Franny
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Okt 2011, 07:30

Surroundman schrieb:

Franny schrieb:


Wie viel Luft braucht der Sony nach hinten weg?




im Prinzip gar keinen. Der saugt vorne rechts an (wenn man auf das Gerät von vorne schaut) und bläst links vorne raus. Die Anschlüsse sind auf der linken Seite (ebenfalls von vorne gesehen).


[Beitrag von Franny am 12. Okt 2011, 08:05 bearbeitet]
Franny
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Okt 2011, 07:30

Psycho-Chicken schrieb:
@Franny,
zur Frage bezüglich des Abstandes ist Surroundman ja schon eingegangen. Du kannst den Sony ja prinzipiell direkt an die Wand stellen zumal auch keine Kabel nach hinten rausgeführt werden. Insofern relativiert sich die grössere Tiefe im Vergleich zum Panasonic fast komplett. Denn der ist zwar knapp 12cm kürzer, braucht aber ca. 10 cm Abstand zwecks Lüftung und auch wegen der Kabel, die hinten rausgeführt werden müssen. Und die 2cm weniger beim Panasonic machen dann auch nicht den gravierenden Unterschied, oder?

Ja wir haben die neuen Brillen von Sony TDG-PJ1 verwendet. Die sitzen sehr ordentlich und die Synchro war perfekt, hatten in den knapp 2 Stunden keinen einzigen Aussetzer (im Gegensatz zu den DLP-Link-Brillen beim Acer...).

Allerdings muss der externe 3D-Emitter per RJ45-Kabel in Nähe der Leinwand plaziert werden, ist aber auch nicht so tragisch.

Die Brillenhelligkeit hatten wir auf 3, weil uns dies als der beste Kompromiß aus möglichst wenig Ghosting und dennoch guter Helligkeit erschien. Bei Stufe 5 gabs schon teils deutlich sichtbares Ghosting, Stufe 4 haben wir uns ehrlich gesagt nicht so genau angeguckt. Hatte aber schon vorher häufig gelesen, dass nahezu jeder Tester Stufe 3 empfiehlt, weshalb wir die 4 gleich übersprungen hatten Aber wie gesagt ist Stufe 3 wirklich ausreichend hell selbst für die 2,6m Breite Leinwand von Uktebukte.

Warum die 2000 Lumen des Panasonic kein helleres 3D-Bild machen, weiß ich auch nicht, würde mich auch interessieren.
Wie erwähnt war ich ja selbst positiv vom recht hellen 3D-Bild des Sony überrascht.
Surroundman
Inventar
#8 erstellt: 12. Okt 2011, 08:00
Falls das untergegangen sein sollte, die Anschlüsse sind von vorne gesehen Links, ich hatte mich da vertan.
Franny
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Okt 2011, 08:02
Ja, das stimmt ja Habe es mal geändert

@Stephan

Wäre schön, wenn Du mir noch meine Fragen beantworten könntest


[Beitrag von Franny am 12. Okt 2011, 08:06 bearbeitet]
Andreas1968
Inventar
#10 erstellt: 12. Okt 2011, 08:56
@Franny

Ich kann dir nur ganz dringend raten dir den Beamer vor dem Kauf selber anzuschauen.

Alles was du hier liest sind subjektive Eindrücke anderer Nutzer, und die können u.U. ganz anders sein als das was du dann selber wahrnimmst.

Ich hatte den Sony 95 auf der IFA gesehen, und das Bild sah für mich und "andeis" bei 3d ziemlich dunkel aus und von Punch war da bei hellen Bildszenen nicht wirklich noch was zu erkennen. Geblendet wurden wir mit Sicherheit auch nicht mal ansatzweise in irgendwelcher Szene bei 3d.

Wie du siehst, Eindrücke können sehr unterschiedlich sein, daher selber anschauen
Psycho-Chicken
Stammgast
#11 erstellt: 12. Okt 2011, 09:51
@Franny:

Blindes Kaufen würde ich Dir auch nicht anraten, aber zieh ihn zumindest mal in die engere Auswahl mit ein und kuck ihn Dir bei einem seriösen Händler an und entscheide dann selbst

Ich denke wir beide haben recht ähnliche Anforderungen an ein angenehmes 3D-Bild, schließlich haben wir beide den Acer gehabt und den gleichen Passiv3D-TV

Habe gestern noch ein letztes Mal den Acer angeschmissen und groß empfand ich den Unterschied zum Sony in Sachen Helligkeit und Ghosting wirklich nicht. Und für diese sehr kleinen Einbußen macht der Sony im Gegenzug ein wirklich bildruhiges, angenehmes Bild. Die FI bewirkt hier Wunder in meinen Augen! Die kann man für 3D sogar auf Stufe 3 einstellen. Der geschmeidige Soaplook lässt das 3D-Bild eher noch realistischer wirken und in Sachen 3D sind wir ja noch nicht soo sehr an die niedrige Kino-Auflösung gewöhnt. In 2D ist diese dann aber zu soapig, da würde ich Stufe 1 nutzen.

Zum Ghosting: Wir haben ja lediglich 4 Filme getestet, ich kann Dir also nicht versprechen, dass es nicht den einen oder anderen Film gibt, der stärkes Ghosting verursacht als die 4 getesteten. Aber dem Film "Sammys Abenteuer" sagt man ja eigentlich nach, dass dieser fehlerhaft sei bzw. stark zu Ghosting neige. Und ja es gab hier in manchen Situationen ganz leichtes Ghosting selbst auf Stufe 3, aber danach musste man schon recht gezielt suchen. Im normalen entspannten Filmbetrieb wär mir das vermutlich kaum aufgefallen. Dennoch empfand ich das Gesamtbild als viel angenehmer zu schauen als beim Acer.
In Final Destination 4 und StepUp 3D habe ich Ghosting selbst bei gezieltem Suchen nicht entdecken können. In Avatar konnte man Ghosting in wenigen Szenen ganz, ganz leicht sehen.

Für mich ist das ein absolut brauchbares Niveau, mit dem ich sehr gut leben kann, selbst als DLP-Verwöhnter.

Ich habe natürlich auch überlegt, ob ich mir lieber einen DLP-Beamer hole wie den Optoma HD83, allerdings geht man meiner Meinung nach dann in 2D zuviele Kompromisse in Sachen Schwarzwert und Kontrast ein und flüsterleise wäre so ein Beamer ebenfalls bei weitem nicht.

Alternative wäre natürlich noch, wieder sich 2 Beamer hinzustellen (den kleinen Optoma HD33 für ein helles, ghostingsfreies 3D-Bild, hat aber leider kein Lens-Shift und als guten 2D-Beamer z.B. den Sony HW20). Aber ehrlich gesagt will ich in meinem neuen Heimkino nicht schon wieder 2 Beamer hängen haben. Da stellt der Sony HW30 für mich derzeit die definitiv beste 2D/3D-Kombi im Bereich bis 4000,- dar.


[Beitrag von Psycho-Chicken am 12. Okt 2011, 10:10 bearbeitet]
kuesl
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Okt 2011, 13:35
@Franny: nicht so ungeduldig, ich bin nicht rund um die Uhr hier im Forum

Was andere hier schon geschrieben habe kann ich nur befürworten: das sind meine persönlichen Eindrücke, die können für Dich ganz anders sein, und die solltest Du Dir selbst verschaffen.

Zu Deinen Fragen: ich nutze sowohl einen Panasonic DMP-BDT 310 als auch einen HTPC mit ATI, MPC und PowerDVD. Die Qualitätsunterschiede zwischen den Geräten sind marginal. Ich habe bislang fast ausschließlich Real-3D / Framepacking-Material gesehen. Gute Qualität mit sehr wenig Ghosting bieten z.B. "Rio", "Final Destination 4", "Drive Angry" und "Avatar", alle echte 3D-Filme. "Thor" hatte etwas mehr Ghosting und sah schlechter aus, der ist konvertiert. Gute 3D-Optik mit recht üppigen Ghosting-Szenen waren "Sammys Abenteuer" und "Polar Express". Das letzte Highlight mit tollem 3D-Bild und kaum Ghosting war "Coraline".

Interessant finde ich noch: ich habe auf diversen 3D-Blu-rays das Disney-Schloss als Intro. Bei "Bolt" gab es dort sichtbares Ghosting, bei allen anderen Disney-Scheiben war das Intro ghostingfrei. "Bolt" selbst war dann wieder ordentlich, hatte erstaunlicherweise in den ersten 30 Minuten Geisterbilder, danach plötzlich nicht mehr, obwohl ich explizit drauf geachtet habe. Warum auch immer ...

Über Händler möchte ich mich hier nicht weiter auslassen.
Franny
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 12. Okt 2011, 13:43
Vielen Dank erst Mal für die Tipps.

Also die Variante mit 2 Beamern möchte ich auf keinen Fall mehr. Bin froh wenn ich endlich alles über einen einzigen Beamer anschauen kann.

Naja,....und was die Helligkeit anbelangt....ich habe ja den Pana auf der IFA gesehen. Und soooo dunkel war das Bild nun auch nicht. Also ich konnte alles erkennen. Klar mein Acer ist heller, aber der Sony, wird mit Sicherheit nicht dunkler sein als der Pana 5000. das kann ich mir nun weiß Gott nicht vorstellen.

Aber Ihr vergesst immer eines,...ich hatte zuletzt den Pana 900E. Okay, wenn die jetztigen Beamer dunkler sind als der 900er, dann lass ich die Finger davon. Aber ich denke, wenn ich mir jetzt ein Gerät der aktuellsten Modelle kaufe, und das dazu noch in dieser Preiskategorie, ist dies ein extremer Schub nach vorne für mich. Und wenn ich von Psycho-Chicken lese, dass der Sony, was die 3D-Helligkeit anbelangt, sehr nahe am Acer liegt, dann habe ich eigentlich auch keine Zweifel mehr und glaube ihm das.

Aber natürlich habt Ihr recht und ich werde mir dann mal demnächst einen Termin machen.
bpomme
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Okt 2011, 13:58
Hallo zusammen,

ich kann mich im Großen und Ganzen nur den Ausführungen von Stephan anschliessen. Der HW30 ist ein feines Gerät.

Einmal eingestellt, macht er ein farbenfrohes, scharfes und kontrastreiches Bild. Die Autoiris arbeitet m.E. komplett unsichtbar.

Motionflow auf Stufe 1 ist bei mir mittlerweile ein Musthave.
Der Anfangs empfundene leichte Soaplook ist bei mir fast komplett verschwunden. Wenn ich aber die FI ausschalte, empfinde ich das Ruckeln als nicht mehr erträglich.

Ich projeziere "nur" auf eine 2m breite Leinwand. In 2D habe ich kalibriert ca. 18fL. Das ist mal schön hell.

Die 3D-Helligkeit ist für mich auch kein wirkliches Problem.
Ghosting sehe ich vor allem, wenn mich der Film nicht interessiert. Wenn ich aber nicht explizit darauf achte, ist es wirklich erträglich. Es fällt nur selten richtig auf. Manchmal ist es eher zu erahnen.

Es gibt aber 2 Dinge, die mich jetzt nicht wirklich beeindruckt haben.
Panasonic hat einen genialen Waveformmonitor, bei dem ich Kontrast und Helligkeit punktgenau innerhalb von Sekunden einstellen kann. Beim Sony ist das so nicht möglich. Da muss man dann schon eher mit verschiedenen Testbildern hantieren und abschätzen, wie stark sich ein 2% oder 4% schwarz vor dem Hintergrund abheben soll. Es geht, aber der Monitor bei Panasonic ist da erheblich schicker.

Das Zweite sind die nicht so genialen Farbpresets. Da hätte ich mir doch ein zusätzliches Preset passend auf D65 gewünscht. Das ist kein Drama, sollte aber werksseitig schon hinzubekommen sein.

Das sind mal meine ganz persönlichen Ansichten.
Gruß
Bernd
Eventer
Stammgast
#15 erstellt: 12. Okt 2011, 15:21
Hat der hw30 lens memory?
Franny
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 12. Okt 2011, 15:24
Nein.

So langsam kommt der Thread ins Rollen

Habe jetzt mal diverse Händler angeschrieben und um Termin gebeten.

Ich denke mal, spätestens nächste Woche habe ich das Gerät bei mir zu Hause Vorausgesetzt, er sagt mir zu.
kuesl
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Okt 2011, 15:24

Hat der hw30 lens memory?


Nope!
sedeko
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Okt 2011, 17:52
Hi zusammen,

da mich der hw30 sehr interessiert und ich ihn vor allem zum ps3 & xbox 360 benutzen möchte. Wollte ich mal hier fragen der ihn hat und eine Konsole ob es da Probleme gibt wie z.B. Input Lag usw. oder auch wie die FI mit Spiele zurecht kommt in 2D & 3D?
Franny
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 12. Okt 2011, 19:36
@sedeko
Vlt. kann ich Dir die Frage nächste Woche beantworten!(???) Kommt halt drauf an. Ich habe die XBOX 360, aber noch die alte mit Komponenten-Ausgang.

Hi Stephan,

nochmals danke für Deinen Post.

Wollte nicht drängeln

Auweia, gerade Sammy's Abenteuer...Uff,...ich liebe diesen Film wegen seiner zahlreichen Popouts. Ich kann mich nicht genug daran satt sehen, wenn einem Objekte fast auf der Nase sitzen

Da @Psycho-Chicken den gleichen TV hast wie ich, weißt er sicherlich auch, dass er auf dem LG Null Ghosting aufweist.

@Psycho-Chicken
Kannst Du das bestätigen?

Gibt es denn bei dem Beamer eigentlich keine Einstellmöglichkeiten, wie z.B. beim Pana, um dem Ghosting den Garaus zu machen? Die Sony Website ist gerade total überlastet und ich kann mir das Manual nicht herunterladen.


[Beitrag von Franny am 12. Okt 2011, 20:03 bearbeitet]
mikee74
Stammgast
#20 erstellt: 13. Okt 2011, 07:40

Motionflow auf Stufe 1 ist bei mir mittlerweile ein Musthave.
Der Anfangs empfundene leichte Soaplook ist bei mir fast komplett verschwunden. Wenn ich aber die FI ausschalte, empfinde ich das Ruckeln als nicht mehr erträglich.


Mit reicht aber Stufe 1 nicht.
Wie sieht es denn in max. Stufe aus?
Ein Film ohne Soaplook kommt mir nicht vor die Augen.
kuesl
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 13. Okt 2011, 08:23

mikee74 schrieb:
Mit reicht aber Stufe 1 nicht.
Wie sieht es denn in max. Stufe aus?
Ein Film ohne Soaplook kommt mir nicht vor die Augen.



Keine Ahnung, ob das jetzt vollständig ironisch gemeint war, aber ich empfinde den Unterschied von "Aus" zu "Niedrig" deutlich größer als der von "Niedrig" zu "Maximum". Der Soaplook wird deutlicher, je schärfer das Bild ist. Bei unscharfen Filmen wie "Star Wars Episode 1" bleibt in meinen Augen der Filmlook trotz Motion Flow nahezu vollständig erhalten, bei knackscharfen Filmen ist er für mich deutlich sichtbar ... ich habe mich daran gewöhnt.
Psycho-Chicken
Stammgast
#22 erstellt: 13. Okt 2011, 09:25
@Franny:

wie gesagt, das Ghosting selbst bei Sammy auf dem Sony war nicht wirklich doll und tat dem Filmspass keinen Abbruch.

Auf dem LG LW650S hab ich ehrlich gesagt noch in keinem Film wirklich Ghosting gesehen, sofern der Abstand von 2,5m eingehalten wurde.

Auch diese angebliche Wunderwaffe 3D-Monitor beim Panasonic hat das Ghosting nicht weggezaubert sondern lediglich in einen anderen Bildbereich verschoben. Abhilfe brachte dort wie beim Sony nur die Reduzierung der Brillenöffnungszeit. Allerdings ist meiner Meinung nach beim Sony ein besserer Kompromiss aus Helligkeit und möglichst geringem Ghosting möglich.

Angeblich sollen aber die neuen Brillen beim Pana hier Wunder bewirken in Sachen mehr Helligkeit und weniger Ghosting. Aber so recht glauben mag ich das noch nicht.

Aber gucke Dir einfach selbst an beim Sony. Subjektiv wird das jeder etwas anders empfinden.
Franny
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 13. Okt 2011, 10:23
@Psycho-Chicken

Also ich weiß auch nicht, scheinbar liegt dies auch an den 3D-BD-Playern. Denn ich habe über den LG lediglich einen Film, bei dem ich bisher (habe ca. 40 3D-Filme geshen) Ghosting erkennen konnte. Und das war Lichtmond 3D. Dies wurde mir auch von jemand anderen bestätigt. Der Film ist auch nicht in Real-3D gemacht worden, sondern wurde nur konvertiet. Aber, ein anderer User im LG-Forum hat mir 100% versichert, dass er auf genau dem gleichen Gerät "kein" Ghosting habe

Naja, ich werde es sehen. Habe für nächste Woche Termine.

PS: Ich konnte die BDA heute auf Sonys Website runterladen (die hatten wohl gestern Probleme wegen des erneuten Hackerangriffs ). In der BDA kann man an den 3D-Einstellungen drehen. Zumindest für die 3D-Tiefe. Kann man hier nichts nachregulieren?

@mikee74
Das heißt, Du magst den Soap-Look? Oder ist das jetzt ein Verschreiber? Also ich bin schon schockiert, wenn ich lese was @kuesl schreibt:


Bei unscharfen Filmen wie "Star Wars Episode 1" bleibt in meinen Augen der Filmlook trotz Motion Flow nahezu vollständig erhalten


Wenn ich nur schon den Hauch von Soapeffekten sehe, schalte ich TrueMotion, FlowMotion (und wie sie alle bezeichnet werden) direkt ab. Einfach nur grausam. Ich steh nicht auf die Lindenstreet.

Bei mir ist es aber auch so, dass ich über meinen BDP 24-Ruckeln habe, aber über meine DVICIO-Box absolut Null Ruckler.


[Beitrag von Franny am 13. Okt 2011, 10:53 bearbeitet]
Psycho-Chicken
Stammgast
#24 erstellt: 13. Okt 2011, 11:13
@Franny:

Lichtmond ist eine der ganzen wenigen 3D-BluRays die ich noch gar nicht angeschaut habe, weil mich diese Scheibe nicht interessiert.

Zur FI: Auf Stufe 1 macht diese in meinen Augen definitiv keinen Soaplook. Das Bild wirkt wesentlich ruhiger, es ruckelt nichts mehr, aber trotzdem ist man noch weit vom Soaplook entfernt.
kuesl
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 13. Okt 2011, 11:20

Psycho-Chicken schrieb:
@Franny:
Zur FI: Auf Stufe 1 macht diese in meinen Augen definitiv keinen Soaplook. Das Bild wirkt wesentlich ruhiger, es ruckelt nichts mehr, aber trotzdem ist man noch weit vom Soaplook entfernt.


Bei "Drive Angry" oder "Avatar" z.B. ist auch auf Stufe 1 der Soaplook mehr als deutlich wahrnehmbar. Ich habe mich allerdings daran gewöhnt.
Psycho-Chicken
Stammgast
#26 erstellt: 13. Okt 2011, 11:26
Das empfindet vermutlich auch wieder jeder subjektiv anders. Ich persönlich fand Avatar zumindest nicht soapig mit FI und in Filmen wie Casino Royal ist sie für mich eine starke Bereicherung.
Franny
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 13. Okt 2011, 12:30
Du kennst Lichtmond 3D nicht? Mir geht es bei dieser Disc auch weniger um das Bild, als mehr um den Ton. Absolute Reverenz für DTS HD Master Audio 7.1. Ein Hochgenuss

Naja, und wenn der Soap-Efekt wahrnehmbar ist, dann schalte ich FlowMotion einfach ab. Dann lieber Ruckeln. Zudem es ja bei mir über meine Box keine Ruckler gibt.


[Beitrag von Franny am 13. Okt 2011, 12:32 bearbeitet]
Franny
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 14. Okt 2011, 17:01
Mal ne andere Frage an die Besitzer des Gerätes.

Was hat das mit diesem Sony Prime Support aufsich?

Wozu das Ganze? Ich denke mal ein guter Support sollte ein Selbsverständlichkeit sein und muss nicht erst geordert werden, oder?

Die Händler werben ja damit. Dabei kann ich selber auf die Sony Seite gehen und es dort registrieren. Auch dann, wenn ich nicht bei einem Sony zertifizierten Händler kaufe. Habe heute dort angerufen, um es mal zu testen. Es dauerte. Immer hieß es, dass keine deutscher Supporter zur Verfügung steht. Damit fängt also der Prime Support schon mal an. Als ich dann eine Frau am Apparat hatte, sprach sie mit französischem Akzent. Auf meine Frage hin, wozu das Ganze, meinte Sie, dass die Geräte abgeholt werden und in einer Sony Werkstatt repariert würden. Ich meinte, dass ich doch eh Garantie, bzw. Gewährleistung habe. Würde dann ohne Prime Support bei Hinz & Kunz repariert. Sie meinte, dass bei einem Gewährleistungsanspruch selbstverständlich auch in einer Sony Werkstatt reapariert würde, nur müsste ich mich dann selber umn den versand kümmern. Und über den Prime Support bekäme ich sogar eine Verpackung zugeschickt. Wow, wie toll. Also die Abholung alleine und der Karton dazu macht dann den Prime Support aus Ist ja der wahnsinn! Als ich frug, ob das Ganze für den Sony HW30 kostenpflichtig sei, meinte Sie, das Gerät wäre zu alt und würde nicht mehr unterstützt Nachdem ich ihr erklärte, dass das Gerät ganz neu sei, hatte sie es dann auch endlich gefunden. Nun kam ich zu meiner Kernfrage,...nämlich was die Datensicherheit bei Sony anbelangt. Ich sagte, ich müsse ja meine Mailaddi usw. bei Sony hinterlegen und dass mir dies aufgrund der mehrfachen Hackerangriffe nicht recht sei. Sie meinte, man könne auch die Daten des Händlers eintragen, bzw. der Händler könne das Gerät dann auf seinen Namen registrieren.

Stimm das? Und falls ja,...ist es dann überhaupt noch mein Gerät? Denn auf der Site von Sony steht ganz klar, dass der Eigentümer das Gerät registrieren muss.

Und,....wie habt Ihr das gehandhabt? Habt Ihr Euer Gerät dort registriert, sprich diesen Prime Support in Anspruch genommen?

Und,.... findet Ihr nicht auch, dass die Händler hier mit etwas werben, was sie selber gar nicht besitzen und man sich zudem auch noch selber "besorgen" kann?

Übrigens, hier noch was zu Sony...


Sony ruft 1,6 Millionen Fernseher zurück
Keine gute Woche für Sony: Nachdem in den vergangenen Tagen die Online-Dienste des Elektronik-Riesen erneut Ziel eines groß angelegten Hacker-Angriffs geworden sind, verkündet der Konzern nun den Rückruf von Probleme mit einzelnen Exemplaren von weltweit rund 1,6 Millionen LCD-Fernsehern.

Wegen eines defekten Bauteils ist es laut Sony in Japan bei bestimmten Fernsehern in vereinzelten Fällen zu Überhitzungen oder Bränden gekommen. Dabei sollen laut Sony keine Personen verletzt worden sein. Der Sachschaden habe sich dabei lediglich auf die betroffenen Fernseher beschränkt, erklärt das Unternehmen weiter.


[Beitrag von Franny am 14. Okt 2011, 17:07 bearbeitet]
Chris297
Stammgast
#29 erstellt: 14. Okt 2011, 18:28
statt 24 monate hast du auch 36 monate sony garantie, wenn du das gerät über den autorisierten sxrd partner gekauft hast.
kuesl
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 14. Okt 2011, 18:48
Der Prime Support ist das, was Du automatisch mit dem HW30 erstehst. Die Händler werben damit wie sie mit Lumen und Auflösung werben. Alles Dinge, die Sony liefert. Also keine Panik, das muss man nicht extra bezahlen
mikee74
Stammgast
#31 erstellt: 14. Okt 2011, 21:14

@mikee74
Das heißt, Du magst den Soap-Look? Oder ist das jetzt ein Verschreiber? Also ich bin schon schockiert, wenn ich lese was @kuesl schreibt:


Ich kann nicht genug davon kriegen.
Ich habe den Beamer und den TV immer auf maximum.
Aber ich fürchte langsam die neue Geräte könnten zurückgestuft sein, weil der Grossteil der Leute leider eine unbegreiflich
abneigung vom Soaplook haben.
Schon dieser Begriff ist unnötig

Dabei hofft man doch sogar auf 48p.


[Beitrag von mikee74 am 14. Okt 2011, 21:16 bearbeitet]
Surroundman
Inventar
#32 erstellt: 14. Okt 2011, 21:20
kurz ein paar Worte zum Sony Prime Support:

1. wie Chris297 schon schrieb 36 Monate statt 24 Monate
2. falls die Reparatur widererwartend länger dauern sollte gibt es ein Leihgerät
3. war es früher so, daß die PrimeSupport Registrierungsunterlagen tatsächlich an den Kartons der Geräte angeklebt waren. Dem ist aber nicht mehr so. Wir bekommen von Sony separat diese Garantieunterlagen und händigen Sie an die Kunden individuell aus. Insofern ist der PrimeSupport eine Leistung, die automatisch mit dem HW30 miterworben wird unter der Voraussetzung daß er beim autorisierten Sony SXRD Partner gekauft wird, die anderen Händler haben diese Garantieunterlagen mit dem individuellen Registrierungscode überhaupt nicht.
4. Insofern "werben" die autorisierten nicht mit etwas was sie nicht haben, sondern was sie ausschließlich anbieten können.
5. Wenn der Händler die Registrierung vornimmt, bleibt das Gerät natürlich das Gerät des Kunden der es erworben hat.
6. Das beim PrimeSupport der komplette Transport übernommen wird, ggfs. ein Karton für den sicheren Transport sowie ein Leihgerät bei längeren (>10 Tage)Reparaturen zur Verfügung gestellt wird und man sich um nichts wirklich kümmern muß ist doch schon "Prime", das ist nämlich nicht selbstverständlich.
7. Eine E-Mail Adresse und andere Daten müssen fast überall hinterlassen werden wenn man etwas bestellen will oder sich registriert. Auch diese Stellen sind vor Hackerangriffen nicht zu 100% sicher, das ist leider eine Begleiterscheinung unserer Zeit. Wer es darauf anlegt solche Daten zu "rauben", der wird es auch irgendwie schaffen. Es gibt keinen 100% Schutz.
Franny
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 15. Okt 2011, 07:29
Aha, wieder ne Ecke schlauer

Naja, aber was den Datenschutz angeht, so hat sich Sony in letzter Zeit nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Aber "Müssen", muss man den Prime Support aber nicht, oder?

Ich brauche es auch eigentlich nicht...weil,... Karton habe ich hier. Hebe immer Originalverpackungen auf. Und bis zur Post habe ich nur 2 Minuten Fußweg. Leihgerät,...ist mehr was für Leute die täglich auf ein Gerät aus beruflichen Gründen darauf angewiesen sind. Ansonsten hat doch jeder nen TV zuhause stehen. Zudem ich einen zweiten Beamer habe.

Ich habe mir auch mal die AGBs dazu durchgelesen. Naja, dass was man alles machen muss, um einer "sachgemäßen Behandlung" gerecht zu werden,...da lässt sich Sony einiges an Hintertürchen offen. Da kann Sony mal ganz schnell sagen: "Sie haben sich nicht 100% an die BDA gehalten; Sie haben das Gerät nicht ordnungsgemäß gewartet! (usw) Leider können wir Ihnen die Rep. nicht als Garantiefall einstufen."

Okay, das 1 Jahr länger, wäre vlt. noch ein Anreiz.

Nur eines verstehe ich nicht. Auf der Sony Site steht ganz klar, dass man auch registrieren kann, wenn kein PrimeSupport-Vertrag enthalten ist.... KLICK

@mikee74
Du bist der erste von dem ich das lese. Aber jedem das Seine.


[Beitrag von Franny am 15. Okt 2011, 07:42 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#34 erstellt: 03. Nov 2011, 14:24
Hallo HW30-Besitzer,

ich bin im Manual des VW95 auf einen Punkt gestoßen der beim HW30 auch drin steht, und zwar bezüglich der 2D-3D-Konvertierung:

The projector automatically returns to 2D display and “2D-3D Display Sel.” returns to “Auto”
after approximately one hour when converting 2D video images to 3D video images using the
simulated 3D function.

Im engl. Manual auf S. 36: http://www.docs.sony.com/release/VPLHW30ES_HW30AES.pdf

Das verstehe ich so dass der Projektor nur 1h am Stück 2D-3D konvertieren kann und nach der Zeit wieder auf 2D zurückspringt. Ist das so? Könnte das mal jemand testen?

Hat schon mal jemand versucht einen ganzen Film mit Konvertierung zu schauen?

Und Zusatzfrage: Was macht die Konvertierung aus Standbildern/Fotos?
Und weiß jemand ob die Konvertierung bei jedem Eingangssignal funktioniert oder nur bei bestimmten?
kuesl
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 03. Nov 2011, 14:31
Hallo Audiohobbit,

man kann den Wert von 60 Minuten im Service-Menü nach oben setzen, so dass das Problem beseitigt werden kann. Ich persönlich empfinde die 3D-Konvertierung allerdings als äußerst mager, in den von mir getesteten Fällen hat sie nur einen bescheidenen 3D-Effekt geliefert. Die gleiche Erfahrung habe ich mit Fotos gemacht, überzeugt hat mich das nicht.


[Beitrag von kuesl am 03. Nov 2011, 14:32 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#36 erstellt: 03. Nov 2011, 14:36
Aha, danke für die Info. Wie weit kann man das hochstellen?

Und für Fotos gehts also auch sagst du?

Die Tiefe kann man doch beeinflussen oder?

Ich muss mir sowas selber anschauen, denn die meisten Leute verbinden 3D mittlerweile mit extremen Effekten und extremen Popouts. Das ist aber eigentlich nicht der Sinn von echtem 3D, sondern eher eine Art Blick durchs Fenster nach draußen.
kuesl
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 03. Nov 2011, 14:41
Ich verbinde 3D mit räumlicher Tiefe, vordergründige Popout-Effekte wirken für mich meistens aufgesetzt. Bei meinen Tests war der Unterschied in der Tiefenwahrnehmung zwischen 2D und 3D auch bei höchster Stufe eher marginal. Das wird aber jeder anders empfinden.

Ich habe das Zeitlimit auf 180 Minuten gestellt. Wo die Obergrenze ist, weiß ich allerdings nicht.
MrAndyCool
Neuling
#38 erstellt: 09. Nov 2011, 23:19
Alles in allem lesen sich eure Rezensionen hervorragend. Ich muss das Teil sehen, und danach vielleicht leider auch kaufen

Aber wo ???

Wo habt ihr den Sony VPL-HW30 angeschaut, bevor ihr zugeschlagen habt ??? Komme aus dem Raum Stuttgart. Das HiFi Studio Wittmann hat ihn nicht.

Würde schon einige km zurücklegen, aber vorerst mal nicht bis nach Kaarst

Danke schon mal,
Gruß
audiohobbit
Inventar
#39 erstellt: 10. Nov 2011, 13:42
In Stuttgart hab ich jetzt auf die Schnelle auch nix gefunden, falls du bis nach München fahren willst könntest z.b. zum Heimkinoraum gehen (Termin vereinbaren)
oder wenn du bis zum 3.12. warten kannst, kommt Pipro mit seinem Shootout nach Stg. und der HW30 steht zum. auch auf der Liste (würde dann aber nochmal konkret anfragen ob er auch wirklich dabei ist): http://www.pipro.de/blog.php?blog_cat=1&blog_item=55
Surf-doggy
Inventar
#40 erstellt: 12. Nov 2011, 14:21
sagt mal: welches cat 7 Kabel in schwarz habt Ihr vom Beamer zum Emitter gekauft ?

danke allen und noch viel Spaß mit dem Gerät



[Beitrag von Surf-doggy am 12. Nov 2011, 14:41 bearbeitet]
Surf-doggy
Inventar
#41 erstellt: 26. Nov 2011, 23:49
So - bevor hier alles einschläft - allerdings zeugen die Treats wo nichts los ist von zufriedenen Kunden.

So wie ich

Kurz und knapp, viel Zeit war nicht, bin nur unterwegs, aber :

SD macht einen super Eindruck vom TECHNISAT HD Receiver

2D auch und die Fi arbeitet wahnsinnig gut, Schwarzwert und Farben einfach nur geil - selbst Alien 1 war ein ganz neues Erlebnis.

3D - also ist schon Wahnsinn was man alles so im Vorfeld hier und da lesen musste, es hat sich nichts negatives bewahrheitet, werde mich aus den 2 Foren abmelden

Da ich bei meiner ersten 3D Vorführung leichtes Großflächenflimmern hatte,(Sammys Abenteuer) wurde die 3D Helligkeit (MAX) auf Stufe 2 runtergestellt, ohne auch nur im entferntesten eine zu dunklen Eindruck zu verspüren.

Dann noch Peter Gabriel - New Blood / Live in London [3D Blu-ray] - klasse gemacht.

3D Eindruck - Klasse - sauber - scharf - keine Artefakte - minimales Ghosting, aber da diese Art Vorführung nun einmal nichts mehr mit Kino zu tuen hat, ist man von 3D so abgelenkt, daß es eh egal ist.(so leichtes Ghosting ab- und zu)
Ich glaube auch nicht das der 3D Eindruck viel besser sein muss, für die paar Trickfilme oder Konzertevents, vielleicht noch den einen oder andren sehr gut gemachten Film, aber sonst hat das nichts mehr mit Kino zu tuen, deshalb geht es voll so in Ordnung, eine Wartezeit auf die nächste Generation is meiner Meinung nach absolut nich nötig.

Lautstärke phänomenal - bei 3D fährt er etwas höher aber trotzdem kaum zu hören.

Haptik und Verarbeitung ebenfalls its a Sony

Würde es wieder tuen - klare Steigerung zum Sanyo 3000.

Zu wünschen wäre ein leichtere Brille - meinen empfindliche Nase bekommt nach 90 Minuten schon paar Druckstellen



[Beitrag von Surf-doggy am 27. Nov 2011, 01:00 bearbeitet]
mr_president
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 27. Nov 2011, 14:57
Hallo zusammen,

wie sieht der Lieferumfang des Gerätes aus?

Liefert Sony den Transmitter und Brillen mit?

Edit: Wer lesen kann hat Vorteile im leben

Habs auf der Seite von grobi nachgelesen.


[Beitrag von mr_president am 27. Nov 2011, 15:07 bearbeitet]
Eisbaer_81
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 28. Dez 2011, 14:19

Surf-doggy schrieb:
sagt mal: welches cat 7 Kabel in schwarz habt Ihr vom Beamer zum Emitter gekauft ?

danke allen und noch viel Spaß mit dem Gerät

:prost


Hallo! Ich stehe z.Zt. vor dem gleichen ´Problem`. Habe heute mal einen Teil meiner Stuckleiste im Wohnzimmer (hatte noch der vorherige Inhaber verbauen lassen) abgenommen und dahinter einen kleinen Hohlraum entdeckt, indem ich prima ein Cat7 Kabel verschwinden lassen könnte - allerdings ohne Stecker :((
Hat jmd. Erfahrung mit dem Konfektionieren des CAT7 Kabels oder setwas für seinen HW30 schon gemacht? Z.Zt. liegt das Cat7 Kabel noch quer durch`s Wohnzimmer - meine Frau ist davon nicht sehr angetan *ggg*

Ich würde den Sensor dann oben auf dem Gehäuse der Motorleinwand befestigen, sodass der Sensor zu den Zuschauern direkte Verbindung hat.
Surf-doggy
Inventar
#44 erstellt: 28. Dez 2011, 16:37
Habe mit jetzt das Set von Monstervision bestellt(Funkwandler und Brille), kann jemand was über die Anschlußmöglichkeiten bei dem Sony sagen ? Netzwerkanschluß ist an dem Funksender nicht vorhanden, er wandelt das Infarotsignal in Funk um, allerdings hat dieser auch nur eine Art Chinch Anschluß.

Wäre über jede Hilfe dankbar

dh4736
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 28. Dez 2011, 19:49
Hi Zusammen.
Auch ich kann bzw. konnte bislang nur gutes vom HW30 berichten. Top 2D Bild und auch in 3D wirklich gut. Leider gibt es bei meinem Gerät neuerdings ein schleifendes/pulsierendes Geräusch während des Betriebs - und das unabhängig vom Lampenmodus und co.

Hab also wohl oder übel heute mal den Primesupport angerufen. Transportverpackung wird mir morgen zugeschickt. Da bin ich mal gespannt wie lange das so dauert. Man will bzw. kann ja fast schon nicht mehr ohne....

Hat schon jemand Erfahrungen machen dürfen/müssen mit dem Primesupport in Zusammenhang mit den VPL Projektoren?
Eisbaer_81
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 29. Dez 2011, 19:20
Habe nun ein Cat 6 Kabel gefunden (gibt es auch in schwarz!!);

http://www.dienadel....suche--netzwerkkabel

sieht opt. sehr ansprechend aus, Frage ist nur, ob es unbedingt ein Cat 7 Kabel sein muss oder ich das oben genannte kaufen kann!? Ein Cat7 Kabel in 12m. länge habe ich nun auch bei ´dienadel` entdeckt - allerdings in gelb und ziemlich hässlich...sorry, aber ich habe nicht extra auf das weisse Modell gewartet, um mir jetzt ein gelbes Kabel an die Decke zu hängen

Hat jmd. Erfahrung, ob das Cat6 Kabel genausogut funktioniert?

Eisbaer_81
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 29. Dez 2011, 19:22
PS; das wäre das CAT7 Kabel;

http://www.dienadel....HZ-+Halogen+Free.htm


[Beitrag von Eisbaer_81 am 29. Dez 2011, 19:22 bearbeitet]
Surf-doggy
Inventar
#48 erstellt: 29. Dez 2011, 19:32
bei mir ist jetzt ein 15m Cat7 übrig in black



[Beitrag von Surf-doggy am 29. Dez 2011, 19:34 bearbeitet]
dh4736
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 29. Dez 2011, 19:43
Ich hab folgendes Kabel im Einsatz:

http://www.ebay.de/itm/390330861102?redirect=mobile

CAT6, weiß Flachband, 10m - funktioniert ohne Probleme.
voho
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 31. Dez 2011, 17:10
Hi,

ein paar Eindrücke zum Thema 3D:

Vom ersten Testen war ich von der 3D Performance überzeugt. Ich habe nun mehrere Filme gesehen:
- alle Animationsfilme (Samys Abenteuer; Cars2; Jagdfieber) kommen absulut gut. Ghosting (Helligkeitssufe 3) nur bei paranoidem Suchen ab und an zu finden. 3D-Effekt purer Spaßfaktor - ohne 3D macht ein Animationsfilm kaum noch Spaß. Helligkeit mehr als ausreichend.
- Realfimle. Bei dunklen Filmen (Harry Potter Band7 Teil1) fast nicht erträglich - der 3D Effekt etwas überzogen; im Prinzip kann man darauf verzichten - da ohnenich schon dunkle Bild wird dadurch nicht mehr sehr ansehlich. Beim zweiten Teil war der Effekt besser abgemischt - aber überzeugend oder zwingend ist etwas anderes.
- Naturfilme (Huberbuam; Corallenriff) kommen sehr schön - das macht Sinn & Spaß!

Nun habe ich mir ein Fantec AluPlayer zugelegt um den einen oder anderen 3d Film im sbs (Nebeneinander) anzuschauen.
Da hat sich das Bild leider deutlich gewandelt. Der HW30 kann sbs nicht bei 24p anktivieren - so muss man auf 50p oder 60p wechseln. Damit ist die Zwischenbildberechnung deaktiviert. Was noch schlimmer ist: das Ghosting ist nicht mehr in den Griff zu bekommen (selbst bei Helligkeitsstufe 1). Der Spaßfaktor bei Animationsfilmen bleibt auch da auf der Strecke. D.h. für mich ist diese Form zur zum Testen des Filmes geeignet - wenn der dann was taugt, muss er im Orginal gekauft werden.

In Summe bin ich vom HW30 in Bereich 3D überzeugt. Mag sein, dass der eine oder andere Beamer das eine oder andere besser macht. Aber die Kombination von 3D; 2D; und vor allem der Lautstärke ist nach meiner Meinung im dem Preissegment ungeschlagen.

Solong

voho
Surf-doggy
Inventar
#51 erstellt: 04. Jan 2012, 10:14
hallo allerseits

gestern habe ich mich mal an den Sender SKY 3D gewagt.

hat jemand von Euch Erfahrungen im Zusammenhang mit dem HW30.

ich bekomme zwar den Sender mit 2 Bilden nebeneinander angezeigt, aber der Beamer gibt mir nicht die Möglichkeit im menü auf das SBS verfahren umzuschalten, was mache ich falsch ?

Thanks



[Beitrag von Surf-doggy am 04. Jan 2012, 10:14 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Official Sony VPL-VW95ES Owners Thread
DrWhy am 20.12.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2013  –  110 Beiträge
Sony VPL HW30 Projektionsabstand
mejong am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2012  –  24 Beiträge
Sony VPL GT100 ?
Projektormann am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2013  –  3 Beiträge
Sony VPL-HW30 Beamer wird nicht als 3D-fähig erkannt
groucho_m. am 11.05.2017  –  Letzte Antwort am 11.05.2017  –  3 Beiträge
Sony VPL-VW 760ES Laserprojektor, Owner´s Thread/Erfahrungsaustausch
espny am 04.01.2018  –  Letzte Antwort am 21.09.2019  –  495 Beiträge
Sony VPL HW50 Erfahrungen und Einstellwerte
friedrich.55 am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2013  –  15 Beiträge
Acer H5370BD --Thread--
PowerhouseD2 am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  8 Beiträge
Suche für SONY VPL-HW10 Einstellungstipps
joe999 am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  2 Beiträge
SONY VPL-HW65 ES
speedy7461 am 20.10.2015  –  Letzte Antwort am 29.07.2019  –  3116 Beiträge
Sony VPL-HS51 / VPL-HS50??
ATM am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.02.2005  –  28 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedla_pantera
  • Gesamtzahl an Themen1.449.929
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.588.846