Mantelstrom , wo kommt der her ??

+A -A
Autor
Beitrag
schrauberbaer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jun 2005, 16:07
Hi,
nach der Verbannung meines Fernsehers mit HDD Rec vom EG in das Dachgeschoss habe ich ein schlechteres Bild, Streifen wandern. Der Pegel ist tiptop (ca. 65 dB), die Verdrahtung auch, alles erste Sahne und ganz neu. Kann mir vielleicht mal jemand erklaeren, wie der Mantelstrom zustande kommt, den ich da jetzt wohl filtern muss, damit das weggeht. Im Keller ist alles vorschriftsmässig auf einer Potentialausgleichsschiene geerdet, auch der Verstärker, der am Kabelübergabepunkt hängt.
Das Antennensignal wird nun ja durch den HDD Rec durchgeschleift. Zwischen der Schirmung des Antennenkabels und dem Gehäuse des Rec (aus Metall) liegt eine spürbare Spannung, wenn man beides anfasst, bitzelt es ein bisschen.

Woher kommt die ???

Gruesse und Danke

Schrauberbaer
mahri
Inventar
#2 erstellt: 16. Jun 2005, 17:15
KuNiRider
Inventar
#3 erstellt: 17. Jun 2005, 09:39
Normal kommt das durch Potenzialunterschiede bei langen Strecken oder verschiedenen 'Erden' und kommt meist nur zum Tragen wenn irgend ein Gerät, das mit dem Empfangsgerät zB über Chinch/Scart verbunden ist, mit einem Schutzkontaktstecker ausgerüstet ist. Die Potenzialunterschiede wirken sich nun im 50+100Hz Rhytmus als Ausgleichströme zwischen der Antennenleitung und dem Schutzkontakt aus. Außerdem wirkt das Ganze zusätzlich noch als große Spule die den 'Stromverbauch' vom ganzen Haus als Wechselfeld empfängt.
Abhilfe:
Das Strompotenzial muss mit 16² mit dem Antennenpotenzial verbunden werden.
Das 'Straßen'-Potenzial vom Erdkabel wird mit einem Galvanischen Trennglied (z.Bsp: Delta GTR 02) ausgesperrt, dies wird von vielen Kabelanbietern (z. Bsp. Kabel-BW) auch so vorgeschrieben. Der Hausübergabepunkt kommt dabei NICHT auf Potenzial, die Verbindungsleitung geht erst auf das Trennglied und dananch erst wird die Anlage auf Potenzial gelegt.
schrauberbaer
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Jun 2005, 09:57
Danke für die Nachricht.

Am Übergabepunkt habe ich es auch so in etwa gemacht. Der Kabelanschluss geht auf einen Hausanschlussverstärker, der trennt, und die Masse des Ausgangs von dem HAV liegt auf der Potentialausgleichsschiene im Haus.

Theoretisch koennte ich die Verbindung zwischen HAV und Potschiene auch lassen, dann hätte ich Ruhe, solange nur an einer Stelle im Haus Geräte angeschlossen sind.

Ich habe jetzt allerdings mit Erfolg etwas ganz anderes gemacht und damit eine mehr oder weniger sternförmige Erdung erreicht. Ich habe bei dem Antennenkabel, mit dem ich den Fernseher anschliesse, die Masseverbindung getrennt: ca 1 cm rausgeschnitten und mit Alufolie wieder umwickelt, so dass die Schirmung in Ordnung ist aber zwischen den beiden Enden des Antennenkabels keine leitende Verbindung existiert.

Letztlich macht ein Mantelstromfilter mit Kondensatoren in Masse und/oder Saftleitung auch nix anderes, hatte aber gerade nix greifbar.

Also, kann ich nur empfehlen, Bild ist wieder tipotopo , schoene Gruesse und ein schoenes Wochenende.

sb
KuNiRider
Inventar
#5 erstellt: 17. Jun 2005, 16:03

schrauberbaer schrieb:
Am Übergabepunkt habe ich es auch so in etwa gemacht. Der Kabelanschluss geht auf einen Hausanschlussverstärker, der trennt, und die Masse des Ausgangs von dem HAV liegt auf der Potentialausgleichsschiene im Haus.


Also einen HAV der ein galvanisches Trennglie eingebaut hat kenne ich nicht Eigentlich liegt immer die Masse der Ein- und Ausgangsbuchse gemeinsam auf dem Gehäuse, somitist die Eingangsbuchse auf Potential vom Haus gezwungen worden.

Wenn dein selbstgebauter Mantelstromfilter nicht zu Störungen führt hast du Glück, denn eigentlich nützt die Alufolie ohne Verbindung zum Geflecht nix. Bei Richtigen Trennglieder wird außerdem auch der Innenleiter unterbrochen.
Uwe_Mettmann
Inventar
#6 erstellt: 17. Jun 2005, 19:27

schrauberbaer schrieb:
Ich habe jetzt allerdings mit Erfolg etwas ganz anderes gemacht und damit eine mehr oder weniger sternförmige Erdung erreicht. Ich habe bei dem Antennenkabel, mit dem ich den Fernseher anschliesse, die Masseverbindung getrennt: ca 1 cm rausgeschnitten und mit Alufolie wieder umwickelt, so dass die Schirmung in Ordnung ist aber zwischen den beiden Enden des Antennenkabels keine leitende Verbindung existiert.

Hallo schrauberbaer,

das kann Ärger geben, denn, wie KuNiRider schon geschrieben hat, sendet das Kabel dann Störungen aus. Wenn Du Pech hast rückt die RegTP an und dann wird es teuer. Hierzu habe ich schon mal was im Forum geschrieben, also bitte suchen. Außerdem ist Dein Kabel damit auch empfindlich gegenüber Einstrahlungen, was sich dann durch Bildstörungen bemerkbar machen kann.


KuNiRider schrieb:
Bei Richtigen Trennglieder wird außerdem auch der Innenleiter unterbrochen.

Genau, zwar ist meist ein Trennkondensator auch im Empfänger des Fernsehers vorhanden. Dieser hat aber eventuell eine zu geringe Spannungsfestigkeit, weshalb er dann auch bei der Lösung mit dem getrennten Schirm gehimmelt werden könnte.

Also kaufe einfach für ein paar Euro einen Mantelstromfilter. Dieser darf nicht in der Kabelanlage zwischengeschaltet werden, sondern nur hinter der Antennendose (also zwischen Dose und Fernseher)

Viele Grüße

Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schwerlastflächenständer, aber wo?
MikeF am 15.05.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  12 Beiträge
Eine Sat-Anlage soll her .
Ikebellchen am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  9 Beiträge
Umzug - DVB-S muss her
Allgäuer am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 24.03.2007  –  4 Beiträge
Ne Sat Anlage muss her .
dtgr am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 27.10.2007  –  5 Beiträge
Kein Signal - aber wo ist der Fehler?
pittan am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 27.03.2013  –  7 Beiträge
Muß nun doch ein neuer Erder her?
ChrisBen am 17.03.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2012  –  6 Beiträge
Neues Antennenkabel muss her. Empfehlungen bitte.
Thrill am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  6 Beiträge
Signalstärke DVB-S springt hin und her
Dr.Oetker am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  7 Beiträge
Signalverstärker- Wohin kommt der?
DirkD am 02.07.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  4 Beiträge
Mast erden?Wo?
dennisb-nms am 15.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.970 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedRowii
  • Gesamtzahl an Themen1.527.143
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.056.945

Hersteller in diesem Thread Widget schließen