Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 . Letzte |nächste|

SONY VPL-HW65 ES

+A -A
Autor
Beitrag
speedy7461
Inventar
#1 erstellt: 20. Okt 2015, 19:07
Hallo George bzw. hallo Moderation. Da der SONY VPL-HW65 weder vom Preisgefüge noch der Paneltechnologie (Full HD / UHD) nah beieinander liegen, habe ich hier mal einen neuen Thread eröffnet. Es wäre, toll wenn der Threadtitel „SONY VPL-HW65, VPL-VW320 und VPL-VW520 IFA 2015“ der Übersicht halber um den kleinen Bruder HW 65 gekürzt werden könnte. Dazu kommt, dass es sich dort zu 98% um die beiden großen dreht.
Wenn geschehen würde ich diesen Teil (oben) des Textes wieder löschen. DANKE
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Pressemitteilung Sony:
Neuer Full-HD-Projektor VPL-HW65ES
Neu auf der IFA vorgestellt wird außerdem der VPL-HW65ES mit SXRD-Paneltechnologie und der zweiten Generation von Sonys Reality Creation für ein Full HD-Heimkino-Erlebnis zu einem erschwinglichen Preis. Der Sony VPL-HW65ES profitiert ebenfalls von einer sehr langlebigen Lampe (6.000 Betriebsstunden), einem integrierten HF-3D-Sender sowie einer USB-Update-Funktion, mit der die Firmware stets auf dem neuesten Stand gehalten werden kann. IP-Steuerung sorgt für eine flexible Integration in die Heimautomatisierung, während die kompakte Größe und der stirnseitige Lüfter vielseitige Installationen ermöglicht.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Technische Daten Sony VPL-HW65 ES
Anzeigesystem
• SXRD-Panel, Projektionssystem

Display-Gerät
• Größe des effektiven Anzeigebereichs 0,61'' x 3
• Anzahl der Pixel 6,220,800(1.920 x 1.080 x 3) Pixel

Objektiv
• Fokus Manuell
• Zoom Manuell (ca. 1,6-fach)
• Lens-Shift Manuell, vertikal: +/- 71 %, Horizontal: +/- 25 %

Lichtquelle
• Quecksilberhochdrucklampe, 215 W

Empfohlenes Lampenaustauschintervall *1
• 6.000 Stunden (Lampenmodus: niedrig)
Max. Filteraustauschintervall
• Gleichzeitig mit dem Lampenaustausch (empfohlen)

Leinwandgröße
• 40“ bis 300“ (1.016 mm bis 7.624 mm)

Lichtleistung
• 1.800 lm (Lampenmodus: hoch)*2

Farblichtleistung
• 1.800 lm (Lampenmodus: hoch)*2

Kontrastverhältnis
• 120,000:1 (dynamischer Kontrast)

Anzeigbare Scanfrequenz
• Horizontal 19 kHz bis 72 kHz
• Vertikal 48 Hz bis 92 Hz

Displayauflösung
• Computersignaleingang Maximale Display-Auflösung: 1.920 x 1.080 Punkte (nur HDMI-Eingang)
• Videosignaleingang 480/60i, 576/50i, 480/60p, 576/50p, 720/60p, 720/50p, 1.080/60i, 1.080/50i

Nur für HDMI-Eingang:
1.080/60p, 1.080/50p, 1.080/24p
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So, und nun freue ich mich über eure ->Erwartungen->Spekulationen->Seheindrücke->Erfahrungen->Tipps

Und vor allem, die ersten Sichtungseindrücke von EKKI
Jogitronic
Inventar
#2 erstellt: 20. Okt 2015, 23:27
Gute Idee mit dem separaten Thread

Hier das passende Video zum Gerät Offizielles Sonyvideo
speedy7461
Inventar
#3 erstellt: 20. Okt 2015, 23:52
Danke Extremstubenhocker für den Link!

Im Interessantesten sind ja die im Vergleich zum HW55 neuen Bildverarbeitungschips mit Reality Creation 2 und Motion Flow vom VW 320 & 520 geerbt.

Neben den nackten Daten warten wir auf die ersten Seherfahrungen und Hardfacts von Ekki, der uns schon seit gestern Abend auf die Folter spannt.

Kann ja gut verstehen das er sich eher an den großen Kisten VW520 und X9000 festbeißt. Ging uns wohl genauso....

Allerdings liegen diese Boliden schon bei knapp 10.000€ und es wäre mal interessant, wie sich die neue 3000€ Klasse im Vergleich dazu schlägt...!?
Faulkner
Inventar
#4 erstellt: 21. Okt 2015, 14:45
Welche neue 3000.- Euro Klasse ?

Außer dem Sony HW65 gibt's ja keine neuen Heimkinoprojektoren in der 3k Euro Klasse.
speedy7461
Inventar
#5 erstellt: 21. Okt 2015, 15:04

Faulkner (Beitrag #4) schrieb:
Welche neue 3000.- Euro Klasse ?

Außer dem Sony HW65 gibt's ja keine neuen Heimkinoprojektoren in der 3k Euro Klasse.



Hallo Faulkner,

ja Du hast vollkommen recht! Das Wort „neu“ ist hier (leider) fehl am Platz.
Dann Formuliere ich es mal etwas genauer.
„…. es wäre interessant, wie sich die 2000-3000€ Klasse im Vergleich dazu schlägt...!? „
Bzw. wie der HW65 sich zu seinem Vorgänger Absetzten kann und ob ein Aufpreis (1500€ UVP) zum ggf. X5000 lohnt?

Bisher haben wir nur ein „Live“ IFA Seheindruck von leon136.

leon136 schrieb:

Nur so viel der HW65 hat ja RC und Motionflow von seinen "großen Brüdern" geerbt dadurch war alles schön analog und geschmeidig und ohne Soap Effekt. Es gibt wohl eine Einstellung die Truemotion oder w.w.i. Realmotion, heißt, ich hasse schlecht arbeitende FI`s (wie bei meinem X35).
Er hat noch mal 100 Lumen mehr ( brauch man nur für 4m ) und die Farben waren sehr stimmig.
Für endgültige Kontrasteinschätzungen war keine Zeit, wie immer muss man das in einer Umgebung testen, die am besten wie zu Hause ist.


Aber vielleicht gibt’s dazu heute Abend noch Neuigkeiten von den ersten Seriengeräten …..

VG
Michael


[Beitrag von speedy7461 am 21. Okt 2015, 15:05 bearbeitet]
trustbull
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Okt 2015, 15:07
Will auch meinen alten Epson TW4400 LPE ersetzen, daher würde mich interessieren wie sich der neue Sony HW65 im Verhältnis zum EPSON TW9200W LPE schlägt.

Für mich persönlich ist es aber eine echt harte Abwägung, nach den ganzen Horror Geschichten hier im Forum jemals wieder einen Sony Projektor zu kaufen.
DasDing)
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Okt 2015, 15:22
Der jvc dla x500 wär eine wahre alternative! Dagegen sehen die anderen beiden kein land.
speedy7461
Inventar
#8 erstellt: 21. Okt 2015, 15:27

trustbull (Beitrag #6) schrieb:
Will auch meinen alten Epson TW4400 LPE ersetzen, daher würde mich interessieren wie sich der neue Sony HW65 im Verhältnis zum EPSON TW9200W LPE schlägt.

Für mich persönlich ist es aber eine echt harte Abwägung, nach den ganzen Horror Geschichten hier im Forum jemals wieder einen Sony Projektor zu kaufen.


Hallo trustbull,

nach den Informationen, die George Lukas hier aus dem Forum seitens Sony (inoffiziell) vorliegen, soll der HW65 bezüglich des Farbraumproblems gefixt sein.
Jetzt kommt es nur darauf an, wie sie es gelöst haben.!?
Eine stabile Lösung mit Hardware oder mit reinen Softwaretricks alle Algorithmus verändert die Ansteuerung mit der Zeit. Bei Lösung 2 würde es wahrscheinlich wieder andere Probleme erzeugen wie ein ggf. abbauender Kontrast oder der Algorithmus passt nicht auf jedes Userverhalten (Viel- und wenig Nutzer).
Bleibt also ein gewisses Risiko, dass uns auch Ekki (zumindest nicht auf die Schnelle) nehmen kann.
Darüber hinaus denke ich aber, dass der Prime Support seine Lektion gelernt hat und von nun ab sauberer Arbeitet.

VG
Michael
Faulkner
Inventar
#9 erstellt: 21. Okt 2015, 16:51
Der JVC DLA-X500 wäre vielleicht wirklich eine gute Alternative. Gibt's ja schon neu für 2.777.- Euro und damit sogar weniger als der Sony HW65.

Ob Sony aus all den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat,wird man wohl wirklich erst nach einiger Zeit sehen,denn die Probleme mit Farb-und Kontrasteinbruch gibt's ja schon seit zig Jahren wie man hier gesehen hat.
speedy7461
Inventar
#10 erstellt: 21. Okt 2015, 20:41
So, hatte heute die Gelegenheit, mir den HW65 live als Seriengerät anzuschauen.

Natürlich habe ich mich auf im Vergleich zu den Vorgängern neuen Eigenschaften konzentriert.

Reality Creation 2:
Man kann sie, wie bereits angekündigt viel feiner dosieren. Wenn vorher bei 2 D bei max. 20 von 100 Schluss war, so entspricht dies nach ersten Eindrücken der Einstellung 60 bis 70. Denke 40 wäre ein guter Kompromiss um nicht ständig umschalten zu müssen. Auch ist die Leistung des neuen Chips geerbt vom VW 320/520 wohl deutlich stärker. So kommt hier da gefürchtete Filmkorn erst sehr viel später bis gar nicht zum Vorschein. Alles in allem ein noch viel besserer Schärfeeindruck und für mich der größte Mehrwert im Vergleich zum Vorgänger.

Motion Flow 2:
Dort wurde die Bezeichnung im Menü von niedrig und Hoch auf schwach glätten und stark glätten geändert. Außerdem kam Tru Cinema hinzu.
Schwach glätten: Zum HW55 bleibt es bei den Artefakten auf minimal Niveau der Soaplook hat sich nach meinem Empfinden aber weiter reduziert. Man sieht ihn eigentlich nicht mehr.
Stark glätten: Dort konnte ich in der Kürze der Zeit und ohne direkten Vergleich keinen Unterschied zum 55er in Hoch ausmachen.
Tru Cinema: Diese Einstellung habe ich am kürzesten getestet. Tendenz, kein Soaplook und besser als auf aus. Dies würde ich ganz gerne mal auf eine Filmlänge bei vertrauten Material noch mal ausgiebig testen.

Weiche Übergänge:
Das ist wohl eine Funktion wie ich es verstanden habe der großen Brüder um den „normalen“ HD (Norm rec 709) Farbraum etwas bei den Farbverläufen zu unterstützen. Besonders bei Verläufen wie man sie im Himmel oder Sonnenuntergängen kennt. Konnte nur bedingt Szenen aussuchen wo dieses Sinn gemacht hätte. Dort gab es aber keine Unterschiede im Bild zu bemerken von aus->niedrig->mittel->hoch.

Bildeindruck 2D (subjektiv):
Schon im ersten Moment haben mich die satten Farben und Schwarzwert fasziniert. Gerade beim Schwarz war ich gegenüber (HW 55 von Jan. 2015) überrascht. Da gab es wirklich nichts was ich vermisst habe. Auch bei Blende aus. Da bin ich mal auf die nackten Fakten von Ekki gespannt. Aber in der Natur der Sache, wohl eher eine Evolution statt Revolution.
Bildeindruck 3D (subjektiv):
Hab mir extra die Referenz Sammys Abenteuer den ich gut kenne einlegen lassen. Was soll ich sagen. Kein Ghosting. Echt war. Mit der Einschränkung, nur bei der Sony Brille. Habe noch die (günstige) Samsung probiert. Dort war es dann dunkler und weniger Farben und Ghosting auf HW55 Niveau. Die Einstellung stand auf mittel. Wo es beim HW30/50/55 noch vier Abstufungen gab, so gibt es beim HW65 jetzt nur noch 3. Gering, Mittel und Hoch. Wann jetzt gepulst wird, entzieht sich meiner Kenntnis. Meine Vermutung, nur noch auf Hoch. Interessant war aber noch, dass die Helligkeit dank neuer Lampe auch in 3D spürbar zugenommen hat. Aus meinem Gedächtnis heraus konnte man bis dato nur im hohen Lampenmodus schauen. Jetzt ist eine Umschaltung in den niedrigen Lampenmodus möglich. Auch dort konnte man noch bequem 3D schauen.

Fazit: Wer mit seinem HW 50/ 55 glücklich ist, für den lohnt sich ein Upgrade nicht unbedingt. Wer allerdings vor einer Neuanschaffung steht, dem rate ich den Aufpreis zum HW65.

VG
Michael

PS: Der Bericht hat die Farbraumproblematik der Vorgänger bewusst außen vor gelassen.


[Beitrag von speedy7461 am 21. Okt 2015, 22:22 bearbeitet]
trustbull
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Okt 2015, 21:11

speedy7461 (Beitrag #8) schrieb:

Hallo trustbull,
nach den Informationen, die George Lukas hier aus dem Forum seitens Sony (inoffiziell) vorliegen, soll der HW65 bezüglich des Farbraumproblems gefixt sein.
Jetzt kommt es nur darauf an, wie sie es gelöst haben.!?
Eine stabile Lösung mit Hardware oder mit reinen Softwaretricks alle Algorithmus verändert die Ansteuerung mit der Zeit. Bei Lösung 2 würde es wahrscheinlich wieder andere Probleme erzeugen wie ein ggf. abbauender Kontrast oder der Algorithmus passt nicht auf jedes Userverhalten (Viel- und wenig Nutzer).
Bleibt also ein gewisses Risiko, dass uns auch Ekki (zumindest nicht auf die Schnelle) nehmen kann.
Darüber hinaus denke ich aber, dass der Prime Support seine Lektion gelernt hat und von nun ab sauberer Arbeitet.

VG
Michael


Also ganz ehrlich, wenn ich bei Sony arbeiten würde hätte ich auch erzählt das Problem sei gelöst - sonst kauft doch kein Mensch mehr die Kiste
Aus meiner Sicht hatte der HW55 in letzter Zeit bei informierten Käufer 0 Absatzchancen!! Und das Problem hatten ja wohl auch schon ne Menge Vorgänger vom HW55, und just jetzt bei 65 ist es magisch gelöst...naja...

Und Prime Support seine Lektion gelernt? Die haben im anderen Thread doch nicht mal die bestehenden Probleme gelöst, oder? Ich lese da immer nur was vom weiter bestehenden Kontrasteinbruch der einfach ignoriert wird, oder habe ich das falsch verstanden?

Ich setze auf Ekki, dass wir positive News kriegen, ich würde nur ungern auf den neuen Sony verzichten. Aber das wäre mir wohl leider wohl doch zu viel Risiko...


Noch eine Frage zum X500/X5000: Sehen die anderen da wirklich kein Land bei 3D im abgedunkelten Wohnzimmer mit weißen Wänden??
Ich bin mir nicht sicher, ob sich JVC lohnt wenn man keinen separaten Heimkinoraum besitzt...
Fluster80
Stammgast
#12 erstellt: 21. Okt 2015, 21:18

speedy7461 (Beitrag #8) schrieb:

Darüber hinaus denke ich aber, dass der Prime Support seine Lektion gelernt hat und von nun ab sauberer Arbeitet.


Denken kann man sich ja ne Menge, aber das ist leider reines Wunschdenken!

Habe erst vor kurzem (keine 2 Wochen) mit dem Primesupport telefoniert, die sind noch immer der Meinung ein VW95 mit einem nativem Kontrast von ca. 1900:1 wäre dem Kunden zumutbar!
"Wir können es leider nicht besser und wollen den Fall damit auch schließen"

Und das ist kein Einzelfall !
Es gibt noch immer keine vernünftige Lösung, von daher weiß ich nicht wie du auf die Idee kommst die arbeiten von nun an sauber!?

Einfach immer mal wieder hier reinschauen:
http://www.hifi-foru...697&postID=last#last

Wem das nicht reicht um wach zu werden... es soll hinterher keiner sagen er wurde nicht gewarnt


[Beitrag von Fluster80 am 21. Okt 2015, 21:21 bearbeitet]
speedy7461
Inventar
#13 erstellt: 21. Okt 2015, 21:30
Hallo Fluster80, hallo trustbull,

nur um hier keine Missverständnisse aufkommen zu lassen.

Meine Aussage zu dem Prim Support, der Lektion und dem sauberen Arbeiten.... bezog sich einzig auf die beschädigten Gehäuse, Objektive (Kratzer) Lensshift usw.

Das Farbraumproblem und deren Deutung überlasse ich hier ehrlich gesagt Ekki. Denke nur nach dem er etwas bestätigt (oder auch noch nicht) kann man als gegeben sehen. War auch selbst davon betroffen. Und dank ihm gab es für mich ein gutes Ende….

Ansonsten wundert es mich etwas das es von ihm zum HW65 (in jeder Beziehung) noch kein Kommentar gibt…

VG


[Beitrag von speedy7461 am 21. Okt 2015, 21:31 bearbeitet]
Fluster80
Stammgast
#14 erstellt: 21. Okt 2015, 21:45

speedy7461 (Beitrag #13) schrieb:


Meine Aussage zu dem Prim Support, der Lektion und dem sauberen Arbeiten.... bezog sich einzig auf die beschädigten Gehäuse, Objektive (Kratzer) Lensshift usw.



Der letzte Fall mit einem zerkratztem Objektiv nach Service ist keine 14 Tage her!
speedy7461
Inventar
#15 erstellt: 21. Okt 2015, 22:10
Hallo Fluster80,

das wäre ja dann fast unglaublich!
Nach meiner Meinung geht sowas ganz und gar nicht. Ich würde in so einem Fall dann wirklich vorher und nachher Fotos machen unwir, alle Rechtsmittel ausschöpfen. So kann und sollte kein Service arbeiten. Da hat man einen Defekt, was an und für sich schon schlimm genug ist und dann bekommt man im besten Fall ein repariertes Gerät zurück mit jeder Menge neuer Schäden. So sollte und darf man nicht mit den Wertgegenständen der Kunden umgehen. Echt unverzeihlich und ohne jedes Beispiel. Dachte echt, dass es bei den Verantwortlichen bei der Masse an Beschwerden angekommen sei. Auch liest hier Sony angeblich nach den Informationen von dem Forumsmitglied Nudgiartor mit. Deshalb war ich in dem festen Glauben, dass den Jungs in England mal ordentlich einer die Füße aufgepumpt hätte.

Dem ist allem Anschein wohl noch nicht der Fall.

VG
Michael


[Beitrag von speedy7461 am 21. Okt 2015, 23:30 bearbeitet]
Fluster80
Stammgast
#16 erstellt: 21. Okt 2015, 23:24
Ok, muss mich korrigieren, der Kratzer auf der Linse nach Service war im September. (nicht wie ich sagte in den letzten 14 Tagen)
Das wurde dann vom Kunden beanstandet, jetzt im Oktober kam das Gerät ohne den Fehler zu beheben zurück.
Laut Sony hat der Kratzer "keinen Einfluss auf die Bildqualität".


Wie auch immer, ich hoffe ja selber das Sony ihren Service in den Griff bekommt!




Zurück zum HW65:
Danke für deinen Bericht / Seheindruck !
speedy7461
Inventar
#17 erstellt: 22. Okt 2015, 10:37

Faulkner (Beitrag #9) schrieb:
Der JVC DLA-X500 wäre vielleicht wirklich eine gute Alternative. Gibt's ja schon neu für 2.777.- Euro und damit sogar weniger als der Sony HW65.




Hallo Faulkner, ja dem stimme ich zu!

Für den Preis, neu? Das ist echt eine Überlegung wert. Erst recht wenn man einen optimierten Raum besitzt. Ein Bekannter von mir hat den X500 die tage als Vorführer + neue Ersatzlampe+ 3 Jahre erst Käufer Garantie für unverhandelte 2500.-€ angeboten bekommen.

Da wundert es mich nicht, dass der ein oder anderen „Privatverkäufer“ sein X500 nur schwer loswird. Erst recht bei Fantasiepriesen von rund 3000.-€ für ein Gebrauchtgerät. Im Gegensatz zu Sony, wo ich die 3 Jahre Garantie recht einfach auf den Käufer übertragen kann, ist das bei JVC so nicht möglich. Soweit mir bekannt, richten sich die 3 Jahre JVC Garantie ausschließlich an den Erstkäufer. Wenn z.B. bei einem 2 Jahre alten JVC mit noch 12 Monaten Restgarantie geworben wird, ist das sicherlich grenzwertig. Außerdem bin ich als Käufer dann immer bei einem Reklamationsfall auf den Erstkäufer angewiesen der den Schaden angeben muss. Wenn der aus irgendeinem Grund ausfällt, dann war es das wohl. Einen Vertrag schließen geht auch nicht, denn das wäre glaube ich illegal!? Und wenn ich dann noch einen strittigen Fall habe, dann müsste der Erstkäufer auch noch einen Gerichtsprozess für mich führen. Denke das sollte sich jeder gut überlegen.Erst recht bei den Neupreisen… und der „relativen“ Sicherheit, dass die neueren Chargen von Pixelfehlern verschont sind…

Trotzdem wäre der X500 keine Alternative für mich. Bevor ich beim HW65 zuschlage, schau ich mir noch den JVC X 5000 an.

VG
Michael

PS: Bei Interesse an dem Vorführer PM an mich.


[Beitrag von speedy7461 am 22. Okt 2015, 11:04 bearbeitet]
ebi231
Inventar
#18 erstellt: 22. Okt 2015, 11:19

speedy7461 (Beitrag #17) schrieb:
Erst recht bei Fantasiepriesen von rund 3000.-€ für ein Gebrauchtgerät.


Für ein X500-Gebrauchtgerät halte ich derzeit 2.000,- bis 2.200,- für realistisch...


[Beitrag von ebi231 am 22. Okt 2015, 11:19 bearbeitet]
speedy7461
Inventar
#19 erstellt: 23. Okt 2015, 21:08
[quote]trustbull (Beitrag #11)[/quote]

[quote]Aus meiner Sicht hatte der HW55 in letzter Zeit bei informierten Käufer 0 Absatzchancen!![/quote]

War heute noch mal beim Händler. Will nicht sagen es ging zu wie auf den Traubenschlag, aber es war ein kommen und ein gehen. Hätte ich so nicht gedacht. Überall HW65 Kartons mit Namenszettel dran. In der Vorführung gleich drei Parteien gleichzeitg. Hab mal in Abwesenheit des Verkäufers zwei Kunden angesprochen. Hatten beide noch nichts vom Farbraum Problem gehört. Hätte ich so auch nicht gedacht.
Fazit, erste Charge ausverkauft. Hätte mich auf die Vorbestellerliste setzen lassen müssen.

Hab mir aber den x500 noch mal angeschaut. Aber keine Chance. Auch für den Preis nicht.
Jetzt warte ich noch auf den x5000. Hoffe auf das Event von Ekki. Dann werde ich mich entscheiden.

Aber aller Voraussicht nach wird es der neue Sony. Dann schauen ich ggf. in zwei Jahren noch mal den JVC mit nativen 4k Panel an....! ? ?

No risk no fun.


[Beitrag von speedy7461 am 23. Okt 2015, 21:15 bearbeitet]
DasDing)
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 23. Okt 2015, 21:13
Was war denn mit dem x500?hast den nicht für 2.7k bei denen bekommen? Oder was war da keine chance.
Cine4Home
Gesperrt
#21 erstellt: 23. Okt 2015, 21:17
Wir haben die Serienschnitt-Ermittlungen aufgenommen:

Cine4HomeSonyHW65-1080x675


speedy7461
Inventar
#22 erstellt: 23. Okt 2015, 21:20
Bin mal gespannt Ekki.

Dann mal “gute“ Nacht
ebi231
Inventar
#23 erstellt: 23. Okt 2015, 21:22
Den SerienschMitt sozusagen... ... ok, der war schlecht...
speedy7461
Inventar
#24 erstellt: 23. Okt 2015, 21:25

DasDing) (Beitrag #20) schrieb:
Was war denn mit dem x500?hast den nicht für 2.7k bei denen bekommen? Oder was war da keine chance.


Wirklich ein tolles Gerät. Und vom Papierwert nicht vergleichbar. Auch die Lautstärke hat mich gegenüber x35 sehr positiv überrascht. Auch die mir sehr wichtige Fi war ok. Letztendlich war es dann nur noch der fehlende Punch. Somit warte ich auf den x5000 zum Vergleich. Der hätte dann auch eine gewisse Zukunftssicherheit.

VG
Michael
speedy7461
Inventar
#25 erstellt: 23. Okt 2015, 21:27

ebi231 (Beitrag #23) schrieb:
Den SerienschMitt sozusagen... ... ok, der war schlecht... :D


annaundflo
Stammgast
#26 erstellt: 23. Okt 2015, 22:06

Cine4Home (Beitrag #21) schrieb:
Wir haben die Serienschnitt-Ermittlungen aufgenommen:

Cine4HomeSonyHW65-1080x675


:KR


Viel Spaß!!
speedy7461
Inventar
#27 erstellt: 24. Okt 2015, 22:30
Hoffe Ekki kommt am Wochende dazu die ersten fundierten Ergebnisse zu Posten. Nach meine Vermutung wird sich rein Messtechnisch nicht viel tun.....Aber......? ? ?
Cine4Home
Gesperrt
#28 erstellt: 24. Okt 2015, 22:51

speedy7461 (Beitrag #27) schrieb:
Hoffe Ekki kommt am Wochende dazu die ersten fundierten Ergebnisse zu Posten. Nach meine Vermutung wird sich rein Messtechnisch nicht viel tun.....Aber......? ? ?



Nichts aber, deine Vermutung ist richtig...

Gruß,
Ekki
speedy7461
Inventar
#29 erstellt: 24. Okt 2015, 22:59

Cine4Home (Beitrag #28) schrieb:

speedy7461 (Beitrag #27) schrieb:
Hoffe Ekki kommt am Wochende dazu die ersten fundierten Ergebnisse zu Posten. Nach meine Vermutung wird sich rein Messtechnisch nicht viel tun.....Aber......? ? ?



Nichts aber, deine Vermutung ist richtig...

Gruß,
Ekki



.
speedy7461
Inventar
#30 erstellt: 25. Okt 2015, 21:15
Noch kein frischgebackener HW65 Besitzer hier im Forum, der mal seine Bildeindrücke nach längerer Sichtung aus den eigenen vier Wänden wiedergeben möchte?

Hab doch mit eigenen Augen gesehen, dass die Kartons rausgeschleppt wurden!?
Jetzt kann man sich so seine eigenen Gedanken machen. Im Grunde gibt es 2 Möglichkeiten.

Entweder, all diese Käufer schauen nicht in dieses Forum und sind somit nicht über die Problem des ein oder anderen Vorgängers gewarnt?

Oder, sie sind dank dieses Forums gut informiert, vertrauen auf die Nachrichten von George, und schauen einfach nur glücklich und zufrieden ihre Filme….!?
Also, …… los. Weg mit der Fernbedienung und ran an den Rechner…..

VG
Michael
Surroundman
Inventar
#31 erstellt: 26. Okt 2015, 17:56
Unser HW65 Vorführer ist heute endlich eingetroffen und ich hatte ja schon vor einiger Zeit (nach der Sichtung auf der IFA) über die Verbesserungen gegenüber des HW55 auch hier im Forum spekuliert und es ist tatsächlich das eingetroffen was ich vermutet hatte.

Der digitale Look des HW55 bei Quellen, die sowieso schon einen gewissen Rausch oder Filmkorn hatten, besonders bei Nutzung der Reality Creation auch in geringen Leveln (bis max Stellung 10) - bestes Beispiel "Casino Royal" ist nahezu komplett entfernt worden, sogar bei Stellung 50, dabei ist die spezielle Noisereduction der RC sowie die globale Noisereduction des Projektors auf 0 gewesen (das konnte auf der IFA nämlich nicht kontrolliert werden). Sie arbeitet also viel feinfühliger wie bei den großen 4K Brüdern. Wo man jetzt allerdings etwas aufpassen muß und sie wieder entsprechend zurückdrehen müßte ist bei Quellen, die von Hause aus rauschfrei daherkommen wie z.B. Toy Story 3. Denn hier neigt der übertriebene Gebrauch der RC zu einer ganz leichten Treppenstufenbildung und leichten Flimmern in feinen Texturen.

Alles in allem ist aber die positive Veränderung vom HW55 zum HW65 m.E. deutlich größer als zwischen HW50 und 55, die sich praktisch wie ein Ei dem anderen gleichen.

Aber wie immer gilt beim Beamerkauf - selbst anschauen !
BiGOnE
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 26. Okt 2015, 19:04
Und wie sieht es mit dem Schwarzwert aus, hier meinte doch einer er sei positiv überrascht worden?
audiohobbit
Inventar
#33 erstellt: 26. Okt 2015, 19:05
Ich konnte mir am Sa. den HW65 auch kurz anschauen, insbesondere habe ich mir mal die Menüs angeschaut, da gibts nämlich einige Änderungen in Richtung der großen 4K-Brüder:

1. Im Heimkinoraum-Video hat Christian Obermayer erähnt dass der HW65 kein RCP mehr hat.
Viele haben daraufhin befürchtet, der HW65 habe kein Farbmanagement mehr. Das ist, wie ich schon vermutet habe, nicht richtig.
Das Farbmanagement ist jetzt ins Expertenmenü des Bildmenüs gewandert, als Unterpunkt "Farbkorrektur". Hier kann nach wie vor jede Primär- und Sekundärfarbe in Farbton, Sättigung und Helligkeit kalibriert werden.

- Vorteil: Diese Einstellungen werden nun mit dem jeweiligen Bildpreset mit abgespeichert und beim Wechseln der Presets auch gewechselt.
Das war beim RCP nicht der Fall, was ein großer Kritikpunkt war.

- Nachteil: Man kann nicht mehr den Farbbereich genau auswählen welchen man korrigieren möchte wie es mit dem RCP der Fall war. Damit konnte man nämlich beispielsweise einen erweiterten Farbraum wählen und per RCP gezielt nur die Hautfarben auswählen und korrigieren, genau so wie man es von den größeren JVC-Beamern kennt.
Ich hab das bei meinem HW50 auch gemacht und konnte das auch messtechnisch nachweisen (über den Colorchecker von Chromapure der detaillierte Hautfarbentestbilder enthält. In der normalen 6-Punkt-Farbmessung lässt sich das nämlich gar nicht nachweisen!)

Diese gezielte Bereichswahl ist nun entfallen. Das war es, was Christian Obermayer meinte (hab mit ihm gesprochen) und was Heimkinoraum eben gern gemacht hat: einen erweiterten Farbraum nehmen und gezielt die Hautfarben korrigieren was wirklich gut aussah.
Das ist schon ein wenig schade dass es das so nicht mehr gibt.


2. Zusätlich zur Farbkorrektur lässt sich jeder Farbraum nochmal einzeln abstimmen für jede Farbe mit 2 Reglern: Zyan-Rot und Magenta-Grün.
Außerdem gibt es neben den Farbräumen 1,2, 3 und BT.709 noch "Benutzerdefiniert".

Alles ganz so wie man es von VW500 und Co. kennt. Es gibt auch irgendwo einen Artikel von Ekki wo er die beiden Farbmanagements des VW500 erläutert, ich finde ihn nur grad nicht.

EDIT: Hier ist er: http://www.heimkinor...und-bald-berlin--565

Mit dem Unterschied, dass dem HW65 die Autokalibrierung fehlt, dafür aber das 2. Farbmanagemtn im Ggs. zum VW500 für jeden Farbraum + Benutzerdefiniert anwendbar ist.



3. Im Menü der (Auto)Iris kann nun die Helligkeit für jede Blendeneinstellung individuell geregelt werden. So kann die Leuchtdichte besser auf die Leinwandgröße angepasst werden. Für sehr kleine Leinwände konnte nämlich ein HW50/55 schon mal zu hell sein im komplett verdunkelten Raum.
Ob hier allerdings auch der max. Schließgrad der Autoiris beeinflusst wird weiss ich im Moment nicht. Sonst verschlechtert man sich das Kontrastverhältnis, wie es bisher schon zwischen den Stellungen Voll und begrenzt der Fall war, wo nur die max. Helligkeit um ca. 20% gesenkt wurde, nicht aber der max. Schließgrad.


4. Im Bildmenü lässt sich nun jede Farbtemperatur nach Gain und Offset nachkalibrieren, nicht nur die benutzerdefinierten.


5. Bei Motionflow gibt es nun die gleichen Settings wie bei den 4k-Geräten, wie Stark glätten, schwach glätten, etc. Ob sieh hier an der Funktionsweise was geändert hat kann ich nicht sagen.


6. Neue Unterpunkte im Expertenmenü des Bildmenüs:
- Reines Weiß: Hier schien die Farbtemperatur (zumindest in den hellen Bereichen) kühler zu werden. Wohl eher ein Gimmick mit "Waschmitteleffekt"...

- Weiche Übergänge: Nicht getestet, wird wohl Farbübergänge beeinflussen.

- Red. Eing.-Verzög.: wohl für die Gamer...


7. Das Blanking für oben/unten geht nun bis 150, und nicht nur bis 50 wie bisher (seitlich immer noch nur bis 50), das dürfte für Cinemascope reichen und Nutzern einer solchen Bildwand entgegenkommen die aufzoomen und bei Filmen mit lästigen Formatwechseln nicht ständig Bild auf der Kaschierung haben möchten!


8. Für 3D gibts weniger Brillenhelligkeiten, hab ich aber vergessen zu notieren, ich glaube es sind nur noch 3.


9. Der Contrast Enhancer ist ins Lampenmenü ("Kino Schwarz plus") gewandert.



Ansonsten: Von der feinfühligeren Arbeitsweise der RC konnte ich mich auch überzeugen.

Ich hatte den Eindruck dass die Autoblende aggressiver arbeitet, kann mich aber täuschen.

Nicht getestet hatte ich ob der HW65 nun den "vertical stretch" für Anamorphotennutzung jetzt auch in 3D kann, das wäre noch ein Manko gewesen was man hätte abstellen sollen, zumal der "horizontal squeeze" nämlich funktionierte in 3D.


[Beitrag von audiohobbit am 26. Okt 2015, 19:39 bearbeitet]
Cine4Home
Gesperrt
#34 erstellt: 26. Okt 2015, 20:15

BiGOnE (Beitrag #32) schrieb:
Und wie sieht es mit dem Schwarzwert aus, hier meinte doch einer er sei positiv überrascht worden?


Kontrasttechnisch kann ich keine echten Unterschiede finden.

Gruß,
Ekki
leon136
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 26. Okt 2015, 21:13

Ich konnte mir am Sa. den HW65 auch kurz anschauen


- und Christian wie ist Deine Meinung zum Bild ? Auf der IFA war ja nicht genug Zeit um eine endgültige Meinung zu bilden, aber was ich gesehen habe
war garnicht schlecht

mfg
audiohobbit
Inventar
#36 erstellt: 26. Okt 2015, 21:24
Ohne Direktvergleich keine Aussage möglich.
speedy7461
Inventar
#37 erstellt: 27. Okt 2015, 00:54

Surroundman (Beitrag #31) schrieb:
Unser HW65 Vorführer ist heute endlich eingetroffen und ich hatte ja schon vor einiger Zeit (nach der Sichtung auf der IFA) über die Verbesserungen gegenüber des HW55 auch hier im Forum spekuliert und es ist tatsächlich das eingetroffen was ich vermutet hatte.

Der digitale Look des HW55 bei Quellen, die sowieso schon einen gewissen Rausch oder Filmkorn hatten, besonders bei Nutzung der Reality Creation auch in geringen Leveln (bis max Stellung 10)

Alles in allem ist aber die positive Veränderung vom HW55 zum HW65 m.E. deutlich größer als zwischen HW50 und 55, die sich praktisch wie ein Ei dem anderen gleichen.

Aber wie immer gilt beim Beamerkauf - selbst anschauen !


Das sind genau die Beobachtungen die ich auch gemacht habe.

Vielen Dank Surroundman für Deine Eindrücke...!
speedy7461
Inventar
#38 erstellt: 27. Okt 2015, 01:03

audiohobbit (Beitrag #33) schrieb:
Ich konnte mir am Sa. den HW65 auch kurz anschauen, insbesondere habe ich mir mal die Menüs angeschaut, da gibts nämlich einige Änderungen in Richtung der großen 4K-Brüder:


6. Neue Unterpunkte im Expertenmenü des Bildmenüs:
- Reines Weiß: Hier schien die Farbtemperatur (zumindest in den hellen Bereichen) kühler zu werden. Wohl eher ein Gimmick mit "Waschmitteleffekt"...

- Weiche Übergänge: Nicht getestet, wird wohl Farbübergänge beeinflussen.

- Red. Eing.-Verzög.: wohl für die Gamer...


Hallo Christian,

danke für Deine Bericht!


Das mit den "Weiche Übergänge" hat mich mich interesseiert. Leider konnte ich in der kurzen Testphase hier keine Veränderung in einem Standbild "Himmel" feststellen. Vielleicht können hier VW 300/500 Besitzer Aufschluss geben!?


Alle allen Eindücke kann ich nur zustimmen. ....



VG
Michael


[Beitrag von speedy7461 am 27. Okt 2015, 01:24 bearbeitet]
speedy7461
Inventar
#39 erstellt: 27. Okt 2015, 01:16

leon136 (Beitrag #35) schrieb:

Ich konnte mir am Sa. den HW65 auch kurz anschauen


- und Christian wie ist Deine Meinung zum Bild ? Auf der IFA war ja nicht genug Zeit um eine endgültige Meinung zu bilden, aber was ich gesehen habe
war garnicht schlecht

mfg



Hallo leon136

hoffe auch, dass es bald mehr Eindrücke zum Bild gibt! So wie es aussieht, warst Du ja der einzige der bei der IFA auf dem Sony Blogger Event war.

Klick: http://www.hifi-forum.de/viewthread-94-14144.html

Alle anderen hatten wohl das Motto missverstanden und sich eher dem Buffet verschworen!?

Aber Hut ab, dass es noch Objektive und engagierte User wie Dich gibt

VG
Michael


[Beitrag von speedy7461 am 27. Okt 2015, 01:19 bearbeitet]
speedy7461
Inventar
#40 erstellt: 27. Okt 2015, 01:17

Cine4Home (Beitrag #34) schrieb:

BiGOnE (Beitrag #32) schrieb:
Und wie sieht es mit dem Schwarzwert aus, hier meinte doch einer er sei positiv überrascht worden?


Kontrasttechnisch kann ich keine echten Unterschiede finden.

Gruß,
Ekki


Wir warten noch alle gesannt auf das aber

VG
Michael
Impatient
Stammgast
#41 erstellt: 27. Okt 2015, 01:36
Es wäre Kontrasttechnisch schon viel getan wenn der HW65 der erste von Sony produzierte analoge SXRD wäre, ohne massiven Farbraum- und Gammadriftdefekt, der aus dem On/Off Kontrast eines 3k SXRDs in wenigen Jahren den Kontrast eines 1k DLPs macht.
speedy7461
Inventar
#42 erstellt: 27. Okt 2015, 01:52

Impatient (Beitrag #41) schrieb:
Es wäre Kontrasttechnisch schon viel getan wenn der HW65 der erste von Sony produzierte analoge SXRD wäre, ohne massiven Farbraum- und Gammadriftdefekt, der aus dem On/Off Kontrast eines 3k SXRDs in wenigen Jahren den Kontrast eines 1k DLPs macht.


Naja, dann würden wir uns wohl dort wieder treffen...

Klick

Aber das kann nicht mal Ekki Stand heute voraussehen......


[Beitrag von speedy7461 am 27. Okt 2015, 01:57 bearbeitet]
Cine4Home
Gesperrt
#43 erstellt: 27. Okt 2015, 02:02
Also die Ingenieure haben mir nachvollziehbar erklärt, was sie am optischen Lichtweg des HW65 verändert haben, um die Farbraumproblematik zu vermeiden. Ob die Maßnahmen greifen, wird natürlich erst ein Langzeit-Test beweisen, aber derzeit habe ich keinen Grund, an den Angaben zu zweifeln.

Gruß,
Ekki
Impatient
Stammgast
#44 erstellt: 27. Okt 2015, 10:45

Cine4Home (Beitrag #43) schrieb:
Also die Ingenieure haben mir nachvollziehbar erklärt, was sie am optischen Lichtweg des HW65 verändert haben, um die Farbraumproblematik zu vermeiden. Ob die Maßnahmen greifen, wird natürlich erst ein Langzeit-Test beweisen, aber derzeit habe ich keinen Grund, an den Angaben zu zweifeln.

Danke für die klare Ansage, Ekki!
Damit hat Sony mit dem HW65ES sehr wahrscheinlich erstmals ein Tauschgerät in der 3k Klasse mit dem der aktuell nicht abreißend wollende Skandal schnell und nachhaltig beendet werden könnte.


[Beitrag von Impatient am 27. Okt 2015, 10:54 bearbeitet]
hajkoo
Inventar
#45 erstellt: 27. Okt 2015, 16:07

Cine4Home (Beitrag #43) schrieb:
Also die Ingenieure haben mir nachvollziehbar erklärt, was sie am optischen Lichtweg des HW65 verändert haben, um die Farbraumproblematik zu vermeiden.

hoi,

kannst Du sagen ob es Änderungen an den Panels gegeben hat wegen der Farbraum/Kontrast-Thematik, oder bist Du komplett zu Stillschweigen verpflichtet? Es wäre durchaus interessant, wenigstens die beteiligten Bauteile zu kennen.

...und "vermeiden" klingt schon mal gut. Hoffentlich war das Wort bewusst gewählt. 'Korrigieren' oder 'ausgleichen' hätte mir deutlich weniger gefallen.

so long...
Klipsch-Maniac
Stammgast
#46 erstellt: 29. Okt 2015, 13:36
Tataaaaaaaaaaaaaaaaaaa.....hier ist er: Der anscheinend erste HW65 Besitzer im Forum.

Montag ist endlich meiner neuer Sony VPL HW65 gekommen, natürlich gleich ausgiebig getestet und was soll ich sagen? Wirklich um Welten besser als der HW55. Konnte es garnicht glauben aber da hat sich mal so richtig viel getan. Die Punkte die ich bemängelt habe wurde alle behoben. Die neue reality creation ist eine ganz neue Dimension. Nicht zu vergleichen mit der alten. Das Bild ist einfach viel besser...

Getestet mit der Death Race 1 blu-ray die ich auch als letztes beim HW55 geschaut habe. Besonders an der Stelle wo Statham in die Garage kommt und vor dem "lattrigen Zaun" vorbeigeht. Perfekt. Kein "Waber-Effekt" drumrum sondern top Kontrast, keine Verzerrung oder sonstwas. Weniger rauschen, noch glatteres Bild und mehr Tiefenschärfe.

Auch im Menü hat sich einiges getan, besonders hat mir das neue Blanking gefallen, da kann man richtig was verändern was mir mit der 21:9 Leinwand sehr hilft. Beim 55er ging es ja nur bis 60Zeilen....beim Test gestern hab ich bei 250 Zeilen oben und unten aufgehört :-). Sonst war auch noch einiges besser was mir aber grad nicht einfällt

bezahlt hab ich übrigens nur 2600 Euro :-)


[Beitrag von Klipsch-Maniac am 29. Okt 2015, 13:53 bearbeitet]
fischgourmet
Stammgast
#47 erstellt: 29. Okt 2015, 13:56
Weiß jemand, ob die Lampe vom 65er auch im 55er funktioniert?
hosilein
Neuling
#48 erstellt: 29. Okt 2015, 13:58
Und wo gibt es den so günstig, wenn man fragen darf?
Klipsch-Maniac
Stammgast
#49 erstellt: 29. Okt 2015, 14:00
nein die 65er Lampe passt nicht in den 55er!

ich frag erst mal meinen Händler ob es ihm recht ist dass ich das öffentlich mache wo ich ihn herhabe.
Seeker622
Inventar
#50 erstellt: 29. Okt 2015, 14:04
Klärt Preisfragen mal lieber per PN.
fischgourmet
Stammgast
#51 erstellt: 29. Okt 2015, 14:18

Klipsch-Maniac (Beitrag #49) schrieb:
nein die 65er Lampe passt nicht in den 55er!


Hast du das ausprobiert oder woher weißt du das?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
SONY VPL-HW65, VPL-VW320 und VPL-VW520 IFA 2015
kraine am 30.07.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2016  –  2066 Beiträge
VPL-HW65 Einrichten
goldmember089 am 13.07.2016  –  Letzte Antwort am 14.07.2016  –  3 Beiträge
Sony Vpl-hw65 blasse Farben mit Farbstich!
SkyDiver74 am 23.05.2017  –  Letzte Antwort am 26.05.2017  –  16 Beiträge
Sony VPL GT100 ?
Projektormann am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2013  –  3 Beiträge
*** Test: Sony VPL-HW40 ***
George_Lucas am 07.05.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2015  –  107 Beiträge
Sony VPL-HW10: Der Nachfolger
surbier am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  3 Beiträge
Sony VPL-AW 10
jan25494 am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  6 Beiträge
Sony VPL-HW30 Erfahrungsthread
Franny am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.05.2017  –  1184 Beiträge
Suche für SONY VPL-HW10 Einstellungstipps
joe999 am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  2 Beiträge
Sony VPL-CS2 - blaustich??
OlliGo am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  12 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedElias123
  • Gesamtzahl an Themen1.379.720
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.280.262