Kein Empfang des Astra 23.5E Satelliten und weiter Probleme

+A -A
Autor
Beitrag
Tim96
Neuling
#1 erstellt: 28. Feb 2016, 15:08
Hallo User,
ich habe seit 3 Jahren den Technisat Technivision 26 HD in Benutzung und benutze mit meiner Selfsat H50D2 die Empfangseinheit Satellit.Seit kurzem habe ich meine Satellitenanlage mit einem Rotor aufgerüstet und soweit alles ordnungsgemäß ausgerichtet und eingestellt.Momentan empfange ich folgende Satelliten sehr gut:''Sirius 5.0E;Hotbird 13.0E;Astra 19.2E;Eurobird-Astra 28.5E;Astra 28.2E;Thor/Intelsat 1.0W;Atlantic Bird 3''5.0W;Hellas Sat 39.0E.
Nun verzweifel ich solangsam an folgenden Satelliten,die sich einfach nicht,trotz großer und Empfangsstarkerantenne Antenne empfangen lassen wollen:''Astra 23.5E;Eutelsat 16.0E;Nilesat 7.0W;Atlantic Bird 2''8.0W;Hispasat 30.0W;Türksat 42.0E;.Aber sobald ich den Hispasat 30.0E versuche anzusteuern,gibt der Fernseher mir angeblich vor,dass er den Astra 23.5E empfängt,nur wenn ich die Voreingestellte 23.5E Astra einstelle und dann danach suche,empfange ich Ihn wiederrum nicht mehr.Woran kann das liegen?
Ich würde mich auf eine schnelle Rückmeldung freuen. :-)
Folgende Frage hätte ich dann dennoch:''Welche Satelliten könnte man noch mit dieser Antenne ansteuern?''
Bollze
Inventar
#2 erstellt: 28. Feb 2016, 18:09
Nicht alle Satelliten strahlen uns an.
Du brauchst für viele Positionen eine bessere Antenne, die mehr leistet und die Nachbarsatelliten besser unterdrückt. Diese Eigenschaften der Antenne werden um so besser, je mehr Durchmesser der Schüssel hat.
Bei Eutelsat 16 Grad z.B. stören von links und rechts zwei starke Satellitenpositionen, so dass die kleine Antenne das kaum auseinander halten kann. Anders gesagt, würden die beiden Nachbarn ( Astra 19,2 /Hotbird 13) theoretisch mal komplett abschalten, würdest du die Position 16 Grad besser empfangen könnnen. Abhilfe auch hier : mehr Schüssel.

Die Datenbanken in den Receiver können veraltert sein.
Hier ist erstmal eine Frequenzübersicht, für alle Satelliten.
http://www.lyngsat.com/
Also wenn du meinst, du hast z.B. Hispasat drin, dann such mal einen Transponder ab und vergleiche die gefundenen Programme mit der Auflistung bei Lyngsat.
Wenn du Programme findest, du nicht zuordnen kannst, dann probiere mal diese Suchmaschine :
http://de.kingofsat.net/search.php

Bevor du einen neuen Satelliten versuchst, solltest du aber erstmal checken, wo der Satellit bzw. dessen einzelne Beams hinstrahlen und wieviel Blech man dafür braucht.
Welcher Beam von den jeweiligen Transponder genutzt wird, steht bei Lyngsat in der Auflistung unterhalb der Frequenz. z.B. auf Türksat, dort gibt es viele Beams, West-Beams = gut, meist sehr stark, East Beams = meist nur mit viel Blech oder garnicht , Afrika Beam unmöglich,
Hispasat hat 2 Europabeams und 2 Amerikabeams... die beiden Letzten gehen also bei uns garnicht usw...
Nilsat ? heisst nicht umsonst so.. schau selbst ..
hier :
http://www.satbeams.com/footprints
-> klicke den gesuchten Satellit an, klicke auf den gewünschten Beam und klicke dann auf deinen Standort, dann wird dir normalerweise das Mindestmass für die Schüssel angezeigt.

Bollze


[Beitrag von Bollze am 28. Feb 2016, 18:14 bearbeitet]
KuNiRider
Inventar
#3 erstellt: 28. Feb 2016, 20:55

Tim96 (Beitrag #1) schrieb:
,trotz großer und Empfangsstarkerantenne Antenne empfangen lassen wollen:''

Das passt aber jetzt garnicht zu einer kleinen Selfsat-Notantenne!

Von welcher Antenne reden wir nun eigentlich?

Es scheint, dass die Dreheinrichtung nicht richtig eingestellt ist, dazu nimmst du mal den östlichsten und westlichsten Sat, den du noch empfangen kannst und prüfst, obder Empfang besser wird, wenn du die Elevarion an der Antenne korrigierst.
Ist die Elevation beidesmal zu hoch oder zu niedrig, dann stimmt der 'Drehachsenwinkel' nicht, ist sie einmal zu hoch umd einmal zu niedrig, dann stimmt die Südausrichting in der Mittelstellung nicht. Da muss man sich dann mühsam rantasten, irgendwann bekommt man O und W noch weiter außen einen Sat ind kann es noch mehr optimieren. sollte man ne Stunde für ansetzen. Und wenn dein Mast / Wandhalterung nicht absolut 100% senkrecht ist, kannst du es komplett vergessen!
alien1111
Inventar
#4 erstellt: 29. Dez 2017, 14:03
Mein Vermieter erlaubt nicht, normale SAT-Parabolantenne auf den Balkon fest montieren/installieren. Deswegen habe ich einen extra Ständer auf den Balkon gebaut. Der Ständer garantiert immer richtige SAT-Antenne Montagelage. Es ist möglich jeder Zeit SAT-Antenne in ca. 10 Sekunden Außen montieren/demontieren. O.g. SAT-Antenne ist hauptsächlich an HotBird 13° Ost gerichtet. Jetzt möchte ich o.g. Flachantenne mit Selfsat Rotor HH90 ergänzen.
Befor habe ich SelfSat H50D4 gekauft, habe ich verschiedene SAT-Flachantennen gehabt/getestet (besonders wichtig war für mich Hotbird 13° Ost sehr gut Empfang).

Ich habe bis H50D4 Kauf:
- Selfsat H21D4
- Selfsat H30D4
- Humax H40D (fast Baugleich mit Selfsat-Antennen)
- Humax H38D (fast Baugleich mit Selfsat-Antennen)
- Kathrein BAS65
- Telestar Digiflat 4 Quad Sat Flachantenne
- Selfsat H50M4
zu Hause getestet (mit SAT-Reciver: TechniSat DIGIT ISIO STC+).

Alle o.g. Flachantennen haben folgendes Problem: Bild- und Tonausfall bei starken Regen- und Gewitter, dichte Wasser-Tropfen auf den Antenneoberfläche, Artefaktebildung (mehr oder weniger bemerkbar; besonders stark bei HotBird 13° feststellbar, weniger bei Astra 19°, als Ergebniß: schwache Signalstärke- und Qualität durch auf TechniSat Reciver gemessen).

Besonders schwach war Selfsat H30D4, besondsers stark war Selfsat H21D4 (bei kleine Antennen).
Ich kann sagen, dass Selfsat H50D4 nach ersten Tests ungewöhnlich Empfangsstark war (liefert Signalstärke 96-100%, Signal-Qualität ab 8,5...9 bis11,5 dB abhängig ab HotBird 13° Programm-Transponder).

Als Vergleich bei Selfsat H21D4 durschnittliche Werte: Signalstärke 65-75%, Signal-Qualität ab 5,5 bis 7,5 dB abhängig ab HotBird 13° Programm-Transponder. Entsprechende Werte für Astra 19° Ost waren immer minimal besser. Aber das ist normale Erscheinung bei allen SAT-Flachantennen.
Kathrein BAS65 war vergleichbar mit SelfSat H21D4 (nur minimal besser, trotz großere Abmessungen 50 x 50 cm und Gewicht etwa 8 kG; einfach grosse Enttäuschung für mich).
Selfsat H21D4 hatte die beste Verarbeitungsqualität (Vergleich mit H30D4).

Selfsat H50M4 und H50D4 haben gleiche Abmessungen (50cm x 50 cm). H50M4 Empfangseigenschaften liegen nur (leider) auf Selfsat H21D4 Nievau (sehr schade). Bei Vergleich: H50D4 vs. H50M4, ist H50M4 empfangstechnisch deutlich viel schlechter (trotz gleiche Große). H50M4 Vorteil: wenn H50M4 ist an Astra 19° Ost gerichtet, ist automatisch auch auf HotBird 13° Ost gerichtet (leider kostet mehr vs. H50D4).

Ich kann klar sagen, dass H50D4 zur Zeit die beste SAT-Flachantenne für den HotBird 13° Ost ist, die ich getestet habe. Bis jetzt habe ich keine Bildausfälle bei Regen festgestellt (unabhängig ab empfangenen HotBird 13° Ost SAT-Programm; normal Regen). Leider ist H50D4 sehr deutlich schwerer (etwa 8 kG) vs. o.g. kleinere Flachantennen (genau so schwer, wie Kathrein BAS65).
Verarbeitung: gut (H21D4 Niveau erreicht leider nicht; sehr schade).
Empfangseigenschaften: sehr gut (eigentlich excellent vs. andere o.g. getestete SAT-Flachantennen).

H50D4 ist eigentlich die beste SAT-Flachantenne von Selfsat HxxDxx Reihe.

Tipp aus PRAXIS:
Jede Selfsat Flachantenne kann man auf dem Balkon mit einen 120 liter Müllbeutel abdecken. Damit kann man bei Regenfall sehr leicht, schnell und bequem Wassertropfen abschütteln.

Meine zusätzliche Bemerkungen:
1. Nur starker Regen, sehr dicke Gewitterwolken können dazu führen, dass H50D4 Meldung: "Kein Signal" auf den Bildschirm zeigt. Aber in diesen Fall bringt eine vergleichbare klassische 80 cm SAT-Antenne auch keinen Empfang aus HotBird 13° Ost (auch Meldung: "Kein Signal" auf den Bildschirm zeigt).
2. Für ca. 8 kG schwere H50D4 Flachantene sind original beigefügte Montageelemente leider zu schwach. Gelieferte für H50D4 Montageteile sind identisch mit leichten Selfsat Flachantennen H21x .... H3xx (ca. 4 kG). Deswegen gelieferten Antennengelenk soll noch mehr stabil sein (soll dickere Blech verwendet sein).

Ich habe den Antennengelenk von unten zusätzlich verstäkt und SAT-Koaxialkabel 140dB montiert (6-fach geschirmt).
DAS ERGEBNIS: Die Antenne war endlich mechanisch 100% stabil. Der Wind hat keinen Einfluss mehr auf: Signal- Stärke und -Qualität (Signal ist auch noch stärker als früher, muss man die Antennelage nicht mehr nachjustieren, gibt noch mehr Schlechtwetterreserven).
Selfsat H50D4 ist wirklich hervorragende SAT Flachantenne.
KuNiRider
Inventar
#5 erstellt: 29. Dez 2017, 19:48
Eine HD50 hat bei 12,7GHz einen Antennengewinn von nur 36,1dB
Eine 65cm Gibertini XP hat da schon 36,8dB, eine 75cm hat 38,2dB und die 85cm 39,2dB
Die 85 hat also satte 3dB mehr in der Qualitätsanzeige, was genau die Dämpfung eines starken Regens ist. Die Aussage, dass der genauso schnell ausfällt wie eine HD50 ist lächerlich!
Physik ist für alle und man kann nur die Energie aufnehmen, die dermSat in die Antenne strahlt und diese Menge ist numal ausschließlich von der Fläche der Antenne abhängig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Astra 23.5E Holländischen Sender
Tr@xx am 21.10.2016  –  Letzte Antwort am 26.10.2016  –  12 Beiträge
HD+ Astra 23.5E?
EAAUSEPA am 02.08.2016  –  Letzte Antwort am 03.08.2016  –  2 Beiträge
Probleme beim Empfang des Türksat 42.0E und anderenSatelliten
Tim9696 am 07.05.2016  –  Letzte Antwort am 29.12.2017  –  12 Beiträge
Astra & Hotbird; 2. Teilnehmer (Astra) kein Empfang
DeathStar6 am 29.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.07.2012  –  5 Beiträge
Astra kein Empfang mehr
wfmicha am 30.12.2018  –  Letzte Antwort am 31.12.2018  –  6 Beiträge
Satelliten-Empfang
asiengerd am 05.06.2010  –  Letzte Antwort am 06.06.2010  –  5 Beiträge
Kein Empfang ASTRA 19,2E
mordox am 21.04.2021  –  Letzte Antwort am 21.04.2021  –  7 Beiträge
Probleme beim empfang - urplötzlich - astra
Katsche74 am 07.06.2017  –  Letzte Antwort am 09.06.2017  –  4 Beiträge
Kein "UHD1 by Astra" Empfang
marantz am 17.11.2015  –  Letzte Antwort am 28.12.2018  –  14 Beiträge
kein Astra Empfang
skywalker27 am 18.09.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.903 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedRobaldo
  • Gesamtzahl an Themen1.527.011
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.054.724

Hersteller in diesem Thread Widget schließen