Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|

Thread für Sanyo PLV-Z3, Z4 und Z5

+A -A
Autor
Beitrag
albray
Inventar
#1 erstellt: 31. Aug 2006, 20:09
Hallo

Amathi und ich hatten uns überlegt einen Thread für Besitzer von Sanyo PLV-Z3 oder Z4 zu starten. Und nun, wie ihr seht, haben wir es auch gemacht

Hier könnt ihr Probleme, Erfahrungen, Fragen, wie zufrieden ihr mit dem Beamer seid, wie ihr zu ihm gekommen seid, usw. posten.

Also ich habe meinen Z3 vorher mit Panasonic PT-AE700, Hitachi PJ-TX100, Epson EMP-Tw200H und BenQ 7800 verglichen. Also für mich war irgendwie schon beim ersten Blick klar, dass es der Sanyo Z3 wird, weil keiner ein so klares, schönes Bild an die Leinwand projezierte. Einzig der Benq war vielleicht gleich auf, kostete aber auch das Doppelte.

Bei mir zu Hause nutze ich den Beamer auf einer 1,80 Meter breiten Leinwand, bei etwa 3,50 Meter Sitzabstand. Vertical Banding sehe ich kaum, wenn dann nur bei hellen Szenen und da auch nur sehr blass. Also man sieht es nur, wenn man es sehen will.Fliegengitter sehe ich garnicht und auch der Schwarzwert und Kontrast sind imo perfekt für den Preis.

So, genug gelobt.Jedoch fällt mir zu dem Beamer nicht schlechtes oder negatives ein. Jedoch habe ich bemerkt, dass man deutlich den Qualitätsunterschied der DVDs sieht. Bei Herr der Ringe z.B. perfekt, bei Black Hawk Down hat es etwas geflackert. Jedoch leigt es sicher an den DVDs.

Alles in allem finde ich, dass der Sanyo PLV-Z3 der Beste der verglichenen Beamer ist. Und auch zu Recht viele Testsiege davon getragen hat. Also für mich in dieser Preisklasse konkurrenzlos. Wenn man Testberichten glaubt muss sich der Z3 ja auch nicht hinter der neuen Generation (pana900,Hitachi200,Z4) verstecken.

So das war mein Eindruck, wie man hört bin ich sehr zufrieden . Sollte es manchmal zu blumig klingen, ich lese Audio und hab noch keine Erfahrung im Romane schreiben.
amathi
Inventar
#2 erstellt: 31. Aug 2006, 20:20
hi,

na ist doch prima geworden der text

ich habe ja meinen z3 noch nicht fest installiert aber habe ihn mal auf einer weissen wand drauf projezieren lassen.habe mal provisorisch eine nintendo 64 konsole dran angeschlossen und was da, wohlgemerkt über s video, schon abging hat mich überaus beeindruckt.das bild war scharf und die farben waren sehr gut.ok, das schwarz hätte besser sein können, muss aber auch sagen das noch nichts eingestellt war.

mfg adi
albray
Inventar
#3 erstellt: 11. Sep 2006, 19:29
Hmmm, scheint als ob der Thread nicht so gut ankommt, obwohl ich schon 19 Mitglieder gefunden hab die einen Z3 haben
LassKrachen
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Sep 2006, 20:03
Hallo,
ich habe seit kurzem den Z4. Habe eben gerade nochmal einen Test gemacht und HDR über HDMI eingespielt ... irre. Danach musste ich dann, auch wenn es ein heiden Umbau war, meine XBOX360 anschließen und Fifa zocken ... auch nicht übel.

Naja ein paar Mankos habe ich noch an dem Beamer entdeckt. Dazu wollte ich gleich noch einen eigenen Thread aufmachen. Aber vielleicht habt ihr ja schon ähnliche Erfahrungen gemacht.
Ich habe immer das Gefühl, dass im untersten Rand des Bildes (mal direkt unten, mal 2-3 cm von unten im Bild) etwas mit der Darstellung nicht stimmt. Mal sind die Farben etwas blasser innerhalb dieser 2cm, mal ein hellerer oder dunkler Streifen. Bei Herr der Ringe z.Bsp. waren am obersten Rand, sowie am untersten Rand des Bildes ein heller, dünner Streifen zu sehen. Ist das normal? Oder bin ich da etwas kleinlich?

Gruß
albray
Inventar
#5 erstellt: 11. Sep 2006, 20:11
Hmm hört sich nicht normal an. Jedenfalls hab ich es bei meinem Z3 nicht.
fischmeister
Inventar
#6 erstellt: 12. Sep 2006, 07:26
Ist das nur bei "HdR"? Habe die DVD leider nicht und kann´s deshalb leider nicht testen.

Sowas passiert gelegentlich beim DVD-Authoring, allerdings sind diese Streifen dann eigentlich immer am absolut äußersten Bildrand, sprich sie sind nur bei absolutem Underscan zu sehen (auf normalen Fernsehern also nicht). Wie ist denn deine Underscan-Einstellung? Und tauchen diese Streifen auch auf, wenn du dir die DVD auf dem PC anschaust (da wird ja auch der gesamte Underscan-Bereich angezeigt)?
LassKrachen
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Sep 2006, 08:12
Hallo,
wo finde ich denn die Underscaneinstellung und was bewirkt die? Bei HdR ist es mir nur extrem aufgefallen. Der Film ist im Widesreenformat. Die jeweils letzte Pixelreihe vor dem schwarzen Balken wurde falsch dargestellt. Extrem war es bei helleren Szenen zu sehen, da waren diese Bereiche noch viel heller.
fischmeister
Inventar
#8 erstellt: 12. Sep 2006, 08:31
Sorry, habe das Handbuch gerade nicht zur Hand und kann dir deshalb erst heute abend sagen, wo die Einstellung versteckt ist.

"Underscan" bedeutet, daß das Wiedergabe-Gerät wirklich den vollen Bildausschnitt anzeigt, der auf der DVD (oder auf dem Videoband) aufgezeichnet ist. Fernseher arbeiten alle mit mehr oder weniger starkem "Overscan"; sie stellen nicht das volle Bild dar, sondern schneiden auf allen vier Seiten mehr oder weniger viel vom Bild ab. In der Regel sind das immerhin ca. 10% vom Bild.

Am Z4 kannst du den Underscan nach Belieben einstellen; du kannst den gesamten Bildausschnitt anzeigen lassen oder das Bild (wie beim normalen TV eben auch) mehr oder weniger stark beschneiden. Wenn du den gesamten Bildausschnitt wählst, ist die Gefahr halt groß, daß solche Mastering-Fehler wie z.B. feine Stör-Linien an den Rändern angezeigt werden. Da muss man also einen Kompromiss suchen.

Schau dir mal die betreffenden DVDs auf dem PC an; dort wird immer der komplette Underscan-Bereich angezeigt. Wenn der Fehler dort nicht zu sehen ist, liegt´s also am Beamer.
LassKrachen
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Sep 2006, 08:39
Hi,
achso du meinst die Overscan - Einstellung? Die steht auf 0.
Signature
Inventar
#10 erstellt: 12. Sep 2006, 08:49

achso du meinst die Overscan - Einstellung? Die steht auf 0.

IMO liegt es daran. Der Overscan ist ja dazu da, um derartige Effekte zu vermeiden. Auf der anderen Seite ist es besser ihn auf 0 zu belassen und - wie im Kino - selbst zu maskieren. Das Bild wird hierdurch erheblich plastischer.

Gruß
- sig -
LassKrachen
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Sep 2006, 08:52
Die Einstellung werde ich mir dann heute Abend mal genauer anschauen.
Was meinst du mit selber maskieren? Den Zoombereich verändern?
amathi
Inventar
#12 erstellt: 12. Sep 2006, 11:53

LassKrachen schrieb:
Die Einstellung werde ich mir dann heute Abend mal genauer anschauen.
Was meinst du mit selber maskieren? Den Zoombereich verändern?


nein, er meint das du eine maskierung für deine leinwand baust die den bildausschnitt ohne die ränder zeigt.

mfg adi


[Beitrag von amathi am 12. Sep 2006, 22:11 bearbeitet]
chris_82
Stammgast
#13 erstellt: 12. Sep 2006, 13:31
andere frage:

welchen stromstecker hat der z4?? warmgeräte??

danke
S€S€
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Sep 2006, 13:55
Ich bin auch glücklicher Z3-Besitzer und habe das Gerät vor dem Kauf mit dem Z4 und dem Hitach PJ-TX200 verglichen. Vorab habe einen Toshiba? MT400 (DLP) gesehen, der zwar eine geringere Auflösung hatte aber denoch gut mithalten konnte. Der Schwarzwert des MT400 war natürlich als DLP ein wenig besser. Leider konnte ich den Z3 nicht direkt neben dem MT400 sehen.

Aufgrund des Preises habe ich mich dann für den Z3 entschieden, da mir der Mehrpreis zum damals neuen Z4 bzw. TX200 zu hoch war.

Da ich ein bescheidenes HDMI-Kabel habe, welches bereits bei ein scalierung von 575p probleme macht laufen DVDs "nur" über eine YUV-Verbindung auf dem, von der ich bereits sehr begeistert bin.

Da der Beamer nun endlich an seinem angestamten Platz steht bzw. hängt und ich nun die genaue Länge eines HDMI-Kabels bestimmen kann werde ich in Zukunft wohl darauf umsteigen. Mir fehlt nur zur Zeit das nötige Kleingeld für ein vernünftiges HDMI-Kabel, welches wohl länger als 5 m sein muss.

Ich denke, der Z3 wird mir noch einige Jahre gute Dienste leisten.

Gruß
SESE
albray
Inventar
#15 erstellt: 12. Sep 2006, 14:02
@S€S€
Wie waren die Unterschiede Z3 zu Z4 zu Hitachi für dich margial oder doch extrem?

Bringt HDMI wirklich ein besseres Bild als YUV?
S€S€
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Sep 2006, 14:16

Dennis88 schrieb:
@S€S€
Wie waren die Unterschiede Z3 zu Z4 zu Hitachi für dich margial oder doch extrem?

Bringt HDMI wirklich ein besseres Bild als YUV?


Habe den Z4 direkt neben dem TX200 gesehen, und fand die Farben und den Schwarzwert des TX200 um einiges besser.

HDMI bringt IMHO schon etwas. Wie gesagt kann ich zur Zeit über HDMI nur bis zu 575p zuspielen. Wenn ich jetzt nichts falsches sage, dann wird über YUV auch mit 575p übertragen. Dem Vergleich kann YUV natürlich stand halten. 720p oder 1080i stelle ich mir dann schon wohl etwas besser vor.

P.S.: es handelte sich sowohl beim Z4 als auch beim TX200 um beim Händler kalibrierte Geräte !

Gruß
SESE
albray
Inventar
#17 erstellt: 12. Sep 2006, 14:21
Danke für deine Antwort. Ich meinte aber, wie sich der Z3 gegen die anderen geschlagen hat
S€S€
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Sep 2006, 14:27

Dennis88 schrieb:
Danke für deine Antwort. Ich meinte aber, wie sich der Z3 gegen die anderen geschlagen hat ;)


Es war schon wohl ein Unterschied zu erkennen, jedoch war dieser nicht so gravierend, daß ich das entsprechend teurere Gerät nehmen wollte (oder durfte )
albray
Inventar
#19 erstellt: 12. Sep 2006, 14:32
Aha also eher margail?
ISt ja auch egal, der Z3 ist ja schon top
chris_82
Stammgast
#20 erstellt: 12. Sep 2006, 14:57
soviele posts von besitzern und keiner kann sagen welcher stecker. schon schade.
Jan_R
Stammgast
#21 erstellt: 12. Sep 2006, 15:41
Hi,



soviele posts von besitzern und keiner kann sagen welcher stecker. schon schade.


Der Z4 hat einen ganz normalen Geraetestecker, also wie am PC.

Ansonsten... um beim Thema zu bleiben... bin ich mit dem Z4 absolut zufrieden.

Viele Gruesse,

Jan
amathi
Inventar
#22 erstellt: 12. Sep 2006, 22:15
hi,

@ S€S€ was für ein hdmi kabel hast du und wie lang ist es?

mfg adi
S€S€
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 13. Sep 2006, 06:58

amathi schrieb:
hi,
@ S€S€ was für ein hdmi kabel hast du und wie lang ist es?
mfg adi


Es ist ein HAMA Kabel und ich glaube 5m lang.

Ich hatte vorher bereits gelesen, daß es bei HDMI-Kabel grosse Qualitätsunterschiede gibt, aber ich bin davon ausgegangen, daß ein ca. 50€ teures Kabel schon wohl den Anforderungen entspricht.
Daher habe ich mich vom HDMI-Gedanken erst einmal getrennt.

Gruß
SESE
LassKrachen
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 13. Sep 2006, 07:25
Hallo,
ich habe gestern mal die Overscan verändert. Leider ohne Erfolg. Der helle bzw. bei manchen Filmen auch dunkle horizontale Streifen ist immer zu sehen.
Ich werde das Gerät, da ich es erst 14 Tage habe, am Freitag einpacken und zum Händler fahren. Mal sehen was der dazu sagt.
LassKrachen
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 14. Sep 2006, 20:36
Hallo,
so, wie angekündigt ware ich heute bei meinem Beamerhändler. Einerseits bin ich jetzt beruhigt, andererseits traurig.
Wir haben feststellen müssen, dass der von mir entdeckte Bildfehler anscheinend "normal" ist. Wir haben einen anderen Z4, den Hitachi 200 und noch einen Infocus DLP angeschaut. Jeder hatte überwiegend bei Filmen im 2,35:1 Format eine fehlerhafte Darstellung. Probiert es doch selbst mal aus!

Gruß
fischmeister
Inventar
#26 erstellt: 15. Sep 2006, 08:43
Autsch, das fände ich aber ziiiiemlich befremdlich, wenn so eine Macke als "normal" gelten soll. Warum soll denn das "normal" sein bei Beamern - das hat doch nichts mit der Projektor-Lampe oder dem Objektiv zu tun.

Mein Z4 zeigt den Fehler jedenfalls nicht, und bei diversen Vorführungen bin ich auch noch nie über so einen Fehler gestolpert.
fischmeister
Inventar
#27 erstellt: 15. Sep 2006, 18:14
Nochmal autsch, da habe ich mal wieder mächtig voreilig geschrieben. Asche auf mein Haupt - du hast völlig recht, der Fehler existiert und ist kaum vermeidbar. Dieser Effekt nennt sich "Ringing" und taucht nicht nur bei Beamern auf, sondern bei allen TVs (meistens verschwindet es aber im Overscan der Geräte; es würde auch verschwinden, wenn du dir eine schwarze Maskierung für die Leinwand basteln würdest).

Wenn du genau hinschaust, wirst du bemerken, daß diese unsaubere Kante nicht nur am oberen und unteren Bildrand auftritt, sondern im gesamten Bild, und zwar immer an Kanten mit starkem Hell-/Dunkel-Kontrast. Am Bildrand fällt es halt stärker auf, weil dort der Effekt statisch ist.

Der Effekt hängt von mehreren Faktoren ab: Das "Ringing" entsteht z.B. durch ein unsauberes "Edge Enhancement" beim Mastering; hier ist das ganz gut erläutert (Punkt 3.9). Beispiel: Bei "Im Rausch der Tiefe" stelle ich ein recht ausgeprägtes Ringing fest, auch am oberen und unteren Bildrand. Bei "Deliverance" dagegen gibt es praktisch überhaupt kein Ringing, auch nicht an den Bildrändern.

Dann kann natürlich auch der DVD-Player das Problem verstärken, wenn er ein zu scharfes Bild ausgibt. Und dasselbe kommt beim TV/Beamer auch nochmal dazu, wenn bei diesem die Schärfe zu aggressiv eingestellt wurde.

Sorry nochmal für mein vorschnelles Urteil!!!


[Beitrag von fischmeister am 15. Sep 2006, 18:15 bearbeitet]
moncheeba
Inventar
#28 erstellt: 15. Sep 2006, 18:21

fischmeister schrieb:
Nochmal autsch, da habe ich mal wieder mächtig voreilig geschrieben. Asche auf mein Haupt - du hast völlig recht, der Fehler existiert und ist kaum vermeidbar. Dieser Effekt nennt sich "Ringing" und taucht nicht nur bei Beamern auf, sondern bei allen TVs (meistens verschwindet es aber im Overscan der Geräte; es würde auch verschwinden, wenn du dir eine schwarze Maskierung für die Leinwand basteln würdest).

Wenn du genau hinschaust, wirst du bemerken, daß diese unsaubere Kante nicht nur am oberen und unteren Bildrand auftritt, sondern im gesamten Bild, und zwar immer an Kanten mit starkem Hell-/Dunkel-Kontrast. Am Bildrand fällt es halt stärker auf, weil dort der Effekt statisch ist.

Der Effekt hängt von mehreren Faktoren ab: Das "Ringing" entsteht z.B. durch ein unsauberes "Edge Enhancement" beim Mastering; hier ist das ganz gut erläutert (Punkt 3.9). Beispiel: Bei "Im Rausch der Tiefe" stelle ich ein recht ausgeprägtes Ringing fest, auch am oberen und unteren Bildrand. Bei "Deliverance" dagegen gibt es praktisch überhaupt kein Ringing, auch nicht an den Bildrändern.

Dann kann natürlich auch der DVD-Player das Problem verstärken, wenn er ein zu scharfes Bild ausgibt. Und dasselbe kommt beim TV/Beamer auch nochmal dazu, wenn bei diesem die Schärfe zu aggressiv eingestellt wurde.

Sorry nochmal für mein vorschnelles Urteil!!!



Gibts da vielleicht ein Bild zu, der diesen Effekt zeigt? Das würd mich mal stark interessieren und ich hoffe mal ich werde ihn mal nicht so stark wahrnehmen...hmm, komisch dass so wenige darüber berichten, lese hier zum ersten mal von sowas...
amathi
Inventar
#29 erstellt: 15. Sep 2006, 20:08
hi,

gut, dann weiß ich ja das ich eine maskierung mit einbauen muss.


mfg adi
fischmeister
Inventar
#30 erstellt: 16. Sep 2006, 10:44

moncheeba schrieb:

Gibts da vielleicht ein Bild zu, der diesen Effekt zeigt? Das würd mich mal stark interessieren und ich hoffe mal ich werde ihn mal nicht so stark wahrnehmen...hmm, komisch dass so wenige darüber berichten, lese hier zum ersten mal von sowas...


Hab´s mal auf die Schnelle mit einem Foto versucht:



Hier ist die Schärfe beim Beamer auf "0" gestellt; wenn man die Schärfe voll aufdreht, wird´s erst richtig lustig.

Es berichten deshalb so wenige über den Effekt, weil der so alt ist wie das Fernsehen selbst. Auf einem kleinen Standard-Fernseher fällt´s praktisch nicht auf, aber auf einem vergleichsweise riesigen Beamer-Bild kommt der Effekt richtig gut zur Geltung (wenn man bewusst drauf achtet).

Nachtrag: Das ist ein Ausschnitt aus "Im Rausch der Tiefe", wo der Effekt häufig auftritt. Bei einem sauber gemasterten Film wie z.B. der Neuauflage von "Titanic" finde ich auch bei genauem Hinschauen praktisch gar kein Ringing (auch nicht am oberen und unteren Bildrand).


[Beitrag von fischmeister am 16. Sep 2006, 10:52 bearbeitet]
albray
Inventar
#31 erstellt: 17. Sep 2006, 13:19
Ich habe mal ne Frage, die sich vorallem an die Z3 Besitzer richtet. Und zwar habe ich mir überlegt, ob es sinnvoll wäre meinen Z3 zu tunen. Weiß jemand ob es viel bringt oder ob es eher margiale Unterschiede sind?


[Beitrag von albray am 17. Sep 2006, 16:13 bearbeitet]
TheSoundAuthority
Inventar
#32 erstellt: 17. Sep 2006, 13:55
Konnte den Z5 bei Quelle in Fürth sehen...nicht schlecht herr specht! Denke sobald der Preis passt schlag ich zu!
amathi
Inventar
#33 erstellt: 17. Sep 2006, 14:58

Dennis88 schrieb:
Ich habe mal ne Frage,m die sich vorallem an die Z3 Besitzer richtet. UNd zwar habe ich mir überlegt, ob es sinnvoll wäre meinen Z3 zu tunen. Weiß jemand ob es viel bringt oder obe es eher margiale Untertschiede sind?



hi,

das würde mich auch mal interessieren?

mfg adi
S€S€
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 18. Sep 2006, 11:08

amathi schrieb:

Dennis88 schrieb:
Ich habe mal ne Frage,m die sich vorallem an die Z3 Besitzer richtet. UNd zwar habe ich mir überlegt, ob es sinnvoll wäre meinen Z3 zu tunen. Weiß jemand ob es viel bringt oder obe es eher margiale Untertschiede sind?


hi,

das würde mich auch mal interessieren?

mfg adi



Mein Z3 ist farbkalibriert bzw. getunt. Da ich ihn schon so bekommen habe, kann ich nur leider nicht sagen, wie gross der Unterschied ist zu einem ungetunten !
TheSoundAuthority
Inventar
#35 erstellt: 18. Sep 2006, 17:33
Wie kann man eine Farbkalibrierung durchführen wenn nicht im eignen Raum und an der eignen Leinwand?!...ich glaube da hat dich jemand ziemlich gelinkt ;-)
noname83
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 19. Sep 2006, 09:01
hab jetzt mal ne ganz andere frage

taugt der z4 auch was als ersatz für einen fernseher ?

Also nicht nur HK mit schaun, sondern auch ganz normal Fernseh ?


Grund, ich kann dann mein miniFernseher ins nirvana schicken ;-)
fischmeister
Inventar
#37 erstellt: 19. Sep 2006, 13:02

noname83 schrieb:
taugt der z4 auch was als ersatz für einen fernseher ?


Im Prinzip ja, wenn du zum TV-gucken jedesmal den Raum abdunkelst; wenn du immer längere Zeit am Stück schaust (also den Beamer nicht nur mal schnell für die Tagesschau anschmeisst); wenn dich die vergleichsweise sehr hohen Betriebskosten nicht stören (Ersatzlampen, hohe Stromkosten); wenn du für die Tonwiedergabe das TV-Signal über die Hifi-Anlage schicken kannst; und wenn du einen externen TV-Tuner hast, der ein möglichst optimales Bildsignal ausgibt (minimum RGB).

Kurz und gut: Ideal ist das sicher nicht.
albray
Inventar
#38 erstellt: 19. Sep 2006, 13:27

TheSoundAuthority schrieb:
Wie kann man eine Farbkalibrierung durchführen wenn nicht im eignen Raum und an der eignen Leinwand?!

Würde mich auchmal interessieren, Man kann ihn möglichst neutral einstellen durch MEssgeräte etc. Aber ob das Bild dann im eigenem Raum perfekt ist, weiß ich nicht.
noname83
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 19. Sep 2006, 14:02

fischmeister schrieb:


Im Prinzip ja, wenn du zum TV-gucken jedesmal den Raum abdunkelst; wenn du immer längere Zeit am Stück schaust (also den Beamer nicht nur mal schnell für die Tagesschau anschmeisst); wenn dich die vergleichsweise sehr hohen Betriebskosten nicht stören (Ersatzlampen, hohe Stromkosten); wenn du für die Tonwiedergabe das TV-Signal über die Hifi-Anlage schicken kannst; und wenn du einen externen TV-Tuner hast, der ein möglichst optimales Bildsignal ausgibt (minimum RGB).

Kurz und gut: Ideal ist das sicher nicht.



schau im schnitt 2-3 stunden abends am stück wenn daheim
tonwiedergabe läuft über hifi
externer Tv tuner (dbox vorhanden -> verbunden mit HD DVD recorder über scart, der würde dann über komponenten zu beamer

zusätzliche frage:
Was ist besser beim z4
PC vga --> Beamer vga
PC vga --> beamer component


hm schwere entscheidung


[Beitrag von noname83 am 19. Sep 2006, 14:58 bearbeitet]
noname83
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 20. Sep 2006, 17:02
so bin nun auch glücklicher z4 besitzer

was für ein geiles ding ;-)


hab jetzt ne frage mit montierung...
hab angst wenn ich ne platte mit 2 ankern in die wand hau, das die abbricht.

z4 wiegt ja immerhin 3kg.
was ist da empfehlenswert, zumal die wand auch nicht die dickste und stabilste ist
amathi
Inventar
#41 erstellt: 20. Sep 2006, 17:29

TheSoundAuthority schrieb:
Wie kann man eine Farbkalibrierung durchführen wenn nicht im eignen Raum und an der eignen Leinwand?!...ich glaube da hat dich jemand ziemlich gelinkt ;-)


hi,

ich dachte das machen firmen die dann den beamer tunen.habe das so verstanden das man den beamer einschickt und die den dann tunen.

edit: habe gerade mal nachgeschaut.es wird ein roter farbfilter vor die linse gesetzt und es werden ein paar einstellungen verbessert, soll aber nicht viel bringen.

mfg adi


[Beitrag von amathi am 20. Sep 2006, 17:35 bearbeitet]
albray
Inventar
#42 erstellt: 20. Sep 2006, 18:46
@TheSoundAuthority
Welche Leinwandbreite hast du bei welchem Sitzabstand?
TheSoundAuthority
Inventar
#43 erstellt: 20. Sep 2006, 18:50
Hab gar keine "leinwand". Habe eine Wand 2 mal total glatt geschliffen und dann mit der Screen N Go Leinwandfarbe gespritzt. Wirft definitiv keine Wellen und bild sieht perfekt aus ;-)
albray
Inventar
#44 erstellt: 20. Sep 2006, 18:59
Aha. Wie groß ist denn die Wand und wie groß ist denn der Abstand Auge - Bild?
TheSoundAuthority
Inventar
#45 erstellt: 20. Sep 2006, 19:05
Die wand ist 5,5m lang und 2,4m hoch. Wurde komplett besprüht. Das Bild selbst ist in etwa 3mx1,69m.
Abstand...gute frage - denke mal so 4m!
albray
Inventar
#46 erstellt: 20. Sep 2006, 19:08
Aha und wie bist du mit dem Bild zufrieden? Siehst du Fliegengitter oder VB?
TheSoundAuthority
Inventar
#47 erstellt: 20. Sep 2006, 19:11
Also von meinem Sitzplatz aus seh ich gar nichts. Wenn ich mich direkt vor das Bild stelle seh ich natürlich so etwas wie ein "Fliegengitter"...das ist aber so minimal geworden mir Z3 + dass es gar nicht mehr auffällt!
albray
Inventar
#48 erstellt: 20. Sep 2006, 19:45
Aha. klingt ja schonma gut. Ich baue jetzt mein alten Heimkino auch um. Und zwar werde ich bei 340cm Sitzabstand eine Breite von 250cm nehmen. Ist ein Verhältnis von 1,38, also noch ziemlich gut. Bei der jetzigen Konfiguration sehe ich auch nix, nur bei sehr hellen Szenen wenn mans sehen will. Bin mal gespannt, was beim neuen Heimkino sein wird.


[Beitrag von albray am 20. Sep 2006, 20:03 bearbeitet]
TheZepter
Stammgast
#49 erstellt: 20. Sep 2006, 20:53
Also ich werd auch mal berichten wenn alles läuft.. hab mir den Z4 bestellt und hab die Leinwand schon aufgehängt ;-) 3m Breie.. Sitzabstnd leider nicht mehr wie 4m machbar... das muss passen ^^ *hoff*
amathi
Inventar
#50 erstellt: 20. Sep 2006, 21:18
hi,

bitte denkt dran, man rechnet 0,7 mal den sitzabstand.dann hat man die optimale breite.ist aber nur ein ca. angabe.

mfg adi
albray
Inventar
#51 erstellt: 20. Sep 2006, 21:39
Bei mir käme dann raus 0,7*340cm=238cm. Ich mache aber 250cm. Ich denke aber, dass die 12cm dann keinen großen Unterschied mehr machen. Ich sehe ja dann, wieviel Fliegengitter oder Vb ich sehe.


[Beitrag von albray am 20. Sep 2006, 21:52 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sanyo plv Z4 vs. Z5
sambaleone am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  30 Beiträge
Sanyo PLV-Z4 aufrüsten auf PLV-Z5
plays am 15.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  2 Beiträge
Sanyo PLV-Z4 oder Z5 kaufen?
Pow3rus3r am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  22 Beiträge
Sanyo PLV-Z5 Frage
das_86 am 26.05.2007  –  Letzte Antwort am 01.06.2007  –  12 Beiträge
sanyo PLv-Z4 Fliegengittereffekt
Ahab25 am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  69 Beiträge
Betriebsstundenzähler Sanyo plv-z3
snuggle am 27.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  19 Beiträge
Sanyo PLV Z4 .hat fertig.
sirgoele am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  25 Beiträge
Sanyo PLV Z5 Kaufberatung
sm4rty am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  11 Beiträge
Sanyo PLV-Z5
Simion am 12.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  13 Beiträge
Sanyo Plv z5 Problem
peterchens am 15.11.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  20 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.255 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglieddr.acula.
  • Gesamtzahl an Themen1.466.607
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.890.558