Die ewige frage DLP oder LCD!

+A -A
Autor
Beitrag
Lord_hoernchen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Okt 2006, 17:09
Also folgendes Problem war in einem shop bei mir in Wien eigentlich Vösendorf aber egal gut wollte mir dort den sanyo z5 anschauen den gabs aber nicht mehr dann hat er mir den Epson TW 600 gezeigt der mir sehr gut gefiel also eigentlich mein Traum.
Doch dann fragte ich ihn wegen Rauchen und er meinte auf keinen fall den lcd und zeigte mir daraufhin den Benq PE7700 der mir vom Bild her nicht so gut gefallen hat... dazu kamen noch die hunderten Euro aufpreis.
Also jetzt die frage ist das rauchen wircklich so schlimm für nen lcd ??

Kann ich ihn einfach in ein plastiksackerl einpacken wenn ich ihn nicht brauche und halt beim filmschaun nicht rauchen?? (also das plastiksackerl als rauchschutz)

Ist der Epson TW 600 vom bild her vergleichbar mit dem sanyo z4??

bis auf welche projektorgröße kann ich bei 5.5 m sitzabstand gehen (aja der beamer steht auch so weit entfernt...

Edit: Der verkäufer hat gemeint ein DLP unter 2000€ zahlt sich gar ned aus stimmt das oder kann ich vielleicht auch einen billigeren DLP in betracht ziehen..

lg&THX


[Beitrag von Lord_hoernchen am 24. Okt 2006, 17:11 bearbeitet]
moncheeba
Inventar
#2 erstellt: 24. Okt 2006, 17:27
http://www.cine4home.de/indexmain.htm

Schau malhier unter den Tests, da gibts einen großen Vergleich, wo auch der TW600 und der Z4 verglichen werden!

Bezüglich Rauch: Kann ich nicht wirklich was zu sagen, aber ich denke schon dass es ein Problem ist wenn man Raucher ist, sich einen LCD zu holen; und mal ehrlich: willst du nach jedem mal Film gucken den Beamer einpacken und dann wieder nächstes Mal auspacken?

Sollte man wegen empfindlicher Elektronik lieber vermeiden, zumal du sonst auch jedemal das Bild neu ausrichten musst usw....neee, das würd ich net machen. Der Beamer ist nach dem Gebrauch auch noch nach abschalten der Lüfter ziemlich warm, der sollte schön an der Luft bleiben, die Lampe wirds dir danken.

DLP unter 2000€??

Da empfiehlt man allgemein den Mitsubishi HC3000 bzw. den Nachfolger HC3100! Aber auch von deinem bereits besichteten Benq schwärmen viele, ich kenn ihn nicht live. Den HC 3000 hab ich mal gesehen und der ist sehr gut.
Das mit den unter 2000€ keinen vernünftigen DLP find ich sehr übertrieben, aber naja, der will seinen KRam loswerden

gruss moncheeba
Signature
Inventar
#3 erstellt: 25. Okt 2006, 10:55

Also jetzt die frage ist das rauchen wircklich so schlimm für nen lcd ??

Da würde ich nicht mal dran denken. Mal im Ernst: LCD + Rauchen =


Das mit den unter 2000€ keinen vernünftigen DLP find ich sehr übertrieben, aber naja, der will seinen KRam loswerden

Das sehe ich auch so, da die Preise extrem gefallen sind. Inzwischen gibt es brauchbare DLP knapp unter 1000,- EUR. Beispiel: Der Optoma HD70. Richtig gut ist der HC 3100 von Mitsu, aber der ist auch erheblich teurer. Gegen einen DLP spricht IMO nur noch eine evt. RBE-Anfälligkeit und mögliche Probleme mit der Aufstellung des Prokis, da in den unteren Preisklassen kein Lensshift vorhanden ist.


bis auf welche projektorgröße kann ich bei 5.5 m sitzabstand gehen (aja der beamer steht auch so weit entfernt...

Bei einem 720p-DLP ist eine max. Bildbreite von 3,5m bei 5,5m Abstand kein Problem.


Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 25. Okt 2006, 10:58 bearbeitet]
Lord_hoernchen
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Okt 2006, 13:38
Danke mal für die antworten werd mal dlp's probeschaun weiß wer wo am besten in wien bzw wien nähe??

Und macht dem dlp das rauchen gar nichts oder sollte ich es eher auch vermeiden wenn mögich !?!?!

lg &thx willi
Signature
Inventar
#5 erstellt: 25. Okt 2006, 13:52

Und macht dem dlp das rauchen gar nichts oder sollte ich es eher auch vermeiden wenn mögich !?!?!

Natürlich ist Rauchen für kein optisches Gerät besonders toll, aber bei DLPs ist es ist nicht so dramatisch (wenn man das Rauchen nicht übertreibt ).
Lord_hoernchen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Okt 2006, 15:29
habts ihr noch vorschlge für beamer dlp um ca 1000-1200 € ?!?!?!?

lg th willi
Sonofthor
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Okt 2006, 15:58
Hab jetzt auch länger gesucht und mich für den Optoma HD70 entschieden (999€). Schau mal in :
http://www.hifi-foru...um_id=94&thread=4679

War auch in Vösendorf probeschaun und fand aber den Benq PE7700 viel besser als den Z4 oder TW 600 die ziehmlich ähnlich sind.

Wenn ich den Optoma hab schreib ich mal nen kleinen Bericht.
p-c
Stammgast
#8 erstellt: 27. Okt 2006, 03:38

habts ihr noch vorschlge für beamer dlp um ca 1000-1200 € ?!?!?!?


Der HC-3100 wurde ja schon empfohlen. Dem kann ich mich nur anschließen. Wenn es preislich weniger sein soll, wäre der HC-1100 allerdings eine interessante Alternative. Der liegt qualitativ gar nicht so weit weg und ist deutlich preiswerter (UVP : 1498,-). Momentan gibts eine Sonderaktion von Mitsubishi in Form einer kostenlosen Ersatzlampe (liegt direkt bei). Das macht den 1100er auch preislich wohl zum derzeit interessantesten Angebot. Progressive Zuspielung ist beim 1100er allerdings Pflicht.

Rauchen schadet jedem Projektor. Bei LCD-Geräten sollte man dies - zumindest im Betrieb - unterlassen. Bei DLPs ist das nicht ganz so dramatisch, jedoch würde ich auch da eine Raucherpause auf dem Balkon empfehlen. Die weiße Leinwand dankt es Dir auch...

Bei der Vorführung solltest Du auf eine realistische Leinwandgröße und einen ordentlich verdunkelten Raum achten. Oft sieht man ansonsten nur feine Unterschiede, aus denen zuhause Welten werden... Der TW600 oder auch der Z4 machen ein sehr schönes Bild. Die beiden Mitsubishis spielen aber in einer anderen Klasse. Besonders der HC-3100 ist in praktisch allen Bereichen sehr deutlich (!) überlegen. Dafür ist er eben auch teurer und in der Aufstellung weniger flexibel (Deckenmontage ist praktisch Pflicht).

Gruß,
Michael
Fleg
Stammgast
#9 erstellt: 27. Okt 2006, 07:05
Hallo,

das wichtigste bei der Entscheidung beim Kauf eines Beamers ist immer noch der subjektive Bildeindruck.

Ich denke, man kann die Frage LCD oder DLP nicht pauschal beantworten.

Jede Technik hat so seine Vor- und natürlich auch Nachteile.

Wie hier schon öfter angesprochen ist ein LCD-Beamer anfälliger für Staub.

Beim DLP ist aber meiner Meinung am wichtigsten:

Bin ich anfällig für den sogenannten "RBE", also den Regenbogeneffekt, welcher durch das Farbrad hervorgerufen wird.

Ich kann mir den teuersten und besten DLP zulegen, krieg aber dann die "Krise" weil mir die "Lichtblitze" den ganzen Filmgenuss versauen.

Deswegen mein Rat: Beamer erst testen, dann kaufen!!

Gruß

Fleg

P.S. Ich hab mir damals einen DLP gekauft, natürlich erst nach einem "RBE-Test".
Signature
Inventar
#10 erstellt: 27. Okt 2006, 10:12

Ich kann mir den teuersten und besten DLP zulegen, krieg aber dann die "Krise" weil mir die "Lichtblitze" den ganzen Filmgenuss versauen.

Da muß ich Dir wiedersprechen. Sehr teure DLPs (> 10K) sind RBE-frei, da sie kein Farbrad verwenden. Die Frage ist, wer sich das leisten kann.

Gruß
- sig -
dawn
Inventar
#11 erstellt: 27. Okt 2006, 15:48

habts ihr noch vorschlge für beamer dlp um ca 1000-1200 € ?!?!?!?


Toshiba MT400
Signature
Inventar
#12 erstellt: 27. Okt 2006, 15:53

dawn schrieb:

habts ihr noch vorschlge für beamer dlp um ca 1000-1200 € ?!?!?!?


Toshiba MT400

Der ist nicht schlecht, aber bis 1,2K bekommt man inzwischen einen 720p (z.B. Mitsubishi HC 1100, Optoma HD70, LG AN110).
Lord_hoernchen
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Okt 2006, 18:54
AAlsooo toshiba mt 400 oder den mitsubishi hc 1100 oder optoma hd 70??

Dann wär noch die frage wo ich die anschauen kann irgendwo in der nähe oder in wien anschauen kann vielleicht kennt ja zufällig irgendwas!!??

warum ist dekenmontage pflich... wird nämlich eher schwierig bei mir..

kann ich den ganz normal an den pc anscließen oder brauch ich da irgendwelche zusatzgeräte??

lg&thx willi
dawn
Inventar
#14 erstellt: 28. Okt 2006, 19:21
Na ja, Pflicht ist Deckenmontage nicht, aber für ne dauerhafte Installation meist die einzig sinnvolle Alternative. Mit entsprechendem Halter an die Decke und die Kabel auch unter der Decke langlaufen lassen und fertig. Da is dann nichts im Weg.

Du willst denn Beamer doch nicht vor jedem gucken neu installieren und justieren und vor Dir auf dem Wohnzimmertisch willst Du sicherlich auch nicht dauerhaft stehen lassen. Und wo willst Du dann mit den Kabeln hin?

Ja, PC kann man an jeden Beamer per "Monitorkabel" anschließen.
Lord_hoernchen
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Okt 2006, 14:04
Nein aber ich hab ne lampe die ziemlich tief hängt und wollte ihn deshalb auf ein regal montieren !?!?! also auch dauerhaft und mit allen kabeln fix verlegt...

hmmm welchen beamer soll ich jetzt nehmen ??
lg willi
dawn
Inventar
#16 erstellt: 29. Okt 2006, 15:10
Das Regal steht dann direkt hinter Deinem Sofa? Das geht natürlich auch. Du mußt nur drauf achten, dass die projezierte Bildgröße dann noch auf die Leinwand passt. Das könnte ggf. eng werden, wenn der Beamer so weit weg steht, je nachdem wie groß die Leinwand ist.

Du hast doch hier schon einige gute Beamer empfohlen bekommen.
Lord_hoernchen
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 31. Okt 2006, 17:38
ja will sowieso den beamer zuerst aufstellen und dann erst die leinwand kaufen

Aja sind vielleicht Österreichische Händler da oder kennt wer welche wo man sich beamer anschauen und gleich leinwand und kabel dazukaufen kann ??
Aja was heisst das eine Progressive Zuspielung beim mitsu 1100 plicht ist also was heisst Progressive Zuspielung???

llg &thx willi


[Beitrag von Lord_hoernchen am 31. Okt 2006, 18:12 bearbeitet]
p-c
Stammgast
#18 erstellt: 31. Okt 2006, 18:25

AAlsooo toshiba mt 400 oder den mitsubishi hc 1100 oder optoma hd 70??
Dann wär noch die frage wo ich die anschauen kann irgendwo in der nähe oder in wien anschauen kann vielleicht kennt ja zufällig irgendwas!!??
warum ist dekenmontage pflich... wird nämlich eher schwierig bei mir..
kann ich den ganz normal an den pc anscließen oder brauch ich da irgendwelche zusatzgeräte??
lg&thx willi


Hallo Willi,

der MT-400 ist schon recht betagt und bietet keine HD-Auflösung. Das ist nicht mehr zeitgemäß und dieser Projektor sollte nicht mehr in die engere Wahl gezogen werden.
Gegenüber dem HD70 ist der HC-1100 bildtechnisch überlegen. Er mag teurer sein, aber in Deutschland gibt es eine kostenlose Ersatzlampe dabei und gemessen an der höheren Leistung wäre der dann sehr geringe Preisunterschied zu vernachlässigen.
Den PC kannst Du ganz einfach anschließen - beim HC-1100 liegt ein passendes PC-RGB Kabel gleich bei.
Deckenmontage ist bei diesen Geräten quasi Pflicht, da die genannten Modelle keinen Lens Shift bieten und allesamt einen recht hohen Offset vorweisen. Entweder an die Decke, oder auf den Boden. Eine Unterbringung im Regal hinter dem Sofa auf etwa Leinwandhöhe scheidet aus.
Offset bedeuted ganz einfach, daß die Geräte etwas "nach oben" (bei Deckenmontage folglich nach unten) projizieren. Alle drei Geräte müssen also deutlich unter- oder oberhalb der Leinwandfläche montiert werden.

Gruß,
Michael
p-c
Stammgast
#19 erstellt: 31. Okt 2006, 18:38
Sorry, nicht gesehen...


Aja was heisst das eine Progressive Zuspielung beim mitsu 1100 plicht ist also was heisst Progressive Zuspielung???


Filme sind auf DVD in Halbbilder gespeichert. Projektoren geben grundsätzlich Vollbilder aus. Der Projektor wandelt die Bilder also entsprechend um. Wir unterscheiden 2 Signalarten : Videomaterial und Filmmaterial. Die Umrechnung beider Signalarten unterscheiden sich - die Qualität in der die Projektoren diese Arbeit verrichten ist aus Kostengründen bei den preiswerten Modellen oft dürftig. Wird nun also ein DVD-Player verwendet, der diese Berechnung übernimmt und somit Vollbilder (progressive) ausgibt - kommt der Skaler im Projektor diesbezüglich nicht zum Einsatz. Das ist in der Regel ein mehr oder weniger deutlich sichtbarer Qualitätsgewinn. Auch beim HC-1100 würde sich das sehr lohnen, weil der interne Zeilendoppler den Filmmode nicht wirklich beherrscht.

Gruß,
Michael
dawn
Inventar
#20 erstellt: 31. Okt 2006, 19:10

Wird nun also ein DVD-Player verwendet, der diese Berechnung übernimmt und somit Vollbilder (progressive) ausgibt - kommt der Skaler im Projektor diesbezüglich nicht zum Einsatz.


Aber dafür ist auch ein entsprechender (teurer) DVD-Player von Nöten ist, damit das Sinn macht.

Ich sehe bei mir übrigens keinen Qualitäts-Unterschied, egal, ob ich den Player auf Progressive oder Interlaced laufen lasse, aber ich habe auch nur nen Pio DV-575 und den angeblich "veralteten" MT-400



Deckenmontage ist bei diesen Geräten quasi Pflicht, da die genannten Modelle keinen Lens Shift bieten und allesamt einen recht hohen Offset vorweisen. Entweder an die Decke, oder auf den Boden. Eine Unterbringung im Regal hinter dem Sofa auf etwa Leinwandhöhe scheidet aus


Das kann ich nicht nachvollziehen. Man kann den Beamer doch entsprechend neigen, und einen vertikalen Lens-Shift haben die Beamer doch alle, oder wie?
Signature
Inventar
#21 erstellt: 31. Okt 2006, 19:56

und einen vertikalen Lens-Shift haben die Beamer doch alle, oder wie?

Nein - LS gibt es bei DLP-Prokis i.d.R. nur in den oberen Preisklassen. Der MT-400 und alle in diesem Thread angesprochenen DLPs haben keinen LS.


aber ich habe auch nur nen Pio DV-575 und den angeblich "veralteten" MT-400

Das mit dem "Veraltet" simmt schon. Sei deswegen nicht frustriert. Das bedeutet ja nicht dass der 400er plötzlich schlecht ist. Auch die aktuellen Modelle sind in wenigen Monaten veraltet ... und nach spätestens einem Jahr gelten sie als "betagt". Das ist in der Digitaltechnik nun mal so.

[NACHTRAG]
Deinen Pio würde ich hingegen mittelfristig gegen ein aktuelles Gerät (z.B. Pana S99) mit HDMI-Schnittstelle tauschen und über ein Adapterkabel nach DVI zuspielen. Die Bildqualität wird sich hierduch sichtbar steigern.

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 31. Okt 2006, 20:09 bearbeitet]
dawn
Inventar
#22 erstellt: 31. Okt 2006, 20:46
Ich meinte auch die Trapezkorrektur, ja, schon klar, ist qualitativ nicht so gut wie ein echter optische Lens Shift. Es macht aber das gleiche. Jedenfalls kommt es auf ein paar cm höhere oder tiefere Anbringung nicht an, man kann das mit der Trapezkorrektur korrigieren.

Ich hab mich übrigens verschrieben, ich hab den MT-500. Weiß allerdings gar nicht, wo der Unterschied zum MT-400 ist.
Lord_hoernchen
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 31. Okt 2006, 21:42
OK also den mitsu hc 1100 der passt auch preislich gut zu meinen vorstellungen.

Kann ich den so hinstellen das er halt am regal steht und dann halt was drunter steht so dass er runterzeigt und das bisschen mit der trapezkorr. beheben ??

Und hab ich jetzt irgendwelche probleme den am pc anzuschließen ??
Ist ein mac aber dass müsste sowieso egal sein oder??

lg Willi
p-c
Stammgast
#24 erstellt: 31. Okt 2006, 22:40
Hallo Willi,

der Anschluß an den PC ist wie gesagt gar kein Problem - das passende Kabel liegt gleich bei. Ist die Grafikkarte nicht uralt, kann auch die passende Auflösung (1280x720) problemlos zugespielt werden. Ansonsten gibt es ein kleines Programm namens PowerStrip, mit dem die Auflösung der Karte entsprechend eingestellt werden kann. Dann kannst Du Dir auch gleich mal ein paar HD-Trailer auf dem 1100er anschauen - dann wird erst richtig deutlich, was der `Kleine´ Feines kann...

Du kannst natürlich den Projektor nach oben oder unten ausrichten, damit das Bild immer passt. Nur ist das qualitativ von Nachteil, weil der Projektor das zwangsläufig entstehende Trapez ausgleichen muss, indem er die Darstellung entsprechend verändert. Das geht auf Kosten der Bildqualität, da Bildauflösung verloren geht. Davon hat der Projektor zwar genügend - trotzdem ist ein Verlust nach Möglichkeit immer zu vermeiden. Wenn, dann also mit Bedacht die Trapezkorrektur verwenden. Je mehr diese ausgleichen muss, umso mehr Auflösung geht verloren.

Gruß,
Michael
Lord_hoernchen
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 31. Okt 2006, 23:18
ok dann werd ich den nehmen um was würdest du mir den nach AT -wien schicken also beamer+ versand ??
Wo kann ich mir diese HD-trailer anschauen?? oder wo bekomm ich die her??
aja und wie lang ist das mitgelieferte Kabel??

lg und danke für die Hilfe..


[Beitrag von Lord_hoernchen am 31. Okt 2006, 23:20 bearbeitet]
p-c
Stammgast
#26 erstellt: 31. Okt 2006, 23:26
Ups, Willi,

das waren freundschaftliche Ratschläge (ich kenne das Gerät halt gut und die anderen Beiden auch), aber kein Verkaufsgespräch. Das wäre ja auch nicht Sinn des Forums und würde hier sicher auch ganz und gar nicht gern gesehen...
Du kannst mir natürlich gern eine PM senden - ansonsten gibts hier gleich böse Haue vom Admin

Gruß,
Michael
Lord_hoernchen
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 01. Nov 2006, 14:30
aso aber wenn du mir schon nett hilfst kannst ja auch was davon haben...wenn der preis stimmt
vor allem weiß ich das der service stimmt..

lg und thx an alle
Signature
Inventar
#28 erstellt: 02. Nov 2006, 11:17

Ich hab mich übrigens verschrieben, ich hab den MT-500. Weiß allerdings gar nicht, wo der Unterschied zum MT-400 ist.

Im MT-500 ist ein anderes Panel als der 400er verbaut. Ferner ist der 500er etwas lauter.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DLP oder LCD?
chasperlisimba am 31.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  12 Beiträge
DLP oder LCD ?
TheSoundAuthority am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  15 Beiträge
DLP / LCD
jori am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  58 Beiträge
LCD oder DLP
elvis74 am 24.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  60 Beiträge
DLP oder LCD ???
simbel am 10.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  11 Beiträge
DLP oder doch LCD?
star77 am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  44 Beiträge
Lcd oder Dlp?
Triga am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 25.10.2011  –  122 Beiträge
DLP oder LCD?
der_Gogo am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  9 Beiträge
DLP oder LCD Projektoren?
Desructor am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 30.10.2004  –  14 Beiträge
DLP oder LCD
x-rossi am 09.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.06.2005  –  58 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.395 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedthe.legion
  • Gesamtzahl an Themen1.466.752
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.893.319

Hersteller in diesem Thread Widget schließen