Beamer - Ratlosigkeit

+A -A
Autor
Beitrag
Divekai
Neuling
#1 erstellt: 27. Jan 2005, 16:31
Hallo,
nachdem ich vom Rückpro Fernseher weg bin, suche ich jetzt einen Beamer, damit ich endlich passend zum Sound auch das Bild habe.
Ich bin bei 2 Beamern hängengeblieben.

Entweder der Sanyo PLV-Z3 oder der Hitachi PJ-TX100.

Aufhängen kann ich das Teil bis zu 5 Meter von der Leinwand weg. Ich möchte zw. 2 M und 3 M Bildschirmdiagonale.

Kann mir jemand zu diesen Beamern etwas sagen oder hat nen anderes Gerät parat, das Preislich etwa bei 1500 bis 2000 EUR liegt.
Danke
Gruß
Divekai
gaylord
Gesperrt
#2 erstellt: 27. Jan 2005, 17:15

Divekai schrieb:
Hallo,
nachdem ich vom Rückpro Fernseher weg bin, suche ich jetzt einen Beamer, damit ich endlich passend zum Sound auch das Bild habe.
Ich bin bei 2 Beamern hängengeblieben.

Entweder der Sanyo PLV-Z3 oder der Hitachi PJ-TX100.

Aufhängen kann ich das Teil bis zu 5 Meter von der Leinwand weg. Ich möchte zw. 2 M und 3 M Bildschirmdiagonale.

Kann mir jemand zu diesen Beamern etwas sagen oder hat nen anderes Gerät parat, das Preislich etwa bei 1500 bis 2000 EUR liegt.
Danke
Gruß
Divekai



Für mich ist ein gut kalibrierter TX 100 immer noch der beste Beamer. Der Z3 ist m. E die einzige Alternative.
Mit beiden Geräten liegst du goldrichtig.
FrankMaienschein
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Jan 2005, 17:17
ja ahoi mal wieder,

gerade zu diesen beiden Beamern kriegst Du wahrscheinlich viele verschiedene Meinungen. Es ist aber letztlich dein Geschmack in Sachen Bildqualität, deine räumlichen Bedingungen, die Geräteumgebung u.s.w. entscheidend. Deshalb gilt: selbst angucken, vom Fachhändler (z.B. Grobi) vernünftig beraten lassen, also auch die Zusammenstellung aller beteiligten Geräte abwägen, und dann selbst entscheiden.
genau so hab ich es auch gemacht, und für mich stand danach fest: es ist definitiv der Z3! Den hab ich seit 4 Wochen in Betrieb, er trifft voll meine Erwartungen, und es gibt aber auch ganz und gar nix zu meckern.

Soll jetzt aber keine Werbung sein, schau Dir die Dinger wie gesagt unbedingt selber an!!

Frank
taubeOhren
Inventar
#4 erstellt: 27. Jan 2005, 17:22
... warum soll´s nicht auch ein Pana sein PT AE700 oder AE500 ... naja letzteren würde ich evtl. in wenigen Tagen veräußern ... inkl. Leinwand, Tischchen, 10m DVI-Kabel



taubeOhren
Divekai
Neuling
#5 erstellt: 27. Jan 2005, 17:26
Über den Panasonic PT AE700 hab ich viel wegen Doppelkonturen gelesen und daher fällt der für mich schon aus dem Rennen.

Kai
sheltyx
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Jan 2005, 17:58
Wenn schon ca. 2000,- , dann DLP (kein RBE, da 5fach Farbrad) !
Ich denke mit den Sharp Z200E od. 201E (je nach Entfernung zur Leinwand) triffst Du eine sehr gute Wahl !!

Gruß Thomas.
SHAKA_RE
Stammgast
#7 erstellt: 27. Jan 2005, 20:05
Hy
Ich schliesse mich sheltyx an und werfe noch 2 beamer ins rennen:
Benq 7800 , Mitsubishi HC 900
Der benq ist schon knapp unter 2000 zu haben und der mitsu
um die ~2000 eier-auch wenn du unglücklicherweise den rbe siehst,heisst das noch lange nicht das er dich stört.
Und auf jeden fall machen die das homogenere bild mit einem
höheren kontrast.
Einen sehr netten test findest du vom sharp und mitsubishi auf
cine4home.de
mfg
SHAKA


[Beitrag von SHAKA_RE am 27. Jan 2005, 20:08 bearbeitet]
gaylord
Gesperrt
#8 erstellt: 27. Jan 2005, 21:45

SHAKA_RE schrieb:
Hy
Ich schliesse mich sheltyx an und werfe noch 2 beamer ins rennen:
Benq 7800 , Mitsubishi HC 900
Der benq ist schon knapp unter 2000 zu haben und der mitsu
um die ~2000 eier-auch wenn du unglücklicherweise den rbe siehst,heisst das noch lange nicht das er dich stört.
Und auf jeden fall machen die das homogenere bild mit einem
höheren kontrast.
Einen sehr netten test findest du vom sharp und mitsubishi auf
cine4home.de
mfg
SHAKA


Also wenn du keinen RBE siehst würde ich auch einen DLP empfehlen. Allerdings brauchst du dann keine 2000 ausgeben.
Der Benq 5120 hat für unter 1000 Euro alles was man braucht.
Aber teste unbedingt vorher den RBE !!!!!
istef
Inventar
#9 erstellt: 28. Jan 2005, 01:03

Divekai schrieb:
Über den Panasonic PT AE700 hab ich viel wegen Doppelkonturen gelesen und daher fällt der für mich schon aus dem Rennen.

Kai


solche aussagen sind oft der beginn eines fehlkaufs....denn vom lesen und hören wirst du nicht schlau. du musst die dinger SEHEN! ist nicht bös gemeint, aber ich kann nicht verstehen, wie leute immer über geräte urteilen die sie nicht gesehen haben! ein beamerbild empfindet und sieht jeder anders! also ich an deiner stelle würde mich intensiv durch die geräte testen, denn wenn du schon 2000 zur verfügung hast solltest du auch schauen dieses geld gescheit zu investieren....denn für dieses geld bekommst du richtig tolle lichtwerfer!!!

istef
Guidchen
Stammgast
#10 erstellt: 28. Jan 2005, 09:40

gaylord schrieb:

Also wenn du keinen RBE siehst würde ich auch einen DLP empfehlen. Allerdings brauchst du dann keine 2000 ausgeben.
Der Benq 5120 hat für unter 1000 Euro alles was man braucht.
Aber teste unbedingt vorher den RBE !!!!!



Wolltest du nicht eine Zeit lang in dich gehen und mal Nachhilfestunden in Sachen Projektion nehmen? Diese weise Einsicht ist doch erst ein paar Tage alt.

Da bist du ja schon wieder

Willst du allen Ernstes einen 1000,-EURO Beamer mit einem WVGA-Panel mit den oben genannten Matterhorn-Projektoren vergleichen. Kannst du dir nicht vorstellen woher der Preisunterschied kommt? Nein? Wer 2000,- ausgibt ist doof, so ein 1000,- Euro Beamer ist genausogut und hat alles was man braucht-hab ich das richtig verstanden?




Damit der Herr Gaylord auch versteht, wovon ich hier rede, nochmal zu Erklärung:
Benq 5120 > WVGA-Auflösung = 854x480
Matterhornprojektoren > W-Pal- = 1024x576


Hausaufgabe für den "Experten"-Gaylord:
Wenn du nun immer noch glaubst, daß ein WVGA-Beamer alles hat was man braucht, dann überlege mal-welche Auflösung benötigt wird, um eine PAL-DVD mit anamorphem 16:9-Bild verlustfrei darzustellen.


Gruß
immer wieder kopfschüttelndes Guidchen
meierzwo
Stammgast
#11 erstellt: 28. Jan 2005, 11:41

Divekai schrieb:
Hallo,
nachdem ich vom Rückpro Fernseher weg bin, suche ich jetzt einen Beamer, damit ich endlich passend zum Sound auch das Bild habe.
Ich bin bei 2 Beamern hängengeblieben.

Entweder der Sanyo PLV-Z3 oder der Hitachi PJ-TX100.

Aufhängen kann ich das Teil bis zu 5 Meter von der Leinwand weg. Ich möchte zw. 2 M und 3 M Bildschirmdiagonale.

Kann mir jemand zu diesen Beamern etwas sagen oder hat nen anderes Gerät parat, das Preislich etwa bei 1500 bis 2000 EUR liegt.
Danke
Gruß
Divekai


Hallo,
habs jetzt nicht nachgerechnet, aber beim Z3 wirds schwierig bei 5m Abstand eine 2m Diagonale zu bekommen.
Das Bild dürfte deutlich größer werden. Schau mal bei www.sanyo.de, da gibt es einen Entfernungsrechner (der Z2 hat das gleiche Objektiv).

--meierzwo--
gaylord
Gesperrt
#12 erstellt: 28. Jan 2005, 11:45

Guidchen schrieb:

gaylord schrieb:

Also wenn du keinen RBE siehst würde ich auch einen DLP empfehlen. Allerdings brauchst du dann keine 2000 ausgeben.
Der Benq 5120 hat für unter 1000 Euro alles was man braucht.
Aber teste unbedingt vorher den RBE !!!!!



Wolltest du nicht eine Zeit lang in dich gehen und mal Nachhilfestunden in Sachen Projektion nehmen? Diese weise Einsicht ist doch erst ein paar Tage alt.

Da bist du ja schon wieder

Willst du allen Ernstes einen 1000,-EURO Beamer mit einem WVGA-Panel mit den oben genannten Matterhorn-Projektoren vergleichen. Kannst du dir nicht vorstellen woher der Preisunterschied kommt? Nein? Wer 2000,- ausgibt ist doof, so ein 1000,- Euro Beamer ist genausogut und hat alles was man braucht-hab ich das richtig verstanden?




Damit der Herr Gaylord auch versteht, wovon ich hier rede, nochmal zu Erklärung:
Benq 5120 > WVGA-Auflösung = 854x480
Matterhornprojektoren > W-Pal- = 1024x576


Hausaufgabe für den "Experten"-Gaylord:
Wenn du nun immer noch glaubst, daß ein WVGA-Beamer alles hat was man braucht, dann überlege mal-welche Auflösung benötigt wird, um eine PAL-DVD mit anamorphem 16:9-Bild verlustfrei darzustellen.


Gruß
immer wieder kopfschüttelndes Guidchen :.



DU vergisst dabei zu erwähnen, dass die meisten Matterhorn Geräte auch mit ihren nativen Möglichkeiten eine Verlustfreie Darstellung nicht schaffen. Das istnachzulesen in vielen Zeitschriften. Eine native NTSC-Auflösung ist für den normalen Heimgebrauch mehr als ausreichend. Mehr Auflösung heist nicht unbedingt mehr bzw. besseres Bild.
chappie
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 28. Jan 2005, 11:57
sorry gaylord: das ist aber nun theorie hoch drei.

du hast recht, indem du dich auf berichte in zeitschriften und vielleicht im internet berufst.

aber in der praxis sieht es trotzdem noch anders aus und du wirst es auch sehen, warum das bild von einem hc 900 - der beispielsweise nicht 100 % sauber skaliert, immer noch schärfer ist als ein gerät mit 848 x 480 bildpunkte wie der toshiba mt 200 oder benq.

vielleicht solltest du dir das mal live anschauen. ich lade dich gerne auf mein risiko ein

gruss

ps. denk an deine frau, sonst gibt es noch ärger.....


[Beitrag von chappie am 28. Jan 2005, 11:58 bearbeitet]
Guidchen
Stammgast
#14 erstellt: 28. Jan 2005, 12:07
Ahhh-du hast dein geballtes Fachwissen also aus Zeitschriften Das erklärt doch so manches


gaylord schrieb:

DU vergisst dabei zu erwähnen, dass die meisten Matterhorn Geräte auch mit ihren nativen Möglichkeiten eine Verlustfreie Darstellung nicht schaffen.

Nein?
Warum?
Erkläre es uns doch mal- B I T T E !!!





Eine native NTSC-Auflösung ist für den normalen Heimgebrauch mehr als ausreichend.

Mit solchen AUssagen disqulifizierst du dich immer mehr.
Eine solche Aussage ist so dermaßen falsch und daneben, daß es einem die Fußnägel aufrollt.

Schaust du eigentlich nur NTSC-DVDs? Ich würde einmal davon ausgehen, daß die allermeisten hier wohl PAL-DVDs anschauen.
Und du meinst tatsächlich dafür ist ein WVGA genauso geeignet wie ein XGA bzw. Matterhorn?

Wirklich?

Du bist echt die Krönung
Eigentlich wäre es ziemlich unlustig, wenn du hier aufhören würdest.So langsam amüsiert mich die Konversation mit dir

Gruß
amüsiertes Guidchen
Guidchen
Stammgast
#15 erstellt: 28. Jan 2005, 12:32
P.S.: VerlustFREI ist sicherlich keine Technik.

Es gibt aber Techniken, die für eine bestimmte Auflösung optimal geeignet sind.

Andere, minderwertige Techniken können diese Auflösung ebenfalls darstellen, aber eben herunterskaliert und damit stärker verlustbehaftet.

Gruß
Guido
ll2004
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Jan 2005, 13:07
Hi,

um auf das eigentliche Anliegen zurückzukommen: Über meine sehr gemischten Erfahrngen mit dem Hitachi habe ich hier bereits ausgiebig geschrieben. Schau einfach mal in meinen 'alten' Kommentaren. Mit dem Sanyo bin ich sehr zufrieden.

Divekai schrieb:

Aufhängen kann ich das Teil bis zu 5 Meter von der Leinwand weg. Ich möchte zw. 2 M und 3 M Bildschirmdiagonale.

Der Sanyo hat im Vergleich zum Hitachi einen kleineren Zoombereich und stellt bereits bei geringerem Abstand ein großes Bild dar. Du hattest zwar 'bis zu 5 Metern' geschrieben, aber wenn ich dich mal auf die 5 m festnagel, dann bekommst du mit dem Sanyo Probleme.
gaylord
Gesperrt
#17 erstellt: 28. Jan 2005, 15:37

chappie schrieb:
sorry gaylord: das ist aber nun theorie hoch drei.

du hast recht, indem du dich auf berichte in zeitschriften und vielleicht im internet berufst.

aber in der praxis sieht es trotzdem noch anders aus und du wirst es auch sehen, warum das bild von einem hc 900 - der beispielsweise nicht 100 % sauber skaliert, immer noch schärfer ist als ein gerät mit 848 x 480 bildpunkte wie der toshiba mt 200 oder benq.

vielleicht solltest du dir das mal live anschauen. ich lade dich gerne auf mein risiko ein

gruss

ps. denk an deine frau, sonst gibt es noch ärger..... ;)


Keine Angst ich beisse nicht !
Aber wo hast du deinen Laden ?
gaylord
Gesperrt
#18 erstellt: 28. Jan 2005, 15:44

Guidchen schrieb:
P.S.: VerlustFREI ist sicherlich keine Technik.

Es gibt aber Techniken, die für eine bestimmte Auflösung optimal geeignet sind.

Andere, minderwertige Techniken können diese Auflösung ebenfalls darstellen, aber eben herunterskaliert und damit stärker verlustbehaftet.

Gruß
Guido :.


Dein Ton gefällt mir genausowenig wie dein Plastik-Versace Haus. Du brauchst nicht unverschämt zu werden !
Deine Meinung ist leider nicht repräsentativ. Warum werden denn hier soviele NTSC optimierte Beamer verkauft und auch immer wieder sehr gut getestet ? Man kann auch das Haar in der Suppe suchen. Ich kenne mindestens fünf NTSC optimierte Beamer die ein exzellentes Bild machen, ohne dabei in Preisregionen vorzudringen bei denen "Normalverdiener" die Ohren anlegen. Ausserdem habe ich lieber ein gut runtergerechnetes Bild als ein schlecht hochgerechnetes.
Mir scheint als hättest du keinen Realitätsbezug. Die Menschen wollen möglichst für unter 1000 Euro einen vernünftigen Beamer haben.

PS: Wenn du mir deine Adresse gibst schicke ich dir mal meinen Innenarchiteckten damit der was aus der Hütte macht.
der_ZoTTeL
Stammgast
#19 erstellt: 28. Jan 2005, 15:53
Sorry Gaylord, aber das geht so nicht !!!!!!!!!!
Mach doch das was Du gesagt hast und nimm Urlaub!

@Guido
Ich kann mir vorstellen das Du Dich selber wehren kannst, aber der Typ schreckt mit seinem "Profiwissen" doch nur andere Leute ab die nicht über Deinen Background verfügen.


p.s.:
Werde eox Bescheid geben!


[Beitrag von der_ZoTTeL am 28. Jan 2005, 16:03 bearbeitet]
gaylord
Gesperrt
#20 erstellt: 28. Jan 2005, 16:01

der_ZoTTeL schrieb:
Sorry Gaylord, aber das geht so nicht !!!!!!!!!!
Mach doch das was Du gesagt hast und nimm Urlaub!


p.s.:
Werde eox Bescheid geben!



Das ist doch alles ziemlich lächerlich hier, oder ?
Könnt keine andere Meinung ertragen und holt euch gleich Hilfe vom Moderator. Ich nenne das erbärmlich !
Du hast doch selbst einen Epson EMP TW 10 H, warum traust du dich nicht mal etwas zu sagen ?
Ich ziehe mich freiwillig zurück und werde fortan mit meinesgleichen im Golfclub verkehren.
Auf die Meinung gewerblicher(parteiischer) Teilnehmer kann ich sowieso verzichten.
Offensichtlich geht es hier darum die Leute dazu zu bewegen möglichst viel Geld auszugeben und nicht darum das Thema "Heimkino" näher zu bringen. Kein Mensch brauch für zu Hause einen 3000 Euro Beamer !
Guidchen
Stammgast
#21 erstellt: 28. Jan 2005, 16:13

Dein Ton gefällt mir genausowenig wie dein Plastik-Versace Haus.

Jaja-Geschmäcker sind nunmal verschieden. Aber ich kann dir versichern, daß bei mir keine tragenden Wände, noch etwas anderes aus Plastik ist


Du brauchst nicht unverschämt zu werden !

Wo bin ich das denn? Ich denke du bist gerade der erste, der persönlich wird, wobei mich das nicht im entferntesten tangiert. Ich finde es sagt viel aus, wenn jemand so aggressiv wird, wenn ihm die Argumente ausgehen


Deine Meinung ist leider nicht repräsentativ.

Das ist auch nicht meine "Meinung" sondern eine techn. Grundlage. Ein Faktum ! Ein WVGA-Beamer ist nunmal nicht für die optimale PAL-Wiedergabe geeignet. Dafür ist seine native Auflösung zu gering. Punkt. Da gibt es nichts zu diskutieren oder eine Meinung zu haben. Erst ein Matterhorn oder XGA-Projektor ist in der Lage PAL verlustfrei darzustellen.PUNKT. Das sind Fakten-darüber gibts keine "Meinung"

Was nicht heißen soll, daß ein WVGA-Beamer nicht schon ordentliche Bilder machen kann, die einen Einsteiger zufriedenstellen können.


Warum werden denn hier soviele NTSC optimierte Beamer verkauft und auch immer wieder sehr gut getestet ? Man kann auch das Haar in der Suppe suchen. Ich kenne mindestens fünf NTSC optimierte Beamer die ein exzellentes Bild machen, ohne dabei in Preisregionen vorzudringen bei denen "Normalverdiener" die Ohren anlegen.


Weil diese meist in ihrer Preisklasse getestet werden. Für 1000,- EURO bekommt man nun mal kein High-End. Die Projektoren sind aber durchaus zu gebrauchen entsprechend ihrer Preisklasse. Das ist aber eine ganz andere Aussage als:

Allerdings brauchst du dann keine 2000 ausgeben.
Der Benq 5120 hat für unter 1000 Euro alles was man braucht.

Er hat nämlich NICHT alles was man braucht-dafür fehlt ihm einfach die Auflösung, was man auch für den Preis nicht erwarten könnte.

Du verstehen ????




Mir scheint als hättest du keinen Realitätsbezug

Der war jetzt gut ROFL



Die Menschen wollen möglichst für unter 1000 Euro einen vernünftigen Beamer haben.

Das ist der erste Satz seit langem von dir, dem ich zustimmen kann


PS: Wenn du mir deine Adresse gibst schicke ich dir mal meinen Innenarchiteckten damit der was aus der Hütte macht

Warum-ich finds hier wunderschön, aber das Angebot iss wirklich nett. Du scheinst wirklich ein netter Burschi zu sein, auch wenn du von Projektoren überhaupt keine Ahnung hast.


Gönn dir doch mal nen richtigen, langen Urlaub. Der letzte war ja nur ein 1-Tages-Kurz-Trip



Gruß
Guido
Benedictus
Inventar
#22 erstellt: 28. Jan 2005, 16:16

gaylord schrieb:
Kein Mensch brauch für zu Hause einen 3000 Euro Beamer !


Ich schon ;-)

Mal im ernst: Der Fragesteller soll sich mal den Vergleich anschauen und dann selber urteilen. Meine Meinung dazu:

Bis 2000 EUR sind Sanyo und Hitachi spitze, der Sanyo ist aber weitwinklinger

DLPs sind besser, aber noch nicht unbedingt für 2000 EUR, weil dann der RBE oft noch zu stark ist oder die Auflösung noch etwas niedrig ist.

Ich hab ne Röhre unter der Decke, aber das ist auch nicht jedermanns fall ;-)

cu
Benedikt
Bass-Oldie
Inventar
#23 erstellt: 28. Jan 2005, 17:47
@ gaylord

Es hilft dir und anderen nicht, wenn du deine Maßstäbe als Referenz nimmst. Wer das Geld hat, sich einen hochauflösenden Projektor hinzustellen, der soll das doch tun. Warum hast du ein Problem damit?

Mit Sicherheit gibt es technische Unterschiede, ich habe auch schon Beamer für >10.000 EUR sehen dürfen...

Wenn dein Bezug zur Realität bei 1000 EUR aufhört, muss das bei anderen noch lange nicht so sein.
Also mach aus dem Fakt doch kein Fass auf...das bringt keinem was.
chappie
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 28. Jan 2005, 17:58
gaylord: ich hoffe ich störe jetzt nicht beim abschlag am loch 5

wir sind in kaarst bei düsseldorf.

du solltest aber vorher anrufen, damit ich gewappnet bin - technisch und geistig.

gruss
SHAKA_RE
Stammgast
#25 erstellt: 28. Jan 2005, 22:01
Leute leute !
Ihr versteht das ganze einfach nicht.
Die theorie des gaylords stimmt.
Also folgendes:
Ein ntsc-optimierter dlp hat auf jeden fall ein besseres bild
als ein matterhorn.
Den anamorph pal=1024*576
Das bedeutet das der ntsc projektor durch die steigende
homosexualitätsrate in japan gezwungen ist seinen dmd chip
mit einer frequenz von 500hz rauf und runter zu bewegen.
Was daraus folgt ist eine auflösung von 1708*960.
Somit ist ganz logisch erklärt das ntsc-optimierte pal-projektoren fast auf die 1080i auflösung kommen.
Ich hoffe das ich jetzt einigen leuten gaylords standpunkt klarmachen konnte.

So jetzt mal ein wenig ernster:
@benedictus
DLPs sind besser, aber noch nicht unbedingt für 2000 EUR, weil dann der RBE oft noch zu stark ist oder die Auflösung noch etwas niedrig ist.

Das mit dem rbe stimmt nicht so ganz-die meisten neueren matterhörner
haben schon ein verdammt schnelles farbrad und sind somit schon fast genauso "rbe-befreit" wie die viel teureren.
Die auflösung ist halt ein kompromiss das man eingehen sollte-dafür kriegt man schon ein bombenbild.

mfg
SHAKA_RE
herr_schneider
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 29. Jan 2005, 01:56
echt geil hier!!!
hab nicht damit gerechnet das man hier auch zur belustigung beiträgt.

gruss tino
derboxenmann
Inventar
#27 erstellt: 29. Jan 2005, 02:10
Ich hab auch nen Beamer... eigentlich sogar 2, wobei der alte verkauft wird.

will hier doch auch mal wadd dazu sagen!

Ich bin ein ASK-Fan... schreibt mir ruhig, ob das Teil eurer meinung was taug, oder nicht.

Mein Alter ist ein ASK Impression970 (schon min. 10Jahre alt)
1024*768 und alles über den VGA-Eingang, sehr geil. Bei 5 Metern abstand fast 4Meter Biddiagonale. die 300Ansi sind ein witz, das ist entweder mehr, oder ich kann im dunkeln sehen!

Der aktuelle ist ein ASK C50 (eigentlich ein Konferenzraum-Beamer) - er wird auch ausschließlich über den VGA-Eingang angespielt. Ebenfalls 1024*768... die Farben sind spitze, die Zoomfunktion macht eine anpassung supereinfach.

Wir haben hier mega-Heimkino mit den Beamern, und geschickt ist halt, dass man damit auch einwandfrei Vorträge machen kann!

Eure Meinung bitte

______
Ich hab doch keine ahnung von Beamern
gaylord
Gesperrt
#28 erstellt: 29. Jan 2005, 11:37
[quote="SHAKA_RE"]Leute leute !
Ihr versteht das ganze einfach nicht.
Die theorie des gaylords stimmt.
Also folgendes:
Ein ntsc-optimierter dlp hat auf jeden fall ein besseres bild
als ein matterhorn.
Den anamorph pal=1024*576
Das bedeutet das der ntsc projektor durch die steigende
homosexualitätsrate in japan gezwungen ist seinen dmd chip
mit einer frequenz von 500hz rauf und runter zu bewegen.
Was daraus folgt ist eine auflösung von 1708*960.
Somit ist ganz logisch erklärt das ntsc-optimierte pal-projektoren fast auf die 1080i auflösung kommen.
Ich hoffe das ich jetzt einigen leuten gaylords standpunkt klarmachen konnte.



Das ist so nicht richtig.
derboxenmann
Inventar
#29 erstellt: 29. Jan 2005, 13:37
WIE IM KINDERGARTEN... tztztz...
Bass-Oldie
Inventar
#30 erstellt: 29. Jan 2005, 15:01

gaylord schrieb:
Das ist so nicht richtig.


Klar ist das so nicht richtig. SHAKA_RE hat ja auch nur SPASS gemacht....
DaCe
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 29. Jan 2005, 15:04
Ich schau mir das jetzt schon ne ganze Weile an und langsam möchte ich das hier verfilmen.



Der "Superverdiener" gegen den "Superschlauen"!

Findet ihr euch nicht selber irgendwie lächerlich?

In dem Forum hier geht´s hauptsächlich um die Anfänger und Neueinsteiger, nicht um euer dummes eingebildetes Rumgeflame! Wenn ihr sowas ständig braucht würde ich einen eigenen "Klugscheiss- und Flaming-Thread" empfehlen.

Klar, ich les euch zwei immer wieder gerne, is ja bessere Unterhaltung als so manche TV Sendung, aber langsam aber sicher wird´s zuviel.

Haltet euch einfach ein bisschen zurück, denn weder ein Versace-Zimmer noch das Geld für noch soviele Beamer machen wirklich Kompetenz aus!

Noch nen schönen Tag...



PS: @Bass-Oldie, greif nicht nur Gaylord an, mehr provozieren als Guidchen kann man ihn nicht!


[Beitrag von DaCe am 29. Jan 2005, 15:08 bearbeitet]
Guidchen
Stammgast
#32 erstellt: 30. Jan 2005, 11:51

In dem Forum hier geht´s hauptsächlich um die Anfänger und Neueinsteiger

Und genau aus diesem Grund sollte man keine Falschaussagen unkommentiert in einem öffentlichen Forum stehen lassen, denn woher soll ein Anfänger bitte schön solche Aussagen differenzieren können?
Oder findest du es ist sinnvoller, daß hier jeder irgendwelchen Blödsinn hinschreiben darf? Wo bleibt denn da der Sinn und der Informationsgehalt eines Forums?

Darüber solltest du dir einmal Gedanken machen.

Ist man sich nicht sicher in seinen Aussagen, sollte man das auch Kenntlich machen mit Zusätzen wie "meiner Meinung nach", "IMHO", "für meinen ganz persönlichen Geschmack" etc.

Wenn man die techn.Zusammenhänge nicht begreift, sollte man auch einfach mal nichts sagen können.

Genau dies fehlt aber dem Herren Gaylord und das ist der Grund warum ich seine Falschaussagen auch als solche aufzeige, damit ein Anfänger sich nicht auf solche Fehlinformationen stützt.

Sollten Aussagen wie "ich sehe sogar den RBE bei einem 3-Chip-DLP" unkommentiert stehen gelassen werden ?

Ich finde deine Einstellung paßt nicht zu einem öffentlichen Informationsforum.

Ich zeige hier nur techn.Zusammenhänge auf und nenne Fakten, die jeder nachfragen und die zweifelsfrei begründbar sind. Ich habe nie behauptet allwissend zu sein, noch würde ich mich selbst als Experten bezeichnen. Ich beschäftige mich nur schon sehr lange mit Projektion, habe SEHR viele Beamer gesehen und besitze wenigstens die Grundlagen der verschiedenen Projektionstechniken. Daher möchte ich mit doch bitte solche Bemerkungen wie "Superschlauer" verbitten, genauso wie "eingebildetes rumgeflame".

Was hat es mit "Klugscheißen" zu tun, wenn man techn.Grundlagen bespricht?

Oder kannst du solchen einfachen Ausführungen nicht folgen?


Haltet euch einfach ein bisschen zurück, denn weder ein Versace-Zimmer noch das Geld für noch soviele Beamer machen wirklich Kompetenz aus!



Was soll denn nun dieser saublöde Spruch? Ich bin wohl der einzige, der scheinbar nicht von meiner Einrichtung redet.
Hast du ein Problem mit Sachen, die du dir nicht leisten kannst? Ich habe bisher noch mit keinem Wort darüber geredet, nur der Herr Gaylord, als ihm die Argumente ausgingen. Und nun du, weil dir wohl etwas sinnvolles zu dem Thema nicht einfällt.

Ich wüßte auch nicht warum ich mich zurückhalten sollte, und schon gar nicht, warum Du mir das sagen solltest?

Ich habe bisher noch keinen persönlich beleidigt, sondern lediglich faktische Falschaussagen mit plausiblen techn. Erklärungen widerlegt.

Wenn das allerdings hier in diesem Forum nicht erwünscht ist, verstehe ich den Sinn dieses Boards nicht- das soll mir dann aber bitte ein MOD oder ADMIN erklären.

Ich bin hier eigentlich, um mich im Bereich HIFI und High-End weiter zu entwickeln. Da gibt es sicherlich viele, von denen ich noch was lernen kann und genau so verhalte ich mich dort auch.


Ich glaube du verstehst den Sinn eines solchen Forums überhaupt nicht.

Gruß
Guido
Bass-Oldie
Inventar
#33 erstellt: 30. Jan 2005, 12:10
So, jetzt waren ja mittlerweile alle mal mit einem Call-Mod dran.
Jeder beschwert sich über jeden, damit haben wir die Balance wieder hergestellt.

Aber mal im Ernst, ich komme mit dem Statement von Guidchen ganz gut klar, solange der Tonfall dabei nicht ausfallend wird. Auch ich halte es für ein hohes Gut, technisch korrekte Informationen zu erhalten. Wobei falsche Aussagen nicht unbedingt böse gemeint sein müssen, und richtige nicht unbedingt "besserwisserisch" rüberkommen sollten. Da dies aber immer auch an der aktuellen Emfindlichkleit liegt, kann man immer mal wieder einen Fettnapf mitnehmen.
Also regt euch wieder ab. Fakten müssen Fakten bleiben können.

Bei allem, was einem stört, ist man zuerst einmal selbst dran "schuld". Man muss sich nicht dran stören, keiner zwingt einem dazu. Man kann darüber reden. Genau dafür ist ein Forum da.
gaylord
Gesperrt
#34 erstellt: 30. Jan 2005, 12:46

Guidchen schrieb:

In dem Forum hier geht´s hauptsächlich um die Anfänger und Neueinsteiger

Und genau aus diesem Grund sollte man keine Falschaussagen unkommentiert in einem öffentlichen Forum stehen lassen, denn woher soll ein Anfänger bitte schön solche Aussagen differenzieren können?
Oder findest du es ist sinnvoller, daß hier jeder irgendwelchen Blödsinn hinschreiben darf? Wo bleibt denn da der Sinn und der Informationsgehalt eines Forums?

Darüber solltest du dir einmal Gedanken machen.

Ist man sich nicht sicher in seinen Aussagen, sollte man das auch Kenntlich machen mit Zusätzen wie "meiner Meinung nach", "IMHO", "für meinen ganz persönlichen Geschmack" etc.

Wenn man die techn.Zusammenhänge nicht begreift, sollte man auch einfach mal nichts sagen können.

Genau dies fehlt aber dem Herren Gaylord und das ist der Grund warum ich seine Falschaussagen auch als solche aufzeige, damit ein Anfänger sich nicht auf solche Fehlinformationen stützt.

Sollten Aussagen wie "ich sehe sogar den RBE bei einem 3-Chip-DLP" unkommentiert stehen gelassen werden ?

Ich finde deine Einstellung paßt nicht zu einem öffentlichen Informationsforum.

Ich zeige hier nur techn.Zusammenhänge auf und nenne Fakten, die jeder nachfragen und die zweifelsfrei begründbar sind. Ich habe nie behauptet allwissend zu sein, noch würde ich mich selbst als Experten bezeichnen. Ich beschäftige mich nur schon sehr lange mit Projektion, habe SEHR viele Beamer gesehen und besitze wenigstens die Grundlagen der verschiedenen Projektionstechniken. Daher möchte ich mit doch bitte solche Bemerkungen wie "Superschlauer" verbitten, genauso wie "eingebildetes rumgeflame".

Was hat es mit "Klugscheißen" zu tun, wenn man techn.Grundlagen bespricht?

Oder kannst du solchen einfachen Ausführungen nicht folgen?


Haltet euch einfach ein bisschen zurück, denn weder ein Versace-Zimmer noch das Geld für noch soviele Beamer machen wirklich Kompetenz aus!



Was soll denn nun dieser saublöde Spruch? Ich bin wohl der einzige, der scheinbar nicht von meiner Einrichtung redet.
Hast du ein Problem mit Sachen, die du dir nicht leisten kannst? Ich habe bisher noch mit keinem Wort darüber geredet, nur der Herr Gaylord, als ihm die Argumente ausgingen. Und nun du, weil dir wohl etwas sinnvolles zu dem Thema nicht einfällt.

Ich wüßte auch nicht warum ich mich zurückhalten sollte, und schon gar nicht, warum Du mir das sagen solltest?

Ich habe bisher noch keinen persönlich beleidigt, sondern lediglich faktische Falschaussagen mit plausiblen techn. Erklärungen widerlegt.

Wenn das allerdings hier in diesem Forum nicht erwünscht ist, verstehe ich den Sinn dieses Boards nicht- das soll mir dann aber bitte ein MOD oder ADMIN erklären.

Ich bin hier eigentlich, um mich im Bereich HIFI und High-End weiter zu entwickeln. Da gibt es sicherlich viele, von denen ich noch was lernen kann und genau so verhalte ich mich dort auch.


Ich glaube du verstehst den Sinn eines solchen Forums überhaupt nicht.

Gruß
Guido


Hallo Guidchen,
ich wollte dich nicht persönlich angreifen, wenn der Eindruck entstanden sein sollte entschuldige ich mich dafür.
Dein Versace-Home ist eben Dein Home und muss nur dir gefallen. Im übrigen gibt es sehr viele Menschen denen das offensichtlich gefällt, sonst wäre der "alte Sack" wohl kaum so reich verstorben.
Ich habe allerdings den Eindruck als würdest du keine zweite Meinung dulden. Ich habe in Hamburg einen ganzen Film auf einem Infocus 777 gesehen und hatte den Einduck RBE gesehen zu haben. Das war mein subjektiver Eindruck...er muss nicht mit Fakten übereinstimmen, ist aber für sich auch ein Fakt. Desweiteren konnte ich wirklich gar nichts entdecken was einen Preis von 30.000 Euro berechtigt hätte. Meiner Meinung nach macht jeder gut kalibrierte Z3 ein ähnliches Bild und ist in Anbetracht des Kaufpreises auch vorzuziehen. Die DLP/RBE Frage scheint sich auch in die Redaktionen sämtlicher Magazine rumgesprochen zu haben da mittlerweile alle den RBE gesondert erklären bzw. darauf hinweisen. Früher war das nicht unbedingt der Fall. Es scheint also was dran zu sein.
Wer einmal RBE sieht der tut das immer unabhängig von der Anzahl der Segmente oder deren Geschwindigkeit. Aber egal, jeder muss selbst wissen was er kauft. Was ich überhaupt nicht mag ist wenn jemand bei jedem Disput gleich nach dem Moderato schreit so wie es Zottel gemacht hat. Das ist stil und niveaulos, schließlich sind wir erwachsene und keiner hat zu keinem Dinge gesagt die unter die Gürtellinie gehen würden. Im Kern haben wir uns über die Kernelemente des Forums "gestritten". Wenn Du mich allerdings der Lächerlichkeit preisgeben willst und ständig meine Statements kritisierst, die im übrigen inhaltlich immer richtig sind, muss du dir den Vorwurf der Klugscheisserei gefallen lassen. Genauso wie ich es mir gefallen lassen muss hier als "reicher Arsch" dahingestellt zu werden wenn ich in einem Beitrag schreibe das mein Haus 1.2 mios gekostet hat.Legt nicht immer alles auf die Goldwaage. Ich bin bestimmt der letzte der "Neulinge" zu Fehlkäufen verleiten will. Viel zu oft hat man mir selber teuren Mist verkauft, weil hier jeder weiss das ich nicht gerade Klimmzüge am Brotkasten mache. Mit Vehemenz verteidige ich die Einsteigerklasse bis 1000 Euro, weil ein Anfänger einfach nicht mehr ausgeben sollte. Für den einen oder anderen Film zur Entspannung am Abend reicht das nunmal völlig aus. Ich muss dir ehrlich sagen, dass ich mit meinem Z1 im Zusammenspiel mit dem Denon 3910 ein deutlich besseres Bild zustande kriege als das hiesige Cinemaxx !
Das ist nicht nur meine Meinung sondern die Meinung aller die bei mir waren und es selber gesehen haben. Der Z1 aber kostet nunmal nicht mehr als 850 Euro. Warum soll man da mehr ausgeben, wozu ?
Also, nix für ungut. Ich will keinen Streit möcte aber auch nicht so hingestellt werden als hätte ich keine Ahnung.
chappie
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 30. Jan 2005, 12:59
sorry gaylord.

du schreibst wirklich einen riesenblödsinn hier im obigen text und ich bewundere dich schon bald für diese fantasie in der argumentation und für diese anscheinende naivität, das hier in aller öffentlichkeit auch noch zu schreiben.

da du hier technisch wirklich einiges falsches schreibst - ich rede nicht von deiner subjektiven meinung (stichwort cinemaxx - wie schlecht muss das bild bloss dort sein.... -) sondern von technischen, falschen behauptungen.

da muss ich guido 100 % recht geben - mitleser, die das hier zum ersten mal lesen und noch nie etwas in der realität gesehen haben und dich eben auch nicht kennen, glabuen dir das evtl. alles aufs wort.

und du schreibst leider viele falsche sachen.

ich dachte auch, dass dein urlaub länger laufen würden, aber anscheinend ziehst du es vor, hier weiter deine kernigen aussagen zu verbreiten.

im übrigen: wieviele projektoren hast du eigentlich jetzt ??

z1, medion, epson?? und wo konntest du dir einen ganzen film auf einen 777er in hamburg anschauen? das würde sicherlich so manchen hier interessieren. so ein gerät ist doch mal schön live und in farbe anzuschauen.

gruss


[Beitrag von chappie am 30. Jan 2005, 13:00 bearbeitet]
gaylord
Gesperrt
#36 erstellt: 30. Jan 2005, 13:12

chappie schrieb:
sorry gaylord.

du schreibst wirklich einen riesenblödsinn hier im obigen text und ich bewundere dich schon bald für diese fantasie in der argumentation und für diese anscheinende naivität, das hier in aller öffentlichkeit auch noch zu schreiben.

da du hier technisch wirklich einiges falsches schreibst - ich rede nicht von deiner subjektiven meinung (stichwort cinemaxx - wie schlecht muss das bild bloss dort sein.... -) sondern von technischen, falschen behauptungen.

da muss ich guido 100 % recht geben - mitleser, die das hier zum ersten mal lesen und noch nie etwas in der realität gesehen haben und dich eben auch nicht kennen, glabuen dir das evtl. alles aufs wort.

und du schreibst leider viele falsche sachen.

ich dachte auch, dass dein urlaub länger laufen würden, aber anscheinend ziehst du es vor, hier weiter deine kernigen aussagen zu verbreiten.

im übrigen: wieviele projektoren hast du eigentlich jetzt ??

z1, medion, epson?? und wo konntest du dir einen ganzen film auf einen 777er in hamburg anschauen? das würde sicherlich so manchen hier interessieren. so ein gerät ist doch mal schön live und in farbe anzuschauen.

gruss



Hallo Chappie,

ab sofort gehörst du für mich ebenfalls zur Kategorie "Besserwisser". Ich werde dich künftig ignorieren und möchte dich bitten deinerseits bezüglich meiner Person ebenso vorzugehen. Da ihr gewerbliche Teilnehmer seid und natürlich ein gewisses Interesse daran habt teurere Geräte an den Mann zu bringen sollte jedem klar sein.
Zum Infocus 777 ist zu sagen, dass ich zu den Stammgästen im Hamburger Atlantic Hotel gehöre. Falls du es dir leisten kannst solltest du mal dort einchecken und dir für nur 99 Euro einen Film in deren "Heimkino" zeigen lassen. Dort werckelt nämlich ein Infocus 777. Nichts von dem was ich schreibe ist faktisch falsch. Entweder sind es meine subjektiven Eindrücke, dann schreibe ich es meist dazu, oder aber es sind Fakten die ich Fachmagazinen entnehme.
Ich habe Abos für folgende Zeitschriften: Audiovision, Heimkino, AVF-Bild, Video, Stereoplay, DVD-Vision, DVD-Magazin, Widescreen. Gerade die AVF-Bild propagiert den selben Weg wie ich und empfiehtl meist Beamer bis max. 1500 Euro.....weil kein Mensch mehr braucht!


[Beitrag von gaylord am 30. Jan 2005, 13:17 bearbeitet]
Bass-Oldie
Inventar
#37 erstellt: 30. Jan 2005, 13:25
Aha, das berühmte Heimkino von Herrn Lindenberg...

- -

OK, es hilft wirklich nichts, wenn ständig einer mit neuem Öl ums Feuer läuft. Könntet ihr nicht mal bitte Wörter wie Blödsinn, etc. aus der Diskussion rauslassen?

Hinterfragen statt brüskieren wäre deutlich sinnvoller.

Und Gaylord, bitte lasse diese Riesenquotings ohne Sinn und Zweck. Ein einfaches @Absender genügt völlig. Jeder kann den anderen Text ja nachlesen.


.....weil kein Mensch mehr braucht!


Das ist definitv nur eine Meinung unter vielen anderen. Wenn nach meiner Meinung überhaupt niemand einen Beamer braucht, hätte man wieder 1500 EUR gespart. Solche Aussagen stehen keinem zu, da jeder eine andere Wahrnehmung hat.
Du würdest deinen Teil zur Entspannung tun, wenn du mit solchen "faktischen" Aussagen aufhören würdest die keine Fakten sind!


[Beitrag von Bass-Oldie am 30. Jan 2005, 13:31 bearbeitet]
chappie
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 30. Jan 2005, 13:27
gaylord: nun, dann ist ja wirklich alles gesagt und jeder mag sich in zukunft ein bild von unseren aussagen machen.

gruss
Guidchen
Stammgast
#39 erstellt: 30. Jan 2005, 14:47
Huhuuu

Der Reihe nach:

Ich habe allerdings den Eindruck als würdest du keine zweite Meinung dulden.


Oh doch-wenn mir jemand sagt, daß ihm die Farbe Blau besser gefällt als Rot, ist das seine Meinung, die ich nicht teilen muss, die ich aber respektieren kann. Wenn mir aber einer sagt, daß die Sonne heute blau statt gelb strahlt, so redet er dummes Zeug.


Ich habe in Hamburg einen ganzen Film auf einem Infocus 777 gesehen und hatte den Einduck RBE gesehen zu haben.
Nun-ob das den Tatsachen entspricht lasse ich mal dahingestellt, würdest du aber die techn.Hintergründe des RBE verstehen, würdest du eine solche Aussage nicht machen. Der RBE entsteht übrigens nicht im Projektor, sondern im menschl.Auge und begründet sich auf die sequentielle Farbdarstellung von 1-Chip-Projektoren mit Farbrad. Daher ist 1. der RBE sehr individuell (persönliche Empfindlichkeit) und 2. bei einem 3-Chip-Projektor mit gleichzeitiger Farbdarstellung gänzlich ausgeschlossen.


Desweiteren konnte ich wirklich gar nichts entdecken was einen Preis von 30.000 Euro berechtigt hätte. Meiner Meinung nach macht jeder gut kalibrierte Z3 ein ähnliches Bild

Nun-dann bist du zu beneiden und hast viel Geld gespart. Allerdings unterstelle ich dann einfach, daß du sehr geringe ANsprüche an die Bildqualität zeigst und die verschiedenen Parameter eines "guten Bildes" nicht bewußt sind. Diese Aussage ist aber ziemlich aussagekräftig, was den Wert deiner "Beobachtungen" und deiner persönlichen Meinung angeht. Sicher kann ich auch sagen, daß ein Golf genauso gut fährt wie eine S-Klasse, aber damit zeige ich eigentlich nur meinen geringen Anspruch und meine fehlenden Kenntnisse von Qualitätskriterien im Automobilbau auf. Wenn ich allerdings sage, daß ich sowohl S-Klasse als auch Golf probegefahren habe, ich die Mehrqualität der S-Klasse zwar erkannt habe, aber mir aus finanziellen Gründen oder weil ich sehr wenig fahre oder aus sonstnoch für Gründen der Golf ausreicht, so ist das wieder eine andere Sache.


Wer einmal RBE sieht der tut das immer unabhängig von der Anzahl der Segmente oder deren Geschwindigkeit.
Diese Aussage betrifft wiederum nur dich selber und ist generell falsch, denn die Wahrnehmung des RBE hängt sehr wohl und sogar entscheidend mit der Segmentanzahl und der Umdrehungsgeschwindigkeit des Farbrades zusammen.



Wenn Du mich allerdings der Lächerlichkeit preisgeben willst und ständig meine Statements kritisierst, die im übrigen inhaltlich immer richtig sind
Leider sind sie in den allermeisten Fällen leider nicht richtig. Aber ich versuche dich nicht lächerlich zu machen, das ist gar nicht nötig.




wenn ich in einem Beitrag schreibe das mein Haus 1.2 mios gekostet hat

Es ist wirklich schön, daß du hier alle an deinem Wohlstand teilhaben läßt. Wir wissen nun alle, daß dein Haus 1,2 mios gekostet hat, daß du einen Audi A8 mit 3 Monitoren und 2 DVD-Playern fährst, Mitglied im Golfclub bist und Stammgast im Hamburger Hotel und du dir jeden Projektor der Welt leisten kannst und darum einen Medion und einen Z1 und noch einen tollen Projektor dein Eigen nennst. Hab ich was vergessen?
Hmmm-Pferd und Yacht fehlen noch, diese Angaben bitte ich nachzureichen.
Aber was hat das ganze eigentlich mit Heimkino und Projektion zu tun?






.....weil kein Mensch mehr braucht!

Dann bin ich kein Mensch und kenne auch verflucht viele Aliens



Ich will keinen Streit möcte aber auch nicht so hingestellt werden als hätte ich keine Ahnung.

Jeder, der sich mit Projektion auskennt, muss aber aufgrund deiner Aussagen zu diesem Schluß kommen.

Was ich hier betonen möchte ist, daß fehlende Kenntnis und Unwissenheit völlig in Ordnung ist. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und jeder, wirklich jeder hat mal irgendwann angefangen. Es gibt auch keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Aber es gibt nunmal dumme Behauptungen. Ich kapiere auch nicht, wie man bei einem so geringen Kenntnisstand so mitteilungsbedürftig sein kann.



@chappie: ich glaube langsam auch, daß es irgendwie keinen so rechten Zweck hat...



Gruß
Guido
DaCe
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 30. Jan 2005, 15:22
@Guidchen

Also sry wenn dich mein Kommentar jetzt persönlich angegriffen hat, aber wer alles sofort auf sich bezieht ist selber schuld. Die Aussage über das Versace Zimmer und das Geld waren eben auf dich und Gaylord bezogen weil ihr beide hier euer (entschuldigt den Ausdruck) Maul am meisten aufreisst! Hätte aber auch jeder andere sein können.
Nein, ich hab kein Problem mit Sachen die ich mir nicht leisten kann, bin 23jähriger Student, hab eigentlich ales was ich brauch und ne komplette Heimkinoausstattung noch dazu, mehr brauch ich momentan nicht, wenn ich in knapp 3 Jahren Zahnarzt bin ändert sich das vielleicht, vielleicht auch nicht.
Wenn man mit ein bisschen Kritik nicht fertig wird, denn mehr war das von mir nicht, sollte man besser nicht in solchen Boards schreiben und dass du dich eigentlich nur auf die Threads von Gaylord stürzt sollte mittlerweile auch jedem Anfänger aufgefallen sein, hab seit nem Monat keinen Thread von ihm mehr gesehen in dem du nicht auch drin stehen würdest (Achtung: Übertreibtung, nicht aufregen!).
Wie dem auch sei, ich wollte niemandem zu nahe treten, find den Thread hier trotzdem einfach genial und super unterhaltend.

Dann bis nächstes mal...



PS: @Bass-Oldie Ich bin einer der wenigen der siche nicht per Call-Mod beschwert hat!


[Beitrag von DaCe am 30. Jan 2005, 15:24 bearbeitet]
gaylord
Gesperrt
#41 erstellt: 30. Jan 2005, 15:45
@chappie,
@guidchen,

euer Verhalten erinnert mich an den Film "Die Glücksritter" mit Eddie Murphy. Genauer gesagt an die Szene wo Eddie im Knast hockt und ihm gegenüber die beiden schwarzen sitzen.
Der eine ziemlich bedrohlich und der andere ziemlich deppert. Immer wenn der bedrohliche etwas sagt säuselt der andere ein "Jaaaah" hinterher.

In diesem Sinne...lebt wohl.
der_ZoTTeL
Stammgast
#42 erstellt: 30. Jan 2005, 15:45

gaylord schrieb:
Was ich überhaupt nicht mag ist wenn jemand bei jedem Disput gleich nach dem Moderato schreit so wie es Zottel gemacht hat. Das ist stil und niveaulos,

Ja... stimmt, es zeigt Dein intellektuelles Nivieau wenn Du Dich öffentlich über den persönlichen Geschmak andere lustig machst.
siehe hier:

gaylord schrieb:

PS: Wenn du mir deine Adresse gibst schicke ich dir mal meinen Innenarchiteckten damit der was aus der Hütte macht.

Im übrigen hab ich dem Moderatoren nur bescheid gesagt damit das hier kein Flameboard wird, und Neulinge, die diesen Threat lesen, nicht abgeschreckt werden.
...allerdings hat sich das von selbes erledigt da das hier doch eher zur Belustigung vieler begetragen hat.

gaylord schrieb:

In diesem Sinne...lebt wohl.


okay


[Beitrag von der_ZoTTeL am 30. Jan 2005, 15:46 bearbeitet]
gaylord
Gesperrt
#43 erstellt: 30. Jan 2005, 15:48

der_ZoTTeL schrieb:

gaylord schrieb:
Was ich überhaupt nicht mag ist wenn jemand bei jedem Disput gleich nach dem Moderato schreit so wie es Zottel gemacht hat. Das ist stil und niveaulos,

Ja... stimmt, es zeigt Dein intellektuelles Nivieau wenn Du Dich öffentlich über den persönlichen Geschmak andere lustig machst.
siehe hier:

gaylord schrieb:

PS: Wenn du mir deine Adresse gibst schicke ich dir mal meinen Innenarchiteckten damit der was aus der Hütte macht.

Im übrigen hab ich dem Moderatoren nur bescheid gesagt damit das hier kein Flameboard wird, und Neulinge, die diesen Threat lesen, nicht abgeschreckt werden.
...allerdings hat sich das von selbes erledigt da das hier doch eher zur Belustigung vieler begetragen hat.

gaylord schrieb:

In diesem Sinne...lebt wohl.


okay



Eine massierte Front der üblichen Verdächtigen gegen den "Feind". Attaaacke !!!
gaylord
Gesperrt
#44 erstellt: 30. Jan 2005, 15:48
Wir sollten das beenden !
Ich sage ab sofort nichts mehr. Das ist der zweite Waffenstillstand den ich anbiete !
Bass-Oldie
Inventar
#45 erstellt: 30. Jan 2005, 16:00

gaylord schrieb:
Wir sollten das beenden !
Ich sage ab sofort nichts mehr.


Das wäre nach Lage der Dinge die beste Möglichkeit, den Zoff zu beenden.

Macht später mit mehr Rücksicht aufeinander weiter.

Da sich Divekai sowieso nicht mehr gerührt hat, mache ich den Thread mal zu.


[Beitrag von Bass-Oldie am 30. Jan 2005, 16:23 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
hitachi pj-tx100 oder sanyo z3
Lorenz(at) am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  12 Beiträge
z3 und pj tx100
akfly am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  9 Beiträge
Sanyo plv-z3 versus Hitachi PJ-TX-100
henkomat am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  12 Beiträge
hitachi tx100 oder sanyo z3 ?
digismo am 11.10.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  26 Beiträge
Kaufberatung Beamer bis 1500?
Flitschbirne am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  7 Beiträge
PJ-TX100 contra PT AE 700 contra PLV-Z3
karlosmykene am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  8 Beiträge
Infocus 4805 vs. Hitachi pj tx 100 vs. Sanyo Z3
Cinefan am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  14 Beiträge
Hitachi PJ-TX100: Temperatur
Schpagamutzi am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  4 Beiträge
Hitachi PJ-TX100 oder Sanyo PLV-Z3 oder Panasonic PT-AE700E
Lorenz(at) am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.06.2005  –  149 Beiträge
Lens-Shift bei Hitachi PJ-TX100
df7nw01 am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.893 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedKayseri
  • Gesamtzahl an Themen1.467.564
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.906.642

Hersteller in diesem Thread Widget schließen